Mario Götze

  • Ändert am Vertrag aber nichts und dass er sich vom Berater trennt weil er was anderes will als der Berater ist nur logisch und hat mit seinem Vertrag beim FcB wenig zu tun.

    Da kommt ihr nie drauf!

  • Ich halte mich mit "Glauben" meist zurück. Keine Ahnung wer sich von wem und warum getrennt hat.Fakt ist, dass er nen gültigen Vertrag bis 2017 hat und wenn er den erfüllen will hat keiner "pissed" zu sein.

    Eben. Auch Götze nicht, wenn er zumeist auf der Bank/Tribüne sitzt. Mit der Konsequenz muss er leben.

  • Ich halte mich mit "Glauben" meist zurück. Keine Ahnung wer sich von wem und warum getrennt hat.Fakt ist, dass er nen gültigen Vertrag bis 2017 hat und wenn er den erfüllen will hat keiner "pissed" zu sein.

    Dann aber auch kein Interview, in dem er ueber seine Situation heult. Er wollte es so.

    0

  • Heult er den? Denke schon das jeder hier den Absprung von seinem Berater grundsätzlich positiv gesehen hat. Wie dieser Struth agiert haben wir bei Kroos erlebt. Das sich nun hier der ganze Zorn auf Götze entlädt nur weil er öffentlich kundtut Part of fcb zu sein und beim Trainingsauftakt voll motiviert ran zu gehen erschließt sich mir absolut nicht. Pjanic soll lt. Diversen Medien schon in den Startlöchern stehen aber blos wieso? Was hat er bisher gezeigt, paar gute Standards, seine scorerwerte sind nicht besonders dolle ergo frag ich mich was wollen wir mit dem? Falls wir besseres als Pjanic im Peto haben für Götze ok, aber sonst ist das kein Fortschritt für uns. Wie gestern schon geschrieben, am besten um 1 Jahr verlängern, Bezüge leicht runter und dann schau mer mal. Wir hier zum Teil derbe auf nen Spieler des fcb draufgegangen wird ist schon etwas irritierend. Unter Pep war das ganze ein Missverständnis und wäre auch Never Ever was geworden, mich würd das ganze Götze Thema unter Carlo schon sehr interessieren und vielleicht wird das ja sogar was feines.


    Bleib dabei, Pjanic ist für uns spieltechnisch zu schwach.

    0

  • Wenn Ancelotti ihm deutlich zu verstehen gibt, dass er nicht unter ihm spielen wird, und er will dennoch bleiben, ist das einfach nur dämlich. Dann kassiert er zwar nächste Saison etwaiges Handgeld, die Interessenten dürften aber für einen dann 24jährigen, der zur Not lieber seinen Vertrag aussitzt, nicht namhafter werden. Der einzige Sinn, den das ergibt, ist, dass er auf eine gute EM spekuliert, und sich noch ein CL-Club meldet, wenn er dem Pöhler schon abgesagt hat. Letztlich ist das aber hoch riskant.

  • @goelsi


    Es geht um die kommende Saison. Wenn er wirklich bleibt und aussen vor ist, darf er sich auch nicht beklagen. Es war alles mit langer Ankuendigung und er wollte es so.

    0

  • Wenn Ancelotti ihm deutlich zu verstehen gibt, dass er nicht unter ihm spielen wird,

    Ich kann mir beim besten Willen nicht vorstellen, dass Ancelotti dies in dieser Eindeutigkeit gesagt hat. Götze kann doch durchaus kicken, es wäre doch von einem Trainer völlig dämlich so etwas zu tun. Auch wenn der Spieler vielleicht nur auf 12-14 gesehen wird.


    Und mir ist ehrlich gesagt völlig egal was er verdient. Der Verein hat das auch unterschrieben. Wenn er meint, bleiben zu wollen soll er bleiben. Wie hier allerdings manche Leute einen Spieler mit gültigen Vertrag vom Hof jagen wollen ist mir schleierhaft.

    0

  • Wenn Ancelotti ihm deutlich zu verstehen gibt, dass er nicht unter ihm spielen wird, und er will dennoch bleiben, ist das einfach nur dämlich. Dann kassiert er zwar nächste Saison etwaiges Handgeld, die Interessenten dürften aber für einen dann 24jährigen, der zur Not lieber seinen Vertrag aussitzt, nicht namhafter werden. Der einzige Sinn, den das ergibt, ist, dass er auf eine gute EM spekuliert, und sich noch ein CL-Club meldet, wenn er dem Pöhler schon abgesagt hat. Letztlich ist das aber hoch riskant.


    Ich kann mir beim besten Willen nicht vorstellen, dass Ancelotti dies in dieser Eindeutigkeit gesagt hat. Götze kann doch durchaus kicken, es wäre doch von einem Trainer völlig dämlich so etwas zu tun. Auch wenn der Spieler vielleicht nur auf 12-14 gesehen wird.


    Von Bayern- und Ancelotti-Seite aus stellt es sich sicher so dar, dass z.B. 25 Mio€ Ablöse + 12 Mio Gehalt schon ein gutes Stück weit einen zusätzlichen Wunschspieler für Ancelotti finanzieren könnten.


