Thiago Alcântara

  • Warum versteht man Liverpool nicht? Er will in die Premier League und die sind halt der heiße Scheiß dort. Von der Spielweise her ist es nicht so, dass die den Ball nur blind wegkloppen, zudem kann Thiago seine Defensivstärke dort auch einsetzen und vielleicht mehr längere Pässe zu spielen wird ihn sicher nicht stören. Etwas andere Spielweise, frische Erfahrung für ihn.


    Ich kann mit Liverpool nichts anfangen, aber wenn er in die Liga will, ergibt das viel Sinn. Spitzenteam des Landes und genug Neues dabei, um sich zu lohnen.

  • Warum versteht man Liverpool nicht? Er will in die Premier League und die sind halt der heiße Scheiß dort. Von der Spielweise her ist es nicht so, dass die den Ball nur blind wegkloppen, zudem kann Thiago seine Defensivstärke dort auch einsetzen und vielleicht mehr längere Pässe zu spielen wird ihn sicher nicht stören. Etwas andere Spielweise, frische Erfahrung für ihn.


    Ich kann mit Liverpool nichts anfangen, aber wenn er in die Liga will, ergibt das viel Sinn. Spitzenteam des Landes und genug Neues dabei, um sich zu lohnen.

    Ich kann mit Liverpool auch nichts anfangen und deshalb verstehe ich den Wechsel nicht. Wenn man sportlich (rational) argumentiert, hast du sicher Recht. Wie gesagt: Es ist ja nicht meine Karriere. Sportlich wird Thiago da sicherlich zufrieden.

    Reiner Weltverein, ma' sag'n!

  • Mir ist es tatsächlich auch egal, wo Thiago letztlich landet. Das ist seine Entscheidung.


    Aber ich werde es wohl scheiße finden dürfen, wenn einer meiner Lieblingsspieler demnächst bei einem Verein und unter einem Trainer spielt, mit denen ich, vorsichtig gesagt, nicht viel anfangen kann.

  • Dito

    Dazu könnte ich es sportlich auch nicht verstehen. Thiago passt doch garnicht zu dem bisherigen ZM Spiel von Liverpool.

    Aber evtl will Klopp ihn ja deshalb weil er weiß das er den bisherigen Stil nicht beibehalten kann?


    Den einzigen Vorteil bei Liverpool könnte sein das die zwei Spieler haben die für uns interessant sein könnten

  • Hm die haben angeblich kein Kohle, haben aber den Griechen geholt für 13Millionen und stehen kurz davor Talles Magnos ( der neue Neymar) Ausstiegsklausel für 48 Mio zu ziehen. priceless

  • Hm die haben angeblich kein Kohle, haben aber den Griechen geholt für 13Millionen und stehen kurz davor Talles Magnos ( der neue Neymar) Ausstiegsklausel für 48 Mio zu ziehen. priceless

    Die würde ich auch bluten lassen. Entweder man erfüllt unsere Forderungen oder man muss ein Jahr auf Thiago warten. Keinen Cent würde ich denen entgegen kommen. Die sitzen auf dem Geld und wollen uns gegenüber knausern? Die Englänger mit ihren fetten TV Verträgen?

  • Ich kann mit Liverpool auch nichts anfangen und deshalb verstehe ich den Wechsel nicht. Wenn man sportlich (rational) argumentiert, hast du sicher Recht. Wie gesagt: Es ist ja nicht meine Karriere. Sportlich wird Thiago da sicherlich zufrieden.

    Letztlich ist es seine Entscheidung. Als Fan oder Mitglied eines Vereins kann man meistens mit den anderen nicht viel anfangen.

    Liverpool-Fans sehen das wahrscheinlich völlig anders.

    Ob er sportlich da zufrieden wird, weiß man nicht.

    Wieviel Spieler haben schon zu einem Verein gewechselt, weil sie sich davon den großen sportlichen Erfolg versprachen, der dann doch nicht kam.

    Wo die Sonne der Erkenntnis tief steht, werfen auch Zwerge lange Schatten.

  • Wenn er gehen will, dann soll er gehen. Ist halt dann so.


    Angst habe ich nur vor „das lösen wir intern“, weil wir plötzlich mit dem Klammerbeutel gepudert sind.

    Mit einem überstürzten Kauf ist jetzt auch nicht geholfen, das Fenster ist bis 5.10. offen. Im Prinzip kann man noch froh sein reagieren zu können. Ich würde auch einen Wintertransfer nicht ausschließen ... solange es kein Panikkauf wird. Für die wichtigen Spiele in der KO-Phase der CL finde ich Cuisance und Tolisso als BackUp zum aktuellen Stand auch eher dünne. Wenn sie in der Hinrunde aber beide aufblühen und zu Säulen werden sieht es wieder anders aus.

    Aristoteles: „Was es alles gibt. was ich nicht brauche!“

  • Die würde ich auch bluten lassen. Entweder man erfüllt unsere Forderungen oder man muss ein Jahr auf Thiago warten. Keinen Cent würde ich denen entgegen kommen. Die sitzen auf dem Geld und wollen uns gegenüber knausern? Die Englänger mit ihren fetten TV Verträgen?

