Arjen Robben

  • Edit: Post war @dodge gerichtet.


    Na, vorher hat er aber seinem Schwiegersohn einen wesentlich Heftigeren verpasst, dass war, als er von der großen Lücke im Mittelfeld sprach, und da ist der Käptn' für zuständig.


    Ich fand übrigens beides nicht ganz zutreffend;
    sicher, die Genannten hatten ihre Ausfälle, wobei van Bommel sogar recht oft vorne im Angriff Akzente gesetzt hat;


    nur, das Dilemma fing in der Defensive an. Ich konnte bis zum Schluß nicht ersehen, ob das Raum- oder Manndeckung sein sollte, die Viererkette stand mit Löchern herum, in denen man den deutschen Mannschaftsbus hätte quer einparken können, (umso ärgerlicher, dass wir das nicht noch für ein drittes Tor nutzen konnten, alleine wenn ich an den blöden Pfostentreffer denke).
    Und da dann auf Mittelfeld und Front-Außenpositionen rumzuhacken, naja, der van Marwijk sollte sich lieber an die eigene Nase packen, was er denn da hat in der Defensive trainieren lassen.


    Die Niederländer haben nix aus dem Freundschaftsspiel und auch den letzten Testspielen gelernt (die habe ich zwar nur in Zusammenfassungen gesehen, hat aber gereicht). Ganz ohne Defensive geht es eben doch nicht.

    0

  • So ist es! Ich hab sogar Angst, dass er aus diesem Grund tatsächlich einen Vereinswechsel anstreben könnte - aus seiner Sicht vielleicht sogar zurecht! Wäre mehr als schade...!

    0

  • In dem transcript das ich gerade gelesen habe, sagte er u.a. dass von den beiden Aussen Affelay und robben viel zu wenig gekommen ist.


    Muss dich ja ziemlich tangieren, dass du jedes negative Wort bezueglich AR auf die Goldwaage legst.


    In diesem sinne eine gute Nacht...

  • Muss dich ja ziemlich tangieren, dass du jedes negative Wort bezueglich AR auf die Goldwaage legst.
    ------------------------
    *räusper* Kroos-Thread *hust*

  • Lahm hatte heute leichtes Spiel mit ihm, aber die anderen bei Holland waren auch keinen Deut besser. Unglaublich wie so gute Einzelspieler so schlecht zusammenspielen können.

    0

  • für de Robben seh ich schwarz. Das wird nix mehr. Dann noch die Pfiffe in der AA. Ich glaub der ist froh wenn er weg ist und wird noch alles versuchen im Sommer abzuhauen. Soll den Rib gleich mitnehmen und dann können wir wieder an einem manschaftsdienlichen System arbeiten das nicht auf zwei Diven ausgerichtet ist.

    4

  • Was Robben braucht weiß wohl nur er selbst...Mir tuts echt Leid für ihn aber da muss er jetzt durch und ich hoffe, dass er gestärkt zurückkommt. Seine Familie wird ihn schon wieder aufbauen im Urlaub.
    Wir Fans müssen gerade jetzt hinter ihm Stehen und ihn aufbauen, denn ohne Selbstvertrauen schafft kein Spieler der Welt ständig auf höchstem Niveau zu kicken. Wir haben AR viel zu verdanken und das sollten wir nicht vergessen. In guten wie in schlechten Zeiten...


    Mit unserer Kraft, der Unterstützung des Vereins, der Familie und vielleicht mit einer veränderten Taktik(Warum Robben nicht als LA oder HS einsetzen?Macht ihn durchaus unberechenbarer für die Gegner)hoffe ich, dass er wieder zu seiner alten Form zurückfindet.


    Bezüglich der EGO-Debatte: Die halte ich für völlig überzogen. Robben hat immer so gespielt wie er spielt und das durchaus erfolgreich. Das belegen die Statistiken und seine Erfolge die er über Jahre erreicht hat. Zu erwarten das ein Spieler sein Spiel von einem Tag auf den anderen umstellt empfinde ich als unverschämt. Das er dieses aber versucht hat zeigt mir, dass er alles andere als ein Egoist und ein sturer Mensch ist und im Sinne der Mannschaft agiert hat.