    Und da ist dann natürlich auch wichtig, dass rechtzeitig Klarheit herrscht, denn sonst kennt man sein Budget nicht.


    Das ist auch der einzig logische Grund, warum man versucht das ganze JETZT forciert, denn eigentlich könnte Götzes Marktwert momentan durch die EM eher nur steigen. Aber wenn man jetzt halt Spieler X klar machen muss, dann ist es eben wichtiger, zu wissen dass man die 37 Mio im Budget einplanen kann als dass man evtl. noch 5-10 Mio mehr rausholen kann, falls Götze eine gute EM spielen sollte.

    0


  • Von Bayern- und Ancelotti-Seite aus stellt es sich sicher so dar, dass z.B. 25 Mio€ Ablöse + 12 Mio Gehalt schon ein gutes Stück weit einen zusätzlichen Wunschspieler für Ancelotti finanzieren könnten.

    Ich tue mich mit diesen angeblichen Wunschspielern immer etwas schwer. Neymar war zum Beispiel für Barca finanziell ein Fass ohne Boden und da rollten Köpfe. Und ob Ancelotti mit Thiago etwas anfangen kann muss sich auch erst noch zeigen.

    0

  • Ich kann mir beim besten Willen nicht vorstellen, dass Ancelotti dies in dieser Eindeutigkeit gesagt hat. Götze kann doch durchaus kicken, es wäre doch von einem Trainer völlig dämlich so etwas zu tun. Auch wenn der Spieler vielleicht nur auf 12-14 gesehen wird.
    Und mir ist ehrlich gesagt völlig egal was er verdient. Der Verein hat das auch unterschrieben. Wenn er meint, bleiben zu wollen soll er bleiben. Wie hier allerdings manche Leute einen Spieler mit gültigen Vertrag vom Hof jagen wollen ist mir schleierhaft

    eben, keiner von uns kennt den Inhalt des Gesprächs. Vielleicht Nichtmal Kalle, Carlo der Taktiker legt schon lios
    bleibt nur die Frage was Kalle da geritten hat, für mich persönlich viel zu direkt und auch nicht üblich. darf Kalle in seiner Position in dieser Form nie machen, für mich war das viel zu heftig und in der Öffentlichkeit absolut vermeidbar. Als Chef oder Vorgesetzter kannst im normal Fall froh sein wenn jemand sich für die Firma entscheidet und alles geben möchte.

    0

  • wenn er unbedingt in münchen bleiben will,
    kann er doch.
    will er in Giesing wohnen?

    Behandle die Fehler des anderen mit ebenso viel Milde wie deine eigenen.
    Albert Camus.

  • Ich kann mir beim besten Willen nicht vorstellen, dass Ancelotti dies in dieser Eindeutigkeit gesagt hat. Götze kann doch durchaus kicken, es wäre doch von einem Trainer völlig dämlich so etwas zu tun. Auch wenn der Spieler vielleicht nur auf 12-14 gesehen wird.
    Und mir ist ehrlich gesagt völlig egal was er verdient. Der Verein hat das auch unterschrieben. Wenn er meint, bleiben zu wollen soll er bleiben. Wie hier allerdings manche Leute einen Spieler mit gültigen Vertrag vom Hof jagen wollen ist mir schleierhaft.

    Wenn Ancelotti hier neu aufschlaegt und vom FCB in den Gespraechen zuvor gesagt bekommen hat, dass man mit Goetze nicht mehr plane, wird er sicherlich nicht gleich mal den Bossen widersprechen und dem Spieler die Tuer oeffnen.
    Es ist doch nur logisch, dass Ancelotti das akzeptiert und wenn es notwendig ist, es dem Spieler auch noch einmal sagt.
    Dann wird er Goetze auch sagen, dass er natuerlich mit ihm arbeiten muss, wenn er noch da ist zum Trainingsstart. Aber da er definitiv spaetestens nach Ablauf der Saison weg sein wird und Ancelotti nun seine drei Jahre hat, um seine eigene Mannschaft zu entwickeln, bringt es ihm wenig, wenn er auf einen Spieler baut, der eh bald weg sein wird.


    Und man kann es hier nur immer wieder wiederholen, da es einfach nicht zur Kenntnis genommen wird. Jeder hier weiss, dass Goetze noch Vertrag hat und auch weiterhin sein Geld bekommen wird, wenn er hier nicht geht. Das muss nun wirklich nicht auf jeder Seite wiederholt werden.

