Thiago Alcântara

  • Tottenham hatte 3-4 Szenen, die in aller Regel ein Tor werden, wenn da nicht ein Neuer in Überform im Kasten steht. Was gibt es daran eigentlich noch zu diskutieren? Ohne Neuer wäre das Spiel in der HZ entschieden gewesen. Aber nicht für uns.

  • Welche?

    ME wird nur der Abschluss nach dem Querpass oft ein Tor.

    Ansonsten waren das ein paar Kann-Dinger, die aber nur sehr selten Tore werden.

    Dinger wie das, wo Kane von Neuer abgedrängt wird oder die Distanzschüsse von Son sind doch selten erfolgreich.

    Give a man fire, he‘ll be warm for a day.

    Set a man on fire, he‘ll be warm for the rest of his life. - Rincewind

  • Thiago und Kimmich sind eigentlich ein geniales Duo fürs ZM. leider aber auch sehr ähnlich in der Anlage deswegen funzt es nicht, sie nehmen sich ggseitig die Räume und Aufgaben. mit einer besseren und klareren Abstimmung, Absprachen und Ordnung könnte das aber öfter funktionieren. oder 3-4-3 spielen

    0

  • Tottenham hatte 3-4 Szenen, die in aller Regel ein Tor werden, wenn da nicht ein Neuer in Überform im Kasten steht. Was gibt es daran eigentlich noch zu diskutieren? Ohne Neuer wäre das Spiel in der HZ entschieden gewesen. Aber nicht für uns.

    Wie der laxe die Chancen jeweils errechnet bleibt rätselhaft.

    Der hat bei unserem Spiel in Liverpool Chancen gesehen, die sonst niemand sah.

    Andersrum hatte Tottenham gestern in Halbzeit 1 so gut wie keine.

    Das ist schon sehr „speziell“.

    #KovacOUT

  • Tottenham hatte 3-4 Szenen, die in aller Regel ein Tor werden, wenn da nicht ein Neuer in Überform im Kasten steht. Was gibt es daran eigentlich noch zu diskutieren? Ohne Neuer wäre das Spiel in der HZ entschieden gewesen. Aber nicht für uns.

    Sehe das einerseits auch so, andersrum haben wir nicht umsonst einen Weltklassekeeper.

    Generell gilt, wenn unser Pressing und das umschalten auf die Defensive immer so gut klappen würde, sehe unsere Abwehr auch gleich viel besser aus.

  • [Blocked Image: https://pbs.twimg.com/media/EF0noxOWoAEBelr?format=png&name=small]


    Tottenham hatte aus dem Spiel heraus einen xG von 1,4 ohne Elfer - der Elfer gibt dann nochmals zwischen 0,75 und 0,78 je Modell hinzu - macht ca. 2,2

    Im Grunde gab es außerhalb der Tore durch Tottenham nur eine Großchance. Auffällig aber, dass sie insgesamt 10 Chancen in unserem Strafraum hatten.


    Ich hätte gerne die Chancenverwertung von gestern im März und April. Ich kann mich erinnern, dass Lewy 15/16 auch eine Phase im August und September hatte, wo er alles kleinschoß - das hielt aber nicht die ganze Saison...


    Und mir wäre es lieber, die Chancen wären gut herausgearbeitete Großchancen gewesen - ich bezweifele, dass die Gegner später dann so naiv sind, die Abwehr so hoch zu stellen, dass wir solche Räume finden.

    0

  • Ich finde die xG Stats zwar immer sehr interessant, aber für mich kann man da den individuellen Faktor nicht ausblenden. Es macht eben einen Unterschied, ob ein Lewandowski den Ball im Strafraum bekommt oder ein Ndombele. Darum gingen wir am Dienstag mit 7 Toren aus dem Stadion und nicht nur mit 2 wie bei unsere xG Stats, weil Lewy und Gnabry herausragende Abschlussspieler sind.


    Wir konnten froh sein, dass es eigentlich nie Kane war, der einer der guten Chancen bekam.


