Thiago Alcântara

  • Wenn nur noch Polemik bleibt, macht es keinen Sinn mehr. Tolisso und Cuisance sind ZMs, Fein ebenso. Alle haben weit höheres Niveau und weit mehr Erfahrung als die vorhandenen Lewa-Backups Zirkzee und Arp.

  • Entweder man traut Zirkzee das zu oder man gibt ihn ab.

    Lewa fehlt bei aller liebe nicht oft. Und wenn man dann für die paar Spiele einen Backup holt kann man Zirkzee abgeben.

  • Wenn nur noch Polemik bleibt, macht es keinen Sinn mehr. Tolisso und Cuisance sind ZMs, Fein ebenso. Alle haben weit höheres Niveau und weit mehr Erfahrung als die vorhandenen Lewa-Backups Zirkzee und Arp.

    Mal davon abgesehen dass Zirkzee den Job gut erledigt hat und es allein aus sportlichen Gründen kaum Argumente gibt, einen weiteren Backup zu holen, der womöglich auch noch mehrere Millionen an Gehalt "frisst", haben wir in der Tat keine Diskussionsgrundlage, wenn du ernsthaft eine Position wichtiger als Thiago bzw. einen qualitativ gleichwertigen Ersatz einstufst, bei dem der zweite Mann hinter Lewandowski in der abgelaufenen Saison auf knapp 300 Bundesligaminuten gekommen ist.


    Da bleibt mir nicht viel mehr als Polemik. So eine Meinung kann ich einfach nicht ernst nehmen.

  • Du hast doch mit den 1000 Dantes angefangen!

    Was stand darunter?

    Ein Satz von Jupp.

    Gibt mit Sicherheit auch solche Sätze von OH, nur habe ich aktuell keinen präsent.

    Nur darum ging es.

    Give a man fire, he‘ll be warm for a day.

    Set a man on fire, he‘ll be warm for the rest of his life. - Rincewind

  • Mal davon abgesehen dass Zirkzee den Job gut erledigt hat und es allein aus sportlichen Gründen kaum Argumente gibt, einen weiteren Backup zu holen, der womöglich auch noch mehrere Millionen an Gehalt "frisst", haben wir in der Tat keine Diskussionsgrundlage, wenn du ernsthaft eine Position wichtiger als Thiago bzw. einen qualitativ gleichwertigen Ersatz einstufst, bei dem der zweite Mann hinter Lewandowski in der abgelaufenen Saison auf knapp 300 Bundesligaminuten gekommen ist.


    Da bleibt mir nicht viel mehr als Polemik. So eine Meinung kann ich einfach nicht ernst nehmen.

    Klar, und wenn Mr. Unkaputtbar sich dann doch mal länger verletzt, wird wieder rumgeheult. Bei Thiago wäre das kein Problem. Und die Gerüchte belaufen sich bislang eh nur auf einen RV-Backup und das war es.

  • Der FCB will die CL gewinnen.

    Falls Thiago geht wird ein neuer ZM Spieler verpflichtet. Das ist offensichtlich.

    Wer und wann hängt von dem Zeitpunkt der definitiven Entscheidung bzgl Thiagos ab.


    Wenn es sich sehr spät diesen Sommer entscheidet wäre es nicht überraschend wenn man für 1-2 Saisons einen Modric Rakitic oder D.Silva verpflichtet.


    Wenn Thiago noch bis 2021 bleibt wird man einen 23-25 jährigen Spieler wie Ceballos oder Fabian versuchen zu verpflichten.


    MMn deuten alle Anzeichen auf einen Abgang Tolissos hin. Auch hier hängt der Zeitpunkt von der Thiago Situation bzw möglicher Ablöse in diesem Markt ab (bzw swap Möglichkeiten ab, Gerüchte gab es ja schon genug bzgl Ndombele und Brozovic).

    Hier werden sich dann die Fähigkeiten von Salihamidzic und seinem Team zeigen(denn man hatte ja nun genug zeitlichen Vorlauf um Alternativen für einen möglichen späten Thiago Abgang im September zu definieren/ erörtern/ auszuloten. Also hat man die nötigen Hausaufgaben und Vorarbeiten für einen Ersatz gemacht um prompt agieren zu können oder werden wieder Last Minute Panik Ausleihen wie Coutinho und Perisic gemacht?


    Das Umfeld ist kompliziert aber trotzdem eher positiv denn es kommen so viele Spieler auf den Markt das die Ablösen verträglicher und die Möglichkeiten größer sein sollten.


    Mmn wird Tolisso spätestens 2021 transferiert und spielt deshalb keine Rolle in den Überlegungen. Ob Fein und Cuisance eine Rolle spielen können kann keiner jetzt seriös beantworten.