    Vlt. sollte man das mal aus diesem Blickwinkel sehen und nicht immer voreilig auf unsere Spieler draufhauen.Trotz Millionen auf dem Konto sind es auch nur Menschen und keine Maschinen. Manche schreiben auch jeden Tag von uns viel Müll hier ins Forum und ändern sie es??Nein, sie machen jeden Tag das Gleiche, aber AR MUSS funktionieren....


    Er ist keine 19 Jahre mehr sondern ein fertiger Spieler mit Stärken und Schwächen. Sein Problem ist, dass seine Stärke auch eine Schwäche sein kann, vor allem wenn seine Aktionen nicht vom gewünschten Erfolg gekrönt sind. Fordert man ihn auf seine Schwäche einzustellen , dann raubt man ihm auch seine Stärke und mit Dauer auch sein Selbstbewusstsein. Ich schätze AR sehr, für das was er bisher erreicht hat und er zeigt zum Glück auch mal menschliche Züge, was ihn für mich sehr sympathisch macht.
    Man wusste vor 3 Jahren was AR für ein Spielertyp ist und hat ihn auch aufgrund seiner Spielweise verpflichtet und mit ihm gejubelt als alles Super war. Daher wäre es wünschenswert, wenn wir/ihr auch jetzt zu ihm stehen würdet.


    Falls AR uns doch verlässt, was sich er ein oder andere vlt. wünscht und was ich aber nicht hoffe und glaube, wäre das sehr schade. Wünsche ihm viel Glück fürs Spiel gg. Portugal und viel Egoismus im nächsten Jahr.

    0

  • Er macht eine ganz schwere Zeit durch. Wäre schön, wenn sich die Bayern-Fans im Sinne unseres Vereins verpflichtet sähen, im da raus zu helfen!


    Kopf hoch Arjen, es stehen noch Fans an Deiner Seite auch wenn das in der öffentlichen Meinung wenig Geltung findet.

    "Eines Tages werden wir alle sterben, Snoopy."

    "Stimmt. Aber an allen anderen Tagen nicht."



  • Wisst ihr was mir nicht aus dem Kopf geht? Was mir einfach nicht aus dem Kopf geht?


    Ein Teil unserer absoluten Weltklasse-Flügelzange hat wirklich ein Problem.


    Man muß sich das mal auf der Zunge zergehen lassen was wir eigentlich aktuell im Verein haben: Wir haben die im Bestzustand wirklich fähigste Flügelzange der Welt. Das ist einfach so.


    Das Rib/Rob das darstellen wenn sie "bei sich selbst sind"....davon bin ich überzeugt.


    Einer davon - nämlich Arjen - ist zur Zeit aber völlig gelähmt. Wirklich gelähmt, Absolut weg von dem was er kann. Sein Selbstvertrauen ist unter der Gefriergrenze und das spürt man momentan. In jeder Aktion.


    Und das schmerzt. Er ist im allerbesten Fußballalter. Und zweifelt an sich. Dabei wäre JETZT die Zeit in seiner Karriere in der er die berühmte "Sau" rauslässt wie nie zuvor. Die "Sau" hat er zwar schon gelegentlich rausgelassen (als 2 Beispiele seien genannt das Waaaaahnsinns-Tors auf Schalke und der Supi-Dupi-Volley-Fangschuß gegen ManU) aber jetzt - in diesem schon erwähnten - allerbesten Fußballalter wäre jetzt mehr denn je die Zeit in der es wünschenswert wäre das die "Sau" ihn ihm wirklich am intensivsten auf den Plan träte.


    Das er das Potenzial immer hat.......hey...pfffffffff......das ist doch keine Frage. Eine Diskussion darüber wäre so ungefähr wie die berühmten Eulen nach Athen zu tragen.


    Aber: Was machen wir jetzt in Zukunft? Wie begegnen wir ihm? Treten wir auf einen aktuell am Boden liegenden Mann noch weiter ein wie viele Zweifler das tun oder unterstützen wir ihn und bauen ihn wieder auf?


    Ich persönlich hoffe das es im Verein und auch im Fan-Umfeld in der Zukunft genügend Zeichen von Leuten geben wird die ihn aufbauen.


