Thiago Alcântara

  • Es gibt nach meinem Eindruck auch kaum einen Spieler, über den so viel Quatsch geschrieben wurde wie über Thiago. Man fragt sich da bei den Kommentaren des öfteren mal, ob die schon mal ein Spiel von ihm gesehen haben oder nur Didi Hamann nachplappern.


    Wenn dann immer wieder die gleichen, nachweislich unwahren Stereotypen hier runtergebetet werden kann ich es durchaus verstehen, wenn die Leute bissig werden. Das hat z.T. ein Niveau, wie man es eigentlich von Feind-Fans kennt, wenn die bspw. behaupten dass Lewandowski nur Abseitstore schiesst.

    0

  • Laut David Ornstein (the Athletic) wollen wir für thiago 50 Mio, Liverpool wird die Summe nicht zahlen und hofft das sich noch was tut beim Preis.


    Die Chance das der Deal zu stande kommt ist aber momentan sehr gering.

    rot und weiß bis in den Tod

  • Das stimmt, die Medien und seltsamerweise viele Experten unterschätzen Thiago eher. Die Medien leben eh noch in Ihren Stereotypen von vor 30 Jahren. Italiener spielen eben Catenaccio, Spanier ihren Tiki Taka Schönwetterfußball und Engländer hauen lang.

    Dennoch bekommt man hier langsam den Eindruck wir verlieren den besten Spieler aller Zeiten. Da tut man seiner Fanseele mMn nicht besonders gut mit, da ist die Enttäuschung und das Geschrei nach CL Ende ja vorprogrammiert.

  • Wir verlieren zumindest den vermutlich besten Techniker, den wir je in unseren Reihen hatten. Natürlich ist das die Enttäuschung vorprogrammiert. Wieso sollte man auch nicht enttäusch sein, wenn einer der wichtigsten Spieler des Teams den Verein verlässt?


    Sagt ja niemand, dass sich deswegen die Erde nicht mehr weiterdrehen wird. Aber extrem schade und traurig ist es aus meiner Sicht dennoch.

    0

  • Laut David Ornstein (the Athletic) wollen wir für thiago 50 Mio, Liverpool wird die Summe nicht zahlen und hofft das sich noch was tut beim Preis.


    Die Chance das der Deal zu stande kommt ist aber momentan sehr gering.

    50 Mio ist ja völlig absurd.:)

    Live Life like it´s 4th and Goal

  • 50 Mio ist ja völlig absurd.:)

    Die armen englischen Klubs mit ihren Oligarchen und Finanz-Jongleuren kann man doch nicht mit so einer Forderung kommen.;)

    Ich hoffe das stimmt und der Verein bleibt hart, wie Kalle ja schon gesagt hat von wegen Summer-Sale.

    #KovacOUT

  • Ich sehe kein größeres Problem darin, Aufenthalts- und Arbeitserlaubnisse auszustellen. Klappt in der Schweiz schließlich auch. Kann man auch unilateral machen.

    Doch das ist durchaus ein Problem. Denn einer der Hauptgründe des Brexit war die Freizügigkeit des Arbeitsmarktes, durch die sich die Briten im Nachteil gesehen haben. ich meine mich zu erinnern, dass es auch Stimmen gab, die den hohen Ausländeranteil in der Premiere League massiv kritisiert haben, da es die Chancen für den eigenen Nachwuchs verringere.


    Es muss nicht zum Problem werden, kann aber, je nachdem in welche Richtung die Premiere League nach dem Brexit gedenkt zu gehen

    0

  • Wen 50 Mios überrascht, der sollte halt mal überlegen, wieviel wir für Sane bei gleicher Vertragsrestlaufzeit rausgehauen haben. Sicherlich kann man da immer das Argument anbringen, dass Sane seine besten Jahre noch vor sich hat. Alle anderen Faktoren sprechen aber eben für Thiago. Vorallem eben dass er bei seinem aktuellen Club Stammspieler ist, keine knapp 1,5 Jahre aus dem Spielbetrieb raus war und auf dem Peak seiner Leistungsfähigkeit steht.


    Das war eigentlich schon immer die Prämisse bei einem Thiago Verkauf. Entweder sie kommen an die Summe des Sane Deals oder sie lassen es halt sein. 50 Mios ist eine gute Grundausgangslage. Es wird hier keinen Corona Rabatt geben....

  • Zauberwort ist für mich Wiederverkaufswert. Kein Verein kauft Mbappe für 200 Mio um ihn nach 5 Jahren ablösefrei ziehen zu lassen. Entweder der verlängert in Paris oder wird teuer verkauft.

    Bei Thiago kann man sicher noch 3 starke Jahre erwarten aber was dann kommt steht doch in den Sternen. Geld gibts dann auf jeden Fall nicht mehr für ihn.

