Javier Martínez

  • ich seh das genauso…ich bin an sich fuer neuerungen und will jetzt nich anfangen pep zu kritisieren, aber javi hat eine bomben saison auf der 6 gespielt und ist einer der besten 6er die es derzeit gibt…der muss einfach als 6er spielen und schweini auf der 8

    0

  • Das wird dauern. Das weicht halt wirklich von seinem Plan ab. Wird auch zusätzliche Probleme schaffen, da Schweinsteiger auf der 8 unter Druck geraten wird, was die Konkurrenz betrifft.

    0

  • Ich befürchte, dass er es durchziehen wird. Er konnte bisher noch nicht auf alle Ressourcen zurückgreifen und das System wird ein paar Spiele brauchen damit die entsprechenden Automismen entstehen. Die Frage ist, in wie fern uns die Mannschaften in der Liga fordern werden. Da gibt es nämlich kaum Mannschaften. Mit Götze sind wir noch ein wenig stärker. Er wäre eigentlich die perfekte Verstärkung für unser altes System gewesen.

    0

  • Man muß einfach mal die Hinrunde abwarten wie sich alles entwickelt, auch Pep kann nicht zaubern und die Spieler müßen erst einmal zu 100% verstehen was Pep will und wie sie reagieren sollen, gerade dann wenn ein Spielverlauf nicht nach Wunsch verläuft.
    Sollte der FCB unter Druck geraten oder der 6'er überfordert sein, dann hat Pep eben noch den Martinez als IV'er der jederzeit den Schweini unterstützen kann.
    Martinez generell nicht als IV'er spielen lassen sondern nur hauptsächlich auf die VI würde für ihn bedeuten das er eine wesentlich geringere Spielzeiten bekommt. Wenn Schweini in Topform ist führt nämlich auch für Pep kein Weg an ihm vorbei denn dann ist er die beste Option zusätzlich hat der Schweini natürlich seinen Status im Verein und ich glaube nicht das sich Pep selber unnötige Probleme machen möchte wenn die leistung von schweini stimmt. Auf der 8 gibt es schon super super viel Konkurrenz, da muß ein Schweini nicht auch noch mitmischen.


    Sollte Martinez von Pep tatsächlich hauptsächlich als IV'er (mit Zusatzjob als Co VI'er) eingeplant werden, dann hat er für mich die beste Karte gezogen um möglichst oft spielen zu dürfen.

    „Let's Play A Game“

  • Die Achse Neuer, Dante, Martinez und Manni waren der letzte Baustein für den letztjährigen Erfolg. Pep kann gerne werkeln und was "Neues" aufbauen, ist alles schön und gut, ob das Neue dann nur das Neue ist oder Sinn macht muss er mit seinem Erfolg erklären, er wird an Jupps Leistung gemessen werden, ganz klar.


    Wobei man sagen muss das viele Dinge Heynckes in die Karten gespielt haben, aber wie auch immer, das Triple ist der Maßstab UUUUND es war ein Triple welches nicht verdienter hätte sein können, was war und bleibt das Triple ever bisher.

  • Klar wird er auch an Jupps Ergebnis gemessen, ist ja sogar jetzt schon zu beobachten und der Vorstand wird das auch tun...nur der wird Pep auch die Zeit geben die er braucht und da kann man seine erste Saison durchaus als "schon verbucht" betrachten....gezählt wird ab der 2 Saison und alles was über ordentlich in Pep's 1 Saison erreicht wird, ist halt ein sehr angenehmer Bonus den man sehr gerne mitnimmt und der Pep nur noch mehr aufwerten würde.

    „Let's Play A Game“

  • Es wäre aber nicht fair ihn an Jupp zu messen. Da kann er nur verlieren! Die letzte Saison war nicht nur wegen dem Tripel historisch, sondern vor allem auch aufgrund der beeindruckenden Saison in der Liga an für sich. Rekorde um Rekorde gebrochen und die gesamte Breite des Kaders genutzt. Das war einfach der Wahnsinn.:D


    Was genau soll Jupp denn in die Karten gespielt haben?

    0

  • Vollkommen richtig, Jupp hat etwas beim Team geschafft wofür es Zeit und Vertrauen braucht, nämlich den hervorragenden Teamgeist im Team und vom Team zum Trainer, das war überhaupt erst mit ein großer Baustein zu den erreichten Erfolgen.


