Mario Götze

  • Ich kann die Rufe nach einem "Rauswurf" für "Sport1" inhaltlich nachvollziehen, aber ich bin mir nicht so sicher, ob das nicht für uns ein Nachteil wäre. Als Verein bist du in gewissen Inhalten den Medien ausgeliefert. Man sieht ja aktuell, dass nicht nur "Sport1", sondern auch viele andere Medien alles tun, um Unruhe zu stiften. Egal, wie ungenau oder falsch die Berichterstattung ist, sie sind Teil des öffentlichen Debattierens über den FC Bayern (oder auch andere Vereine). Dann muss sich Matthias Sammer mit Diskussionen um den Trainer beschäftigen, die intern so gar nicht geführt werden oder Thomas Müller stellt mal klar, was er davon hält - alles nur, weil die Medien das in eine Richtung steuern, die beim FC Bayern Unruhe bringt.


    Das hat es immer schon gegeben, aber so wie momentan war es noch nie, glaube ich. Nicht einmal, als van Gaal hier noch Trainer war und in der Kritik stand. Dass ein Trainer, der in zwei Jahren Meisterschaft, Pokal und Weltpokal gewonnen hat sowie zweimal im Halbfinale der Champions-League stand hier wegen nichts so kritisiert wird bzw. Unruhe in den Verein gebracht wird, ist meiner Ansicht nach ein Novum.


    Und dann schmeißt der FC Bayern einen Sender raus? Das gäbe ein Echo, das man nicht unterschätzen darf. Das sollte man sich sparen, auch wenn ich es verstehen kann, dass sich das jemand gerade prima denken kann. Dabei geht es mir auch nicht um Ortlepp oder die journalistische Qualität, es geht darum, was die anderen Medien daraus machen würden. Wir müssen ihnen ihre Inhalte ja nicht auf dem Präsentierteller hinstellen. ;-)


    Auch, wenn es jetzt abgedroschen ist: Wichtig ist auf dem Platz. Bringen wir da Leistung, ist alles Andere egal.

    Reiner Weltverein, ma' sag'n!

  • Das stimmt heute leider so nicht mehr.
    Wäre es so, hätte ich auch weniger Probleme mit Ortlepp und Co.
    Wir können 20:0 gewinnen, am Ende kommen Fragen auf, warum X und nicht Y gespielt hat und ob es richtig ist, dass Z nie durchspielen darf.
    Das Sportliche steht schon längst an zweiter Stelle.

    0

  • Es scheint eben nicht egal zu sein. Egal ist, was wir momenten machen, wir kriegen immer wieder eine volle Breitseite mit.


    War ja fast klar, dass Sport1 das wieder verdreht, aber mit welch einer Dreistigkeit, das ist unfassbar. Da wird bei der Interpretation von Götzes Aussagen schön sauber der Konjunktiv verwendet, um zu suggerieren, dass er das alles schon genau so gemeint hat, wie sie das tags zuvor dargestellt haben. Solche Wixxer, echt.


    Gegenwind haben wir schon immer bekommen, aber dieses Gift-Verspritzen und Stimmung machen, das auch Müller angesprochen hat, ist eine ganz neue Dimension, die es so bei Peps Vorgängern nicht gegeben hat.


    Mit jedem weiteren Artikel bekommt man mehr und mehr das Gefühl, dass der Neid darauf, dass wir den begehrtesten Trainer der Welt verpflichten konnten, immer größer wird. Zu Beginn gab es ja, gerade von Sport1, noch Lobhudeleien und Messias-Rufe. Wahrscheinlich vor dem Hintergrund, dass man damit die Fallhöhe bei einem möglichen Scheitern einfach noch ein bisschen erhöhen wollte. Tja, nur dumm, dass Pep trotz Triple im Nacken eine über weite Strecken erstaunliche Leistung aus den Jungs rauskitzeln konnte und wir seitdem die Bundesliga in ungeahnter Manier beherrschen und dominieren.


    Als man also gemerkt hat, dass die Überhöhung ihr eigentliches Ziel verfehlt, musste man umschwenken. Mit welcher Perversität das Ganze vonstatten geht, ist aber einzigartig und so noch nicht da gewesen. Sport1 steht da ganz vorne dran, aber auch der Focus und Co. lassen sich da nicht lange bitten. Aber, wie gesagt, Sport1 ist da ganz absurd in seiner Verdreherei. So richtig aber erst seit ein paar Monaten. Keine Ahnung, was die für einen Dachschaden haben, aber er muss riesig sein.


