Mario Götze

  • geht ja gut los für den dicken mario.
    ich glaube das gerücht gab es schon mal, so wie man hört, wollte tuchel götze gar nicht sondern nur schürrle. watzke und zorc aber götze.................. :thumbsup::thumbsup::thumbsup::thumbsup:

    Passt schon, für Schwatzke und Heulsusi war das in erster Linie ein Ego-Ding, in zweiter Linie ein Marketing-Ding und erst danach eine sportliche Überlegung. Bezeichnend ist das Götze auch das wieder nicht erkennt und trotzdem dort unterschreibt.


    Es gibt einfach so Fußballer-Karrieren...da geben sich Pech und falsche Entscheidungen regelmässig die Klinke in die Hand. Gomez, Podolski, Marin, Kuranyi...alle in unterschiedlicher Ausprägung, aber bei allen wäre gefühlt viel mehr drin gewesen. Götze könnte sich da einreihen wenn er nicht aufpasst, viele darf er nicht mehr falsch machen.

  • Oh man... Dass Götze auch viel Verletzungspech und mit Pep keinen glühenden Fürsprecher hier hatte, geschenkt. Hätte er dennoch seine Topform mal irgendwann gefunden, wäre auch ein Pep nicht an ihm vorbeigekommen. Und bei solch einem Talent, wie dem von Götze konnte man das schon von ihm erwarten im Laufe von 3 Jahren. Nun geht man lieber das Risiko BxB ein mit einem Trainer Tuchel, der ähnlich spielen lässt, wie Pep und der offenbar auch genauso begeistert von dem Deal zu sein scheint... Anstatt nach Liverpool zum Kloppo zu gehen, der ihn einst stark gemacht hat und auch noch das gleiche Sytem wie anno dazumal spielen lässt. Jeder macht sich halt so unglücklich, wie er kann.


    Ich glaube, Mario Götze ist sich immer noch nicht bewusst, dass es jetzt erstmal nur noch darum geht die eigene Karriere zu retten. CL hin oder her. Völlig wurscht. Aber man verwendet ja lieber seine Energie u.a. auf bescheuerte Auftritte im Socialmedia, um möglichst großflächig verbrannte Erde zu hinterlassen. Ich bin mittlerweile froh, dass er weg ist. Dürfte sich auf absehbare Zeit in die Front der ewigen Talente einreihen dürfen. Schade drum, aber auch zum Großteil selber schuld. Der BxB hat damit in diesem Jahr nicht nur viel Geld in hoffnungsvolle Talente, sondern ebenso auch in Schönwetterspieler und gescheiterte Existenzen gepumpt. Bin ja mal gespannt, wie maximal geil das in der neuen Saison wird. :D

    0

  • Tja, die gesamte Meister- und Double-Mannschaft vom BVB wurde halt komplett überschätzt, einzig Lewa, Hummels und Gündogan mal ausgenommen. Nach deren Double-Sieg wollten hier auch nicht Wenige selbst Santana verpflichten, weil einfach jeder Spieler so gehyped wurde, zumal sie allesamt offenbar über ihrem normalen Leistungslevel agiert haben in dieser Zeit, und alles gepasst hat. Götze wurde als der deutsche Messi angehimmelt, und die Wachablösung unserer Vorherrschaft hatte längst stattgefunden.
    Damit wurde aber auch deutlich, dass ihnen im Erfolg der Blick für die Realitäten verloren gegangen ist. Im Winter 12/13 hatten sie 12 Punkte Rückstand auf uns, und Kloppo hatte nichts Anderes im Sinn, als zur Aufholjagd zu blasen, weil er uns im Jahr zuvor einge- und überholt hatte, und war felsenfest überzeugt, uns wieder einzuholen. Dass er da im Winter aber nur 3 Punkte Rückstand hatte, schien er nicht mehr auf dem Schirm zu haben. Ein Jahr später dann der Quasi-Offenbarungseid mit dem Neustart-vom-Neustart-Mantra.
    Götze war ein herausragendes Teil dieses Gebildes, nun hat auch ihn die Realität eingeholt. Ich bin nicht davon überzeugt, dass er da nun alles in Grund und Boden spielt, solide ja, auch gut, aber überragend, so wie es erwartet wird, da habe ich Zweifel.

  • Den einen Vorteil, den Götze beim BVB hat, ist dass es bei Watzke und Co. oberste Priorität hat zu zeigen, dass sie "toller" sind als der FC Bayern.


    Außer beim BVB und bei Liverpool wäre er ein "normaler" Spieler gewesen, der wenn er nicht funktioniert, eben schnell auf die Bank wandern würde.


    Funktioniert Götze beim BVB zumindest mittelprächtig, werdet ihr sehen, wie das medial gegenüber dem FC Bayern ausgeschlachtet werden wird...

    0

  • Im Supercup werden die Nationalspieler ja auch wieder dabei sein, sprich Götze wird gegen uns spielen. Gewinnt Dortmund dieses Spiel, was passieren könnte weil uns dieser "Titel" wohl nicht so wichtig ist, wird Dortmund in den Himmel gehoben. Medial gesehen ist der Supercup (zumindest wenn Dortmund ihn gewinnt) doch wichtiger als die Deutsche Meisterschaft! Ich hoffe das Vidal am 14.08. einen guten Tag hat und richtig Bock auf Zweikämpfe hat!

    -12-

  • Kein Wunder, ist ja auch der einzige "Titel" den man die letzten Jahre holen konnte und wo man den Schein erwecken konnte gegen uns bestehen zu können. Den Marco Reus-Gedächtnispokal darf der BxB gerne auf Jahre im Abo holen, sofern sie dann während der richtigen Saison wieder nix reißen, wie zuletzt. War für uns außerdem immer ein gutes Omen den Cup nicht zu holen. ;-)

    0

  • jede wette, läuft es beim BVB nicht so rund, keine titel usw. wird der dicke wieder schauen, dass er geht


    egal wie er in der kommenden Saison spielen wird, es wird immer toll sein, überragend usw.


    spielt er sch.eiße ist tuchel schuld

    0

  • Ich glaube nicht, dass er nochmals wechselt. Ist doch wie bei Podolski. Podolski war doch auch bei Koeln ein voellig eindimensionaler Spieler. Das reichte aber, um seinen Status zu wahren und ihn als Topspieler der BL einzustufen. Waere Koeln damals so stabil wie heute oder gar wie der BVB, wuerde Podolski dort noch immer spielen. Die Sicherheit, die Goetze nun haben wollte durch den Wechsel, wird ihn davon abhalten zu wechseln.

    0

  • Ach ich weiss nicht, wenn er wirklich 2 Jahre lang groß auftrumpfen sollte in Dortmund, werden die Angebote wieder kommen. Und dann wird er sich sicher auch wieder überlegen, ob er nicht doch zu einem besseren Club wechseln sollte, mit dem er was gewinnen kann und mehr Geld bekommt.


    Dann wird der Urdortmunder-Judas-Heimkehrer vielleicht wieder zum Judas. ^^

    0

  • Er wird für mich immer in die ANALen eingehen, als Mario Klöte .... wieso ist hier eigentlich immer noch offen? :D

    #FCB2020: happy anniversary & 120 years of passion! <3