Arjen Robben

  • es stimmt doch generell nicht in der mannschaft, es aber allein an robben festzumachen....
    dann solltest du aber auch wissen, dass der sonderstatus den ein ribery hat, auch nicht gern gesehen wird

    0

  • wie schon geschrieben wurde ist das Verhalten dieser Idioten megapeinlich!!!!
    Habe eigentlich erwartet das auf der HP ein Brief (Pressemitteilung) vom FC Bayern erscheint mit einer Distanzierung von dem Verhalten dieser Schwachköpfe.Allerdings ist die Kehrseite eben dass sie dann das ereicht haben was sie wollten nämlich.... Beachtung.Meine Idee wäre das sich z.B. die 8-10 größten Fan-Clubs des FC Bayern solidarisch mit einem offenen Brief aufmerksam machen dass sie solche Aktionen verurteilen.Für mich kommt das Verhalten denen gleich die Gewaltbereitschaft,Rasismus und Pyrotechnik als Tagesordnung in den Stadien ansehen.....

    0

  • nein, das sollte der verein nicht machen. dass sie sich von solchen leuten distanzieren, ist doch wohl ohnehin klar und ich denke, dass man nicht jedesmal, wenn eine handvoll idioten etwas dummes tun, eine presseerklärung dazu veröffentlichen muss

    „Probleme sind wie Brüste. Wenn du sie anfasst, machen sie am meisten Spaß!“

  • den haben sie sich aber mit entsprechender Leistung auch verdient....war auch zu den glorreichen Effenberg-Zeiten so....bei jedem anderen Top-Club ebenso


    was bei uns fehlt sind klare Hierarchien und Strukturen in der Mannschaft....diese Saison hat mir wieder einmal deutlich gezeigt dass weder Lahm noch Schweinsteiger die Typen sind um eine - diese Mannschaft zu führen....aber andere drängen sich leider auch nicht dazu auf.....


    dem Einzigen dem ich das aktuell noch zutrauen würde wäre Ribery....später vielleicht Müller oder Badstuber wenn ihre Entwicklung weiterhin positiv verläuft

    0

  • Fußball
    23.05.2012 Fans entschuldigen sich bei Robben Der FC Bayern hat auf die Pfiffe gegen Arjen Robben im Wiedergutmachungsspiel gegen die Niederlande reagiert. In einer Pressemitteilung übermittelte der deutsche Rekordmeister die Entschuldigung seiner Anhänger.
    "Wir haben heute Morgen viele Reaktionen unserer Fans erhalten, die sich im Namen derjenigen, die gepfiffen haben, bei Arjen Robben dafür entschuldigen", erklärte der Vorstandsvorsitzende der Münchner, Karl-Heinz Rummenigge.
    "Einige Fans waren offensichtlich enttäuscht, dass Arjen drei Tage nach dem verlorenen Champions League-Finale nicht auch im Trikot des FC Bayern, sondern nur für die holländische Nationalelf gespielt hat", so Rummenigge weiter.
    "Dies gibt jedoch niemand das Recht, unseren Spieler auszupfeifen. Arjen Robben ist wie alle anderen Spieler, Fans und Freunde des FC Bayern über die unglückliche und unverdiente Niederlage im Elfmeterschießen des Champions League-Finales gegen Chelsea enttäuscht und tief getroffen. Aber Stil des FC Bayern und seiner Fans ist es, demjenigen, der am Boden liegt, die Hand zu reichen und zu helfen. Genau so, wie es der Großteil der 33.000 Zuschauer am Dienstagabend mit aufmunternden Sprechchören für Arjen Robben getan hat."

