Arjen Robben

  • Sportbild:


    Zitat
    Die Verantwortlichen suchten Robben nach Abpfiff bei der Dopingkontrolle auf. Robben stellte klar: "Wenn Franck sich entschuldigt und der Verein das richtig bewertet, ist die Sache für mich vergessen."


    Ribery entschuldigt sich ("Ich habe ***** gebaut"), der Verein verhängt eine Geldstrafe in höhe von 50000 Euro für den Franzosen. Danach rief Robbens Vater, der den Profi berät, bei der Klubführung an und stellt klar: Robben ist weiterhin bereit, seinen Vertrag bis 2015 zu verlängern.

    4

  • @jarlaxle


    Das ganze um Robbens Spielweise wurde erst ein Thema, nachdem Bobitch nach dem Spiel gegen die Stutties munter drauf los polterte. War für die Medien ein gefundenes Fressen. DAVOR war hier aber auch rein gar nichts an seiner Spielweise oder ähnlichem zu lesen. Man hat allerdings irgendwas aus seinen Torjubeln rauslesen wollen, was nicht weniger behämmert ist. Ich gehe auch mal davon aus, dass es hier um Robbens "Fallsucht" geht. Wieso ist das dann bei Ribery kein Thema, denn dessen letzten beiden gelben Karten in der BuLi gabs für Schwalben. Dieses zweierlei Maß messen, regt doch so viele hier auf. Und sind wir mal ehrlich: Würde in den Medien nicht eine solche Hetze stattfinden, wäre es hier doch so still, wie im Bett des Papstes.....


    ::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::.


    durex , also erstens: Natürlich ist das Ganze hier hauptsächlich ein großes Thema, weil es auch in den Medien ein großes Thema ist, völlig klar. Und natürlich ist auch jeder in gewisser Weise von den Medien beeinflusst, wer etwas anderes behauptet, ist mE naiv!
    ABER: Das, was mich an Robben stört, hat mich schon immer an ihm gestört, nicht erst seit die Medien sich auf ihn einschießen. Sogar schon als er noch nicht bei Bayern spielte und wir diskutierten, wer denn sinnvoller für uns wäre: Robben oder Ribery.


    Es sind hauptsächlich 2 Dinge:
    Das, um was es hier in letzter Zeit hauptsächlich geht, ist sein Charakter. Nicht falsch verstehen, es geht mir dabei nicht um seinen Charakter als Mensch. Wie schon oft geschrieben, den maße ich mir nicht an zu beurteilen, da wir ein viel zu verzerrtes Bild der Spieler bekommen (nur über Dritte - sprich Medien) und es ist mir auch vollkommen egal. Das, was man so mitbekommt, scheint er ein richtig netter Kerl zu sein!


    Sondern um den Charakter als Spieler. Und den erachte ich eben als katastrophal.
    Robben ist ein Spieler, der permanent dazu bereit ist (und es ständig tut), seine Mitspieler lauthals zu kritisieren. Zu maulen, zu jammern, zu lamentieren bei jedem Ball, der nicht perfekt gespielt ist, bei jedem Ball, der nicht in seine Richtung geht, wenn er in aussichtsreicher Position ist und Robben ist als Spieler so arrogant, dass er der Meinung ist, immer in einer aussichtsreichen Position zu stehen.
    Umgekehrt ist er aber selbst nur dann bereit, den Ball abzuspielen, wenn eine eigene glorreiche Aktion vollkommen unmöglich ist.
    Wenn er abschließen kann, dann schließt er ab, vollkommen egal, wo Müller, Gomez und Co rumlaufen und ob sie vllt in deutlich aussichtsreicherer Position sind. Seine Rückwärtsbewegung ist auch nur in Ausnahmefällen in Ordnung.
    Im Endeffekt tritt er wie jemand auf, der sich einfach für 2-3 Klassen besser als andere hält, immer den Ball fordert und ihn umgekehrt nie abgibt und sich zu schade dafür ist, für die anderen zu rennen und zu kämpfen, dafür sind ja andere da.
    Dass sowas im Team nicht zwingend gut ankommt, sollte klar sein!