    Deshalb können sie auch in den Überlegungen wer eine Thiago Alternative für die nächste Saison sein könnte mMn auch keine Rolle spielen.


    Natürlich wäre es wünschenswert und am besten wenn Kimmich sofort die Thiago Rolle und Goretzka sofort die Kimmich Rolle ohne Qualitätsverlust übernehmen könnten. Und Fein oder Cuisance oder Tolisso sofort den Edel Backup eines Goretzka verkörpern könnten. Aber das ist zu diesem Zeitpunkt nicht realistisch anzunehmen.


    Deshalb wird man agieren wenn Thiago diesen Sommer geht.


    Die überwiegenden Gerüchte bestätigen ja auch genau das; nämlich das man einen ZM Spieler und einen RAV als Backup sucht.


    Ideale Lösung aus meiner Sicht wäre wenn man 2021 Pogba ablösefrei zu holen und Thiago bis dahin zu halten und ablösefrei gehen zu lassen. Pogba/Kimmich im Zentrum und alternativ Goretzka in der Hinterhand der immer dann reinrotiert wenn einer der drei Pogba Kimmich Müller eine Pause braucht oder verletzt ist; langfristig aber Müller Ersatz wird.


    Realistischer wäre aber wohl eher einein Spieler wie Fabian Ceballos zu verpflichten etc die aber leider 40-50 Mio kosten werden.

  • Klar, und wenn Mr. Unkaputtbar sich dann doch mal länger verletzt, wird wieder rumgeheult. Bei Thiago wäre das kein Problem. Und die Gerüchte belaufen sich bislang eh nur auf einen RV-Backup und das war es.

    Wobei für mich der MS - Backup auch keinerlei Priorität hat. Lewa spielt wie ein Uhrwerk, fällt - genauso wie Müller - praktisch nie aus.

    Die 2-3 Wochen pro Jahr Verletzung und ein paar Pausen oder ne Sperre kann man mit Zirkzee oder Gnabry auch überstehen, ohne dass dadurch die Ziele gefährdet werden, wenn nicht gerade CL-VF oder höher ansteht.

    Es ist einfach brutal schwer, einen Spieler zu finden, der derart klar hinter dem Stamm angesiedelt ist und dennoch bedenkenlos in einem CL-VF der Mannschaft weiterhelfen würde. Mir fällt da einfach kaum einer ein.

    Give a man fire, he‘ll be warm for a day.

    Set a man on fire, he‘ll be warm for the rest of his life. - Rincewind

  • Wobei für mich der MS - Backup auch keinerlei Priorität hat. Lewa spielt wie ein Uhrwerk, fällt - genauso wie Müller - praktisch nie aus.

    Die 2-3 Wochen pro Jahr Verletzung und ein paar Pausen oder ne Sperre kann man mit Zirkzee oder Gnabry auch überstehen, ohne dass dadurch die Ziele gefährdet werden, wenn nicht gerade CL-VF oder höher ansteht.

    Es ist einfach brutal schwer, einen Spieler zu finden, der derart klar hinter dem Stamm angesiedelt ist und dennoch bedenkenlos in einem CL-VF der Mannschaft weiterhelfen würde. Mir fällt da einfach kaum einer ein.

    Ja, für mich wäre eben auch ein Spieler, der vorne polyvalent ist, da die beste Lösung, sprich er gibt neben einem guten MS auch einen guten HS oder LA/RA ab. Dann glaube ich schon, dass derjenige auch auf seine Minuten käme, aber so jemanden zu finden, ist schwierig. Wäre Mou bei ManU nicht gefeuert worden, wäre eventuell etwas bei Martial gegangen. Vielleicht ginge ja bei Jovic oder Rebic was:D

  • Aber so einen Spieler haben wir mit Gnabry doch. Den würde ich gegen Martial zB nicht tauschen wollen.

    Wenn Lewa tatsächlich mal ausfallen sollte, kann Gnabry das schon mE auf nem vernünftigen Niveau spielen.

    Dann sind wir allerdings offensiv sehr dünn besetzt, was das Verpflichten (oder Halten) eines 4. Wingers (oder OM) sinnvoll machen würde.

    Vielleicht könnte man dazu ja die 30 Mio von Thiago nehmen 😉

    Give a man fire, he‘ll be warm for a day.

    Set a man on fire, he‘ll be warm for the rest of his life. - Rincewind

  • Aber so einen Spieler haben wir mit Gnabry doch. Den würde ich gegen Martial zB nicht tauschen wollen.

    Wenn Lewa tatsächlich mal ausfallen sollte, kann Gnabry das schon mE auf nem vernünftigen Niveau spielen.

