Javier Martínez

  • also ich für meinen teil finde den javi super, er ist super sympatisch (auch wenn das nicht seine hauptaufgabe ist), hat wirklich gute ansätze gezeigt, ein tor vorbereitet, gestern fast sein erstes gemacht und macht das, was er machen soll. tore verhindern und schweini die möglichkeit geben sich mehr in die ofensive einzuschalten, das macht er richtig gut und schweini wird auch immer besser. ich denke ein grund dafür ist auch, weil schweini hinten nicht mehr so stark eingebunden ist. er macht aus meiner sicht genau das wozu er geholt wurde. er wird sich aber im laufe der zeit auch noch viel mehr ins aufbauspiel einschalten, die qualität hat er und das wird er auch noch zeigen. er wird dem fcbayern gut tun...!

    0

  • Ok. danke mal für den Hinweis, werde ich mir bei Gelegenheit nochmal anschauen. Hatte aber in Erinnerung das daran mehrere Spieler beteiligt waren, zumindest bei der Entstehung.;-)

  • Das Argument für eine Verpflichtung Javis, das hier zuhauf gelesen werden durfte lautete, dass mit ihm endlich unser Offensivspiel von der 6 ins Rollen käme. Mit Gustl hätte man - da war sich das Forum sehr einig - einen Zerstörer der Marke Weltklasse, aber den intelligenten Pass oder Torabschluss wäre nicht sein Ding. Also musste Martinez her, der dieses Defizit ausgleicht.


    Nun gestaltet es sich aber so, dass plötzlich die Defensive eigentlich Martinez' Stärke sein soll, welche er bei dem offensiven Fallobst unserer bisherigen Gegner nicht unter Beweis stellen konnte. Währenddessen zeigt Gustl gerade, dass er sehrwohl offensive Akzente setzen kann und sogar tore Schiesst.

  • Hier wurde doch nie behauptet, dass man einen Spielertypen wie Modric oder Iniesta bekommen würde. Ich gebe auch gerne zu, dass ich ihn in Spanien nicht permanent verfolgt habe. Bis jetzt war in Ansätzen zu sehen, dass er enorm ballsicher ist und einen gescheiten Pass nach vorne spielen kann. Man wollte einen Spieler, der Schweinsteiger im Spielaufbau unterstützen kann und gleichzeitig defensivstark ist. Mit Gustavo war man scheinbar nicht restlos zufrieden. Nun muss weiter an den Automatismen gearbeitet werden. Man sieht doch eindeutig, dass er noch nicht komplett integriert ist. Diese Geduld sollte man schon aufbringen, bei all der Erwartungshaltung, die zwar teilweise übertrieben ist, weil sie sich nur an der Ablöse orientiert, aber damit wird er umgehen können.

    0

  • Das habe ich auch nicht geschrieben.


    Coma z.B. monierte häufig, dass unser Angriff zu statisch wäre, weil unsere "6er" - allen voran Gustl - nicht genug für den Aufbau tun. Das würde mit Javi behoben, da er genau dieser Typ Spieler sei, der diesen Aufbau vorantreibt.


    Dieses Argument ließ ich gelten, denn Gustl war in der vergangenen Saison defensiv bärenstark, aber nach vorne ging nicht viel bei ihm. Dieses Defizit hat er scheinbar aufgeholt.


    Und da kommt bei mir schon die Frage auf, ob dieser 40 Mio. Transfer tatsächlich sein musste. Natürlich bin ich froh, zwei megastarke Spieler für diese Position zu haben und mArtinez hat wahrscheinlich durch die reine Anwesenheit einige Prozente bei anderen Spielern rausgekitzelt. Aber wir sprechen hier von einer Rekordablöse, die ich lieber in anderen Mannschaftsteilen gesehen hätte.

  • Für mich war er am Samstag der schlechteste bei uns. Aber egal, der wird noch kommen, wir haben ja alle gesagt, das man ihm die notwendige Zeit geben muss!