    Wenn er - wie in vGs 2 Rückrunden tatsächlich in Topform ist und er tatsächlich extrem wichtig für das Offensivspiel des FcB ist, dann erträgt man als Team solche Allüren sicherlich. Dann akzeptiert man auch, wenn er mal den Ball nicht abspielt, weil er eben oft genug auch durch seinen Eigensinn etwas Zählbares erreicht. Und wenn er lamentierend vorne stehenbleibt, anstatt hinten auszuhelfen.
    Aber wenn er wie aktuell nur ein eher unbedeutender Faktor im Erfolg ist, dann ist ein solcher Spieler für's Mannschaftsgefüge Gift!



    PS Die Fallerei ist für mich ein ganz anderes Thema. Mir geht diese Spielweise extrem auf den Zeiger, weil ich solche Spieler einfach nicht mag, die - wie Toni, Inzaghi, Jarolim, Marin oder Robben - bereit sind, beim kleinsten Kontakt zu fallen. Und daraus dann auch noch eine Riesenshow zu machen! Das sind nicht wirklich Schwalben, ist aber eben etwas, was mir als Fußballfan generell extrem gegen den Strich geht. Ribery ist da ein ganz anderer Spielertyp. Der steckt sowas idR locker weg, steckt es auch 10x oder 20x weg. Nur irgendwann - genau wie eben bei seinem Faustschlag - schaltet sich bei Ribery etwas aus. Und entweder langt er dann eben selbst zu, oder er wählt die andere - genauso unfaire - Variante und hebt ohne Kontakt ab.
    Beides schätze ich nicht wirklich. Ist aber aus meiner persönlichen Sicht weit weniger schlimm als ein Spieler, der bei JEDEM einzelnen Zweikampf immer bereit ist, den sterbenden Schwan zu mimen.
    Denn das eine ist eine Undiszipliniertheit, mit der ich - wenn sie nicht noch häufiger wird - leben kann. Das andere ist eine grundsätzliche Spielweise und zwar eine, die mich schon immer angekotzt hat, sinnbildlich dafür mein absoluter "Lieblingsspieler", der diesen Aspekt des Spiels perfektionierte: Fillipo Inzaghi!

    give a man fire, he'll be warm for a day
    set a man on fire, he'll be warm for the rest of his life

  • Das Thema nervt und sollte dringend bald endgültig geklärt werden.


    Entweder verlängert er, oder er geht!!!!


    Wir haben jetzt zwei Endspiele, vor allem das dahoam. Da ist keine Zeit für persönliche Spielchen. Robben sollte auch wissen, das er in anderen Vereinen auch nicht mit Samthandschuhen angefasst wird.

    0

  • So ist es. Die meisten Fans möchten doch trotz seines vielleicht etwas schwierigen Egos das er beim FCB vorzeitig seinen Vertrag verlängert und dann auch ohne störende Nebenthemen mithelfen kann für den FCB den großen Pokal zu gewinnen.


    Diese ganzen Medienberichte die Spekulationen auslösen, kann eine Person ganz einfach unterbinden, indem sie da möglichst rasch eine Unterschrift setzt wo sie doch sowieso unterschreibt...und die BLÖD hat ein Thema weniger und für die nötige Ruhe zur optimalen Vorbereitung auf das CL-Finale kann man so auch gut sorgen.

    „Let's Play A Game“

  • Sicher ist nie was, bis die Unterschrift drunter ist.


    Aber dieses KHR-Statement läßt mich gerade tief durchatmen...
    Ich hoffe, dass Robben noch sehr lange beim FCB spielt...

