Arjen Robben

  • nach so einem spielverlauf ist das elferknallen ohnehin nicht das riesige thema...
    es ist ein teil davon, aber eben nicht der ursprung...
    den muss man schon im spiel selbst suchen, wenn man mal wieder nicht in der lage ist, gegen einen defensiven gegner, der nichtmal in der eigenen hälfte in die zweikämpfe ging, um unser spiel zu unterbinden, eine reihe an toren erzielt...


    die statistiken will ich hier gar nicht mehr reinsetzen... die sind wahrlich selbstredend und bestätigen nur das unglaubliche unvermögen im abschluss...


    wer aber dennoch etwas schmunzeln möchte, um seinen persönlichen frust etwas erträglicher zu gestalten, dem empfehle ich dieses artikel:



    Chelseas Fußball ist wie Sex im Dunkeln


    http://www.welt.de/print/die_w…t-wie-Sex-im-Dunkeln.html

    -> Becks84 ( TM ) - USER, BAYER, LEGENDE! <-

  • ich seh das auch so, das Problem bei diesem Spiel war doch nicht das Elfmeterschiessen!
    Sowas kann immer mal in die Hose gehen. das ist schon anderen passiert.
    Das Problem liegt doch darin das wir fast 90 Minuten das Spiel gemacht haben und mit Ach und Krach ein lausiges Tor erziehlt haben obwohl wir meisten unbedrängt bis zum gegnerischen Sechzehner durchmaschieren konnten.
    Hätten wir denen in der regulären Spielzeit noch ein zweites Tor verpasst dann wäre es vorbei gewesen!
    Aber das haben wir ja mal wieder nicht hin bekommen und das nicht das erste mal in dieser Saison.
    Und dann kann man auch nicht immerzu von Pech reden sondern es ist doch Unvermögen wenn man 35 oder mehr Torschüsse hat und nur eins reinmacht.

    0

  • Das größte Problem ist ja das wir keine Führungspersönlichkeit haben in unserer Mannschaft. Schweinsteiger vielleicht noch am ehesten aber der war so fertig in der Verlängerung der konnte einfach nicht mehr. Ich bin mir sicher das wir mit einem Van Bommel das Spiel gewonnen hätten...nicht weil er guten Fußball spielt sondern weil er nie den Robben hätte schießen lassen. Es hat sich doch außer Robben niemand getraut den Elfer zu schießen. Wenn Gomez verschossen hätte würden alle sagen wieso schießt Robben den nicht. Wir brauchen jemanden auf dem Feld der das Regelt. Auch beim Elferschießen hatten alle Angst. Des spiel war da eigentlich schon verloren wenn man ohne glauben ins Elferschießen geht. Wir brauch eine Art Vaterfigur auf dem Feld wie es Kahn Effenberg und Van BOmmel waren. Leider weiß ich im Moment nicht woher die kommen soll...Schweinsteiger ist leider noch nicht soweit...noch nicht...

    0

  • dieses ewige auf robben rumtrampeln, geht mir auf den zeiger. jedesmal wenn wir verlieren o. schlecht spielen, ist robben einer der hauptschuldigen.
    wir haben das spiel nicht wegen seines elfmeters verloren, sondern weil wir nicht in der lage waren, in der regulären spielzeit, mind. 2 tore zu schießen.
    allein gomez muß in der ersten halbzeit, eigentlich die zeichen schon auf sieg stellen, doch was macht der, der ballert aus ca. 11 metern den ball in die zuschauerränge. darüber kann man sich auchmal aufregen, u. nicht immer nur um vergebene möglichkeiten eines robben.


    auch in der verlängerung hatten wir außer dem elfmeter, durchaus noch weitere möglichkeiten das spiel für uns zu entscheiden. olic z.b. hatte eine rießen möglichkeit, auch darüber kann man sich ärgern. von seinem schwachen elfmeter redet hier auch keiner. wie kann ich einen elfmeter halbhoch schießen, da freut sich jeder keeper wenn so ein ball auf sein tor kommt.


