Thiago Alcântara

  • Ja ja, die alten Zeiten. Man kann natürlich denen ewig hinterher trauern, oder mal den Blick nach vorn richten. Ein Jo Kimmich ist hier auf den besten Weg, eine solche Institution und auch Führungsspieler zu werden und das hat auch ein N.K. erkannt. Aber wie gesagt, die ewig gestrigen haben den Schuldigen ja gefunden , einfach armselig.

    Was hast das jetzt mit dem zu tun, was ich geschrieben habe? Richtig, nichts. Aber du kannst mir gerne erklären, warum ein Kimmich unter dem "Kovac-FCB" die gleiche Rolle, wie ein Schweinsteiger unter dem "Van Gaal-FCB" und vor allem "Jupp-FCB" hat. Wenn du dann noch auf die Struktur im Spiel und die Positionierungen der Mannschaftsteile eingehst, wäre ich dir sehr verbunden :S

    #nichtmeinpräsident

  • Was hast das jetzt mit dem zu tun, was ich geschrieben habe? Richtig, nichts. Aber du kannst mir gerne erklären, warum ein Kimmich unter dem "Kovac-FCB" die gleiche Rolle, wie ein Schweinsteiger unter dem "Van Gaal-FCB" und vor allem "Jupp-FCB" hat. Wenn du dann noch auf die Struktur im Spiel und die Positionierungen der Mannschaftsteile eingehst, wäre ich dir sehr verbunden :S

    Ein Kimmich ist auf einem guten Weg , ich hab nicht gesagt, das er die gleiche Rolle wie Schweinsteiger inne hat. Im übrigen ist es Der FCB und nicht ein Trainer - FCB .

  • Das ist in der Tat eines der größeren Rätsel der FCB-Geschichte. Aber wenn die Presse aus Oktober 18 halbwegs stimmte, dann wurde die Mannschaft ja darauf eingeschworen, dass sie nach Carlo nicht direkt den nächsten Trainer absagt.

    Die Distanz zwischen Trainer und Mannschaft, die auch bildlich festgehalten wurde in den letzten Monaten, spricht übrigens durchaus dafür.

    Ich glaube auch, dass es nicht jedem Spieler völlig missfällt, wie Kovac mittlerweile die Mannschaft führt (führen muss). Lewy zum Beispiel war noch nie so wichtig und noch nie so der Fixpunkt wie jetzt. Das taugt ihm natürlich.

    Aber er ist auch am Ende seiner Entwicklung. Als Gegenpol gibt es Kimmich, der weder persönlich noch in seiner Karriere auf Titel bezogen "am Ende" ist, und der auch schon nach der ersten Carlo-Saison ähnliche Töne wie jetzt anschlug - und dafür prompt gemaßregelt wurde.

    Das heißt nicht, dass alle unzufrieden sind. Aber die große, dicke Hand von Uli hat schon keinen kleinen Anteil daran, dass Kovac hier weitgehend ungestört arbeiten kann.

  • Da werden die ganzen Thiago- Jünger hier aber aufheulen...So viel Realitätssinn ist bei ihm nicht gewollt. Thiago, der in großen Spielen regelmäßig abtaucht und der in mittlerweile jedem Spiel mit krassen Fehlpässen den Gegner zum Tore machen einlädt. Für die Buli reicht seine brotlose Schönspielerei ja meist noch, aber gegen gute Gegner ist er ein Sicherheitsrisiko.

    Leg Dich bloß wieder hin! Wenn Du immer noch nicht begriffen hast, warum das so ist, tust Du mir wirklich leid.

    Auf Geht's Ihr Roten!!
    http//koan-klopp.de

  • man wäre auch als Verein ziemlich dämlich den 2ten Trainer in Folge durch die Mannschaft abservieren zu lassen.

    Oder man ist so dämlich und versteift sich auf sowas, statt auf die wirklich wichtigen Dinge zu achten. Den Trainer z.B.