    0

  • gut das robben bleibt...auch wenn ich seine launigkeiten manchmal unerträglich finde, ist er doch ein absoluter weltklasse mann den wir gerade in den beiden finals brauchen werden...robben ist ein großer spieler und große spieler müssen wir halten...besonders wenn ich überlege welcher ersatz da durch die medien geschwappt ist...dieser belgier aus griechenland. DAS ist kein ersatz für einen robben!

    0

  • Ich glaub, Robben war schlicht und ergreifend in seinem Ego verletzt. Er und Robben sind ja zweifelsohne die beiden Mega Stars bei Bayern und dann wird Ribbery so gepudert und Robben gar kritisiert!
    Wie 2 Kinder, die um die Liebe der Mutter buhlen!


    Robben sieht ja relativ erwachsen aus, aber man vergisst immer, wie jung die eigentlich noch sind! Junge Twens, die noch viel lernen müssen!


    ;)

  • Der Robben soll einfach am 19. Mai 500% in die Waagschale werfen, alles andere ist jetzt im Moment erstmal s.cheissegal.


    Wenn er denn doch verlängert soll er doch bitte Anfang Juni eine richtig schwere Grippe kriegen, die ihn einen Monat ausser Gefecht setzt...

    Es gibt zuviel Leute, die sagen zu wenig - die reden einfach zuviel!


    Klaus Lage

  • "Das, was mich an Robben stört, hat mich schon immer an ihm gestört, nicht erst seit die Medien sich auf ihn einschießen. Sogar schon als er noch nicht bei Bayern spielte und wir diskutierten, wer denn sinnvoller für uns wäre: Robben oder Ribery."


    Mag sein, das kann ich nicht beurteilen. Aber darum gings mir auch nicht. Das war eher allgemein gehalten von mir


    "Sondern um den Charakter als Spieler. Und den erachte ich eben als katastrophal.
    Robben ist ein Spieler, der permanent dazu bereit ist (und es ständig tut), seine Mitspieler lauthals zu kritisieren. Zu maulen, zu jammern, zu lamentieren bei jedem Ball, der nicht perfekt gespielt ist, bei jedem Ball, der nicht in seine Richtung geht, wenn er in aussichtsreicher Position ist und Robben ist als Spieler so arrogant, dass er der Meinung ist, immer in einer aussichtsreichen Position zu stehen.
    Umgekehrt ist er aber selbst nur dann bereit, den Ball abzuspielen, wenn eine eigene glorreiche Aktion vollkommen unmöglich ist.
    Wenn er abschließen kann, dann schließt er ab, vollkommen egal, wo Müller, Gomez und Co rumlaufen und ob sie vllt in deutlich aussichtsreicherer Position sind. Seine Rückwärtsbewegung ist auch nur in Ausnahmefällen in Ordnung.
    Im Endeffekt tritt er wie jemand auf, der sich einfach für 2-3 Klassen besser als andere hält, immer den Ball fordert und ihn umgekehrt nie abgibt und sich zu schade dafür ist, für die anderen zu rennen und zu kämpfen, dafür sind ja andere da.
    Dass sowas im Team nicht zwingend gut ankommt, sollte klar sein!
    "

    Für meinen Geschmack übertreibst du hier wirklich zu sehr bzw. geht das zu sehr in eine Richtung. Du steckst ihn hier in eine Schubalde bzw betreibst zu viel Eigeninterpretation sämtlichen Verhaltens Robbens auf dem Platz. Natürlich ist er ein Spieler, wie Ribery oder andere auch, die eben von ihren Dribblings, sprich Einzelaktionen, leben, aber dabei wird mir zu sehr außer Acht gelassen, dass auch er selbst viele Torvorlagen herausspielt. Er hat in BL und CL in 31 Spielen 16 Tore und 11 Vorlagen gegeben. Ribery im Vergleich dazu in 43 Spielen 15 Tore und 23 Vorlagen. Bedenkt man nun, dass Robben mehr Stürmer bzw. Abschlussstärker als Ribery ist, sind das für beide ganz normale Werte! Hier kann ich wahrlich nicht erkennen, dass er immer nur selbst auf den Abschluss aus ist. Er sucht ihn häufig, das ist richtig, aber dann ist er in der Regel auch in guter Position!
    Ribery rennt sich auch häufig genug in 2,3 Gegenspielern fest und verliert den Ball, obwohl er den Ball hätte zum besser postierten Spieler hätte passen können.
    Genauso das lamentieren, da nehmen sich sicherlich beide auch nicht viel! Herausgepickt wird sich immer Robben.


