Javier Martínez

  • Vielleicht fängt es nach diesem Spiel schon an, dass manche etwas unzufrieden waren mit ihm....war ich persönlich aber nicht.


    Er kommt als 40-Millionen-Mann hierher zu uns, das ist schon eine gewaltige Hypothek.


    Nun ist er aber kein offensiver Ballzauberer, einer der dribbelt, Tricks macht, etc., wie z.B. Robben oder Ribery. Als solcher hätte man es dann relativ leicht, auch dementsprechend zu zeigen, was man kann und warum soviel Geld für einen gezahlt wurde.
    Als Offensivspieler auf der Außenbahn z.B. ist es auch nicht so notwendig, dass man schon einespielt ist, etc. - ein Ribery oder Robben schnappten sich bei ihren ersten Spielen hier den Ball und ab nach vorne.
    Das ist bei Martinez auf seiner Position natürlich ganz anders. Keine andere Position wie die im ZM erfodert es aus meiner Sicht so sehr, dass man eben schon eingespielt ist. Aber erst dann, wenn das geschafft ist, kann man Martinez auch wirklich bewerten und beurteilen was er kann.
    Nach den Kurztauftritten zuletzt wurde gejubelt, gestern vielleicht ein wenig verzagt...gibt halt nur noch schwarz oder weiß, schlecht war er gestern aber ganz und gar nicht.


    Es hat ein wenig die Abstimmung mit BS gefehlt, BS spielte oftmals hinter Martinez wie in der NM mit Khedira, dann aber machte Martinez den sehr zweikampforientierten Ausputzer und BS musste nach vorne...richtig harmonisch war das noch nicht. Aber das wird wie oben geschrieben, noch kommen.


    Er war meine ich ja der meist gefoulte Spieler bei uns aber auch der, der am meisten austeilte. :D


    Hatte einige gute Szenen dabei, im Laufe der Partie ist er vielleicht ein wenig untergegangen und spielte "unauffällig", wie es Bela Rethy formulierte. Aber es ist nicht die Aufgabe eines Speilers im znetralen Mittelfeld, "auffällig" zu spielen. Klar kann da mal ein tödlicher Pass etc. kommen, aber die Hauptaufgabe des ZM ist es, für Spielaufbau und Stabilität zu sorgen.
    Also, es war ein befriedigendes Debüt von Martinez, eines das zeigt, dass es noch etwas dauern wird, bis er zu 100% ein absoluter Leistungsträger bei und wird, aber auch eines, das zeigt, dass er es schon auch drauf hat.

    0

  • Ein guter Einsatz von Martinéz, der auf weitere gute Kontakte mit den Partnern hoffen läßt. Er hat viel dazu beigetragen, dass Soldado spielerisch ausgetrocknet war. Klar, es fehlte noch Einiges, er kennt noch nich alle Laufwege seiner Partner, aber er ist SCHON jetzt viel weiter, als Gustavo oder Tymo nach ihren ersten Spielen beim FCB. Weiter so und ... Ole!

    Die Wissenden reden nicht viel, die Redenden wissen nicht viel.

  • Im Spiel mit Ball sehr gut. Im Spiel ohne Ball existiert eine gute Basis. Es fehlt noch etwas Feintuning. Das kommt mit der Zeit und mit dem Vertrauen.

    0

  • Ich fand es war gestern eine gute Leistung von Martinez. Vor allem, wenn man bedenkt, daß er nach der EM noch Olympia spielen "musste" und von allen Spielern bei uns die mit Abstand wenigste/schlechteste Vorbereitung hatte. Aber man konnte in vielen Situationen sehen, welch guten Fang man mit ihm gemacht hat. Wenn er erstmal mit seinen Nebenleuten eingespielt ist und auch die Luft hat, um 90 Min. zu marschieren, wird man nochmal einen deutlichen Leistungssprung bei ihm sehen!

  • Solide Leistung von Martinez gestern,der hat noch sehr viel Luft nach oben,aber wenn der so weiter macht dann wird der einer der Besten auf seiner Position werden!

    0

  • Gute Leistung mit Luft nach oben, aber das dürfte ja Jedem vorher bewußt gewesen sein. Noch ein paar Spiele und Er wird sich m.E. mehr und mehr zu einem Führungsspieler etablieren. Schafft Freiräume für Schweinsteiger, wirkt sehr ballsicher und ist ständig in Bewegung.;-)

  • klar hat er noch luft nach oben


    allerdings wenn man bedenkt er ist erst seit 4 wochen bei nem neuen verein, in nem neuen land mit anderer sprache und dann auch noch sein erstes CL spiel ueberhaupt, dann war seine leistung schon sehr gut und abgeklaert


    andere spieler haben da die hosen voll vor nervositaet…aber er schien doch sehr ruhig und abgeklaert

    0

  • Also wenn man bedenkt, dass er nach diesem ganzen Trubel und dem enormen Druck so einen EInstand hat muss man sagen Chapeau!


    Und wenn man das ganze WEchseltheater und den Druck ausblendet muss ich auch sagen: Chapeau!

    0

  • wird sicherlich länger dauern, bis er und BS in der Zentrale perfekt harmonieren, sie brauchen jetzt Spiele, Spiele, Spiele zusammen


    wobei ich irgendwo auch der Meinung bin, dass uns in Schalke morgen ein Gustavo vielleicht doch noch besser zu Gesicht stünde, der hat ohnehin so eine überragende Form...

    0

  • Es wäre mMn auch durchaus eine Überlegung Wert Gustavo und Martinez gegen Schalke spielen zu lassen.


    Schweinsteiger war lange angeschlagen und hat in den letzten Tagen viel gespielt....


    Wird aber wohl nicht so kommen....

    0

  • Auch eine Möglichkeit.


    Und ich würde es JH sogar zutrauen. Wer hätte schon gedacht, dass Pizarro dann plötzlich gegen Valencia von Anfang an spielt...


    Obwohl man Schweinsteiger das alles irgendwie gar nicht anmerkt. Gegen Valencia war er meine ich ja auch wieder der, der am meisten bei uns gelaufen ist. Und kaputt wirkte er am Ende nicht.
    Trotzdem wäre es eine Überlegung wert, ihn vielleicht dann nicht ganz durch spielen zu lassen. Immerhin gehts vier Tage später dann schon wieder gegen Wolfsburg (und ich bin endlich mal wieder im Stadion :D).

    0

  • Man kann auch Schweinsteiger gegen Schalke bringen und dann gegen VW schonen.



    Hach ist das schön, dass wir jetzt endlich ohne nennenswerten Qualitätsverlust rotieren können.:):8

    0

  • Dass man endlich so viele qualitativ hochkarätige Alternativen hat, ist klasse, ja.


    Es gibt natürlich noch Spieler, die man auf ihrer Position jetzt nicht 1:1 ersetzen kann, aber das gibt es überall, selbst Barca schafft das nicht.

    0