Arjen Robben

  • Was manche hier schreiben, verwirrt mich ehrlich gesagt, sollte Robben den Elfmeter schiessen oder nicht? Bleiben wir einmal bei den Fakten: Gegen Dortmund kläglich verschossen, gegen Real im Halbfinale KNAPP verwandelt, um dann wiederum im entscheidenden Elfmeterschiessen gegen Casillas nicht anzutreten mit der Begründung, dass Casillas Ihn sehr gut aus ehemaligen Real Zeiten als Schütze kennt.


    Da stelle ich mir erst einmal die Frage, wieso tritt er dann überhaupt den Elfmeter zum 2:1? Das hätte bereits in die Hose gehen können. Diesmal im Finale dasselbe in Grün, wieder WILL Robben schiessen und als "Matchwinner" glorifizert werden" und verweigert sich später dann beim Elfmeterschiessen?? Da Czech Ihn sicherlich nicht mehr sehr gut aus Chelsea Zeiten kennt, deswegen schiesst er den Elfmeter??? Das hat in meinen Augen was von Rosinen rauspicken zu tun. Quasi die unangenehmen Dinge lasse ich gerne die anderen machen, aber Freistösse und Elfmeter und andere Dinge wo ich glänzen kann, die sind für mich bestimmt...ehrlich gesagt, kann ich seit heute verstehen, warum Ribbery ausgerastet ist. Die ganze Arbeit einer Saison, wird von einem selbstverliebten Selbstdarsteller zunichte gemacht. ich glaube als Spieler wäre ich gestern ausgerastet.

    0

  • man weiß ja noch nicht , ob überhaupt ein anderer schiessen wollte...vielleicht musste Robben schiessen , weil kein anderer wollte !!Habe nicht gesehen , das sie SchnickSchnackSchnuck gespielt haben , um so den Schützen auszuwählen.Ich gehe mal davon aus , das Robben schiessen musste ,egal ob er wollte oder nicht , da hatte keiner die Eier gehabt sich den Ball zu schnappen und das Ding einzunetzen.Da trauer ich immer noch einen Effe hinterher..der hätte sich den Ball geholt und eiskalt versenkt

    0

  • Eigentlich hätte Lahm, Schweini oder Gomez schießen sollen, in der Rückschau das Robben zuletzt beim Elfer nicht so erfolgreich war und der Chech den Robben und seine bevorzugte Elferecke sicher noch gut kannte.
    Ich vermute aber mal ALLE anderen waren in diesem Falle für sich ganz froh das Robben sich sich gleich den Ball schnappte...wer Schweini hinten bei Neuer gesehen hatte, (er konnte beim ausführen noch nichtmals hinschauen), konnte sich denken das Schweini Gestern kein geeigneter Kandidat für einen Elfer war...leider wurde das später noch tragisch bestätigt.


    Robben hat aber leider wieder so schlecht geschossen wie gegen den BVB, er kann das sehr viel besser, aber er hatte wenigstens den Mut und darum verdient er auch keinen Vorwurf das er den Sieg verschenkt hat...das ganze Team hat gestern ein sehr gutes Spiel abgeliefert und war haushoch überlegen...ist aber leider aus eigener Dummheit gescheitert.

    „Let's Play A Game“

  • weiß nur nicht ob man alles mit >mut< rechtfertigen kann, man sieht schon als er sich den ball auf den punkt hinlegt, das dieser wieder vom punkt sich wegbewegt (dieser wird meistens von profis dann korrigiert) sogar da war er schon schlampig, das er dann umso schlampiger schießt bestätigt so einbisschen diese "alles scheissegal" haltung. er ist einfach zu ausrechenbar geworden und leider nicht flexibel genug um dem team in entscheidenden spielen weiterzuhelfen

    0

  • Hätte er Mut gehabt, wäre er beim Elfmeterschiessen wieder angetreten, um seinen Fehler auszubügeln, aber da durften Neuer, Olic und Schweini ran.

