Thiago Alcântara

  • Natürlich kann man den finanziellen Aspekt diskutieren. Nur wenn einer meint das man Thiago durch jede Hanswurst für 20 Mio ersetzen kann dann wirds schwierig.

    Muss man ja nicht mal, da gleichwertiger Ersatz ja schon vorhanden ist. Quasi eine Win-Win-Win-Situation.... 8o

    „Probleme sind wie Brüste. Wenn du sie anfasst, machen sie am meisten Spaß!“

  • Das ist doch ziemlich blödsinnig den finanziellen Aspekt auszuschließen. Ist doch das was greifbar und diskutabel ist.

    Es zweifelt doch keiner an Thiagos sportlicher Qualität. Selbst jarlaxle würde ihn ja gerne weiterhin halten wollen, wenn er verlängert.

    Wenn man das finanzielle nicht diskutieren darf, läuft es doch nur noch auf Spekulationen hinaus was passieren kann, wenn man einen Spieler gegen seinen Willen hier behält, evtl. Auswirkungen auf Goretzka Verlängerung usw.

    Denke dies ist deutlich spekulativer als über den finanziellen Aspekt zu diskutieren.

    Natürlich DARF man den finanziellen Aspekt diskutieren. Aber wie gesagt: Aufgrund mangelnder Kenntnis ist jedes Argument diesbezüglich wertlos und daher ist auch die Debatte des monetären Werts Thiagos (für den FC Bayern) ein Tanz im Kreis der Ahnungslosigkeit.

    "Du hast vollkommen Recht, so habe ich das noch gar nicht betrachtet." -Niemand in einem Online-Forum

  • Schon klar, das ist aber bei den meisten Diskussionen hier der Fall, die sich nicht rein um das Geschehen auf dem Platz beziehen:)

    Ist mir aber inzwischen auch egal, ich habe emotional mit Thiago abgeschlossen, was mir nicht leicht gefallen ist, da ich ihn am liebsten von den 3 ZM zugesehen habe. Fakt ist ja im Prinzip nur, dass Thiago weg will, von daher hoffe ich jetzt mal, dass Hasan / Neppe den Nachfolger, den Kreis der Spieler hat man sicher schon ausgemacht, realisieren können.

  • Und wann genau fängt er dann mal ein Leistungen entsprechend seiner potenziellen Fähigkeiten zu zeigen?

    Tolisso ist keine 21 mehr, sondern bereits 26. Diese Wette das der irgendwann mal an der Weltklasse "kratzt" wie es Thiago seit Jahren tut ist mal sehr gewagt.

    Thiago hatte eine schwache Phase diese Saison, ja. Kam danach aber bestärkt zurück und war Stammspieler. Und hat halt auch in dieser Saison 10 mal mehr gezeigt als Tolisso in 3 Jahren bei uns.

    Thiago kratzt nicht an der Weltklasse.

    Wäre das der Fall, hätte er in der Hinrunde besser performt.

    Er kann - wie jeder unserer Spieler - in Topform den Unterschied ausmachen. Aber die Konstanz, immer ein Schlüsselspieler zu sein, unabhängig vom Trainer, hat er nicht.

    Das (also Maas den Unterschied ausmachen) hatte Tolisso auch schon drauf, allerdings, das sehe ich genauso, ist das schon ne Weile her.

    Deshalb will ja hier auch keiner mit Tolisso verlängern und jeder mit Thiago.

    Aber das wird nunmal nichts.

    Also könnte man jetzt Tolisso für nen Appel und ein Ei hergeben (denn dass er als ZM Nr 4 versauert, ist klar) und Thiago dann nächstes Jahr für 0.

    Dann suchen wir, falls Cuisance nicht durch die Decke geht, für 0 und besagten Appel einen Ersatz für Thiago UND Tolisso.

    Oder aber wir vertrauen dem ZM, das es in der RR gut gemacht hat, bekommen bei Tolisso durch die sicher kommenden Einsätze eine Wertsteigerung (oder zumindest Stagnation) und suchen einen Ersatz für 30 Mio und mindestens nen Appel.