    Am liebsten wäre es auch mir, man würde diese Schwachmaten endlich einmal ausschließen. denkerundlenker spricht da aber schon den richtigen Punkt an: Bei der Macht, die die Medien momentan haben, wenn es darum geht, Stimmung gegen uns zu erzeugen - auch im eigenen Lager (!!) - würden wir uns damit nur in's eigene Fleisch schneiden.


    Schön ist es daher, zu sehen, dass unsere Spieler endlich mal den Mund aufmachen und der Meute sagen, dass sie nur Schwachsinn produzieren.

  • Das wesentlich schlimmere daran ist, wie viele hier auf den Zug aufspringen und Götze zum Teufel jagen wollten, anstatt mal hinter den Spielern unseres Vereins zu stehen.

    0

  • Natürlich wurden Götzes Aussagen aus dem Zusammenhang gerissen. Aber am besten ich sage dann eben gar nichts zu, lasse mich gar nicht erst hinreissen, denn er sollte das Geschäft mittlerweile gut genug kennen um genau zu wissen, dass die Lumpen daraus wieder Schlagzeilen basteln werden.


    Würde mich interessieren inwieweit der Berater da dahinter steckt...

    0

  • und was glaubt ihr, hätte die Presse und auch die Fans, die eh momentan hinter allem eine Verschwörung, eine verspaniesierung etc. sehen, in eine komplette Nichtäußerung hineininterpretiert??



    Dann hätte es geheißen: Ah, schaut mal, der sagt nicht, der ist angefressen, der darf nix sagen, weil es was negatives wäre etc..


    Es ist schei.. egal, was Götze (oder sonst wer) sagt oder nicht sagt. Derzeit wird einem alles zum Verhängnis.


    FÜr mich gestern ein ganz starkes Interview bzw. Stellungnahme von ihm..


    Ebenso Müllers Aussage..

    0

  • Die Abteilung Sport der BILD hat den Daumen gesenkt und nun heißt es "Feuer frei" über alle Springer-Kanäle. SZ, Die Zeit oder Kicker machen einfach weiter wie zuvor. Da gab es eh selten positive Artikel zum FCB. Daher fällt es nun auch so extrem auf, da es das Gut und Böse bei Springer nicht mehr gibt.


    Aber wie immer lehnt sich Springer weit aus dem Fenster. Totaler Triumph, was gleichbedeutend wäre mit einem Scheitern des FCB in allen Wettbewerben und der Entlassung bzw. Inthronisierung von Klopp. Das wäre der totale Erfolg für BILD.


    Käme es aber zur VVL noch in der Hinrunde und ein Durchmarsch zur Herbstmeisterschaft und CL-KO-Runde, wird es ruhig werden, um dann alles als Fehler darzustellen, sollte man die CL nicht gewonnen. Und same procedure im nächsten Sommer.

    0

  • Momentan wird halt jede Gelegenheit genutzt, um gegen Pep zu hetzen.
    Da kommt es natürlich gelegen, dass "Everybody's Darling" Mario Götze, der Weltmeister-Torschütze, nicht so zum Zug kommt.
    "Pep muss weg", lautet das Motto der Medien.
    Weil sie scheinbar alle nach dem Bekloppten gieren.
    Wahrscheinlich weil jeder als Erster die Meldung bringen will, dass der Bekloppte unterschrieben hat.

  • Ich stelle mich nur hinter Spieler, von denen ich überzeugt bin.


    Scheinbar vergessen hier viele, dass Götze sich auch bei der WM mit seinen Leistungen im Turnierverlauf ins Abseits gespielt hat.


    Der Junge hat uns zum Weltmeister geschossen, nachdem er zuvor sechs Mal versagt hat.


    Er agiert glücklos, schwerfällig, träge, unmotiviert. Seine Körpersprache strahlt null Power aus. Entweder der zieht jetzt mal die Krafthose an, oder ... ne, sorry, daran glaube ich nicht mehr.


    Verkaufen und KdB JETZT holen, sage ich.

  • Du, ich stehe normalerweise immer und sehr ausdauernd hinter unseren Jungs. Aber nur, solange sie hinter uns stehen- und das Götze in der Situation nicht getan, und es war ja nicht das erste Mal, dass aus der Ecke was kam. Irgendwann ist halt auch mal gut mit der Rückendeckung (die er ja sowie von uns nicht ausreichend bekommen hat...).
    Wie gesagt, schön, dass er versucht es klar zu stellen, aber das ganze Theater spart man sich halt auch einfach, wenn man diesen Fuzzis den Mittelfinger zeigt und sie am selben langen Arm verhungern lässt...