    Unterm Strich kann man aber auch wiederrum sagen, dass rein statistisch ein knapper Sieg wohl das fairere Ergebnis gewesen wäre. Gut für uns, dass wir eben das deutlich bessere Team als Tottenham haben und so eine schöne Europapokalsternstunde erleben durften.

  • Ich hätte gerne die Chancenverwertung von gestern im März und April. Ich kann mich erinnern, dass Lewy 15/16 auch eine Phase im August und September hatte, wo er alles kleinschoß - das hielt aber nicht die ganze Saison...

    Ja, unvergessen die 5 Lewy-Tore in 9 Minuten gegen Wolfsburg im September 2015.

  • Ich finde die xG Stats zwar immer sehr interessant, aber für mich kann man da den individuellen Faktor nicht ausblenden. Es macht eben einen Unterschied, ob ein Lewandowski den Ball im Strafraum bekommt oder ein Ndombele. Darum gingen wir am Dienstag mit 7 Toren aus dem Stadion und nicht nur mit 2 wie bei unsere xG Stats, weil Lewy und Gnabry herausragende Abschlussspieler sind.


    Wir konnten froh sein, dass es eigentlich nie Kane war, der einer der guten Chancen bekam.


    Unterm Strich kann man aber auch wiederrum sagen, dass rein statistisch ein knapper Sieg wohl das fairere Ergebnis gewesen wäre. Gut für uns, dass wir eben das deutlich bessere Team als Tottenham haben und so eine schöne Europapokalsternstunde erleben durften.

    Wir hatten 19 Torschüsse - nur 6 davon waren innerhalb des Strafraumes. Tottenham hatte 11 von 15 Torschüsse innerhalb des Strafraums.


    3 der Tore waren von außerhalb - übrigens erst das zweite von Kimmich in seiner Karriere (von 50 Schüssen), bei Gnabry sein 6 (von 89 Schüssen). Bei Lewy Nr. 17 von 265 Schüssen.

    Nur mal um aufzuzeigen, wie häufig das so passiert.


    Lewy ist momentan in der Liga bei 8 Nichtelfertoren aus einem xG von 5,36. Im letzten Jahr war er bei 19 Nichtelfertoren aus einem xG von 30,11,

    Aber auch im letzten Jahr hatte er Phasen, wo er besser war als der xG.

    0

  • das mit die Statisken... in der Box aus spitzem Winkel oder zentral kurz vorm Strafraum? wüsste scho was ich lieber hätte.

    Ich habe nur versucht mit den Zahlen darzustellen, wie unwahrscheinlich es bei unserem Team ist, in einem Spiel 3 Weitschußtore zu machen und eine derartige Verwandlungsquote zu haben. Ich fand das 7:2 auch gut - ich hätte es aber lieber, wenn das unter anderen Voraussetzungen stattgefunden hätte.


    Viel Ballbesitz im fremden Drittel, sehr wenig in unserem, viele herausgearbeitete Großchancen - normale oder etwas bessere Chancenverwertung...


    Dann hätte es die Substanz, dass ich für die nächsten Monate Zuversicht hätte...

    0

  • ja scho verstanden was du ausdrücken und beschreiben willst. aaaaaber

    Fussball ist keine Mathematik hat wer nochmal gesagt?

    die Tore von Kimmich und Lewy waren schon glücklich. aber gekonnt und dafür umso schöner.

    die Spurs dürfen sich Bedanken 30min mitgespielt zu haben.

    0

  • Natürlich ist Fussball Mathematik, oder sie kann immer wieder wunderbar überall angewendet werden.
    Ich kann davon ja ein langes Lied von singen ;-)
    Wobei, die xG Stats sind für mich zu ungenau. Hab da meine CQ, die sind da noch etwas hilfreicher, zumindest für mich.

    Mein Verein - Mein Leben - Kämpfen für den Erfolg -

  • Thiago und Kimmich sind eigentlich ein geniales Duo fürs ZM. leider aber auch sehr ähnlich in der Anlage deswegen funzt es nicht, sie nehmen sich ggseitig die Räume und Aufgaben. mit einer besseren und klareren Abstimmung, Absprachen und Ordnung könnte das aber öfter funktionieren. oder 3-4-3 spielen

    Sehe das auch noch als derzeit größte Schwachstelle in unserem Spiel.