    0

  • ich weiß wirklich nicht was in seinem Kopf vorgeht.
    Er hatte jetzt 3 Jahre Zeit hier was zu reißen, das hat er nicht geschafft, er war in wichtigen Spielen immer nur Mitläufer wenn er gespielt hat.
    Jetzt gibt ihm der Verein zu verstehen das man nicht mit ihm plant und plötzlich will er es nochmal versuchen und glaubt das irgendetwas anderes laufen wird als vorher.
    Das wird es aber nicht wenn er nicht seine Einstellung auf dem Platz grundlegend ändert und das sehe nicht.
    Er ist beim FC Bayern nur Mitläufer und er ist auch bei der Nationalelf trotz WM Tor nur Mitläufer.
    Für mich lebt der Junge in seiner eigenen Welt und glaubt wirklich er ist Weltklasse und allen Trainern fällt das nur nicht auf. Er hat ne Menge Talent, nur das haben die meisten anderen Spieler die bei uns spielen ganz genauso, sonst würden sie nicht bei uns spielen. Den Unterschied ob du bei Bayern eine tragende Rolle spielst oder nicht macht den Wille, dein Biss und deine Leidenschaft und da fehlt bei Götze alles und deshalb hat er nur die rolle gespielt die er gespielt hat.
    Dieses unbedingte Vertrauen des Trainers das immer für ihn gefordert wird (was ja quasi heisst ich als Spieler spiele immer auch wenn ich schlecht spiele) gibt es in Vereinen auf den Niveau des FC Bayern nicht, das muss ich mir immer wieder neu erarbeiten, denn wenn ich die Leistung nicht bringe ist sofort ein anderer da der meinen Platz einimmt. Kein Trainer kann es sich auf diesem Niveau leisten ein Spieler immer wieder aufzustellen nur weil der das angeblich absolute Vertrauen des Trainer braucht, sonst hab ich sofort ein Problem mit der gesamten Mannschaft, weil die anderen Spieler dann zurecht maulen.
    Wenn ich damit als Spieler nicht zurecht komme muss ich mich halt vom Niveau her 1-2 Stufen Tiefer einen Club suchen, da verdien ich dann aber auch weniger.

    0

  • Dieses unbedingte Vertrauen des Trainers das immer für ihn gefordert wird.....

    .... steht für mich auf der gleichen Stufe wie die gern gebrauchte Wertschätzung durch den Verein. :)


    Und bei aller Freude über den sichtbaren Zusammenhalt des Teams darf man nicht vergessen, dass beim FCB auch Haifische im Becken schwimmen. Hier sind es halt mindestens 11 Weiße Haie, als kleine Robbe hat man da schon einen schweren Stand. Da baut kein Trainer ein kleines separates Becken, sonst wird er eventuell beim Bau selber gefressen. :D

    0

  • Wenn ich damit als Spieler nicht zurecht komme muss ich mich halt vom Niveau her 1-2 Stufen Tiefer einen Club suchen, da verdien ich dann aber auch weniger.

    Das hat ihm Struth ja auch geraten, bevor Götze ihn gefeuert ...sorry...sich "in gegenseitigem Einvernehmen von ihm getrennt" hat. Struth riet ihm ja wohl zum BVB ( > Götze irritiert die Bayern (SZ) ), wobei ich skeptisch bin, dass Tuchel ihn überhaupt wollte und auch nicht glaube, dass Watzke gerne so richtig viel Geld für ihn in die Hand genommen hätte.


    Aber Götze hatte ja eine konkrete Anfrage von Papa Poehler und den Reds auf dem Tisch (> Aufstieg zum Weltstar vertagt (SZ) Röckenhaus ), er will es nur nicht annehmen. Vielleicht weil Liverpool nicht Barca, Real Madrid oder Man United ist und sie nicht international spielen, kommende Saison. Wahrscheinlich aber, weil er ein verschobenes Selbstbild hat, was bei 12 Millionen Jahresgehalt in dem Alter schon mal vorkommen kann.


    Nur dumm, wenn man dann den richtigen Zeitpunkt verpasst, vielleicht eine Ka.ck-WM spielt und schließlich bei den Amateuren auflaufen muss. Mal sehen, was dann noch für Angebote reinkommen, und wie hoch das "Handgeld" dann noch wird.


    Nein, irgend jemand - im Zweifel der FC Bayern selbst - wird dem Posterboy vor dem 1. September ins Gewissen reden. Man kann nur schwer hoffen, dass er sich in der Zwischenzeit nicht schlimmer verletzt und dass sein Resthirn ihn nicht noch weitere Trotzreaktionen à la "...freue mich auf die Saison beim FCB und hatte ein gutes Gespräch mit CA..." veröffentlichen lässt. Denn wenn er das Ding wirklich durchzieht, dann wird Götze zu Albert Streit 2.0...


    Röckenhaus bringt es auf den Punkt:


    "Super-Mario" hat so viel Talent mitbekommen, dass er es auch anderswo dem FC Bayern zeigen könnte. Im Moment aber scheint ihm der Sinn für die Realitäten des Fußball-Geschäfts abhanden gekommen zu sein. Das ist ein ganz schön großer Rucksack für die EM in Frankreich, bei der er glaubt, dem Rest der Welt auf einen Schlag beweisen zu können, dass Pep Guardiola, der derzeit höchst gehandelte Trainer der Welt, ihn drei Jahre lang nur verkannt hat. Sich vorher noch so öffentlich demütigen zu lassen, das hätte er sich allerdings ersparen können."