Thiago Alcântara

  • Der und Hinko waren jahrelang Stammgast am Tegernsee. Da gibt's sogar einiges an Bildmaterial von.

    Ich bin mir inzwischen relativ sicher dass der von Uli himself gefüttert wurde, denn seit der sich aus dem Tagesgeschäft verabschiedet hat ist die Falk'sche Trefferquote nach meiner Einschätzung zumindest gefühlt merklich abgesunken. Und dass Hoeness das Medienspiel gerne mitgespielt hat ist ja auch bekannt, auch wenn er hier und da mal über die Springer-Presse gemault hat. Kam halt immer drauf an, ob es nützlich war oder nicht.

    0

  • Ich bin mir inzwischen relativ sicher dass der von Uli himself gefüttert wurde, denn seit der sich aus dem Tagesgeschäft verabschiedet hat ist die Falk'sche Trefferquote nach meiner Einschätzung zumindest gefühlt merklich abgesunken. Und dass Hoeness das Medienspiel gerne mitgespielt hat ist ja auch bekannt, auch wenn er hier und da mal über die Springer-Presse gemault hat. Kam halt immer drauf an, ob es nützlich war oder nicht.

    Man muss mit solchen Vorwürfen natürlich immer vorsichtig sein und ich persönlich weiß da natürlich auch nichts, man kann nur indizienbasiert spekulieren. Allerdings hat Uli selbst in einer seiner Abschiedsdokus gesagt (ich glaube, es war eine im ÖR, als er in einer Loge in der AA gesessen hat), dass er mit manchen Medien "Deals" (ist ein Zitat von Uli selbst) eingegangen ist, damit die keine Bilder von ihm aus dem Knast veröffentlichen etc. Was genau die andere Seite des Deals war, hat er natürlich nicht gesagt, aber grundsätzlich ist es natürlich vorstellbar, dass er dafür Infos durchgesteckt hat. Also harmlose bzw. positive Infos wie bspw. über Transfers. Was anderes kann ich mir als Gegenwert auch irgendwie kaum vorstellen. Und wer mal durch alte kicker-Ausgaben geblättert hat, der weiß auch, wie normal das zu Ulis Zeiten war. Da wurden ganze Verhandlungen in Kicker-Berichten mit offiziellen Zitaten durchdiskutiert. Heute kaum noch vorstellbar. Insofern wäre es aus Ulis Sicht erst recht kein schlechter "Deal" gewesen. Und aus menschlicher Sicht auch verständlich, finde ich. Dass er irgendwelche negativen Sachen durchgesteckt hätte, glaube ich nicht, denn das würde er dem FCB nicht antun. Die negativen Infos aus der Kabine, selbst unter Pep, dann aber auch unter Ancelotti und Kovac, waren garantiert niemals von Uli, sowas wird seit jeher wohl eher von Spielern/Spielerberatern lanciert. Macht ja auch Sinn.


    Und ja, insgesamt passt das natürlich in den Zeitstrahl, wurde doch zu Ulis Gefängniszeit vermehrt festgestellt, dass die Medien immer häufiger im Dunkeln tappten, während es sich umkehrte, als er dann wieder da war. Und das passt auch eigentlich dazu, dass Uli früher wahrscheinlich in 95% der Entscheidungen wirklich involviert war, während er heute sicherlich auch noch mit dazu beiträgt, aber viele Sachen vermutlich auch erst dann bei ihm auf dem Schreibtisch landen, wenn sie wirklich durch sind und er maximal im Anfangsstadium als Absegner involviert war. Denn diese "Deal ist fix"-Meldungen gibt es ja immer noch.


    Naja, ist jetzt auch sehr Off Topic. Aber vielleicht schadet es als Anstoß ja nicht, sich etwas mehr mit den Medienberichten (bzw. den Hintergründen) auseinanderzusetzen. So erspart man sich viel unnötigen Ärger, denke ich.

  • Was ich bei Hamann bzw. besonders bezüglich seiner "Infos" niemals vergessen werde, ist diese Geschichte um Pep damals. Hamann hat währen der Saison 2014/2015 (Reminder: Pep ging nach der Saison 2015/2016) mehrfach felsenfest behauptet, dass er gesicherte Infos habe, dass Pep uns nach dieser Saison in Richtung City verlassen würde: Also im Sommer 2015, ein Jahr vor Vertragsende. Das hat er einige Monate lang immer und immer wieder behauptet.


