Arjen Robben

  • Kritisierst Du etwa die gesamte Mannschaft? Nein, sondern Du pickst Dir nur Robben raus!


    Natürlich darf man ihn dafür (sachlich) kritisieren, daß er die Elfer beim BVB bzw. gegen Chelsea versemmelt hat, genauso dafür, daß er auch noch einige Großchancen verballert hat. Damit ist sicher niemand zufrieden, er sicher am allerwenigsten!


    Aber das rechtfertigt eben nicht, speziell auf diesem einen Spieler so herumzuhacken, während andere Spieler, die sich nicht mal getraut haben, Verantwortung zu übernehmen, offenbar fein raus sind.


    Und damit meine ich nicht nur Dich, simply, sondern auch noch einige andere Protagonisten hier, aber vor allem natürlich die mediale Öffentlichkeit!

  • wofür brauchen spieler dann noch trainer, wenn sie so viel bei sich selbst schon sehen und verbessern sollten?...


    und man kann robben nun wirklich nicht vorschmeissen, dass er dann auch im weiteren verlauf nicht immer mehr rochierte, die seiten wechselte, sogar in der mitte auftauchte...

    -> Becks84 ( TM ) - USER, BAYER, LEGENDE! <-

  • das muss ich also als spieler meinem trainer sagen, der mit einem 5 millionen euro bruttojahresgehalt ausgestattet ist und mich trainieren soll?...


    aua...

    -> Becks84 ( TM ) - USER, BAYER, LEGENDE! <-

  • Das hat nichts mit "getroffene Hunde" zu tun. Sondern damit, dass du bei jeder Kritik, die deutlich von deiner Meinung abweicht, immer gleich mit "Antipathie" oder ähnlichem um die Ecke kommst.
    Was mE vollkommener Blödsinn ist! Nur weil man eine unterschiedliche Sichtweise hat, heißt das noch lange nicht, dass diese aus einer negativen Emotion herauskommt. Werfe ich dir bei Klose zB doch auch nicht vor und den hast du hier immer nur runtergemacht. Auch zu Gomez liest man von dir praktisch nichts Positives. Das ist eben deine Sichtweise und solange du sie sachlich erklärst, ist das mE auch in Ordnung.
    Du kannst mir aber nicht vorwerfen, das nicht zu tun. Ich habe hier immer sehr deutlich und auch lang und breit erklärt, warum ich bestimmte Spieler/Verantwortliche nicht so gut finde. Und zwar immer sachlich!
    Man muss die sachlichen Argumente ja nicht teilen, ich liege (wie jeder andere hier auch) natürlich auch oft genug falsch und habe überhaupt kein Problem damit, wenn jemand meine Meinung für Mist hält. Aber zugestehen sollte man mir schon, dass die Ansichten auf sachlichen Argumenten basieren. Ansonsten ist nämlich jegliche Diskussion zwecklos. Dann hauen wir uns einfach nur gegenseitig Hass-Parolen um die Ohren und fertig! Dieses ewige Antipathie-Gefasel nervt nur noch


    Wenn es dann sogar noch in Richtung Nationen-Ablehnung geht, ist das eben etwas, was man mir mit ganz großer Sicherheit nicht vorwerfen kann und wenn es jemand doch tut, dann geht mir das gewaltig auf den Zeiger und dann (über-)reagiere ich darauf eben entsprechend.


    Und den Unterschied zwischen "in der Meinung bestärkt" und "davon ausgehen", den hätte ich mal gerne erklärt. Ist mE ziemlich das selbe.


    Zum Thema Interview: Robben giftete bei der NM gegen Heynckes, bzw. gegen die Bayernmitspieler. Das ist eben genau der schlechte Stil, der mich an ihm so nervt. Anstatt sich eben auf die eigene Leistung zu konzentrieren und mal herauszufinden, ob er nicht vielleicht zurecht auf der Bank sitzt, wird direkt rumgemault.


    Und zu Robbens Gehabe brauche ich keine youtube-Videos. Da muss man sich einfach mal nur die Auswechslung bei der EM ansehen.


    UNd was die Anzahl an "guads" angeht... Ich bitte dich. Der boersenguru hatte unter 'nem Einzeiler mal 30 guads...


    Das ist dann nämlich auch "Bildzeitungsniveau", das wir jetzt alle den armen Arjen so lieb haben müssen, weil es gab da ja mal 'nen Robert Enke...