  • Und warum hat die Mannschaft ihn nicht abgesägt? Könnten doch hinter ihm Stimmung machen, sodass er spätestens bis zum Ende letzter Saison - trotz Double - ersetzt wird.

    Wenn's den Spielern genauso geht wie mir, haben sie wahrscheinlich Angst davor, welchen Spezialisten unsere Bosse als nächstes aus dem Hut zaubern. Bevor hier Mourinho oder S. Hoeness auftauchen behalt ich auch lieber den Kovac... ;)

    0

  • Das ist in der Tat eines der größeren Rätsel der FCB-Geschichte. Aber wenn die Presse aus Oktober 18 halbwegs stimmte, dann wurde die Mannschaft ja darauf eingeschworen, dass sie nach Carlo nicht direkt den nächsten Trainer absagt.

    Die Distanz zwischen Trainer und Mannschaft, die auch bildlich festgehalten wurde in den letzten Monaten, spricht übrigens durchaus dafür.

    Ich glaube auch, dass es nicht jedem Spieler völlig missfällt, wie Kovac mittlerweile die Mannschaft führt (führen muss). Lewy zum Beispiel war noch nie so wichtig und noch nie so der Fixpunkt wie jetzt. Das taugt ihm natürlich.

    Aber er ist auch am Ende seiner Entwicklung. Als Gegenpol gibt es Kimmich, der weder persönlich noch in seiner Karriere auf Titel bezogen "am Ende" ist, und der auch schon nach der ersten Carlo-Saison ähnliche Töne wie jetzt anschlug - und dafür prompt gemaßregelt wurde.

    Das heißt nicht, dass alle unzufrieden sind. Aber die große, dicke Hand von Uli hat schon keinen kleinen Anteil daran, dass Kovac hier weitgehend ungestört arbeiten kann.

    Das hat damit zutun, das im Jahr 2019 es noch mehr Einzelgespräche und Mitarbeiter im Klub sind, die die privat/sportlichen Verbindungen dieser "Menschen" aufnimmt, verarbeitet, und als Lösung herausgibt. Das es Unzufriedenheit gibt im Team, ist lange bekannt, aber unterschiedlicher Natur. Nicht jeder hat das gleiche Problem mit Kovac, der eine oder andere hängt sein Problem nicht mal groß an die Glocke, oder hat gar keins.

    Mein Verein - Mein Leben - Kämpfen für den Erfolg -

  • Wenn's den Spielern genauso geht wie mir, haben sie wahrscheinlich Angst davor, welchen Spezialisten unsere Bosse als nächstes aus dem Hut zaubern. Bevor hier Mourinho oder S. Hoeness auftauchen behalt ich auch lieber den Kovac... ;)

    Ich würd sogar den Mou mal probieren, sonst ist ja niemand halbwegs brauchbares sofort verfügbar...


    Aber jetzt haben wir den Thiago-Thread genug zugemüllt...weiter gehts mit dem Edeltechniker, der hoffentlich wieder zu alter Stärke findet.

  • An Thiago kannst du unseren spielerischen und mannschaftstaktischen Verfall am besten festmachen, wie eddiedean ja passend beschrieben. Das heißt natürlich nicht, dass es bei ihm nur daran liegt. Dennoch kann man das daran sehr gut beschreiben, wo die Problem bei uns im ZM liegen. Denn davon ist ja nicht nur Thiago betroffen, auch ein Kimmich spielt zuweilen im ZM vogelwild, was dann plötzlich bei der Nationalmannschaft deutlich besser funktioniert. Was ich von einem Löw halte, ist hinlänglich bekannt.

    #nichtmeinpräsident

  • Also wenn Thiago klasse spielt - wie letzte Saison- dann ist er es, der Kovac den Popo rettet.


    Spielt er aber schlecht- wie diese Saison- dann ist natürlich Kovac schuld.


    Hat echt was von Religion. Passiert was Gutes ist es Gott, bei was Schlechtem ist es der Mensch.