    Pep blieb natürlich und ging wie abgesprochen in sein letztes Vertragsjahr um dann nach Ablauf des Vertrages (2016) zu City zu gehen. Dass das passiert, hätte wohl jeder prognostizieren können. Trotzdem hat sky es dann so gedreht, dass der große Didi die krassen Infos direkt aus England habe, schließlich habe er ja auch den Wechsel von Pep zu City lange im Voraus vorhergesagt :D


    Das ist so dreist und dämlich, das werde ich niemals vergessen. Hamann hat 0,0 Infos, der gibt einfach nur Einschätzungen ab. Damit ist er nicht besser als Loddar oder ein x-beliebiger User in diesem Forum, der halt auch eine Einschätzung abgibt. Bei Hamann steckt einfach wirklich gar nichts dahinter.

    Danke

  • Danke für die Eindrücke . So intensiv habe ich mich mit BILD noch nie befasst aber es macht viel Sinn.


    Bei Falk fällt mir auf ( weil ich generell viel international lese ) das der seit einigen Monaten sehr oft in ausländischen (vorwiegend englischen) Podcasts und Printmedien auftaucht. Könnte mir vorstellen das er auf einen Job bei Athletic hofft wenn die in D einen Ableger eröffnen.


    Ps Chefredakteur bei Sportbild und damit Nachfolger von Draxler ist mW Brügelmann und nicht Falk- denke der ist Chef Bereich Fußball oder ähnlich.


    MMn ist das beste für den Club immer das bei Transfers garnichts kommentiert wird bzw. wenn vorteilhaft nur sehr selektiv durchgesteckt wird.
    Und fehlt ein „Hausblatt“

    So wie es viele andere Clubs haben denn die BILD ist es schon lange nicht mehr. Franz und Uli konnten MMn auch die Medien besser spielen als es KHR kann. Das Interview mit Brügelmann vor dem DFB Pokalfinale 2019 ist in grausamer Erinnerung als er sich MMn von dem in Sachen Kovac vorführen ließ.
    KHR ist immer dann sehr gut wenn er längere Interviews über größere Zusammenhänge gibt ( die wohl auch korrigiert und freigegeben werden).

    In kurzen TV Interviews baut er schon einmal einen Klops wie die unnötige öffentliche Festlegung das kein Spieler ablösefrei gehen wird.

  • Danke für die Eindrücke . So intensiv habe ich mich mit BILD noch nie befasst aber es macht viel Sinn.


    Bei Falk fällt mir auf ( weil ich generell viel international lese ) das der seit einigen Monaten sehr oft in ausländischen (vorwiegend englischen) Podcasts und Printmedien auftaucht. Könnte mir vorstellen das er auf einen Job bei Athletic hofft wenn die in D einen Ableger eröffnen.


    Ps Chefredakteur bei Sportbild und damit Nachfolger von Draxler ist mW Brügelmann und nicht Falk- denke der ist Chef Bereich Fußball oder ähnlich.

    Jo, du hast recht. Chefredakteur ist er nicht, aber "Fußball Chef der BILD-Gruppe":


    https://cfbayern.com/ueber-mich/


    Kommt, was die Fußballberichterstattung über das Hauptmedium angeht, aufs Selbe hinaus, aber du hast Recht, es ist trotzdem noch mal etwas anderes, als Chef von dem ganzen Laden zu sein .


    Weshalb der immer in englischen Podcasts/Medien auftaucht, erkläre ich mir über seine Internetaktivität. Dadurch ist er auch über Deutschland hinaus bekannt geworden (besonders in England), was meines Erachtens an vier Personalien liegt: Sané, Werner, Havertz und Thiago. Da konnte er seine deutschen Kontakte nutzen und weil bei allen Personalien 3 große englische Vereine involviert waren, diente er a) oft als primäre Quelle, die englische Medien aufgegriffen haben, und b) wird er seitdem auf Twitter von hunderten englischer Fans vollgespamt, weil er halt immer recht gut Bescheid weiß, wenn es um deutsche Spieler/Spieler in Deutschland geht, die irgendwas mit England zu tun haben. Vor allem bei Sané, Havertz und Werner hat er in vielen Hinsichten auch Recht gehabt (bevor irgendwelche englischen Medien etwas Konkretes berichtet haben), was dann im Endeffekt für immer mehr Popularität gesorgt hat. Mittlerweile fragen ihn sogar Spurs-Fans, wie es mit Transfers aussieht.

  • Das wäre meine Traum-Schlagzeile:


    "Thiago wechselt zum FC Liverpool, aber der FC Bayern ersetzt ihn überraschend mit dem französischen Nationalspieler Eduardo Camavinga von Stade Rennes."


    Wäre das ein Mittelfeld! Kimmich, Goretzka, Camavinga, Tolisso.