    Meiner Meinung nach ist es Robben, der mehr auf Fans und Mitspieler zugehen muss. Und eben auch bestimmte Kleinigkeiten und Divenhaftigkeiten weglassen muss. Gerade so Dinge wie extrovertiert nach einer Auswechslung zu sein, das ist etwas, was man sehr leicht selbst beeinflussen kann und sich da sehr leicht deutlich besser verhalten kann. Das gehört dann eben auch zum Profitum dazu.
    Und ganz und am Allerwichtigsten: Seine Leistung muss wieder besser werden. In der Form von 2010 kann er machen, was er will, dann wird er nicht nur akzeptiert, sondern bejubelt. Aber er sollte eben auch dahinkommen, diese Form - oder zumindest die Form von 2011 - wieder zu erreichen. In der Verfassung der abgelaufenen Saison hilft er uns nämlich nicht und genau deshalb kommt dann die Kritik an all den Nebensächlichkeiten eben richtig hoch.



    Ansonsten: Die Entschuldigung ist natürlich akzeptiert. Wie gesagt, gerade bei National-Ablehnung reagiere ich etwas arg pikiert und hätte nie gedacht, dass man mir das mal vorwerfen würde.
    Und gerade cleveren Leuten wie dir hätte ich schon zugetraut, zu verstehen, was ich mit "Holländisierung" meine. Aber nochmal zur Erklärung: Das meinte die Art Fußball zu spielen. Sprich hauptsache schön, lieber 4:4 als 1:0 und wenn am Ende wieder die anderen gewinnen, macht ja nix, wir haben ja den besten Fußball gespielt.
    Gegen den ein oder anderen neuen holländischen Spieler bei uns hätte ich beim besten Willen nix einzuwenden, wenn man Sneijder für Kroos tauschen könnte, würde ich vermutlich zum ersten Mal seit Jahren in die Kirche gehen und den heiligen Matthias anbeten...

    give a man fire, he'll be warm for a day
    set a man on fire, he'll be warm for the rest of his life

  • "Werfe ich dir bei Klose zB doch auch nicht vor und den hast du hier immer nur runtergemacht. Auch zu Gomez liest man von dir praktisch nichts Positives. Das ist eben deine Sichtweise und solange du sie sachlich erklärst, ist das mE auch in Ordnung. "


    _______________


    Weder das eine, noch das andere. Gomez bezeichne ich in seinen Stärken als besten in Europa. Das gabs von mir schon mehrmals zu lesen. Bei Klose schrieb ich (ums zum 100x zu sagen), dass er von Saison zu Saison abbaute, wenn er auch nochmals in der CL stark war. Die starken Nationalmannschaftsauftritte sind unbestritten. Das ist einfach nicht mit deinen dauernden Genörgel bezogen auf LvG, Kroos, Robben und bis zuletzt noch bei Badstuber zu vergleichen. Auch wenn du das gerne so sehen möchtest.


    Insgesamt ist das von dir leider vollkommen am eigentlichen Thema vorbei. Weder habe ich gefordert, den armen Arjen in Ruhe zu lassen, aufgrund der Geschehnisse mit Enke, noch habe ich geschrieben, dass Arjen die Unschulde von Lande ist.


    Wieso genau muss ein Robben als auf uns Fans zugehen, die ihn im eigenen Stadion ausgepfiffen haben? Wieso? Wieso werden hier solche Maßstäbe angelegt, wenn bei einem Ribery immer wieder gerne der Mantel des Schweigens darüber gelegt wird? Wieso?


    Weiterhin unterstelle ich keinem irgendwelche Antipathie, wenn er unterschiedlicher Meinung ist. Wenn allerdings jemand mit sowas "Die Holländerisierung muss weg" usw. kommt, brauchste dich nicht wundern, wenn dahingehend solche Aussagen kommen. Genauso kann ich dir versichern, dass diese "Guads" nicht von Leuten wie der simplewurst oder boersenguru kamen, sondern von Leuten, die hier vorallem mit anständigen Diskussionsnivau glänzen. Du erkennst den Unterschied zu deinem Beispiel? Desweiteren waren die beiden letzte Absätze meines ursprünglichen Posts auf die Allgemeinheit bezogen, sonst hätte ich da explizit dich angesprochen, was ich nicht habe. Anhand von solchen Worten wie "man", "kein Mensch" usw. kann man sowas erkennen. Trotzdem bist du dermaßen ausm Sattel gegangen.


    Ansonsten: Ich wollte dir nichts rassistisches unterstellen, auch wenn du der Meinung bist.

    Oh Well. Whatever. Nevermind.

  • "Wenn es dann sogar noch in Richtung Nationen-Ablehnung geht, ist das eben etwas, was man mir mit ganz großer Sicherheit nicht vorwerfen kann und wenn es jemand doch tut, dann geht mir das gewaltig auf den Zeiger und dann (über-)reagiere ich darauf eben entsprechend.