  • Zauberwort ist für mich Wiederverkaufswert. Kein Verein kauft Mbappe für 200 Mio um ihn nach 5 Jahren ablösefrei ziehen zu lassen. Entweder der verlängert in Paris oder wird teuer verkauft.

    Bei Thiago kann man sicher noch 3 starke Jahre erwarten aber was dann kommt steht doch in den Sternen. Geld gibts dann auf jeden Fall nicht mehr für ihn.

    Der wiederverkaufswert wird wohl kaum der Hauptgrund für solche Verpflichtungen sein, gerade bei PSG nicht.

    Und der vergleich ist halt auch falsch, es gibt ja genügend beispiele dafür das halb so gute Spieler wie Thiago mit ende 20 noch für unsummen wechseln, Pjanic zb.


    Man sollte ihn halt einfach nicht unter wert verkaufen. Thiago gehört mit sicherheit zu den besten zm's in Europa. Wer solche qualität will muss halt ordentlich blechen.

  • 20 Mio. sind lächerlich. Man fordert 50, um 35-40 Mio. zu bekommen.


    TA ist ein exzellenter Techniker, der allerdings nicht bis zur Weltklasse geschafft hat, denn ganz oben wird Luft immer dünner. Aber die Klasse hat er ausreichend bewiesen.


    "Und wenn die Lüge beginnt, uns Vergnügen zu bereiten, dann laß uns die Wahrheit sagen, um sie zu belügen! Und wenn sie uns Angst macht, laß uns innehalten, damit das Leid uns nicht zum perversen Vergnügen verkomme..." - Fernando Pessoa, Das Buch der Unruhe, Fischer Taschenbuch, FF am Main, September 2006, S. 321

    Die Wissenden reden nicht viel, die Redenden wissen nicht viel.

  • Thiago kam vor 7 Jahren und ist längst aus den Büchern - hinzu kommt, dass er eh nur 25 Mio gekostet hat.

    Geht ja um den aufnehmenden Verein, wahrscheinlich Liverpool. Die zahlen 40+ Mio Ablöse und dazu noch ein Jahresgehalt von über 15 Mio? Nettes Paket an dem du am Ende nix mehr von über hast. Dafür hast du dann eben einen der besten ZM in Europa gehabt. Trotzdem teurer Spaß.

    Und für Mbappe bekommst du einfach auch in 5 Jahren noch mindestens 80% der gezahlten Ablöse wieder zurück. Natürlich wird ein Fußballspieler als Handelsgut gesehen und das mit einberechnet, auch wenn der Transferwert vorher fast abgeschrieben ist.

    Wenn man 40 Mio für 1 Jahr Thiago erlösen kann, dann gibt es buchhalterisch kein Gegenargument dies nicht anzunehmen, sofern die Prämisse gleich bleibt, dass er hier nicht verlängern will.

  • Geht ja um den aufnehmenden Verein, wahrscheinlich Liverpool. Die zahlen 40+ Mio Ablöse und dazu noch ein Jahresgehalt von über 15 Mio? Nettes Paket an dem du am Ende nix mehr von über hast. Dafür hast du dann eben einen der besten ZM in Europa gehabt. Trotzdem teurer Spaß.

    Und für Mbappe bekommst du einfach auch in 5 Jahren noch mindestens 80% der gezahlten Ablöse wieder zurück. Natürlich wird ein Fußballspieler als Handelsgut gesehen und das mit einberechnet, auch wenn der Transferwert vorher fast abgeschrieben ist.

    Wenn man 40 Mio für 1 Jahr Thiago erlösen kann, dann gibt es buchhalterisch kein Gegenargument dies nicht anzunehmen, sofern die Prämisse gleich bleibt, dass er hier nicht verlängern will.

    Ein möglicher Verkaufserlös spielt doch bei Spielern mit >28 Jahren keine wirkliche Rolle mehr. Wenn Liverpool Thiago holt, dann für die nächsten 4-5 Jahre um einen absoluten Top-ZM im Kader zu haben.


    Beim BVB wird beim Hummels-Transfer auch keiner mehr mit einem Verkauf rechnen und trotzdem haben sie für einen 31jährigen knapp 40 Mios (inkl. Bonis) gezahlt. Und da sprechen wir im Gegensatz zu Liverpool sogar wir von einem sogenannten Verkäuferverein.

  • Falk erzählt ja auf dem Fjötoff Podcast etwas Neues

    Thiago wollte immer einen 4 Jahresvertrag

    FCB haben aber über Monate nur 3 Jahresvertrag angeboten mit einer Option auf ein 4.Jahr gekoppelt an Einsätze.
    zunächst 30 Einsätze dann 25 dann 20

    und zuletzt hat man eingelenkt doch da wollte Thiago nicht mehr.


    Wenn das stimmt- dann sorry- haben wir einfach selber schuld wegen peanuts so einen Spieler zu verärgern und schließlich zu verlieren