    Prinzipiell glaube ich aber schon auch, dass genau diese Konstellation unglaubliches Potenzial hat um in den ganz großen Spielen die geeignetete Formation im Mittelfeld zu sein!


    Das Momentum spricht da zwar gerade gegen die beiden ...


    Liegt aber daran, dass Thiago gerade ein Formtief durchwandert und Joshua auch alles andere als sein Potenzial abruft auf seiner zugewiesenen Position.

    Aus meiner Sicht wäre es aber nur eine Frage der Zeit, wann das bei beiden funktioniert ...


    Thiago hat das aus meiner Sicht schon bei seinem Einsatz zur 2. Hälfte gegen die Spurs angedeutet, dass er sich aus diesem Tal herauskatapultiert und auch bei Joshua bin ich überzeugt, dass er allein durch seine Mentalität und Qualität aber auch mit einem wieder erstarkten Thiago an seiner Seite wieder sein Spiel auf dieser Position spielt, wie wir uns das alle vorstellen, kennen und wünschen.


    Will heißen, das ganze braucht noch etwas Geduld, Zeit und Spielminuten ;)

    Holt den Henkelpott nach München, Stern des Südens, MIA SAN MIA!

    (Lorin Maazel)

  • Eine Doppel-6 will ja auch keiner, ich zumindest will nur einen 6er, darum herum mal einen TA6, Tolisso oder Martinez, einen Goretzka, die mal ab und an "aushelfen", "absichern", Gleichzahl je nach Situation schaffen. Eigentlich erwarte ich von einem Fussballlehrer, das er das Rochieren je nach Sitaution

    den Spielern an die Hand gibt. Eigentlich...

    Mein Verein - Mein Leben - Kämpfen für den Erfolg -

  • Natürlich ist Fussball Mathematik, oder sie kann immer wieder wunderbar überall angewendet werden.
    Ich kann davon ja ein langes Lied von singen ;-)
    Wobei, die xG Stats sind für mich zu ungenau. Hab da meine CQ, die sind da noch etwas hilfreicher, zumindest für mich.

    Falls du schon darüber philosophiert haben solltest dann sorry, aber mich würde es interessieren was der CQ ist und ob wir nach diesem ein gutes oder schlechtes Spiel gemacht haben?

  • Der CQ (bedeutet simple Chancenverwertungsquote) ist ein Wert mit Inhalten wie Winkelgrad, Torhüterposition, Körper des Ballführenden Spielers zum Ball, Entfernung zum Tor, wieviel Gegenspieler, die sich wiederum zum Ball verhalten bzw. noch könnten etc.

    Zwischen 70-75% sind Chancen, sind kurz vor der Klassifizierung TOP-Chancen stehen, zwischen 65-70% sind Chancen, die zwischen 11er und 16er-Linie
    frontal zum Gegentor passieren bzw. näher aber einen schwierigen Winkelgrad besitzen.

    Unter 65% ist die Wahrscheinlich geringer, unter 40% meistens Schüsse, die aus min. 17, 18m und 2-3 Spieler min. dazwischen stehen.

    Der FCB erreicht in der Regel nur etwa 5-6 TOP-Chancen, die aber auch nur bei 77% (selten über 82%) liegen.
    Viele Chancen bewegen sich nur im Bereich 65-70. Also jede Chance, bzw. jeder Torschuss, muss hier höhere Zielgenauigkeit des Spielers gegen den Ball

    erfahren.

    Derzeit lebt man erstaunlich von einer hohen Effektivität. 5 aufs Tor in der Box, 4 drin. (Beispiel von Köln)

    Ob man das so weiterführen mag, ist eine Sache, die andere ist die: Mehr TOP-Chancen oder wesentlich mehr Chancen, die zwischen 70 und 75%
    liegen, wären schon sicher für die Reserve, die möglicherweise mal in einem "WICHTIGEN" Spiel in einer "wichtigen" Phase benötigt werden.

    Mein Verein - Mein Leben - Kämpfen für den Erfolg -