    Und den Unterschied zwischen "in der Meinung bestärkt" und "davon ausgehen", den hätte ich mal gerne erklärt. Ist mE ziemlich das selbe."


    ___________________



    Um das nochmals zu untermauern. Ich bezog mich dabei auf die Allgemeinheit. Wenn ich sehe, was vor allem in den Medien rund um Arjen geschrieben wurde, kommt das einer Hetze gleich. Die TZ hat erst heute einmal wieder dahingehend geglänzt. Da eben auch der Ottonormal-Deutsche die Holländer gerne als "Käsköpfe" oder "Mit Campingwagen fahreder Verkerhsunsicherheit" und deresgleichen bezeichnet, kommt eben eins uns eins zusammen. Hier liegt die Vermutung nahe, dass es eben daran liegt, dass er Holländer ist und den Medien (insbesondere der BLÖD) etwas Kontra gab. So einfach ist das manchmal.
    Ich habe aber NIE behauptet, dass das bei DIR so ist!


    Und wenn mich was in einer Meinung bestärkt, dann bin ich mir dessen noch nicht sicher. Wenn ich aber von etwas ausgehe, dann nehm ich das als gegeben an. Kleiner aber feiner Unterschied!

    Oh Well. Whatever. Nevermind.

  • das waren alles schöne Tore - aber immer nach demselben Muster - nach Innen ziehen und abschließen...gegen ne Dorfmannschaft sicherlich extrem gefährlich, aber gegen Profimannschaften zu ausrechenbar...

    0

  • Ich würde dieses Jahr gerne mal die Dreierreihe:


    ---Shaqiri-----Robben-------Ribery sehen und das diese permanent rotiert. So das Robben häufiger durch die Mitte kommt. Ich denke mit dieser Reihe werden wir sehr viel weniger ausrechenbarer. Und Robben dürfte davon auch profitieren, das er nicht immer den gleichen Trick anwenden muss.


    Hoffe nur, das Heynckes das auch noch merkt...

    0

  • Das Schlüsselwort lautet "rochieren".


    Wer in der offensiven Dreierreihe dann nominell links, rechts oder in der Mitte spielt muss egal sein. Da müssen dauernd die Positionen getauscht werden, damit sich der Gegner nicht darauf einstellen kann. Dazu ist es nötig, dass auf diesen 3 Positionen 3 Spieler spielen, die diese 3 Positionen alle spielen können. Das wären bei uns im Kader Robben, Ribery, Shaqiri und Müller.

    0

  • durex ,
    erstemal zur allgemeinene Aussage bzgl. Nationenablehnung. Diese Bezeichnungen gibt es doch für jedes unserer Nachbarländer und seine Mitbürger. Die Engländer sind die Inselaffen, die Franzosen die Froschfresser usw.
    Nur weil das jetzt eben speziell auf die Holländer abzielt, ist das noch lange kein genereller Rückschluss, dass die Robben-Ablehnung damit wirklich was zu tun hat.
    Robben hat doch auch in der niederländischen Presse durchaus kritisch gesehen, auch in allen anderen Ländern, in denen er spielte, gab es immer wieder Kritik an ihm und seiner Spielweise. Das ist nun wirklich kein Holland/Deutschland-spezifisches Problem.


    2. Klose/Gomez: Was du bei mir als "dauerhaftes Genörgel bezeichnest, ist bei dir natürlich rein aufs Sportliche bezogene Kritik...
    Merkst du's? Das ist eben genau diese Abwertung anderer (und hier speziell meiner) Meinung, die du dann immer wieder mit solchen Aussagen wie "Antipathie" zur Schau stellst und das nervt einfach nur.
    Akzeptiere einfach, dass auch meine Meinung rein auf sportlichen Gesichtspunkten basiert. Sie hat nichts mit der Person zu tun. Wie auch? Ich kenne die Personen schließlich nicht.


