Mario Götze

  • natürlich gehört er zum Team, ein tasci, ein ulreich übrigens auch:x


    aber wenn man der Meinung ist, das einem bestimmte spieler in schwierigen Situationen nicht helfen oder andere besser sind und das sind sie nun mal nachweislich, wo ist das problem

    0

  • Ja natürlich ist er fast 24, aber wie soll er sein Potential zeigen, wenn er nicht die Chance bekommt, sein Potential zu zeigen.
    Ich verstehe die Logik von Pep einfach nicht. Götze auf der Bank versauern zu lassen bringt rein gar nichts.
    Wenn man ihn verkaufen möchte, macht man den Spieler nicht interessanter, wenn man ihn nicht spielen lässt.
    Götze könnte noch ein wichtiger Spieler werden, aber ohne Form bzw. ohne Chance wird es nicht klappen.
    Es gibt sehr viele Möglichkeiten zu rotieren, aber Pep ignoriert es konsequent.
    Klar Pep ist ab Sommer weg und ihm wird es egal sein, was mit Götze ab dann passiert und deswegen kann er ihn links liegen lassen.

    0

  • Genau richtig gesehen bzw. analysiert.


    Götze ist wichtig, wird demnächst auch wohl einige Einsätze bekommen, allerdings ist er auch nicht unverzichtbar wie einige andere Offensivkräfte.


    Falls man Morata ( als 2. Spitze neben Lewandowski) bekommen kann, wäre Götze, wenn er dann weg will, verzichtbar.

    0

  • Nein, du verstehst scheinbar die logik nicht das wir genau 11 Startelfplätze haben und 3 mal auswechseln dürfen?


    Ein Thiago hockt ja auch sehr oft der Bank.
    In knappen Spielen seh ich einen Thiago halt im moment 1000 mal lieber als ein Götze- und zwar zurecht.
    Zudem haben wir auf der Götze position einen Müller, der sowieso immer spielen sollte.

  • Oder vielleicht ist es Pep einfach lieber die letzten Spiele zu gewinnen als einen Spieler offen für den Markt anzubieten.
    Bin mir sicher, dass es auch den FCB-Verantwortlichen lieber sein dürfte, wenn wir mit den besten Spielern spielen und die in Form halten als den Liebling einiger Fans zu fördern.
    Wir können ja auch Tasci spielen lassen. Der arme Junge bekommt auch keine Chance sich für den FCB anzubieten. Böser Pep.

    0

  • warum sollte man in dem Spiel gestern beim Stand von 1-0 einen Spieler wie Mario Götze bringen, der nichts oder kaum etwas nach hinten macht?
    Wenn wir zurückgelegen hätten, würde ich die Aufregung verstehen und vielleicht sogar mitmachen :D, aber so kann ich das nicht nachvollziehen.

    0

  • Es geht hier auch nicht mehr um Logik oder vernünftige Entscheidungen. Manche wollen einfach Goetze spielen sehen. Warum auch immer.
    Plötzlich kann er sogar wieder auf der Aussenbahn spielen, obwohl man Pep immer vorwarf, dass er ihn dort spielen lässt und er das nicht kann. Plötzlich ist Goetze sogar wertvoller als Einwechsler als ein Ribery. Und man kritisiert gar, dass man Lahm bringt, wenn man Rode auswechselt und nicht etwa Goetze.

    0

  • Von Mario erwarte ich jetzt einfach, dass er sich im Trainig voll reinhaut. Will er es allen und sich selbst beweisen, dass er es packen kann, dann muss er schon auf dem Trainigsplatz Vollgas geben. Und dann jede Minute Einsatzzeit nutzen. Sein Ziel muss es sein, sich bei Bayern durchzusetzen. In der Hinrunde war er bis zu seiner Verletzung drauf und dran, endlich den Durchbruch zu schaffen.


    Wo will Mario auch hin, wenn er es bei uns nicht packt? Flucht zum alten Trainer nach Liverpool? In England kann ich mir Götze gar nicht vorstellen. Spanien? Ob Real oder Barca nach seiner bisherigen Zeit bei Bayern so überzeugt davon sind, ihn zu holen - fraglich.
    Ich bin schon gespannt darauf zu sehen, welche Entscheidungen in der Personalie Götze getroffen werden.

