Thiago Alcântara

  • Dem Jungen fehlt einiges im Umschaltspiel nach hinten.


    Erwarte ich aber auch gar nicht anders in dem Alter.


    Ich hoffe nur, das wird das erste und letzte Pflichtspiel mit ihm als alleiniger 6er, weil die anderen 3 nicht zur Verfügung stehen. Da sehe ich persönlich BS, Martinez oder Gustavo, wenns die rustikale Variante sein muss, noch deutlich vor Thiago.


    Hui. Jetzt mach ich mich aber unbeliebt...:D

  • Er ist kein "Sechser". Jedenfalls keiner, der diese Aufgabe alleine bewältigen kann. Dazu hat er einfach nicht diese Zweikampfstärke und Aggresivität wie z.B. ein Gustavo oder Martinez.
    Hat auch seinen Grund, warum Barca ihn als Xavi-Nachfolger aufbauen wollte, als klassischen Sechser haben sie halt Busquets.


    Wenn er aber jemanden hat, der ihm defensiv den Rücken freihält...dann ist er ein klasse Spieler.

    0

  • Er hat gezeigt, was er kann. War heute wieder begeistert von ihm. Weil klar ist, dass er eher für den offensiveren Part in der Zentrale, bzw. den Spielaufbau verantwortlich sein wird. Und da waren einige überragende Pässe dabei. Er hat eine tolle Übersicht...wie läuft es dann erst, wenn er mal richtig eingespielt ist mit den Teamkollegen. Das wird die pure Freude!


    Dass er defensiv kein Martinez oder Gustavo ist, war auch schon vorher klar. Es mag Spiele geben, wo das dann trotzdem funktioniert, aber nicht gegen die Dortmunder, die alle Schaum vor'm Mund haben.
    Denke dass Pep das auch vorher schon klar war und wenn nicht, dann spätestens jetzt. Also...viele Erkenntnisse für Pep und damit ein guter Test!

    0

  • heute natürlich mit viel licht und schatten.


    offensiv hat er einfach richtig geniale aktionen drauf, wie der pass auf müller, oder wie er das vorm 1:1 macht....... (hat einer den link zu der szene)


    aber natürlich spielt er das auch sehr riskant und das ist als 6er schon sehr gefährlich, er gehört ganz eindeutig weiter nach vorne!

    0

  • Bei mir nicht.
    Der Kerl ist vieles, aber sicher kein Sechser in dem Sinne, der uns stark machen kann. Vielleicht kann er das werden, keine Ahnung...momentan ist er alles, aber kein Sechser.

  • Heut hat man mE gut den Unterschied zwischen ihm und Kroos gesehen. Thiago ist zwar für die genialen Momente eher mal der Typ, weil er dynamischer, handlungsschneller ist. Dafür kommen bei ihm aber auch immer mal wieder geradezu eklatante Fehlpässe, nach denen der Gegner allein auf die Abwehr zulaufen konnte, so die denn überhaupt noch hinter ihm war.


    Thiago lässt sich (noch) zu sehr in ein hektisches Spiel "reinziehen", Kroos ist in der Lage, ein solches auch mal zu beruhigen um dann selbst wieder den Takt vorzugeben. Beide haben ihre Stärken und Schwächen, je nach Spielsituation können beide sehr wichtig sein. Brauche ich dringend ein Tor, ist Thiago i.d.R. die richtigere Wahl. Muss ich ein knappes Spiel beruhigen, würde ich eher Kroos den Vorzug geben. Der spielt wenn es drauf ankommt keinen einzigen Fehlpass.

    0

  • hab ich auch nicht behauptet. Es war lediglich ein Vergleich ihrer unterschiedlichen Stärken. Was ich von einem 6er erwarte hab ich grad im JM-Thread geschrieben.


    Edit: Hätte ich die "Qual der Wahl" zwischen beiden als 6er, weil kein anderer verfügbar ist, würde ich dennoch Kroos vorziehen, eben weil er derzeit nicht so viele einfache Fehler macht und (noch) über eine höhere Defensiv-Intelligenz verfügt als Thiago.

    0

  • Nun - der trabt dir aber meist auch nur nach hinten... Das ist ok, wenn du Gustavo oder Martinez hinter dir hast und nicht gegen Dortmund spielst, aber ...


    Übrigens hatte Kroos heute auch 9 Fehlpässe - und hat ja weniger riskant gespielt. Bei 60 Pässen. Thiago hatte 18 Fehlpässe, bei 76 angekommenen, darunter waren aber eben auch einige Risikopässe nach vorne.


    Ich muss mir das Spiel nochmals ansehen - woher Alabas 18 Fehlpässe kommen kann ich auch nicht sagen - waren dann aber wohl mehr Mißverständnisse mit Shaqiri oder Robben. Lahm hatte auch 12. Müller 14.


    Zum Spiel beruhigen gibt es Schweinsteiger.


    Mir gefällt Thiago. Ist auf jeden Fall einer, der mit Dynamik und Ideen dabei ist. Wie gesagt - aber er ist erst 22 und spielt gerne mal riskanter. Der gehört weiter nach vorne.

    0

  • Wie gesagt, auf Grund der mangelnden Defensiv-Intelligenz bzw. -dynamik beider Spieler möchte ich in einem richtig wichtigen Spiel keinen der beiden als alleinigen defensiven 6er sehen.