    also laßt den robben endlich mal in ruhe u. zur ruhe kommen. man hat die ganzen monate mMn gemerkt, das an ihm die ganze diskussion um ihn, nicht spurlos vorbeigegangen ist. er hat bei weitem nicht mehr soviele spurts u. sprints getätigt wie vorher, auch die eins zu eins situationen hat er nicht mehr unbedingt gesucht, weil ja diese ego debatte, so hochgespielt wurde.


    anstatt ihn zu stärken, hat man auf ihn drauf gehauen.
    ich hoffe einfach, das er die zeit, bis er wieder in münchen ist, nutzt um wieder der alte robben zu werden, mit all seinem egoismus, denn da war er für uns so wertvoll u. hat tore am fließband geschossen u. auch vorbereitet. dem jungen fehlt ganz klar das selbstvertrauen. hätte er diese monate nicht mitmachen müssen, bin ich überzeugt davon, hätte er in dortmund als auch gegen chelsea getroffen.

    0

  • fakt ist leider, dass er uns mal wieder das spiel verloren hat. er ist nicht mehr der spieler vor zwei jahren. unser spiel ist zu einfach und durchschaubar mit ihm. wir brauchen andere impulse.

    0

  • Selbstverständlich hat nicht Robben allein das Spiel durch seinen verschossenen Elfmeter verloren.


    Allerdings sollte sich ein Trainer sehr gut überlegen, ob dieser Robben auch noch den 14. Eckball in Folge von rechts vor den kurzen Pfosten löffeln darf, wo 2 C-Jugendliche mit Gardemaß 1,50 Meter diese "Flänkchen" jeweils locker klären würden. Das war ganz arm. Von Robben und von Heynckes.


    Zum Trost für die Robben-Jünger sei angemerkt, daß die Ecken von links von dem anderen Gernegroß genauso erbärmlich waren.


    Solange es keine besseren Spieler für solche simplen Standards gibt, schlage ich vor, in Zukunft alle Eckbälle kurz zu spielen.


    Und eines noch:


    Hört bitte endlich auf, Robben und Ribéry als Weltklassespieler zu bezeichnen. Weltklasse ist bei denen nur noch das Gehalt, das sie vom FCB pünktlich auf's Konto überwiesen bekommen.

    Wenn mir Likes wichtig wären, wüsste ich, was zu tun ist.

  • Man da fand ich ihn mal gut als Kritiker von ihm und dann macht er es durch den Elfer wieder kaputt!! Kann jedem passieren, aber nächste Saison sollte auch er mal öfter auf der Bank hocken, nicht nur Müller. Zusem sollte er sich mal vornehmen seinen rechten Fuß zu arbeiten sowie an einer variableren Spielweise

    0

  • Ich habe mich ja beklagt, dass sich bei unseren Spielern so viele weggeduckt haben, als sie gebraucht wurden, aber wenn man sieht, wie ein Robben wegen eines verschossenen Elfers von den eigenen Fans angeschissen wird, habe ich dann doch schon wieder Verständnis für die Angst.


    Ich danke Robben, dass er wieder die Verantwortung übernommen hat. Das es schief ging, ist bitter, aber es schmerzt wohl niemanden mehr als ihn selbst.

    "Eines Tages werden wir alle sterben, Snoopy."

    "Stimmt. Aber an allen anderen Tagen nicht."



  • Er stellt sich definitiv. ... mein Zwiespalt ist aber .. stellt er sich um einfach nur der Held zu sein auf Teufel komm raus oder stellt er sich um der Mannschaft und den Erfolg halber ?!


    Will da nicht zu viel rein interpretieren aber bei Ihm ist eben ein heißes Eisen !!