    Spielt mE für unsere Entscheidung alles keine Rolle.

    Wir müssen für uns nur bewerten, was uns ein Jahr Thiago wert ist.

    Das ist dann die Summe, bei der man die Untergrenze setzt.
    Aber auch Pool wird eine gute Vorstellung davon haben, wo die in etwa liegt und nicht wahnsinnig viel mehr bieten, da sie Thiago nicht dringend brauchen.


    mE (und nein, das ist keine Provokation) liegt die Grenze bei 15-20 Mio. 30-35 Mio für ein Jahr Thiago ist das Maximum, was ich für ihn ausgeben würde. Im Endeffekt würde ich (!) ihn also verkaufen, wenn das das höchste verfügbare Gebot ist. Könnte mir aber Vorstellen, dass man das nicht macht, weil das der Konkurrenz signalisieren würde: Hey, hier gibts Klasseleute fürs kleine Geld.

    Daher erwarte ich, dass wir uns leisten werden, etwas sturer zu sein und unsere Untergrenze irgendwo bei 25 Mio (plus ordentliche Boni) liegt.

    Give a man fire, he‘ll be warm for a day.

    Set a man on fire, he‘ll be warm for the rest of his life. - Rincewind

  • Die Englänger mit ihren fetten TV Verträgen?

    Die haben zwar fette TV Verträge, haben aber trotzdem in der vor Corona Saison bereits 600 Mio Verbindlichkeiten angehäuft. Diese Saison sollen es wohl über 1 Milliarde oben drauf sein. Irgendwas läuft da nicht rund und das ist gut so :thumbsup:

  • Bist du eigentlich vom Pöhler höchstpersönlich hier eingeschleust worden? Sag deinem Auftraggeber schöne Grüße, aber Kalle liest hier nicht mit! Du kannst dir also deine täglichen “Thiago is nur 20 Mio wert“-Posts sparen^^


    Wenn ihr Thiago wollt, dann legt 40 Mio cash auf den Tisch, plus kleine Bonuszahlungen. Ansonsten gilt: F*ck off!

    Richte das deinem Boss aus laxle.

  • Bist du eigentlich vom Pöhler höchstpersönlich hier eingeschleust worden? Sag deinem Auftraggeber schöne Grüße, aber Kalle liest hier nicht mit! Du kannst dir also deine täglichen “Thiago is nur 20 Mio wert“-Posts sparen^^


    Wenn ihr Thiago wollt, dann legt 40 Mio cash auf den Tisch, plus kleine Bonuszahlungen. Ansonsten gilt: F*ck off!

    Richte das deinem Boss aus laxle.

    Ist doch nur „seine Meinung“.

    #KovacOUT

  • Wenn ihr Thiago wollt, dann legt 40 Mio cash auf den Tisch, plus kleine Bonuszahlungen. Ansonsten gilt: F*ck off!

    Richte das deinem Boss aus laxle.

    Wir haben für Sane 45 gezahlt. Daher werden wir für Thiago niemals 40 bekommen.


    Das wird auf irgendwas zwischen 30 und 35 hinnauslaufen und 40 inc Boni.

  • An der Ablöse wird man sehen wie wichtig dem Pöhler der Transfer ist. Das sieht nach einem Transfer für die Breite aus. Also nix Thiago oder nix.


    Würde den auf gar keinem Fall unter 30 Mio. + 5 Mio. Bonus ziehen lassen.

    Alles wird gut:saint:

  • Wir haben für Sane 45 gezahlt. Daher werden wir für Thiago niemals 40 bekommen.


    Das wird auf irgendwas zwischen 30 und 35 hinnauslaufen und 40 inc Boni.


    Würde den auf gar keinem Fall unter 30 Mio. + 5 Mio. Bonus ziehen lassen.

    Da würde ich auch so die Schmerzgrenze sehen.

    Ob es realistisch ist bleibt abzuwarten.

  • 2 Jahre vor dem Ablauf der Verträge der Schlüssespieler muss man anfangen, die Sondierungsgesräche zu führen. Ein Wechselwunsch ist selten eine Spontanresktion, sondern ist meistens das Egebnis mehrerer Faktoren.

    Füllte TA sich medial und seitens der Clubführung nicht genug gewürdigt? Hat Brazzo behutsam mit seinen Ego umgegangen? Kam die Würdigung seiner Leistungen zu spät, nachdem ein Riss bereits entstanden ist?

    Es ist nicht gut, dass uns ein Spieler auf dem Höhepunkt seines spielerischen Könnens verlässt, so was zu verhindern ist die Substanzsicherung und die oberste Aufgabe von Brazzo.

    Hoffentlich läuft es mit Kimmich besser, wenn es soweit ist. Man muss rechtzeitig die Stimmung des Spielers erkennen.

    Die Wissenden reden nicht viel, die Redenden wissen nicht viel.