    Herr gib mia die Gelassenheit Dinge zu ertragen die ich nicht ändern kann :thumbup:

  • Manchmal muss man sich wirklich schämen ein Bayernfan zu sein! Wie hohl in der Birne muss man sein und Arjen Robben auszupfeifen. Er hat zwar in dieser Saison so einige wichtige Dinger vermasselt, aber ohne ihn wären wir in den letzten Jahren gar nie so weit gekommen.
    Und warum man gerade ihn auszpfeift? Er hatte weningsten mumm den Elfer zuschiessen im gegensatz zu anderen Spielern beim Elfmeterschiessen. Da hätte man auch andere auspfeifen müssen, Gomez weil er kein Tor macht, Neuer weil er nur einen Elfer hält, Boateng weil er ein Kopfballduell gegen Drogba verliert usw....
    Jetzt sieht man mal wie verwöhnt einige Fans sind, das ganze Jahr fordert man einen Star, jetzt hat man einen der besten Spieler der Welt im Kader und ist nicht zufrieden! Keine Ahnung was solche Idioten im Stadion verloren haben. Ich denke mal das sind die gleichen die gegen Neuer waren, ich stand mal neben denen bei einem Freundschaftsspiel. Bei den meisten könnte man meinen die kämen aus der Klapse oder sind geistig zurückgeblieben :D

    0

  • Und ich hab gerade aus erster Hand erfahren, dass in der Mannschaft alles in Ordnung ist. Es sind vielleicht keine 25 Freunde, aber mehr als gute Team-Kameraden. Und nun?

    0

  • Man hat nun reagiert von Vereinsseiten1


    Der FC Bayern München hat mit Erstaunen, Irritation und Enttäuschung die Pfiffe von Fans am Dienstagabend (22.5.) beim Freundschaftsspiel FC Bayern - Niederlande gegen Arjen Robben zur Kenntnis genommen.


    „Einige Fans waren offensichtlich enttäuscht, dass Arjen drei Tage nach dem verlorenen Champions-League-Finale nicht auch im Trikot des FC Bayern, sondern nur für die holländische Nationalelf gespielt hat,“ erklärt Bayerns Vorstandsvorsitzender Karl-Heinz Rummenigge. „Dies gibt jedoch niemand das Recht, unseren Spieler auszupfeifen. Arjen Robben ist wie alle anderen Spieler, Fans und Freunde des FC Bayern über die unglückliche und unverdiente Niederlage im Elfmeterschießen des Champions League-Finales gegen Chelsea enttäuscht und tief getroffen. Aber Stil des FC Bayern und seiner Fans ist es,“ so Karl-Heinz Rummenigge weiter, „demjenigen, der am Boden liegt, die Hand zu reichen und zu helfen. Genau so, wie es der Großteil der 33.000 Zuschauer am Dienstagabend mit aufmunternden Sprechchören für Arjen Robben getan hat.“


    „Wir haben heute Morgen viele Reaktionen unserer Fans erhalten,“ so Karl-Heinz Rummenigge, „die sich im Namen derjenigen, die gepfiffen haben, bei Arjen Robben dafür entschuldigen.“


    Der FC Bayern München wünscht Arjen Robben eine gute, erfolgreiche Europameisterschaft und freut sich, ihn im Juli wieder im Kreise der Bayern-Familie zu haben.

    0

  • Wir brauchen Arjen Robben in Top-Form auch in der nächsten Saison um wieder in allen Wettbewerben angreifen zu können. Natürlich muss er sein Ego ein bisschen mehr zurückhalten, aber das werden ihm seine Kameraden schon nochmal deutlich sagen, und dann werden sie auch für ihn alle zusammen einstehen. Pfiffe gegen den eigenen Spieler im eigenen Stadion sind ganz ganz arm, das hat keiner verdient. Aber sie sind vielleicht auch ein Schuss vor den Bug zum richtigen Zeitpunkt. Wir können die nächsten Jahre immer wieder ganz vorne landen, die Mannschaft dazu haben wir allemal. Und zu dieser Mannschaft gehört Arjen Robben dazu.

    0

  • Ich fass die ganze Story nicht. Das sind Profis und keine Weicheier. Zumindestens sollte man das annhemen. Aber wie die abgehen, wenn mal ein bisschen gepfiffen wird ist ja traurig. Da wird geheult was das Zeug hält. Können eben nicht alle eine Kämpfernatur sein. Deswegen verliert man spiele. O-ton U.H.


