Javier Martínez

  • Er fing Bälle ab, wo sie in seinen Wirkungsbereich kamen, er drosch sie auch mal humorlos aus dem eigenen Strafraum. Er gewann Kopfballduelle, nach denen es keine zweiten Bälle für Leipzig gab, und er spielte einen Traumpass vertikal durch ganz Leipzig zu Robert Lewandowski, der faktisch das Spiel beendete (39.).


    eurosport.de



    :thumbsup:

    Ich kann alles! Ich kann aber auch alles nicht! - Thomas Müller

  • Absoluter Endboss auf dem Platz. Wäre Javi ein Gegner in Dark Souls, würde niemand das Spiel zu Ende spielen können *fg*


    Der Kerl hat mir in den letzten 4 Jahren viel zu wenig im MF gespielt. Dort ist er einfach Weltklasse.

  • Ich bleibe dabei, ohne ihn hätte es das Triple-Jahr nicht gegeben. Für mich war er neben Schweinsteiger im DM der entscheidende Faktor.
    Wie er antizipiert und auch noch ein Auge für den Mitspieler hat, unbezahlbar.
    Ich verstehe bis heute nicht warum er unter Pep nicht auf "seiner" Position gespielt hat, CA erwähne ich erst gar nicht mehr.

    Ich bin nicht auf die Welt gekommen, um anderen zu gefallen.

  • Ich bleibe dabei, ohne ihn hätte es das Triple-Jahr nicht gegeben. Für mich war er neben Schweinsteiger im DM der entscheidende Faktor.
    Wie er antizipiert und auch noch ein Auge für den Mitspieler hat, unbezahlbar.
    Ich verstehe bis heute nicht warum er unter Pep nicht auf "seiner" Position gespielt hat, CA erwähne ich erst gar nicht mehr.

    Weil die Doppel-6 in Pep's System nicht vorgesehen war, wofür auch, soweit kamen die meisten Gegner mit dem Ball doch eh nicht. Javi sollte bei Pep flexibel zwischen IV und DM switchen, das hatte er zu Beginn seiner Zeit hier mal gesagt. War halt sehr unglücklich seine Leisten-OP 2013 und der Kreuzbandriss 2014 jeweils zu Saisonbeginn, mit XA im Kader blieb dann nur noch der Platz in der IV-Rotation. Es wäre wirklich sehr interessant gewesen zu sehen was Pep aus ihm gemacht hätte, wäre er die drei Jahre fit gewesen.

  • Weil die Doppel-6 in Pep's System nicht vorgesehen war, wofür auch, soweit kamen die meisten Gegner mit dem Ball doch eh nicht. Javi sollte bei Pep flexibel zwischen IV und DM switchen, das hatte er zu Beginn seiner Zeit hier mal gesagt. War halt sehr unglücklich seine Leisten-OP 2013 und der Kreuzbandriss 2014 jeweils zu Saisonbeginn, mit XA im Kader blieb dann nur noch der Platz in der IV-Rotation. Es wäre wirklich sehr interessant gewesen zu sehen was Pep aus ihm gemacht hätte, wäre er die drei Jahre fit gewesen.

    Dazu kommt aber natürlich auch die Kadersituation, die, unabhängig von XA, eine ganz andere war.


    Mittlerweile haben wir Boa und Hummels die mehr oder weniger gesetzt sind und dazu noch Süle, der wohl definitiv der stärkste 3. IV der Liga ist und den man in jedem Spiel problemlos bringen kann.
    Zu Peps Zeiten hatten wir neben Boa nur einen halbinvaliden Holger, den auch nie dauerhaft fitten Benatia oder einen Dante, der meilenweit vom heutigen Niveau eines Süle oder seinem eigenen von 2013 entfernt war.
    Auch wenn mir Javi schon immer im Mittelfeld besser gefallen hat, war es vollkommen logisch ihn in die IV zu ziehen.

  • Ich glaube ja, dass die Dreierkette mit Martinez in zentraler Position in Peps Planungen eine große Rolle spielte. Wir haben es ja im Pokalfinale gesehen und eigentlich hatte man sich diese Taktik ja auch schon für die Real-Spiele zurechtgelegt, wie es in seinem Buch hieß, hat dann aber doch drauf verzichtet, weil man zu wenig Zeit hatte, es (für Pep) gut genug einzustudieren.


    Danach kam dann die Verletzung und man konnte diese Idee sowieso erst mal ad acta legen. Bis Javi dann wieder fit war, war der Kader anders ausgerichtet und Pep hatte andere Ideen verfestigt. Also blieb er eine IV-Alternative, aber nicht das zentrale Element in einer Dreierkette. Aber das hätte ich schon gerne mal öfter gesehen. Leider machte uns die Verletzung da einen Strich durch die Rechnung.

  • Ich glaube ja, dass die Dreierkette mit Martinez in zentraler Position in Peps Planungen eine große Rolle spielte. Wir haben es ja im Pokalfinale gesehen und eigentlich hatte man sich diese Taktik ja auch schon für die Real-Spiele zurechtgelegt, wie es in seinem Buch hieß, hat dann aber doch drauf verzichtet, weil man zu wenig Zeit hatte, es (für Pep) gut genug einzustudieren.

    :D Haargenau das habe ich heute morgen auch mit einem Kollegen besprochen. Auch, dass wir die Dreierkette mit einem fitten Javi wohl viel früher und eben sehr viel öfter gesehen hätten.


    So oder so ist es einfach nur schön, dass er wieder da ist und wohl auch noch sehr genau weiß, was Jupp auf der Position erwartet. Defensiv und um den Gegner im Kopf zu schwächen gibt es weltweit auf der Sechs nicht viele, die da noch vor ihm stehen. Und er macht das weitgehend fair, dabei aber wirklich knochenhart.


    Und wenn es eng wird, schießt er halt auch noch Tore... 8)


  • Und wenn es eng wird, schießt er halt auch noch Tore...

    Was für ein Spiel damals! Und das Stadion war voll in rot-weißer Hand. Unfassbarer Support unserer Fans. Ich habe die Szene noch im Kopf, als Mou seine Fans aufforderte, doch ein bisschen lauter zu sein ... ^^

    Doppel-Meister!

  • Ich verstehe bis heute nicht warum er unter Pep nicht auf "seiner" Position gespielt hat, CA erwähne ich erst gar nicht mehr.

    Weil Pep auf der 6 weniger auf Zerstörer, sondern eher auf sehr gute Spieleröffner setzt. Klar kann Javi auch den tödlichen Pass (wie auch wieder am Samstag gesehen), aber grundsätzlich gibt es eben spielerisch stärkere Leute, die Pep dort gerne sieht - erst Recht wenn er im 4-1-4-1 spielen lässt. Gerade in Peps erster Saison hat er Javi auch gerne mal taktische Sonderaufgaben gegeben, losgelöst von einer festen IV- oder DM-Position.


    Abgesehen davon hatten wir auch in den letzten Jahren meistens inkl. Javi nur 3 statt 4 IV im Kader und Pep musste oft improvisieren (teils sosgar mit Kimmich und Alaba als IV). Javi war ja leider auch nicht selten verletzt.


    Es gab aber auch vor Pep schon exzellente Trainer, die Javi eher als IV sehen und entsprechend eingesetzt haben, z.B. Bielsa (?) bei Bilbao.