    Also das, was ich von Gnabry als MS gesehen habe, überzeugt mich nicht wirklich. In erster Linie ist er halt Winger. Vielleicht findet man jemand, der in erster Linie MS ist? Einen Arp in älter und besser?:)

    Da man Perisic wohl nicht verpflichten wird, wird man dann eh noch jemanden holen, schätze ich. Aber da gehen die Ansichten wieder auseinander, andere meinen, dass man bei einem Thiago-Abgang den mit einer möglichst hochwertigen Neuverpflichtung ersetzen müsse, was ich halt absolut nicht so sehe.

  • Also das, was ich von Gnabry als MS gesehen habe, überzeugt mich nicht wirklich. In erster Linie ist er halt Winger. Vielleicht findet man jemand, der in erster Linie MS ist? Einen Arp in älter und besser?:)

    Da man Perisic wohl nicht verpflichten wird, wird man dann eh noch jemanden holen, schätze ich. Aber da gehen die Ansichten wieder auseinander, andere meinen, dass man bei einem Thiago-Abgang den mit einer möglichst hochwertigen Neuverpflichtung ersetzen müsse, was ich halt absolut nicht so sehe.

    Serge ist kein MS. seine besten Positionen sind auf dem Flügel und hinter der Spitze. Also eher die Müller-Position. Könnte mir deshalb bei einem Ausfall von Müller das Angriffsquartett Sane, Coman, Gnabry und Lewandowski vorstellen.

    Gnabry hat das auf der 10 unter Nagelsmann einige Mal gut gespielt. Er hat einfah auch das Auge und das Vermögen für den tödlichen Pass.

  • Ja, er hat nicht die Qualitäten von Thiago. Ich denke, das ist geklärt.

    Aber für die Balance ist mE Tolisso sinnvoller als Thiago.

    Unser bestes Mf ist Kimmich/Goretzka. Ein spielgestaltender Spieler, ein Box2Box-Spieler.

    Dabei ist Kimmich unkaputtbar, für den Spielmacher braucht es eher keinen hochkarätigen Backup. Da reicht mE Cuisance oder auch Fein.

    Goretzka dagegen hat auch immer mal das ein oder andere Wehwehchen. Und seine Rolle kann Thiago überhaupt nicht übernehmen, da er dort, wo Goretzka stark ist, seine größten Schwächen hat. Tolisso kann das. Nicht auf dem Niveau, das ist klar, das kann man aber von einem Backup auch nicht erwarten. Aber eben auch nicht so weit davon entfernt, dass man gleich die komplette Balance und Spielweise abändern muss, wie wir das bei Thiago/Kimmich statt Goretzka/Kimmich müssten.

    Ich weiß nicht was du Tolisso da andichtest, aber im prinzip muss der erstmal ganz von vorne anfangen und beweisen das überhaupt eine Option für uns ist und einen Bankplatz verdient hat, denn alles andere Rechtfertigen seine Leistungen nicht.


    Ist aber auch schon wieder lustig von dir. Ein Thiago abgang ist easy aufzufangen (weil der ja auch mal phasen hatte wo er nicht ganz so stark war) u.a. durch einen Tolisso der in 3 Jahren vielleicht ne Handvoll gute Spiele für uns gemacht hat.


    Bei dir gibts keine Klare linie. Denn wenn du Thiago teilweise kritisch siehst müsstest du Tolisso ja mit der Schubkarre zu einem anderen Club fahren. Das was Thiago die letzten 3 Jahre überwiegend geleistet hat, wird Tolisso niemals leisten können.

  • In dieser ganzen Debatte finde ich es immer wieder skurril, wie sich manche User als Finanzexperten des FC Bayern positionieren. So werden immer wieder Meinungen darüber rausgehauen, wie sinnvoll es wäre das Gehalt von Thiago einzusparen und eine gewisse Ablösesumme in diesem Sommer zu erhalten.

    Auf welcher Grundlage stehen bitte diese Meinungen? Woher kennt Ihr die Finanzen des FC Bayern so gut? Woher wollt Ihr wissen, wie schwer oder leicht man die zusätzlichen (Opportunitäts-)Kosten eines Thiago-Verbleibs bis 2021 verschmerzen kann?


    Ich fänd es deutlich logischer die Diskussion auf der Ebene des Sportichen laufen zu lassen, denn jegliche finanzielle Argumente werden aus einem Tal der Ahnungslosigkeit herausgerufen und das Echo ertönt dann in selbigem Tale.

    "Du hast vollkommen Recht, so habe ich das noch gar nicht betrachtet." -Niemand in einem Online-Forum

  • roy_makaay007

    Also erstens traue ich Tolisso Thiagos grundsätzliches Niveau durchaus zu. Dass er das „nie wird leisten können“ halte ich angesichts seiner potenziellen Fähigkeiten für stark überzogen (wie immer, er wird nicht das selbe leisten können, aber anders stark sein).