    Damit er aus diesem Tief rauskommt. Das was momentan abgeht hat er nicht verdient.


    Ich mochte Robben schon immer und - meine F.resse was war ich damals froh als er kam und unser Verein das Szenario überhaupt erst ermöglicht hat das neben Franck auch noch Arjen bei uns stürmt - die Freude und der Stolz war und ist auch aktuell noch riesengroß. Jedenfalls bei mir.


    Er ist einer von uns. Ein Spieler des FC Bayern mit Weltklasse-Können. Wir wissen es alle das er Fuppes im Blut hat.


    Lasst ihn nicht im Stich in dieser für ihn wahrscheinlich schwersten Situation seiner Karriere!

    0

  • für`s Verkaufen ist es jetzt leider zu spät - welcher Verein will denn noch Geld für den bezahlen??


    jetzt haben wir einen extrem teuren, verletzungsanfälligen, depressiven Dauernörgler an der Backe!

  • Dass ist doch Quatsch. Wenn der wieder mehr Selbstvertrauen hat - und der kommt auch aus seinem Tal heraus - schießt er die Dinger, die er heute an die Latte schießt oder drüber, wieder alle rein.

    0

  • dass diese Dinger nicht reingehen ist eben in seiner nachlassenden Quailät und Fitness begründet. Nur ein zu 100 Prozent fitter (mental und körperlich) Robben ist in der Lage seine Stärken voll zur Geltung zu bringen - ist er das nicht, ist der Spieler Robben einer von Vielen - jedenfalls kein Spieler, der dem Spiel seinen Stempel aufdrücken kann..


    Ich für mein Teil, das habe ich schon eins, zweimal gesagt, gehe davon aus, dass wir in der kommenden Saison den schlechtesten Robben aller Zeiten sehen werden - leider!

  • Das geht jetzt aber viel weit. Robben hat derzeit einfach kein Selbstvertrauen mehr. Hier ist dann auch mal der s.g. Trainer, also unser Don Vizero, gefordert ihn wieder aufzubauen!

    Alles wird gut:saint:

  • soviel Zeit, wie der Jupp braucht, um den Arjen wieder aufzubauen, kann kein Mensch entbehren - der muss ja nebenbei auch noch eine Mannschaft trainieren (und das wird schon schwierig genug)


    Dann sollten wir lieber für kleines Geld den v Bommel engagieren - der eignet sich bestimmt super zum Ausweinen. Wenn ich da an das gestrige Bild der beiden nebeneinander auf dem Rasen sitzend denke....Tristess pur!:-S

  • also die personalie robben entwickelt sich immer mehr zum drama.
    in ähnlichen situationen hilft bei der mehrzahl von leuten in der regel ein kompletter neuanfang.
    wenn man bedenkt, dass der fbcayern die neuzugänge noch integrieren muss und robben auch noch aufgebaut werden muss, wird mir leicht übel.
    und das meine ich jetzt,unabhängig von meiner antiphatie ihm gegenüber , wirklich nicht böse.

    4

  • Robben hat gestern in den ersten 20 Minuten ordentlich gespielt.
    Auch ein klasse Pass in die Spitze war dabei!


    Man muss aber auch dazu sagen, dass bei NL gestern ein Van Persie zum Unterstützen nach Außen gekommen ist. Bei Bayern ist fast nur Gomez da, der in der Mitte auf dem Ball wartet.



    Nicht alles so scharz sehen/reden. Der wird schon wieder! Ich erinner nur mal an die erste Saison als er sogar Freistöße verwandelt hat als wären es 11m!

  • Du als Bayern-Fan solltest aber auch wissen, wofür der FC Bayern bekannt ist. Nämlich seinen Spielern aus allen möglichen Krisen herauszuhelfen und sie wieder aufzubauen.


    Bei einem unserer besten Spieler zweifelst Du diese Vorgehensweise jetzt an und erzählst etwas von komplettem Neuanfang. Ich interpretiere das mal so, dass Du damit u.a. einen Vereinwechsel meinst.


    So ist der FC Bayern aber zum Glück nicht und vielleicht solltest Du, trotz der vorhandenen Antipathie ihm gegenüber, Deine Einstellung etwas überdenken.

    0