Mario Götze

  • Falls sich belegen läßt das Götze voll bewußt des möglichen Ärgers für den FCB so zu seiner Vorstellungs PK gegangen ist, dann sollte manin der Tat über eine Sanktion nachdenken. Götze sollte dann gleich erfahren das der FCB nicht der BVB ist wo er womöglich besondere Privilegien ausleben durfte.

    „Let's Play A Game“

  • absolut.


    umso mehr ich darüber nachdenke, desto enttäuschter bin ich von götze.


    es geht mir dabei um die geste von götze ansich, nicht um irgendwelche nachteile / vorteile für sponsoren.


    wer glaubt der götze eigentlich, dass er ist? vollkommen respektlose aktion dem verein und seinen vorgesetzten gegenüber.

    "Es zählt das, was bayernimherz sagt." (steveaustin10)

  • Man muss Götze doch in Schutz nehmen.
    Nach jahrelanger geistiger Infiltration durch Typen wie Zorc, Wartzke, Klopp und Hassprediger Dickel, und das in einer Lebensphase die bei jungen Menschen prägend ist, hat man nun mal einige charakterliche Defizite.


    Das wird noch. :)

  • Na ja, ich vermute mal es hat nach diesem Ausfall von ALLEN die bei der PK dabei waren eine ordentliche Ansage von "den Elefanten" gegeben und das wird sich nicht mehr wiederholen.
    Götze sollte jetzt schnell fit werden und dann gleich ein paar schöne Szenen auf dem Platz haben, dann ist das Ding gegessen. :)

    „Let's Play A Game“

  • Der wird uns noch schöne viele tore vorbereiten und selber machen mit seinen Ammitretern und wenn er erst einmal ein bisschen da bleibt wird er sich wieder für Adidas entscheiden.

    0

  • Hä? Warum hat man ihn denn nicht daran gehindert? Oder hat Hörwick, Sammer und die ganzen anderen FCB-Verantwortlichen dieses riesige NIKE-Logo auf dem T-Shirt übersehen? Götze hat in seinem Vorteil gehandelt, die Bayernverantwortlichen haben ihn nicht gehindert, weil sie whrs nicht wussten, dass es solche Wellen schlagen würde.


    Wie jemand schon schireb: ES SIND ALLE PARTEIEN SCHULD.

    0

  • Ich dachte, der Monsieur wäre schon für seine ausgefallene Unterwäschekollektion bekannt... :D


    [Blocked Image: http://www.tz-online.de/bilder/2013/07/04/2989066/1618663972-ribery_sampics_2-3w09.jpg]


    (Die tz hatte heute eine Bildstrecke über die bisherigen Trainingslager im Trentino)


    Dass von den Adidasspielern keiner scharf darauf ist, sei es Schweinsteiger, Müller, Poldi, Hummels... Özil zu huldigen, ist doch wohl verständlich. Das hat m.E. auch nichts mit Neid zu tun. Adidas mag Özil als Superstar herausstellen wollen - ist aber nicht unbedingt so, dass er hierzulande einen besonderen Status hätte. Dass er für Adidas aufgrund der weltweit höheren Aufmerksamkeit die Real Madrid erzielt interessant ist, dadurch ggf. auch mehr Geld bekommt, ist deren Ding. National hat er diesen Stellenwert eben nicht.

    0

  • Ich kann mir schon vorstellen das die Spieler darauf schauen wie viel Gage es für den Kollegen bei der gleichen Firma gibt, die Höhe oder Reihenfolge sagt da durchaus etwas über den Status/Reihenfolge aus den ein Spieler dort genießt....außer Müller vielleicht, dem wird das egal sein. ;-)


    Es wundert mich sowieso das Müller nicht noch mehr in der Werbung zu sehen ist, dem würde ich eher ein Auto abkaufen als einem Klopp oder Götze...wenn der Thomas z.b. für eine nicht so renomierte Automarke Werbung machen würde und sagt "es ist mir egal was für eine Marke am Grill hängt...Hauptsache zuverlässlich"... dann sitzt das und diese Marke wäre bald Marktführer. ;-)

    „Let's Play A Game“

  • Je länger ich über diese T-Shirt Aktion nachdenke, desto mehr ärgert sie mich.


    Ich würde da nicht lange fackeln, sondern gleich eine saftige Geldstrafe verhängen. Wie ich oben schon schrieb, war das Ganze wohl auf Anweisung von Nike, und da hätte MG einfach mal den Kopf einschalten und ablehnen müssen. So etwas geht einfach nicht.


    Geldstrafe und zeigen, dass MG beim FCB nur einer von vielen ist und nicht DER Superstar.

    4

  • Ich bin mir sicher, hätte Hörwick oder Sammer gesagt, dass man ihn so nicht präsentieren kann, er hätte das Shirt gewechselt, aber die haben ihn halt gelassen, das durfte eben nicht sein. Für mich liegt die Hauptschuld ganz klar bei diesem Versäumnis. Dass ein Götze und sein Sponsor versuchen, sich optimal zu positionieren, ist für mich nachvollziehbar. Andererseits könnte es dahingehend irgendwann eine Retour-Kutsche von Adidas geben.