    Also ich weiß, welche Variante ich für erfolgsversprechender halte

    Give a man fire, he‘ll be warm for a day.

    Set a man on fire, he‘ll be warm for the rest of his life. - Rincewind

  • Thiago ist ganz klar Weltklasse.

    Im ZM gibt es da wenig Spieler die auf dem gleichen Niveau sind.


    Nur muss ein Trainer halt einen Thiago auch richtig einsetzen.

    Bei "Schlag lang" ist er natürlich überflüssig.

    Das ist ungefähr so als ob man einen De Bruyne auf die 6 stellt und sich dann beschwert das er keine Tore mehr schießt und vorbereitet.

  • Thiago hat doch selbst unter Kovac die meiste Zeit top performt und hatte überwiegend Top werte.

    Zum Jaxler schreibe ich jetzt einfach nichts mehr. Ist mir zu blöd.

  • Thiago hatte in der Hinrunde unter Kovac in der Tat mal ein paar Spiele, in denen er wirklich schlecht war. Das war aber auch die mit Abstand schlechteste Phase, die er in den ganzen 7 Jahre bei uns hatte. Thiago war auch unter Carlo und Kovac einer der Spieler, die die Trainer überhaupt in eine zweite Saison brachten.


    Kimmichs Hinrunde war ja auch nicht wirklich gut, wie viele andere Stammspieler unter Kovac keine gute Saison spielten. Flick brachte diese Spieler wieder in die Spur.


    Goretzka war bis zum Winter kaum relevant und hatte im Dezember irgendwas mit 200 Pflichtspielminuten in der Liga. In der gesamten Hinrunde kam Goretzka auf knapp 400 Spielminuten in der Bundesliga.


    Es war zweifellos das Duo Kimmich/Thiago, welches entscheidenden Anteil daran hatte, dass wir zurück in die Meisterspur fanden, Dann kam die Corona-Pause und Thiagos Verletzung. Zu behaupten, Thiago hätte unter dem Strich eine schlechte Saison gespielt, ist halt auch irgendwo an der Wahrheit vorbei.

  • So unterschiedlich sind die Wahrnehmungen.

    Thiago spielte eine extrem schwache Hinrunde. Schließlich setzte ihn auch Flick zu Beginn auf die Bank, weil er so schwach war. Das war dann schon ein anderes Kaliber als die „nicht guten“ Leistungen vieler Anderer unter Kovac.

    Und danach verpasste er die Hälfte der Spiele mit einer Verletzung.

    Das ist dann unter dem Strich eben nicht gut und auch nicht ordentlich.

    Denn von einem angeblichen Weltklassespieler erwarte ich schon, dass er immer zu den Besseren gehört. Auch wenn das Gesamtniveau durch eine schwache Trainerleistung gesenkt wird, sollten Weltklassespieler positiv aus der Mannschaft herausstechen und nicht wie in dem Fall negativ.

    Und wirkliche Weltklassespieler tun das auch. Für die gäbe es dann allerdings auch mehr Geld, wenn sie auf den Markt kämen

    Give a man fire, he‘ll be warm for a day.

    Set a man on fire, he‘ll be warm for the rest of his life. - Rincewind



  • 15/16: 42 Pflichtspiele, 27 Bundesligaspiele

    16/17: 41 Pflichtspiele, 27 Bundesligaspiele

    17/18: 32 Pflichtspiele, 19 Bundesligaspiele

    18/19: 42 Pflichtspiele, 30 Bundesligaspiele

    19/20: 36 Pflichtspiele, 24 Bundesligaspiele (bis hierhin)


    Irgendwie passt dein Bild nicht, dass Thiago ein Drittel oder gar die Hälfte der Spiele pro Saison verletzungsbedingt ausfällt. So richtig gab Probleme gab es bei ihm eigentlich nur mit seinem Innenbandriss und dieser komischen Arzt-Posse seinerzeit.


    Und Ja, Thiago hatte eine schlechte Phase gegen Ende der Kovac-Zeit. Ich glaube es waren die ersten 2-3 Spiele, die Flick Thiago daher auf die Bank setzte.