    Das, was Thiago in Summe dieses Jahr gebracht hat, kann er aktuell schon leisten.

    Davon abgesehen habe ich ja geschrieben, in einer idealen (Bayern-)Welt würde Tolisso gehen und Thiago verlängern. Das ist also durchaus das, was du „verlangst“.

    Da letzteres aber keine Option ist und es für ersteres vermutlich keine vernünftigen Angebote gibt, wäre mir die nächstliebere Variante eben, dass Thiago (für ordentlich Geld) geht und Tolisso nochmal eine Chance erhält.

    Entweder um uns doch noch weiterzuhelfen, oder 2021 einen vernünftigen Preis zu erzielen.

    Sollte man aktuell für ihn ein gutes Angebot bekommen, kann er auch gerne gehen, dann braucht es halt Ersatz.

    Give a man fire, he‘ll be warm for a day.

    Set a man on fire, he‘ll be warm for the rest of his life. - Rincewind

  • In dieser ganzen Debatte finde ich es immer wieder skurril, wie sich manche User als Finanzexperten des FC Bayern positionieren. So werden immer wieder Meinungen darüber rausgehauen, wie sinnvoll es wäre das Gehalt von Thiago einzusparen und eine gewisse Ablösesumme in diesem Sommer zu erhalten.

    Auf welcher Grundlage stehen bitte diese Meinungen? Woher kennt Ihr die Finanzen des FC Bayern so gut? Woher wollt Ihr wissen, wie schwer oder leicht man die zusätzlichen (Opportunitäts-)Kosten eines Thiago-Verbleibs bis 2021 verschmerzen kann?

    Muss man jetzt also Finanzexperte des FC Bayern sein, um konstatieren zu dürfen, dass man bei einem Thiago-Verkauf im Vergleich zu einem ablösefreien Abgang ca. 40 Mio. mehr in der Tasche hat? Davon kann man dann etwaige geringere Einnahmen aus einem eventuellen früheren CL-Aus abziehen, viel mehr auch nicht.

    Niemand hat behauptet, der FCB würde pleite gehen, bestünde er bei Thiago auf Vertragserfüllung, und er würde dann ablösefrei von dannen ziehen, es geht einzig darum, ob man nicht lieber auf das eine Jahr Thiago verzichtet, und dafür die 40 Mio. mehr in der Schatulle strategisch sinnvoll reinvestiert.

  • Muss man jetzt also Finanzexperte des FC Bayern sein, um konstatieren zu dürfen, dass man bei einem Thiago-Verkauf im Vergleich zu einem ablösefreien Abgang ca. 40 Mio. mehr in der Tasche hat? Davon kann man dann etwaige geringere Einnahmen aus einem eventuellen früheren CL-Aus abziehen, viel mehr auch nicht.

    Niemand hat behauptet, der FCB würde pleite gehen, bestünde er bei Thiago auf Vertragserfüllung, und er würde dann ablösefrei von dannen ziehen, es geht einzig darum, ob man nicht lieber auf das eine Jahr Thiago verzichtet, und dafür die 40 Mio. mehr in der Schatulle strategisch sinnvoll reinvestiert.

    Wenn man Lewandowski verkauft, spart man sich auch 20Mio Jahresgehalt und kann dieses Geld anderweitig nutzen.


    Ich hoffe du verstehst, was ich damit sagen möchte.

    "Du hast vollkommen Recht, so habe ich das noch gar nicht betrachtet." -Niemand in einem Online-Forum

  • Wenn man Lewandowski verkauft, spart man sich auch 20Mio Jahresgehalt und kann dieses Geld anderweitig nutzen.


    Ich hoffe du verstehst, was ich damit sagen möchte.

    Aber genau da ist doch eine sportliche Bewertung mit drin.

    Viele hier sehen Thiagos Qualität so hoch an, dass sie bereitwillig 30 Mio (oder so) plus Gehalt für ein Jahr seiner Dienste raushauen würden.

    Der ein oder andere wahrscheinlich auch 300 oder 3000 Mio.

    Ich glaube, dass es nur sehr wenige Spieler gibt, die derart viel Geld wert sind. Thiago gehört sehr deutlich nicht dazu.

    Give a man fire, he‘ll be warm for a day.

    Set a man on fire, he‘ll be warm for the rest of his life. - Rincewind

  • Das, was Thiago in Summe dieses Jahr gebracht hat, kann er aktuell schon leisten.

    Selbst wenn man Thiago ein schlechtes Jahr attestieren möchte, muss man eben festhalten, dass Tolisso sogar das noch deutlich unterboten hat. Und das in 2 aufeinander folgenden Jahren.


    Tolisso kann in keiner Hinsicht ein Ersatz für Thiago sein. Leider.