    "PS Die Fallerei ist für mich ein ganz anderes Thema. Mir geht diese Spielweise extrem auf den Zeiger, weil ich solche Spieler einfach nicht mag, die - wie Toni, Inzaghi, Jarolim, Marin oder Robben - bereit sind, beim kleinsten Kontakt zu fallen. Und daraus dann auch noch eine Riesenshow zu machen! Das sind nicht wirklich Schwalben, ist aber eben etwas, was mir als Fußballfan generell extrem gegen den Strich geht. Ribery ist da ein ganz anderer Spielertyp. Der steckt sowas idR locker weg, steckt es auch 10x oder 20x weg. Nur irgendwann - genau wie eben bei seinem Faustschlag - schaltet sich bei Ribery etwas aus. Und entweder langt er dann eben selbst zu, oder er wählt die andere - genauso unfaire - Variante und hebt ohne Kontakt ab.
    Beides schätze ich nicht wirklich. Ist aber aus meiner persönlichen Sicht weit weniger schlimm als ein Spieler, der bei JEDEM einzelnen Zweikampf immer bereit ist, den sterbenden Schwan zu mimen.
    Denn das eine ist eine Undiszipliniertheit, mit der ich - wenn sie nicht noch häufiger wird - leben kann. Das andere ist eine grundsätzliche Spielweise und zwar eine, die mich schon immer angekotzt hat, sinnbildlich dafür mein absoluter "Lieblingsspieler", der diesen Aspekt des Spiels perfektionierte: Fillipo Inzaghi!


    Ich finde beides zum Kotzen. Ganz ehrlich. Diese dümmliche Aufmucken und vor dem Gegner aufspielen als wäre man Gott himself, finde ich genauso schlimm, wie diese Spieler, die beim kleinsten Kontakt fallen! Das eine, weil mir diese "Ghetto-Mentalität" einfach missfällt, das andere, weil es sich einfach nicht gehört.




    Zu guter letzt: Du gehst mMn bei Robben bei jeder Kleinigkeit viel zu hart ins Gericht, siehst aber bei Ribery beispielsweise bei ähnlichen Sachen eher mal darüber hinweg! Ich bin der Meinung, sie sind beides Diven, auf ihre Art und weiße und ich finde es nachwievor selbstredend, dass Robben für eine Tat angeprangert wird, obwohl der Ausgangspunkt Ribery war, der sich einer Anweisung des Trainers widersetzen wollte und unbedingt selbst schießen wollte. Ich wette, wäre es anders gewesen, Robben wäre hier fast gesteinigt worden.

    Oh Well. Whatever. Nevermind.

  • Der Unterschied ist dass Ribery beim FC Bayern neben Olic und Butt nunmal DER Publikumsliebling ist und Robben eben nicht. Das ist eine Tatsache, für die es mehrere Gründe geben kann aber es ist so.


    Sympathien kann man nicht erzwingen, bzw ist es nur menschlich (aber eben nicht unbedingt fair) Spieler demenstprechend zu beurteilen.

    Es gibt zuviel Leute, die sagen zu wenig - die reden einfach zuviel!