    Und nein ich heiß das ganze auspfeifen auch nicht gut, aber bei aller liebe, die verdienen einige Millionen im Jahr und wenn man dann mal ausgepfiffen wird? Hallo?

    0

  • Fande es überhaupt nicht gut,dass Arjen gestern Abend von den eignen Fans ausgepfiffen wurde.Das hat er nicht verdient,denn er hat so viel für den FCB getan.Dann sollte man auch überlegen,dass er auch ein Mensch ist der Fehler macht und machen darf

    0

  • Wenn es wenigstens irgendeinen nachvollziehbaren Grund geben würde, z.B. hätte er einen Fan verprügelt oder gesagt Bayern-Fans sind scheiße. Ich pfeife einfach mal, weil die Bild Robben nicht mag und ich wegen ihm kein Triple gewonnen habe, dabei verdient er doch so viel, ist fast so dämlich wie "aber er kommt aus Gelsenkirchen..."

    0

  • :D:D


    Mal ganz ehrlich : Hier übertreiben gerade einige um diese geschichte herum !
    Ich Persönlich fande es gestern auch erbärmlich und dachte mir " Sammal, pfeifen die ideoten oder was"????


    ABER : Er ist ein Profi und MUSS das abkönnen ! Desweiteren muss er selber am besten wissen , dass er mit seiner nicht vorhandenen Manschaftsdienlichkeit die Fans/Medien Spaltet ! Vielleicht sogar auch einige Mitspieler!


    Ich kann mich an DIESE Saison erinnern, da schaute ich auf Laola1tv ein Spiel von Real Madrid an. Ich weis nichtmehr gegen wen...da hat Christiano Ronaldo einen raben schwarzen Tag erwischt, ist immer und immer wieder hängen geblieben, und hatte keine einzige gute Offensiv aktion !
    Du hast gemerkt, wie das Bernabeu brodelt und manche leute total laut wurden....
    Er wurde ausgewechselt, und es gab ein gellendes Pfeifkonzert!


    Der Hammer ist : er lebt immernoch, schoss tore wie am fliesband, und 90% aller Madrid ans lieben in weiterhin;-) Was die Holland Spieler sagen, interessiert keinen Aal ! Ob die jetzt erzählen dass es eine schande ist oder was auch immer, juckt keinen! Ausserdem scheint man einem Sneijder oder Van der Vaart ins gehirn gesch*** zu haben, wenn die DIREKT nach Apfiff von fehlender Unterstützung seitens Bayern Labern ....Was soll Rummenigge machen ??? vom 2.Stock der Arena aufs Feld Springen mit hilfe eines Bungee seils, um dem Lehmann das Mikrofon weg zu nehmen, um SOFORT rein zu schreien, dass man sich Entschuldigt ?? Wie gesagt, was die labern, interessiert keinen menschen !


    Robben MUSS damit klar kommen! Natürlich ist es schade und ärgerlich ! Natürlich haben die, die gepfiffen haben, auch irgendwo eine macke..ABER : ER , vorallem ER MUSS damit rechnen, dass sowas passiert!


    Ausserdem : Meint ihr, der Robben checkt das nicht, dass bei JEDEM Heimspiel IMMER " Ribery, Ribery, Ribery" geschrien wird, und keine Sau ruft "Robben, Robben, Robben" . Er weis, und das nicht erst seit gestern, dass er ganz sicher kein Publikumsliebling ist, und das, wegen seiner art, auch nie werden wird !


    Der wird damit schon klar kommen! Und wenn er sich vom Sneijder überreden lässt, nach Inter zu kommen, und er das wirklich in erwägung ziehen würde..dann dürfen wir ihn getrost auslachen und verabschieden ! Das wird er aber nicht machen, weil er weis, was er am FCB hat ! Also : Locker bleiben, der wird das schon verkraften !

    0