    0

  • ja, habe ich mir auch gedacht. Aber wenn man unmittelbar vorher gescheitert ist, dann sind halt auch mal die anderen 10 Kollegen aus dem Team in der Pflicht. Aber ich vermutete ja schon, viele von denen die ansonsten dem Robben mal derartige Aktionen als Ego vorhalten, waren gestern sicher sehr sehr froh das sich Robben gleich den Ball schnappte. Und ich glaube du kannst dir sicher denken wie krasser heute noch die Diskussionen um Robben wären, wenn er nochmal angetreten und wieder gescheitert wäre und nicht der Schweini.


    Der Fehler wurde vor dem Spiel gemacht, der Trainer hätte eindeutig bestimmen müssen das Robben auch im Hinblick darauf das der Chech ihn gut kennt während des Spiel keinen Elfer schießt und man hätte das tun sollen was man vermutlich nicht so intensiv getan hat, nämlich Elmeterschießen trainieren. Das garantiert zwar keine guten Nerven wenn es dann soweit ist, aber etwas Routine.


    Das einzige was ich Robben vorhalte ist das er unmittelbar nach dem verschossenen Elfer bei einer sehr guten Chance einfach seine besser postierten Mitspieler nicht sehen wollte und selber mit Gewalt auf das Tor schoss um wohl sein "Versagen" auszugleichen...da hat er für mich etwas versagt.

    „Let's Play A Game“

  • Ich finde es unglaublich das man jetzt versucht wieder Stimmung gegen Ihn zu machen.
    Seit seinem Transfer sind wir eigentlich wieder in der Lage auch international anzugreifen. Wer hat uns 2010 zur Meisterschaft und DFB-Pokal geführt. Wer war es der viele Spiele in der Champions League entschieden hat ?


    Zudem muss man sagen das er den Mut hat und die Verantwortung zu übernehmen. Wo waren denn gestern Kroos oder andere beim 11m Schiessen ? Da schiessen dann Manuel und Ivica.


    Arjen spielt das was er kann und ist nicht verantwortlich dafür das wir im ZMF nicht schnell umschalten und bisher keinen kreativen Mann wie Sneijder gekauft haben.

    0

  • Ich will keine Stimmung gegen ihn machen, habe ihn für die Elfer zuvor verteidigt.
    Ich denke aber, dass er den Elfer nicht hätte nehme dürfen. Bin mir auch sicher, dass Gomez den getreten hätte.
    Czech kennt ihn doch genau wie Casillas. Und der Elfer war so schlecht, dass da jemand ordentlich Schiss in der Hose hatte. Also warum kann man das nicht eingestehen und einfach Abstand nehmen?
    Nach der Saison sollte aber klar sein, dass Robben nicht mehr der Elferschütze Nr.1 ist. So viele wichtige Elfer verschiessen andere in ihrer ganzen Karriere nicht. Er hat zwei in einer Saison kläglich verballert. Daher muss es einen neuen Elferschützen geben.


    Ach ja....ich frage mich bei den Elfern von Robben immer, ob er den Keeper ausguckt oder einfach nur schiesst. Im Pokal hat er Weidenfeller ausgeguckt. Sonst ballert er einfach nur flach in die Ecke. Das klappt bei ihm aber nicht unter Druck. Da kriegt er den Ball nicht in die Ecke.

    0

  • konnte sich kein einziges Mal entscheidend durchsetzen und verschießt dann auch noch den siegbringenden Elfer.


    Große Spieler entscheiden große Spiele.


    Weniger große so wie Robben verlieren sie.

    0

  • Das war für mich auch immer der Unterschied zwischen Effe und Scholl.
    Scholl ist der nette Spielerytp, Effe das Tier. Der Spielertyp, den viele nicht mehr beim FCB sehen wollen. Dafür viel mehr Scholls. Aber ein Scholl versagt eben im CL-Finale. Effe tritt 2x an.
    Große Spieler entscheiden große Spiele.