    Gelingt es Pep auch nur halbwegs sich Respekt und Vertrauen beim Team zu erarbeiten, dann ist alles andere vermutlich nur noch halb so schwer.

    „Let's Play A Game“

  • 2 Jahre die DM verloren, die Schmach dass die Sicherheitsfirma in feinem Licht steht, dazu dann der Diebstahl des eigentlich im letzten Jahr schon verdienten CL Titel durch die Antifussballer von Chelsea.


    Das konnte Jupp in Motivation ummünzen.

  • Das wird interessant werden. Er nimmt ja schon essentielle Änderung an unserem System vor und es gibt einige Verlierer dieser Änderung schon vorab. In der Vorbereitung konnten sich die Spieler nur bedingt einspielen, eher sogar weniger. Man merkt, dass die Laufwege - vor allem beim Umschaltspiel- noch nicht stimmen und bestimmte Automismen noch nicht greifen. Ich rechne fast mit einem holprigen Saisonstart, der allerdings nicht starke Auswirkung auf die Punkteausbeute haben wird, da unsere Offensive individuell einfach von einem anderen Stern ist.


    Ab der Rückrunde, oder bzw ab dem 10-12 Spieltag erwarte ich schon etwas zu sehen, dass auch auf einer defensiven Kompaktheit beruht.

    0

  • Genau da liegt eigentlich die Riesenleistung von Jupp und dem ganzen Team drum herum. Denn das war eine ganz gefährliche Situation und ist meines Erachtens nicht als selbstverständlich anzusehen. Diese Saison war das krasseste Comeback einer Vereinsmannschaft das ich je erlebt habe und an Souveränität kaum zu toppen.


    War sogar eher ein Laster meines Erachtens.........vor allem auch das Finale der CL gegen den BVB und die ganzen Medien in Deutschland auf der Seite der Gelben und ein Wahnsinnsdruck wiederrum auf alle Spieler von uns.....das war einfach ein unglaublich intensives Erlebnis gewesen.

    0

  • Es gab überhaupt erst 2 Mannschaften die direkt nach einem verlorenen Finale im Jahr danach nochmal in das Finale gekommen sind. Die erste Mannschaft die so ein direktes Revanchefinale gewinnen konnte sind wir. Noch etwas historisches ;)!


    Wenn es so einfach wäre damit umzugehen, dann wären wir nicht die ersten denen soetwas gelingt...

    0

  • Selbst wenn er es einsieht, wird er an seinen Plan und seine Taktik gebunden sein.


    Denn wenn - wovon ich fest ausgehe - Gustl noch geht, dann kannst du keine D6 mehr spielen. Denn dann haben wir für die D6 mit BS/Martinez nur noch 2 wirklich gute Spieler und mit Kroos/Kirchhoff schon nur noch Notlösungen als Backups.


    Ich bin mir sehr sicher, dass das 4141 in Stein gemeißelt wird und Pep davon nicht abrücken wird.

    give a man fire, he'll be warm for a day
    set a man on fire, he'll be warm for the rest of his life

  • Du kannst aber im 4-1-4-1 mit Martinez als echtem 6er und Schweinsteiger auf einer der zentralen Positionen in der vorderen 4er-Reihe spielen....



    Schweinsteiger halt dann etwas weiter hinten als die anderen 3.


    Ist dann eine verkappte D6. Wenn Martinez mal ne Pause braucht, dann kann man gegen die schwächeren Gegner in der BL auch mal mit Schweinsteiger oder Kirchhoff auf der 6 spielen.


    Ein Problem bekommt man dann erst, wenn JM ausfällt...


    Ich gehe aber erstmal davon aus, dass wir JM in der IV und BS als 6er sehen....

    0

  • Kirchhoff hat bislang auf der 6 überraschend gut gespielt. Das hatte alles Hand und Fuß, was er gemacht hat, er hat überraschenderweise sogar Spielübersicht bewiesen. Eine Notlösung sieht anders aus... Könnte ganz klar eine der positiven Überraschungen dieser Spielzeit sein.


    Aber egal, warum positiv denken, der Meckermodus, noch bevor das erste Ligaspiel gelaufen ist, scheint ja momentan salonfähig zu sein.