Lazarett-Thread

  • tja, die größte Kaderbreite nützt uns nichts, wenn der Anteil verletzungsanfälliger Spieler prozentual immer noch zu hoch ist. Zu einer serösen Kaderplanung gehört es auch, sich diesem nicht zu verschließen und da auch mal zu reagieren. Sprich, Verkäufe oder Nichtverlängerung von Verträge solcher Spieler, nicht mehr auszuschließen. Auch wenn es Leistungsträger sind und es bitter wäre.

  • Wobei das in Teilen schon schwierig ist, wenn man die Spieler jung holt. Da gibt es einfach nicht die große Basis, das entsprechend zu bewerten, sollte sich die die Verletzungsanfälligkeit eben erst langfristig herausstellen.


    Bei Robben etwa war es doch klar, als man ihn holte. Das war ein Grund, warum er überhaupt zu haben war. Boateng hatte schon immer seine Zipperlein, die schwere Muskelverletzung gegen Hamburg damals hat ihn aber dann komplett kaputt gemacht. Martinez zum Beispiel hat erst seit seinem Totalschaden im Knie so extrem zu kämpfen, davor hatte er halt einmal eine notwendige Leisten-OP, die ihn lange außer Gefecht gesetzt hat. Je jünger die Spieler, umso weniger kann man das doch vorhersagen.


    Wenn man aber Gnabry, Goretzka, Hernandez (OP notwendig), Sane (nach Kreuzbandriss) und andere Kandidaten holt, darf man sich halt nicht wundern, wenn die ständig ausfallen...

  • Verletzungs-Update (quelle: tobias altschäffl)


    Die geplante Rückkehr der #fcbayern-Spieler:


    - Hernández: gegen FCA Rückkehr möglich
    - Coman: soll gegen den FCA im Kader stehen

    - Lewandowski: Ziel ist Dortmund (4.4)

    - Perisic: möglichst Rückspiel Chelsea
    - Süle: Comeback Mitte/Ende April vorstellbar

    Ich bin nur da um da zu sein!