    Give a man fire, he‘ll be warm for a day.

    Set a man on fire, he‘ll be warm for the rest of his life. - Rincewind

  • Also wenn Thiago klasse spielt - wie letzte Saison- dann ist er es, der Kovac den Popo rettet.


    Spielt er aber schlecht- wie diese Saison- dann ist natürlich Kovac schuld.


    Hat echt was von Religion. Passiert was Gutes ist es Gott, bei was Schlechtem ist es der Mensch.

    Einigen wir uns drauf das Pep schuld ist, der hat den Stümper doch erst zum FCB geholt..... da ist dann auch der J zufrieden 🤣🤣😉😉😂😂

    0

  • Ich würde ja glatt mal einen Tausch versuchen. Thiago auf die 6 und Kimmich auf die 8.

    Ich denke in der Konstellation Thiago/Kimmich wäre das fast besser.

    Ich bin ja eher so konservativ angehaucht und würde einen Kimmich da spielen lassen, wo er der ganzen Welt schon gezeigt hat, wo er hingehört. Hinten rechts.

    Mittlerweile nimmt das so ähnliche Züge an wie damals bei Alaba, als irgendwelche Äußerungen von ihm einen Nationaltrainer darauf brachten, das im MF mal auszuprobieren... mit suboptimalem Ergebnis.

    Bitte denken Sie scharf nach, was Sie in eine Signatur schreiben.

  • Ja bin da 100 % bei dir. Kimmich ist für die Mannschaft auch wichtiger auf rechts als im ZM. Gegen Tottenham Thiago mit Javi als Absicherung.

    Alles wird gut:saint:

  • Ich bin ja eher so konservativ angehaucht und würde einen Kimmich da spielen lassen, wo er der ganzen Welt schon gezeigt hat, wo er hingehört. Hinten rechts.

    Mittlerweile nimmt das so ähnliche Züge an wie damals bei Alaba, als irgendwelche Äußerungen von ihm einen Nationaltrainer darauf brachten, das im MF mal auszuprobieren... mit suboptimalem Ergebnis.

    Na ja ich kann mich halt an Zeiten erinnern als Kimmich im OM scorer um scorer lieferte. Das kommt ja auch nicht von irgendwoher!

    Unter NK ist er sicher besser hinten Rechts aufgehoben was aber weniger an Kimmich liegt!

  • Da hat Thiago heute mal wieder bewiesen, dass er ein Top-3-Spieler in unserem Kader ist. Aber so macht er das ja schon spätestens seit der ersten Ancelotti-Saison.


    Nach Katastrophen-Harakiri-Auftritt (vor allem im ZM) in der ersten HZ hatte unser Spiel nach seiner Einwechselung plötzlich sowas wie Struktur. Die 1-2 etwas schwächeren Spiele in letzter Zeit souverän abgeschüttelt 8)

  • Sein Stammplatz darf so wenig in Frage gestellt werden wie der von Lewy oder Neuer. Nur weil er mal einen schwächeren Auftritt zeigt ist das kein Grund, unseren mit Abstand besten ZM auf die Bank zu setzen.


    Mitverantwortlich für diese überragende 2. Halbzeit. Weltklasse.

  • Nein, er saß völlig zurecht draußen.

    In HZ 1 als Tottenham um ihr Leben lief und jeden brutal presste, hätte man die Uhr danach stellen können, bis ihnen Thiago in seiner aktuellen Verfassung ein Tor schenkt. Gerne auch 2.

    Als sie dann müde waren, war es völlig richtig, ihn zu bringen. Gegen abbauende Gegner und dadurch selbst mit mehr Zeit und vorne mit „abgehenden“ Anspielstationen war er Gold wert.

    Dazu hoffe ich, dass die Nichtberücksichtigung ihn richtig motiviert, wieder in die Form der letzten Saison zu kommen.

    Give a man fire, he‘ll be warm for a day.

    Set a man on fire, he‘ll be warm for the rest of his life. - Rincewind