Javier Martínez

  • Es stimmt einfach nicht, dass es um das Einspielen für die Position ging. Das war erst Thema als klar wurde, dass Robben gg Bremen nicht auf links randurfte.


    Sondern es ging einzig und alleine um die Einsatzminuten. Die eben angesichts des wichtigen Pokalspiels deiner Meinung nach zu wenig waren.


    Ganz ehrlich, diese Aussagen mit dem "differenzieren" die kotzen mich wirklich an! Das ist dermaßen arrogant und anmaßend, dass hier dargestellt wird, wie wenn man nur selbst in der Lage wäre, Dinge von mehreren Sichten zu beurteilen und andere eben natürlich nur "Schwarz-Weiß" nur "Ergebnis" oder nur "undifferenziert" an eine Sache herangehen.


    Deine Meinung ist, dass Spielpraxis "immer ein Vorteil" ist. Egal wie viele Gegenbeispiele es dagegen gibt, die exakt das widerlegen und Spieler aufgezeigt werden, die von Anfang an und ohne Spielpraxis direkt Leistung bringen, du rückst davon in keinster Weise ab.


    Ist das wirklich "differenziert"?


    Oder ist es einfach nur eine Meinung? Die genauso subjektiv, objektiv, undifferenziert, differenziert ist wie meine auch?



    PS der 3. Absatz ist nicht speziell auf dich gemünzt, sondern einfach nur auf die Aussage an sich! Ich möchte dich damit in keinster Weise als arrogant... usw darstellen.

    give a man fire, he'll be warm for a day
    set a man on fire, he'll be warm for the rest of his life

  • Ich denke schon, daß meine Meinung, daß Spielpraxis bzw. Spielrhythmus immer ein Vorteil ist, auch der Realität entspricht. Zumindest habe ich noch nie wahrgenommen, daß Spielpraxis ein Nachteil sei. Also liegt der Umkehrschluß nahe, daß es dann eher ein Vorteil ist, wenn man sie denn hat.


    Was natürlich nicht bedeutet, daß ältere, erfahrene oder besonders gute Fußballer ohne nennenswerte Spielpraxis keine ordentliche Leistungen bringen können, weil sie nämlich aufgrund ihrer Erfahrung, der guten Technik oder ihres Stellungsspiels diesen Nachteil besser wettmachen können.


    Eine wissenschaftliche Abhandlung habe ich zu dem Thema natürlich nicht zur Hand.
    Insofern bleibt meine Aussage letztlich nur eine Meinung.


    Aber eine, die höchstwahrscheinlich näher an der Realität ist als Deine Aussage, daß Spielpraxis überbewertet sei... :P
    ;-)

  • Wo bitte ist es ein Gegenbeispiel, also das Spielpraxis nicht von Vorteil ist, wenn manche Spieler auch von jetzt auf gleich funktionieren können? Das musste mir mal erklären. Das hat wofranz auch in keinster Weise so gesagt, sondern einfach nur, dass Spielpraxis grundsätzlich von Vorteil ist, und der eine Spieler sie eben mehr, der andere eben weniger benötigt, um wieder in seinen Rhythmus zu finden. Um mehr geht es hier doch gar nicht. Verstehe nicht, was es da nicht zu verstehen gibt.

    Oh Well. Whatever. Nevermind.

  • Nur ein kleiner Einwurf. Auch der als Beispiel angeführte Robben, der ziemlich schnell wieder zur Form findet, braucht Spielpraxis, um zB. die Sicherheit im Abschluss zu bekommen.
    Offenbar reichen da die Tore im Training auch nicht aus.

    0

  • Eieiei... Hatte Glück, da nur gelb zu sehen bei der üblen Grätsche gegen Lewandowski. Wir hattens ja schon mal angesprochen: Nur eine Frage der Zeit, bis er mal abräumt. Ansonsten aber eine tolle Leistung. Nach der Karte hat er sich dezent zurückgenommen, ohne ganz aus dem Spiel zu sein. Klasse Spieler!

  • Kircher hat so gepfiffen wir es die Dortmund-Fans in den letzten Wochen gefordert haben. Da hatte ich den Eindruck sie denken nur Bundesliga-Schiedsrichter die jeden Dreck pfeifen, würden sie vom Titelgewinn abhalten. Heute haben sie das bekommen was sie wollten.

    0

  • top einkauf...und der wird sicher noch ein wenig stärker werden im laufe der zeit...


    dennoch hätte er mmn rot sehen müssen...also beim wenn ein gegner einen von uns so umgeholzt hätte, hätte ich rot gefordert...

    0

  • Dann ist es aber schon peinlich für die Dortmunder, wenn sich Gündogan>Schweinsteiger und Co. von einem Rentner und einer Luftnummer dominieren lassen.

    0

  • Hatte gestern unheimliches Glück mit seiner Aktion. Kann Lewi die Beine brechen und das war eine klare rote Karte.


    Aber ansonsten kongenial mit Schweinsteiger !


    Die beiden rulen die world.

  • Martinez ist aus unserem Spiel nicht mehr wegzudenken.


    Bzgl. des Fouls. Ich denke Gelb ist für mich vertretbar. Muss nicht zwingend Rot sein.

    Es wäre heute nicht so, wie es ist, wäre es damals nicht gewesen, wie es war.

  • Habe sofort gesagt der bekommt rot, dann sah ich Kircher und sagte "Glück wie Sau." als er die gelbe in der Hand hielt.


    Von hinten, zu spät, da braucht man nicht mehr über die Farbe reden.

  • das war nicht von hinten, das war von der Seite mit beiden beinen am Boden.
    Das kann schon mal keine rote werden. Spielt er den Ball ist das nicht mal ein foul.

    0