    0

  • Der Fehler wurde vor dem Spiel gemacht, der Trainer hätte eindeutig bestimmen müssen das Robben auch im Hinblick darauf das der Chech ihn gut kennt während des Spiel keinen Elfer schießt


    ::::::::::::::::::::::::::::::::::::
    Sehe ich anders! Robben hat sicherlich seine Schwächen, fehlendes Selbstvertrauen ist keine davon.
    Und er ist nunmal unser an sich bester 11er-Schütze mit BS. Gomez ist kein wirklich guter Schütze, dafür fehlt ihm die Schusstechnik, Lahm und Kroos hatten den letzten wichtigen jeweils verschossen.


    Da ist es mE einfach logisch, Robben weiterhin als 11er-Schützen zu belassen, zumal er eben den letzten wichtigen verwandelte.

    give a man fire, he'll be warm for a day
    set a man on fire, he'll be warm for the rest of his life

  • Gomez ist kein wirklich guter Schütze, dafür fehlt ihm die Schusstechnik


    Wenn ich mich jetzt mal an die letzten Elfmeter erinnere, Gladbach, Dortmund, Madrid und dann Gestern...dann hat der Schütze mit der schlechteren Schusstechnik immer getroffen....merkst du etwas?....;-)
    Nicht immer entscheidet die Technik...meistens ist es der Kopf....

    „Let's Play A Game“

  • Ich glaube, es ist eine Mischung aus Beidem.
    Und Robben hat doch genau das, was du mit "kopf" beschreibst, dieses absolute Selbstvertrauen, das man auch als Arroganz bezeichnen kann.


    Und dann entscheidet eben mE die Schusstechnik über den "besseren" Schützen. Dass das aber nicht heißt, dass immer die SPieler mit der besten Schusstechnik auch treffen, das ist doch selbstverständlich.

    give a man fire, he'll be warm for a day
    set a man on fire, he'll be warm for the rest of his life

  • Und Robben hat doch genau das, was du mit "kopf" beschreibst,
    ja das hat er, konnte es aber leider in den letzten Spielen nicht umsetzen so wie man es von ihm erwartet oder er von sich selbst, das er trotzdem nicht kneift ehr ihn, ist aber nicht immer vernünftig.
    Zumal dann nicht wenn noch dazu kommt das er auf einen ehemaligen Kollegen als Torwart trifft der zudem von der Klasse her auch kein Unbekannter ist und der den Arjen und seine Schusstechnik sicher noch sehr gut kennt.
    Das sind schon mal Gründe die man im wichtigsten Spiel des Vereines durchaus schon mal berücksichtigen könnte.


    Und dann entscheidet eben mE die Schusstechnik über den "besseren" Schützen.


    Cech sagte auch, je länger ein Spiel dauert und die Kräfte schwinden, desto weniger entscheiden sich die Spieler beim Elfer schießen für die Technik...da ist was dran...

    „Let's Play A Game“

  • schießt robben den elfmeter, ist es gut, oder halt nicht gut.


    schießt er den elfmeter nicht, ist es gut, oder halt nicht gut.


    da viele robben sowieso gefressen haben, wird ihm halt vieles negativ ausgelegt...


    da kann er machen was er will, außer treffen halt, aber dann wird er von einigen immer noch kritisiert... =)

    0

  • Leider sind die Elfmeter von Robben mittlerweile genauso ausrechenbar wie sein Spiel. So gut wie jeden schiesst er von sich aus gesehen unten rechts, und wenn der dann nicht präzise neben den Pfosten einschlägt, kommt der Keeper eben ran.

    0

  • Deshalb hab ich auch geschrieben "so gut wie jeden "...dass er vereinzelt mal woanders hinschiesst, mag sein, aber sein Lieblingseck ist unten rechts ...und darauf kann sich der TW einstellen

    0