    0

  • Um sich einzuleben und den richtigen Bezug zur Mannschaft zu finden, braucht er locker 6 Monate - eher mehr. Soll er haben, denn ich betrachte ihn zwar kritisch, aber erwarte keine Wunderdinge.


    Und dass er was kann, hat er ansatzweise gezeigt. Warten wir einfach seine Entwicklung ab, aber auch die von Gustavo!

  • ...also Memmy....ich bin bei allem bis jetzt 100% deiner Meinung!


    Darum regte ich mich ein paar Seite davor auch auf ^^


    Ich dachte eigentlich auch ...wenn dann Schweini mal weg ist ...das Javi denn part übernehmen kann von def u. off ...aber bis jetzt zeigt er nur was er kann gegen def. Gegner die nicht wirklich stark sind...


    1-2 Seiten vorher hies es auch im vergleich zu def. Spielern wie khedira....also khedira sehe ich meist nur für Deutschland... und da war und ist er seit einiger zeit einfach nur top!
    Sogar Schweini sah gegen ihn alt aus...ok ja er war auch nicht bei 100% ... aber dennoch stell ich mir auch von Javi in in nächster Zeit solche Leistungen vor wie von khedira für die Nationalmannschaft...

    0

  • Aber gerade was die Offensive angeht, muss man einem ZM-Spieler doch Zeit geben.
    Der wird langsam aufgebaut, findet sich mit der Zeit immer besser zurecht. NOCH ist das offensiv eher mau, dass er aber Qualität dahingehend hat, das hat er schon bei einigen Ansätzen gezeigt.


    Die Sicherheit und die Stabilität im Offensivspiel, die wird kommen. Man sollte nicht vergessen, dass er letzte Saison fast ausschließlich als IV gespielt hat und keine Vorbereitung hatte.
    Ich denke, wir werden schon in der RR einen deutlich dominanteren Javi sehen. Denn das Potenzial ist unbestritten da! Bis dorthin sollte es auch gelingen, die Ziele im Auge zu behalten, solange er nur den defensiven Part gewohnt stark ausfüllt.

    give a man fire, he'll be warm for a day
    set a man on fire, he'll be warm for the rest of his life

  • Sehe ich genauso. Man darf auch nicht vergessen, dass er quasi überhaupt keine Sommerpause hatte. Der hat doch quasi "durchgespielt". Desweiteren blenden vielen einfach diese 40 Millionen Euro an Ablöse. Da meinen halt einige, da wäre einer gekommen, der mit nem Übersteiger mal apaar Leute nass macht und dann noch das Tor schießt. Aber Martinez ist in erster Linie ein Defensivspieler mit Offensivqualitäten. Nicht umsonst kann er bisher eine sehr gute Zweikampf- und Passquote aufweisen. Er ist keine Spieler, der "permanent" groß auffallen wird. Er wird seine Arbeit "im Stillen" verrichten.

    Oh Well. Whatever. Nevermind.

  • FCB Homepage: http://www.fcbayern.telekom.de…tuell/news/2012/37492.php


    Erster Satz zu Martinez: "Starke Rückkehr nach Minsk für Javi Martínez!"
    Und letzter Satz: "In Weißrussland saß Martínez 90 Minuten auf der Bank."


    Ja seeehr starke Rückkehr ;-) 90 min auf der Bank hahahaha.
    Wie die Leute von der FCB Seite im alles so sehr übertrieben pro FCB sehen...


    Bleibt mal ein wenig objektiv Leute. Von einer starken Rückkehr kann ich da absolut nichts erkennen wenn er das ganze Spiel auf der Bank saß...

  • Das würde ich mir wünschen, Durex.


    Spieler, die sich ständig in den Medien profilieren oder Nörgler ala Manni, die jedwede Entscheidung des Schiris diskutieren wollen, mag ich nicht besonders.