    Für sein Image bei den Fans ist es sicher auch nicht so schlecht, wenn er sich ein paar Ecken und Kanten zulegt. Ich finde es durchaus sympathisch, wenn die Spieler nicht ständig als Schwiegermamas Liebling daher kommen wollen und auch mal sagen, was Sache ist.
    Kahn, Effenberg, Lizarazu, die konnten das. Müller kann es auch, Robben macht es auch ab und zu. Wo ist das Problem, bei der nächsten Anfrage von Ortlepp oder Köhler einfach mal wortlos vorbei zu gehen und ihnen den Vogel zu zeigen? Wie die beiden dann über das skandalöse Verhalten der arroganten Bayernspieler heulen? Pfff. Schaiß drauf. Sie erzählen eh was sie wollen, und man kann sich ja im Gegenzug durchaus auch mit Journalisten, die ihr Hirn nicht morgens im Klo herunter spülen, eine kleine Gegenfront aufbauen.

  • Vielleicht wäre es nicht verkehrt, in den heutigen Zeiten es etwas ruhiger anzugehen und nicht jeden Spieler wegen 2-3 Sätzen zu verteufeln. Man weiß mittlerweile, wie der Wind weht, was für Fragen gestellt werden, auf was sie abzielen und wie alles schön verdreht wird, nur um Stunk zu machen...


    Wie schon geschrieben, wieso man denen noch Interviews gibt, ist für mich auch die ganz große Frage. Vielleicht sehen es die Spieler nicht so ernst, weil man wohl nur einen Bruchteil von dem, was in den Medien passiert, mitbekommt. Ich würde da jedenfalls gerne mit allen Mitteln gegensteuern...

  • KHR: "Götzes Zukunft? Er wird entscheiden"
    UPDATE Bleibt er, geht er? Die Gerüchte um Mario Götze reißen nicht ab. Nun befeuert Bayern-Boss Rummenigge die Gerüchte gegenüber Gazzetta dello Sport: "Angebote von Juve für Mario? Nein, wir haben nie eines bekommen. Am Ende sollte der Spieler entscheiden. Er hat noch für zwei Jahre Vertrag, aber ich kenne seine Gedanken zu diesem Thema nicht." Puh, Wind hat Kalle den Spekulationen damit wahrlich nicht aus den Segeln genommen.


    spox.com

  • Man muss sich doch nur mal die bisherige Saisonvorbereitung anschauen, bei der wir nicht über die Dörfer getingelt sind und irgendwelche Sechstligisten vom Platz gefegt haben.


    FC Valencia
    Inter Mailand
    AC Mailand
    Real Madrid
    alle 4 wurden nach 90 Min. Spielzeit geschlagen!


    VfL Wolfsburg
    Guangzhou Evergrande
    gegen beide stand es nach 90 Min. Spielzeit unentschieden!


    Borussia Mönchengladbach
    nach 45 Min. Spielzeit unentschieden!


    FC Augsburg
    nach 45 Min. Spielzeit knapp verloren!


    D.h. wir haben mit Ausnahme von Guangzhou nur gegen internationale oder deutsche Top-Teams gespielt und ein einziges Mal nach regulärer Spielzeit verloren - beim Witz-Mini-Turnier Telekom-Cup. Die internationalen Top-Teams wurden allesamt bezwungen, teils sogar mit sehr überzeugenden Leistungen. Und das, obwohl noch etliche Klasse-Leute wie Ribery, Martinez oder Badstuber noch verletzt sind und wir teils auch ohne Robben und Thiago gespielt haben.


    Die aktuelle mediale Berichterstattung um den FCB, Müller, Götze und speziell Pep bleibt somit völlig überzogen, ist völlig aus dem Ruder gelaufen, sodass man nur noch "niedere" Beweggründe als Motivation annehmen kann. Egal ob man sowas angeblich seit Jahren kennt oder nicht - das hat einfach eine Dimension angenommen, die der FC Bayern nicht mehr widerstandslos akzeptieren sollte!

  • Juve Angebot für Götze ?
    Okay, 45 Millionen plus Coman =deal.
    Dann die 45 Millionen nehmen, 15 Millionen drauf packen und KdB holen und alle sind happy.

  • vielleicht will man dem Götze und Berater auch so signalisieren das man nicht auf Teufel komm raus einen Götze unbedingt halten will wenn der so weiter macht.

    „Let's Play A Game“