    MINGA, sonst NIX!

  • So ist es, wir führen nur 1:0 in einem Kampfspiel wo defensive Qualitäten gefragt sind, um die 3 Punkte ins Ziel zu bringen. Da ist ein Lahm genau richtig für Rode!
    Das Ziel der Medien, hier Unruhe reinzubringen ist ja schon lange bekannt, aber dass langjährige Forumsgrößen hier denen so auf den Leim gehen ist schon erschreckend.
    Hätten wir 3:0 geführt oder 15 Punkte Vorsprung wie in den letzten Jahren hätte Götze sicher gespielt, aber so war es doch absolut richtig was der Trainer gestern gemacht hat!
    Der Trainer ist für den Erfolg und Wohl des Vereins zuständig und nicht für Spielpraxis einzelner Spieler.Da können die Jammerlappen von Sky, Sport1 und all die anderen noch so sehr heulen.

    #KovacOUT

  • Ich denke, dass Guardiola immer das Beste für den Verein will. Er ist nicht perfekt, aber es gelingt ihm meistens.


    Seine Entscheidung bezüglich Götze gestern finde ich richtig, seine kurz angebundene Antwort hätte besser ausfallen können.


    Ich bin auch der Meinung, dass wir mit Götze verlängern sollen, verkaufen kann man ihn dann auch noch später. Einen Spieler wie Götze, der mit entsprechendem Vertrauen vom Coach immer noch ein ganz Großer werden kann, bekommt man eben nicht so leicht.


    Wenn aber Ancelotti klar sagt, dass Götze nicht in sein System passt, dann muß man sich trennen.
    50 Millionen sollte man bei den überzogenen Preisen auf jeden fall bekommen können.

    0

  • Genau das stelle ich hier zur Diskussion! Schwarz-Weiss-Denken á la "1:0 gewonnen, dann hat der Trainer alles richtig gemacht!" ist mir da zu kurz gedacht!
    Ich bin gewiss kein Guardiola-Gegner, aber hier hat er eine Entscheidung getroffen, die ich hinterfrage! Denn auf Ergebnis halten zu spielen, defensiv zu wechseln, ist nicht das Spiel unseres FCB! Schon gar nicht gegen einen FC Köln, dessen Offensiv-Wucht sich in Grenzen hält. Unser Spiel ist die Offensive, und daher sollte die Mannschaft eher auf das 2:0 gehen! Ergebnis halten, geht häufig genug schief!
    Ich hätte deshalb tatsächlich lieber Götze als Einwechselspieler anstelle von Lahm gesehen!
    Damit stelle ich weder Pep grundsätzlich in Frage, und stelle mich auch NICHT hin und behaupte, Mario ist der Beste und muss sowieso immer aufgestellt werden. In dieser einen Situation wäre es aber meiner Meinung nach sinnvoller gewesen.

    0

  • Natürlich, aber er ist halt einfach total genervt, dass immer nur Fragen zu Personen gestellt werden. Wir haben einen so großen Kader, da können nicht immer alle spielen - so gut sie auch sein mögen.


    Es wurde keine Frage gestellt, die mit dem Spiel an sich zu tun hatte, zum Beispiel wie er auf Kölns taktische Umstellung reagiert hat usw. Sondern nur Personen. Woche für Woche der gleiche Müll.

  • weil götze ja auch soviel nachhinten arbeitet- jetzt stell dir mal vor man hätte durch einen götzefehler 1:1 gespielt, was meinst du was dann für ein müll über pep ausgekippt worden wäre

    0

  • Keine Ahnung, welches Spiel du gesehen hast, aber es war doch nun wirklich deutlich zu sehen, dass den Spielern plötzlich die Wege auch schmerzten.
    Gestern und heute mal die Interviews der Spieler gelesen oder gehört, wonach sie richtig beissen mussten gestern?


    Und in der Situation bringst du einen Offensivspieler und willst das Offensivspiel ankurbeln gegen eine Mannschaft, die durchaus kontern kann und schnell spielt.


    Und keinen Ribery in Bestform, der dann wirklich den Unterschied macht, sondern Mario Götze, der alles andere als ein Spieler ist, der die Mannschaft mitreisst und selbst wenn die anderen nach hinten denken, dazu bringt, wieder nach vorne zu spielen.

    0