    Klaus Lage

  • sportlich ist er - in guter Form- nicht zu ersetzen für uns. Ganz einfach. Dieses "verkaufen, dann läuft mehr übers Team etc etc" halte ich für völlig realitätsfremd. Mehr übers Team läuft nur, wenn mehr Spieler sehr hoher Qualität miteinander spielen. Barcelona ist ja zb nicht deshalb das Mass der Dinge, weil da 11 gute Spieler miteinander harmonieren, sondern weil da mehrere sehr gute, mehrere Weltklassespieler plus 1 Messi miteinander harmonieren. An guten Tagen jedenfalls...


    annähernd vergleichbare spielerische Klasse, Technik und Geschwindigkeit wie bei Robben müßte man erst mal finden und zu uns locken können..wenn man sie aber schon hat, wäre es eher ungeschickt, sie ziehen zu lassen...



    persönlich muß er sich definitiv ein bißchen lockerer machen, keine Frage. Wenn Ribery - was ich annehme - sich ernsthaft entschuldigt hat und vom Verein sanktioniert wurde, ist es gut damit. Das muß ja nicht alles an die Öfftlkeit. An eine große öfftl. Entschuldigung Robbens für seine Watschn gegen Müller kannn ich mich nämlich auch nicht erinnern...


    Auch sollte er sich mal erinnern, ob es ein einziges Wort der Kritik aus dem Verein an ihm gab, dass er trotz seiner heftigen Vorbereitungsverletzung die WM gespielt hat...gab es nicht...hätte es aber wohl geben können...



    alles in allem: ich denke , er wird bleiben und das wäre sehr gut so. Aber zum Deppen muß man sich auch nicht machen, wenn er weg will.....

    0

  • Ich finde beides zum Kotzen


    :::::::::::::::::::::::::::


    Siehst du und genau daher kommt diese unterschiedliche Wahrnehmung.
    Daher findest du, dass ich bei Ribery zu nachsichtig, bzw. bei Robben im Vergleich zu hart bin.


    Für mich ist eben das, was Ribery macht, in gewisser Weise nachvollziehbar und dadurch auch bis zu einem gewissen Grad entschuldbar. Wenn man in einem Spiel 751 Mal in die Hacken gesemmelt bekommt, dann habe ich dafür eben ein gewisses Verständnis, wenn dann irgendwann mal selbst der Schlappen so richtig drübergehalten wird.
    Für solche Mimosen wie Robben hatte ich noch nie Verständnis. Selbst auch gerne mal ordentlich den Fuß drüberhalten, aber beim kleinsten Kontakt einen dreifachen Doppelaxl ;-) zeigen.


    Heißt aber nicht, dass ich Robbens sportlichen Wert dadurch infrage stelle. Wenn er bleibt, wird er weiterhin ein wichtiger Bestandteil der Bayernoffensive sein und in Topform mit Ribery gemeinsam gegnerische Abwehrreihen aufmischen. Inzaghi hat uns ja auch regelmäßig Tore eingeschenkt, Luca Toni 'ne ganze Menge für uns gemacht und in seiner guten Zeit war selbst Jarolim ein wichtiger Faktor für den HSV.#

    give a man fire, he'll be warm for a day
    set a man on fire, he'll be warm for the rest of his life

  • die Standing Ovations Anfang November waren einmalig...was ist danach passiert?


    Elfer Dormund, nicht gleich Top Leistung nach Verletzung, Kritik an Heynckes, Faustschlag von Ribery, Verzögerung Vertragsverlängerung

    0

  • Für mich ist eben das, was Ribery macht, in gewisser Weise nachvollziehbar und dadurch auch bis zu einem gewissen Grad entschuldbar. Wenn man in einem Spiel 751 Mal in die Hacken gesemmelt bekommt, dann habe ich dafür eben ein gewisses Verständnis, wenn dann irgendwann mal selbst der Schlappen so richtig drübergehalten wird.
    Für solche Mimosen wie Robben hatte ich noch nie Verständnis. Selbst auch gerne mal ordentlich den Fuß drüberhalten, aber beim kleinsten Kontakt einen dreifachen Doppelaxl zeigen
    -----------------------------
    :D:D


    Bei gleichem Sachverhalt ist Ribéry also Opfer und Robben Täter. Erstaunlich...