    Leider wird das ein Traum bleiben. Zwar denke ich, wenn wir wirklich 30 Mio. für Thiago bekämen (meine Vermutung: Wird nicht passieren...) und nochmals 25-30 Mio drauflegen würden, dann wäre Camavinga machbar. Aber Real Madrid und PSG wollen ihn auch für nächste Saison. Und er müßte ja auch zu uns wollen. Paar Kollegen aus der Equipe Tricolore wären ja schon da. "Allez les Rouge", würde es dann zunehmend in der Arena heißen...

  • MMn wäre die beste Überschrift das Thiago zumindest bis 2021 bleibt.

    Camavinga ist klasse aber Aouar wäre besser und realistischer. MMn kaufen wir Spieler für die erste 11 die mindestens 22 Jahre sind und verhältmässig Liga und CL/EL Erfahrung haben.

    Und für Talente werden wir nie 50-60 Mio ausgeben.

    Klar ist das Kimmich Goretzka und Müller gesetzt sind. Ob Tolisso der schon vor der Verletzung nicht sehr Ball und passsicher war sich steigern kann ist doch fraglich. Deschamps hält ja nach wie vor sehr viel von ihm.

  • Teile Deine Einschätzung voll und ganz, Songokuxl...wir verlieren Klasse UND Masse und stehen vor der , Belastungsmässig gesehen, brutalsten Saison...es wird quasi bis zur EM durchgespielt, dazu 2x Supercup, Klub WM, etc...keine Winterpause. Das, was uns , im Vergleich zur Konkurrenz, besonders Unterschied, war ja der Fakt, dass wir eine qualitativ hochwertige 2. Reihe, also Spieler 12 - 16 hatten und wir ab Minute 60 durch Auswechslungen sogar zulegen konnten.

    Und längere Ausfälle konnten wir generell gut kompensieren....weil wir einen so hochwertigen Kader hatten. Wenn wir aber jetzt Thiago, Perisic Coutinho, Martinez, Odriozola, verlieren...und dass Alaba bleibt, ist m.E. auch noch nicht safe...dafür , dass man sich quasi einig sei, dauert mir das dann mittlerweile doch zu lange.

    Schauen wir nun auf unsere "neuen' : Sane, Süle, Hernandez kommen aus langen Verletzungspausen zurück...sie werden, speziell bis zum Winter, noch viel rotieren müssen, auch wg. Belastungsteuerung...und , dass Müller u Lewa weiterhin vor Verletzu gen verschont bleiben, ist auch nicht in Stein gemeißelt.. Tolisso schätze ich persönlich hoch ein...aber wann hat er mal 3 Monate durchgespielt ? will sagen, er ist mir zu anfällig, als dass ich fest auf ihn setze...same gilt ja auch für King Coman...auch er muss von Flick behutsam ei gesetzt werden..Lange Rede, kurzer Sinn: wir sollten uns UNBEDINGT noch personell verstärken...und zwar sowohl Spieler mit Startelfpotential als auch Back Up Player...3 Wochen Transferzeit verbleiben uns ja noch.

  • Ich weiß, rhetorische Frage, aber müssen denn 2x Supercup u diese verkackte Klub WM dieses Jahr unbedingt gespielt werden?

    Und wenn ja, können wir da nicht wirklich mal komplett die 2. Reihe antreten lassen?


    Scheiß in diesem Fall aufs Renommee, aber die Jungs könnten sich unter Wettkampfbedingungen messen und ohne den Druck, daß die Bude zusammenstürzt wenns schiefgeht.


    Könnte ich absolut mit leben.

  • Die Supercups sind ja jetzt direkt, glaube nicht das du da auf die Saison gesehen wirklich was einsparst wenn du die nun herschenkst. Der negative Effekt den Nimubs der vermeintlichen Unbesiegbarkeit zu verlieren und einen gefühlt eher mittelmäßigen Saisonstart nach dem Triple hinzulegen wiegt da imA deutlich schwerer.


    Der Knackpunkt bei de rBelastung wird erst im Oktober/November kommen wenn die CL-Vorrunde mit englischen Wochen am Stück durchgeprügelt wird und dann ja auch wieder der Schal mit der Deutschland-Fahne wedelt. Da wird es dann wichtig in der Gruppe möglichst schnell für klare Verhältnisse zu sorgen und die Spiele so zu gestalten das man so viel wie möglich die zweite Garde spielen lassen kann. Viel mehr sollte man wohl versuchen den Schwung, wenn noch welcher da ist, erstmal mit in die Saison zu nehmen und die Serie soweit auszubauen wie es geht um hinten raus vielleicht ein Polster zu haben.


    Klub WM ist, wenn sie überhaupt gespielt wird, ja erst im Dezember und dafür fallen dann ja entsprechend Ligaspiele weg.