    0

  • also entschuldige mal, die klarste aller torchancen ist nun mal den ruhenden ball aus 11 metern aufs tor schiessen zu dürfen. und bei möchtegernsuperstaralleinikovrobben kommt nun mal hinzu, dass er sich besser vorkommt, als seine mannschaftskollegen. das zeigte sich in seinem egoverhalten nach der verletzungspause als er sich nach einem elfmeter auf richtung haupttribüne machte, und einen torjubel hinlegte, als hätte er einen elfer im cl finale verwandelt. es folgten unverständnis dass der gnädige herr auf der bank platz nehmen musste, es mündete darin, dass gerade herr superstar robben wieder mal konkret auf seine wechselwilligkeit hinweisen musste, als es nicht lief, wozu er aber durch seine schlechten leistungen massgeblich beitrug. im übrigen ging die ganz kacke los mit den vielen punktverlusten, als herr robben im herbst wieder mitspielte, das wollen einige nicht hören ist aber leider so. bis dahin funktionierte die mannschaft auch als solches gut. gegen den bvb hat er schon bewiesen, dass weltklasserobben halt nur noch kreisklasserobben ist, er hat maßgeblichen anteil daran, dass dieses spiel verloren wurde und damit die meisterschaft endgültig ausser reichweite war. das er hin und wieder mal ein törchen macht darf man bei seinem gehalt durchaus erwarten ohne dass das rechtfertigt, dass er als möchtegernweltklassemann zwei derart entscheidende elfmeter vergurkt. dass er sich in den zwei jahren bei uns nicht weiterentwickelt hat und immer nur noch seinen einzigen trick präsentiert, den inzwischen der z-jugendliche kennt, zeigt zudem, wie sehr er sich selbst überschätzt und glaubt, dass er damit noch viel erfolg haben wird. in der bl und der cl hat er dieses jahr diese szene gefühlte 500mal gezeigt, über das ergebnis kann man nur lachen, besonders wenn man abwehrspieler einer gegnerischen mannschaft ist. für mich hat er in dieser mannschaft nichts mehr zu suchen, nicht nur weil er spielerisch einfach limitiert und zudem verletzungsanfällig ist, sondern weil er auch kein team-player ist. eine mannschaft kann es sich heutzutage nicht mehr leisten, einen so egoistischen stinkstiefel wie robben im team zu haben. seine vermeintliche klasse war diese saison gefühlte null mal zu erkennen, und selbst wenn er weltklasse wäre, dann muss man sich fragen, ob ich einen spieler wie ihn der nur unruhe ins team bringt in der mannschaft haben muss. warum man seinen vertrag verlängert hat weiss der teufel, es war wohl die gleiche hoffnung wie bei vG, man glaubte er ändert sich nochmal. das ergebnis bei tulpe ist bekannt, bei robben ist es auch bekannt, nur will´s keiner wahr haben.

    0

  • Ich frage mich nur, warum grade ihm immer unterstellt wird, er nimmt einen Elfer, um selbst zu glänzen. Letztlich wirst Du mit verwandeltem Elfer auch kein Held für die Ewigkeit, aber wenn Du verschiesst, bleibst Du der Depp.


    Wenn man dann noch sieht, dass ja offenbar alle seine Kollegen zum Helden werden wollten, kann ich sowas gar nicht mehr nachvollziehen - oder meinst Du, die wollten ihm die Bühne überlassen, weil der Egomane das braucht?

    "Eines Tages werden wir alle sterben, Snoopy."

    "Stimmt. Aber an allen anderen Tagen nicht."



  • Dieser gemeine Arjen Robben. Wie kann der sich nur soviel rausnehmen. Spaß beiseite.


    Arjen Robben ist einer der besten Spieler in Europa. Wir als Bayern München können froh sein, so einen Spieler in unseren Reihen zuhaben. Deshalb wurde sein Vertrag wohl auch verlängert. Genauso wie die Verträge von Lahm, Schweinsteiger, Ribery und Gomez vorher.


    Das CL Finale wurde verloren, weil die gesamte Mannschaft es nicht geschafft hat, das 1:0 über die reguläre Zeit zu bringen. Nicht weil Arjen Robben einen Elfer verschossen hast und nur seinen einen Trick gemacht hat.

    0

  • wenn du meine beitrag liest, dann stellst du fest, dass es nicht nur um´s finale geht. und selbst wenn´s nur um´s finale geht, als es drauf ankam hat er (wieder mal) versagt. und das war ebenso wie im dortmundspiel in einem sehr sehr entscheidenden moment. und ausser seinem einzigen trick kam ja nichts von ihm (entschuldige, die grottigen ecken muss ich nicht erwähnen) desweiteren ging´s mir um das thema robben und mannschaft, auch da ist er überflüssig, weil ausser unruhe von ihm nichts kommt.

    0