    Danach war er gesetzt und spielte so stark wie schon immer zuvor bis zu seinen Leistenproblemen und dem Brutoalo-Foul im Pokalhalbfinale von Hinterwändler.

  • dann ist es halt ein Viertel, meine Güte. Von der Hälfte habe ich nie geschrieben.

    Bedenkt man noch, dass dabei die ersten Spiele oft Einwechslungen sind, kommen wir noch ein wenig näher. Spielt aber auch keine Rolle, er ist mit Sicherheit kein Glasknochen, das hat auch nie jemand behauptet.
    Er ist allerdings auch kein Kimmich oder Lewa (oder auch Alaba) d.h. man muss schon ein paar Abstriche machen, wenn man seine „Kosten“ bewertet, für das ein oder andere Spiel, was er verletzungsbedingt verpassen wird.

    Give a man fire, he‘ll be warm for a day.

    Set a man on fire, he‘ll be warm for the rest of his life. - Rincewind

  • Natürlich DARF man den finanziellen Aspekt diskutieren. Aber wie gesagt: Aufgrund mangelnder Kenntnis ist jedes Argument diesbezüglich wertlos und daher ist auch die Debatte des monetären Werts Thiagos (für den FC Bayern) ein Tanz im Kreis der Ahnungslosigkeit.

    Wir werden immer den finanziellen Aspekt im Zentrum haben.

    Alles andere macht ja auch keinen Sinn. Wenn morgen einer käme und 5 Mio für Thiago böte, gäbe es ja auch (Fast) niemanden der sagen würde: „weg mit dem“.

    Wenn einer kommt und 500 bietet, würden sich die allermeisten mit dem Abgang vermutlich irgendwie arrangieren...
    Daher geht es selbstverständlich um das Geld und die Diskussion ab wo zwischen den 5 und 500 man die Grenzen zieht.


    Natürlich ist das alles Spekulation. Aber wertlos? Man hat zwar keine Details, doch himmelsrichtungsmäßige Vorstellungen, was neue Spieler kosten und auch, was der Verein bereit ist, zu investieren. Und dementsprechend kann man durchaus für sich bewerten, ab welcher Summe ein Verlust Thiagos durch Geld (das dann in andere sportliche Qualität reinvestiert wird) ausgeglichen oder gar übertroffen wird.


    Wenn du so argumentierst, dann sind hier fast alle Diskussionen wertlos, da sie meist auf Spekulationen beruhen. Selbst gesehene Spielbewertungen, da wir weder wissen, ob der Spieler durch irgendwelche Wehwehchen behindert wurde, noch, was die taktischen Aufgaben explizit sind.

    Give a man fire, he‘ll be warm for a day.

    Set a man on fire, he‘ll be warm for the rest of his life. - Rincewind

  • FABRIZIO ROMARO DISCUSSES THIAGO’S LIVERPOOL WISH


    When it comes to transfer news, journalist Fabrizio Romano is one of the most reliable sources around and he has spoken about Thiago Alcantara’s desire to join Liverpool this summer.

    The Bayern Munich star has expressed his intentions to leave the Bavarian club this summer as he heads into the final year of his contract and it looks like Liverpool would be his preferred destination.


    During an appearance on The Beautiful Game podcast, Romano said:


    „The player would love to join Liverpool, he would love to play for Jurgen Klopp. He hopes it can be a possibility.







  • Die Frage ist halt, warum sie dann kein Angebot für ihn abgeben. Vielleicht wollen sie zuerst einen anderen verkaufen und sehen ob das klappt? Aber man hört ja gar nichts aus Richtung Liverpool...

    0

  • Zähl mal alle Latinos bei ManCity ManUnited und Liverpool zusammen.

    Die wohnen alle in ihren Enklaven außerhalb und gehen in die gleichen Restaurants und Clubs.


    Von den Innenstädten sehen die nicht viel. Zum Shopping gehts nach London Paris Barcelona oder Madrid.