    Und wenn man rein die Zahlen vergleicht, dann gibt es gute Argumente dafür, dass ich da eher ins Schwarze treffe als du. Klose hast du nur eine gute Halbserie bescheinigt, dabei hat er in seinen ersten beiden Jahren (nur Liga) pro Einsatzminute jeweils die gleichen Zahlen wie Müller in seinen ersten Beiden...
    Unseren holländischen Lieblingstrainer habe ich in der ersten Saison von Anfang an unterstützt, der Ausgang ist bekannt. In der 2. von Anfang an kritisiert und da hat er das Team auf Platz 5 übergeben. So spät in der Saison die schlechteste Platzierung seit über 15 Jahren!!! Da hat es vorher einen Kackkader mit Trainerexperimenten wie Sören Lerby gebraucht, um sowas hinzubekommen. (vom desolaten Ausscheiden in der CL gegen den schwächsten Gegner, gegen den wir seit Einführung der CL rausgeflogen sind, ganz zu schweigen)
    Jupp kritisierst du von Anfang an, Seine Ergebnisse sind auch bekannt. So schlecht, wie du sie machst, sind sie nicht.


    "Wieso genau muss ein Robben als auf uns Fans zugehen, die ihn im eigenen Stadion ausgepfiffen haben? Wieso? Wieso werden hier solche Maßstäbe angelegt, wenn bei einem Ribery immer wieder gerne der Mantel des Schweigens darüber gelegt wird? Wieso?"


    Du verwechselst da Ursache und Wirkung. RObben muss nicht auf die Fans zugehen, weil/obwohl er ausgepfiffen wurde, sondern er wurde ausgepfiffen, weil er es eben nicht macht. Weil er eben sein divenhaftes Verhalten so demonstrativ zur Schau stellt. Sowas akzeptiert man nur bei Leistung. Wenn er die wieder bringt... Gut. Wenn nicht, dann sollte er eben versuchen, nicht ganz so den Star raushängen zu lassen.


    Die Ribery-Vergleiche finde ich komplett absurd. Du spielst doch selbst Fußball. Dann solltest du so einen Typen wie Ribery doch verstehen. Der ist eben auf dem Platz hochemotional, dreht manchmal auch am Rad, aber wenn er mal was dummes macht, dann zeigt er sich da auch sehr schnell einsichtig. Es ist kein Wunder, dass ein Ribery hier von Anfang an Publikumsliebling war und Robben das noch bei keinem großen Verein, bei dem er spielte.
    Dazu kommt dann eben auch die sportliche Leistung. Mir Robbens bisheriger Bilanz beim FcB muss man einfach unzufrieden sein. Von 6 Halbjahren, die er jetzt hier ist, war er 3 verletzt, hat ein überragendes, ein gutes und ein schwaches absolviert. Das ist nicht gerade dolle.
    So, muss weg.

    give a man fire, he'll be warm for a day
    set a man on fire, he'll be warm for the rest of his life

  • Alleine schon diese Aussage beweist aber, daß es bei Dir eben nicht nur um rein sportliche Gesichtspunkte geht.


    Du berücksichtigst zum Beispiel überhaupt nicht die WM 2010 und deren Folgen. Wie viele Bayern-Spieler standen nochmal in den Finals 2010? Fast eine gesamte Elf, wenn ich mich nicht irre... Und da die WM 1 Woche länger dauert als die EM und dieses Jahr auch die Liga erst später startet, ungleich schlechtere Bedingungen, als sie Don Jupp dieses (und vor allem im unbelasteten letzten Jahr hatte). Daß in der Vorrunde 2010/11 dann auch fast der halbe Kader verletzt war und somit der BVB dort schon die berühmten 10 Punkte Vorsprung rausarbeiten konnte, wird auch unter den Teppich gekehrt. Und selbst der von Dir herangezogene Vergleich zu Sören Lerby hinkt, weil nämlich im Jahr vor LvG ein gewisser JK hier sein Unwesen treiben durfte.

  • leider haben es ja die verantwortlichen in der vergangenheit verpasst, dem spieler mehr rückendeckung zu geben...


    sammer kann das jetzt noch gut beurteilen, weil er die dinge zuvor ja noch recht objektiv in augenschein nehmen konnte...


    ich vermute mal, dass sammer in robben eben auch einen führungsspieler sieht ( was ich im übrigen auch so empfinde ) und wird wohl versuchen, ihn in diese richtung zu steuern...
    dafür braucht aber auch der spieler support, denn mit der ganzen hetze, die zuletzt auf ihn einprasselte, kann er ja schlecht seine kraft in die mannschaft investieren...


    denn wenn sammer davon spricht, dass er "eine Menge von ihm erwarte.", dürfte das sicherlich nicht nur sportlicher natur gemeint sein...
    er bestätigt nach van gaal (!?) im übrigen mal wieder, dass robben ein sportler ist, der sich unerbittlich im training präsentiert...


    ich kann mir sehr gut vorstellen, dass wir in der neuen saison wieder einen robben erleben werden, der uns allen gut gefallen dürfte...

    -> Becks84 ( TM ) - USER, BAYER, LEGENDE! <-