  • Also ich denke, wenn man Neuer, Lewa, Kimmich, Goretzka, Coman, Gnabry und, und, und draußen läßt, weiß jeder, war er von einer evtl. Niederlage zu halten hat und vllt spielt sich einer aus der 2. Reihe in den Vordergrund.

    Zum Glück mit Phonzie mußten wir auch gezwungen werden....

    Sehe da keine große Gefahr auf die Performancequalität in der Bundesliga.


    Und schön, wenn für die Klub WM Spiele wegfallen (was sie nicht tun, sorry fürs Klugscheißen), die werden ja irgendwann nachgeholt.

    Außerdem glaube ich, dass GERADE im Dez nach einer harten Hinrunde es dann für einige gut wäre eine Pause zu bekommen.


  • bei der klub wm steht ja noch gar nicht fest, ob sie überhaupt stattfinden wird.

    der deutsche supercup ist mir hingegen auch völlig schnuppe. klar es geht mal wieder gegen die zecken, aber auf diesen sinnlosen marco reus pokal, von dem am ende der saison sowieso keine sau mehr spricht, könnte ich ganz gut verzichten. da darf von mir aus gerne die zweite reihe ran, nur haben wir eh schon einen kleinen kader, so dass sowieso nicht viel rotiert werden kann.


    der europäische supercup ist hingegen was seltenes. wir haben nicht so oft die chance diesen pokal zu holen, weil man eben erst dafür die championsleague gewinnen muss. ich denke schon dass das ansporn genug für unsere mannschaft sein wird, um "ihr werk" zu vollenden.

  • Weltpokal und UEFA-Supercup muss man schon spielen.
    Den Marco-Reus-Cup könnten wir wirklich mal auslassen und die Amas nach Dortmund schicken.

    Braucht außer Reus kein Mensch.

    0

  • Ich finde auch: Klub WM und europäischer Supercup sind ein absolutes Muss. Vor allem der europäische Supercup ist in meinen Augen sogar recht geschichtsträchtig. Wenn man sich mal überlegt, wie selten man in den Genuss kommt und diese kleinen, atmosphärischen Stadien haben auch einen gewissen Reiz, finde ich. Der Modus, gegen den Euro-League-Sieger zu spielen, ist auch interessant, finde ich.


    Klub WM, okay, da sind halt die Gegner relativ schwach, aber das war früher beim Weltpokal auch so. Interessant finde ich es trotzdem, weil man dann halt auch faktisch die beste Mannschaft der Welt ist. Eigentlich ist man es mit dem CL-Sieg ja sowieso, weil es auf keinem anderen Kontinent einen stärker besetzten Wettbewerb gibt. Aber trotzdem. Dann ist es halt offiziell. Dieses Jahr ist es natürlich nicht optimal mit so wenig Fans, aber zu einer Triple-Saison finde ich es immer einen schönen Abschluss, wenn man dann noch den europ. Supercup und die Klub WM holt. Das ist halt das Maximum und du hast die Pokale in der Vitrine stehen. Das nimmt dir keiner mehr.


    Den deutschen Supercup kann man in der Tat wirklich mit den Amateuren spielen. Finde das zwar grundsätzlich ganz charmant, dass es diesen Wettbewerb noch gibt und freue mich auch, wenn man ihn holt, aber das ist halt (egal ob Sieg oder Niederlage) nach einem Tag eh wieder vergessen. Im Normalfall gewinnen wir den in 10 Jahren sowieso 7 Mal.

  • Weltpokal und UEFA-Supercup muss man schon spielen.
    Den Marco-Reus-Cup könnten wir wirklich mal auslassen und die Amas nach Dortmund schicken.

    Braucht außer Reus kein Mensch.

    Und siehe da! Marco-Reus-Cup ohne Zuschauer - und schon verzichtet der BVB auf sein Heimrecht!

    Wo die Sonne der Erkenntnis tief steht, werfen auch Zwerge lange Schatten.

  • Da spricht ja mal gar nichts für. Allen voran dass der Spieler gar nicht wechseln will aktuell.

    0

  • Mein Traum ist nicht, dass wir Thiago für 30 verkaufen und Camavinga für 60 holen. Ein Mittelfeld aus Kimmich, Camavinga, Tolisso und Goretzka ist kein Traum. Der Traum ist Thiago, Kimmich, Goretzka und Tolisso. Nichts anderes.

  • Super-Cup ....Deutscher Meister gegen den Deutschen Pokalsieger!:D:D

    Wenn wir da noch antreten müssen,dann mit der abgespeckten Mannschaft....wir haben wichtigere Termine!!!!