    Natürlich macht auch Kroos Fehlpässe. Aber ich kann mich an keinen einzigen erinnern, nach dem 4 Gegner alleine auf unsere (teilweise aufgerückte) Abwehrreihe zugelaufen sind. Bei Thiago sind mir da 2, 3 aufgefallen. Man kann und darf Fehlpässe spielen. Aber sie sollten nicht in Positionen oder Spielsituationen passieren, die unmittelbar zu hochkarätigen Chancen des Gegners führen.


    "Mir gefällt Thiago. Ist auf jeden Fall einer, der mit Dynamik und Ideen dabei ist. Wie gesagt - aber er ist erst 22 und spielt gerne mal riskanter. Der gehört weiter nach vorne."


    Volle Zustimmung.

    0

  • koan 6er... :8


    oder anders gesagt, koan 6er für eine mannschaft, die mind. 2 spieler in ihren reihen hat, die es um welten besser machen... thiago ist ideal, wenn er die absicherung hinter sich hat...


    entweder martinez in die iv... davor schweinsteiger und dann thiago und kroos, oder martinez als alleiniger 6er und davor schweinsteiger(kroos) und thiago(kroos)...
    ich gehe davon aus, dass wir eine dieser varianten in naher zukunft auch sehen werden...

    -> Becks84 ( TM ) - USER, BAYER, LEGENDE! <-

  • Und du meinst nicht, dass er aus seinen Fehlern lernen kann?
    Mir sind einige riskante Pässe aus der eigenen Hälfte lieber, als standig diese 10-Meter-Sicherheitspässe auf die Flügel á la Kroos und Schweinsteiger. Allerdings sollte für mich bei einem Fehlpass dann auch ein Martinez parat sein, der ausbügeln kann. Dieses Element hat heute gefehlt (außerdem hat die Bereitschaft zur Defensivarbeit bei Thiagos Vorderleuten Raum zu Verbesserungen gelassen).
    Es war schon bezeichnend, dass unser nominell defensivster Spieler heute für die ganze Kreativität aus dem Mittelfeld gesorgt hat. Ich kann mich nicht an einen gefährlichen Pass von Kroos, Müller oder später Schweinsteiger erinnern. Und das ist schon ein Armutszeugnis.
    Ich glaube, wenn Ribery und Götze 100% fit sind, wird sich der ein oder andere auf der Bank wiederfinden, der gar nicht damit gerechnet hat.
    Werden auf jeden Fall spannenende Wochen.

    0

  • Man sieht, dass einige Spieler schon satt sind. Mir fehlt zum Teil der Wille. Pizarro z.B. und Kroos gefallen mir nicht. Totalausfälle: Kroos, Shaquiri, mandzukic, Pizzaro und vor allem Müller. Heute hätte er auch zu Hause bleiben können. Das war alles andere als Fussball, was er heute gespielt hat. Technisch ist Gomez gegen ihn ein Virtuose am Ball.

    0

  • Aus welchem Grund interpretierst du in meine Aussagen, dass ich glaube, dass er aus seinen Fehlern nicht lernen kann? Würde ich das glauben, würde ich schreiben "der lernt das auch nicht mehr" oder etwas ähnliches. Ich unterstelle - insbesondere jungen Spielern - grundsätzlich lernbereitschaft und lernfähigkeit.


    So wie ich es formuliert habe ist es einfach eine aktuelle Zustandsbeschreibung. Und nein, da ist mir einer mit riskanten Pässen aus der eigenen Hälfte auf der 6 nicht lieber, wenn (und weil) die gleich zu mehreren hochkarätigen Chancen für den Gegner führen. Insbesondere nicht, wenn derjenige sehr wohl weiß, dass er keine Absicherung mehr hinter sich hat, sodass ein Fehlpass unmittelbar zu einer 1gg1-Situation für die IV oder gar zu einer Unterzahlsituation führt. Risikoabwägung darf er gern eine Station weiter vorne lernen, zu der ihn auch seine Anlagen mE deutlich besser befähigen.

    0

  • Mein Eindruck von Thiago ist zuerst einmal sehr positiv. Ein begnadeter Fußballer mit einer überragenden Technik und einem sehr guten Spielverständnis der uns durchaus gut zu Gesicht steht. Ich lege mich da fest und bin mir sicher, dass wir an ihm in Zukunft viel Freude haben werden.


    Das heutige Spiel gegen Dortmund war hoffentlich sehr lehrreich für ihn und ebenso für Pep. Thiago als alleiniger Sechser mag zwar für 95% unserer Gegner reichen, gegen Mannschaften die ihr Spiel über Gegenpressing und schnelles Umschaltspiel definieren aber (noch) nicht. Da ist diese Variante ein großes Risiko und daher nicht zu empfehlen. Dennoch kann ich mir vorstellen, dass Thiago diesen Part in einigen Jahren mit der nötigen Erfahrung und Spielpraxis durchaus ausüben kann.Momentan langt es halt noch nicht, es sei denn wir wechseln in solchen Spielen wieder ins 4-2-3-1(mMn. grundsätzlich gegen stärkere Mannschaften, v.a. auswärts, sinnvoll) und setzen neben ihm einen Martinez oder Gustavo ein.


    Ansonsten sehe ich uns auf einem guten Weg. Beim Gegenpressing, Umschaltspiel von Offensive auf Defensive(Def. auf Off. funktioniert aus meiner Sicht schon recht gut) und in der Passgenauigkeit sehe ich momentan noch die größten Defizite. Sobald alle Spieler fit sind und Pep in Ruhe arbeiten kann wird in einigen Monaten schon eine deutliche Steigerung festzustellen sein.

    0