Thiago Alcântara

  • Sport Bild:


    Zitat
    Um Guardiolas spanischen Wunschspieler kam es nun dagegen sogar zum Krach. Thiago kehrte letzte Woche nach vier Wochen in Barcelona zurück, wo er sich nach seinem Innenband-Anriss auf Guardiolas Erlaubnis hin hatte behandeln lassen. Als der Bayern-Doc in der Kabine Thiagos rechtes Knie untersuchte, war er über den Heilungsverlauf nicht begeistert. Es soll zu einer lautstarken Diskussion zwischen Hans-Wilhelm Müller-Wohlfahrt, der gegen die Behandlung in Spanien war, und Guardiola gekommen sein.

  • Na denn, endlich mal etwas Neues von der Waffenstillstandsfront, wenn auch der Kriegsberichterstatter von der Bildgegenseite kommt, von einem "Überläufer"(?) informiert?:D

    0

  • wenn dem so sein sollte, muss wohl auch pep lernen, dass man sich auf die dienste von müwo verlassen kann, wie man ja an robben sieht...


    aber gut... nachdem wir sportlich etwas nachgelassen haben, bietet es sich natürlich an, dass man jetzt nochmal alles rauskramt und öffentlich in szene setzt...
    irgendwie und irgendwo muss derjenige ja stecken, der für alle derzeitigen probleme verantwortlich ist und der trainer kommt da immer gut... :)

    -> Becks84 ( TM ) - USER, BAYER, LEGENDE! <-

  • Leider passt das aber zu den Berichten, wonach Pep vor der Saison gegen Mull als Mannschaftsarzt war, weil er es von früher eigentlich gewöhnt ist, dass immer ein Arzt am Trainingsgelände und ständig verfügbar ist...

  • Was die BILD wieder alles wissen will.Genauso wie sie auch den ganzen Tag herumtrommelten,dass Müller und Robben zu ManU gehen,bis Müller endlich den Mund aufmachte und das ins Reich der Fabeln verwies.Und das keiner eine Zusage bis zum Karriereende gibt ist wohl auch klar,doch das wird dieses Schmierblatt auch noch verdrehen!

    0

  • das habe ich gar nicht mitbekommen, aber dann wird´s wohl in der tat passen...


    wäre dann nach der personalie martinez peps zweites Malheur... ;-)

    -> Becks84 ( TM ) - USER, BAYER, LEGENDE! <-

  • Liebe Freunde schönen Fußballs,



    früher hat es Bastian „Schweini“ Schweinsteiger raffinierter gemacht. Er ließ sich weit, weit zurückfallen, fast bis in die Abwehrkette. Hatte ein Abwehrspieler dann einen Ball erobert, war Schweini schon da, nahm den Ball an, blickte nach links, nach rechts – und wenn er einen Kameraden gefunden hatte, der nicht weiter als sieben Meter entfernt war, spielte er den armen Kerl an, weil Schweini ihm prompt entgegenrannte, um den Ball wiederzubekommen und wieder und wieder. Hin und her, ohne Druck, ohne Tempo im Niemandsland.
    Auf diese Weise sammelte Basti, wie ihn einige auch nennen, viele, viele Ballkontakte, meist über einhundert. Und durch die permanente Querrennerei hinter dem Mittelfeld und vor der Abwehr kam er locker auf über zehn Kilometer.



    Und das ist der Unterschied zu Thiago! Dieser macht das Spiel (meist) schnell und geht zielstrebig nach vorne!

  • Im Endeffekt kann jeder Spieler selbst entscheiden, von welchem Arzt er sich behandeln lassen will. Wobei ich den Ärger von Müller-Wohlfahrt auch irgendwo nachvollziehen kann, immerhin ist er der Mannschaftsarzt und einer, zu dem die Spieler von weiß Gott woher überall herpilgern, nur um sich von ihm behandeln zu lassen.
    Dass der Barca-Doc mehr drauf hat als Mull, bezweifle ich ein wenig.


    Aber gut...muss eine ganz neue Erfahrung sein für ihn: Unter Klinsmann kamen die Spieler zu ihm, obwohl er nicht der Mannschaftsarzt war.

    0

  • Wer hier so gerne und oft alle Artikel dieser B...-Zeitung und deren Sportableger huldigt,sollte sich einmal einen,schon etwas älteren,Artikel der "Zeit" durchlesen und sich dann ein eigenes Bild über dieses Klatschblatt machen.


    http:// http://www.zeit.de/online/2006/22/RUND-BILD-Bundestrainer


    Insbesondere über Berichte und Artikel,wenn man den Namen Raimund Hinko eingibt.In jedem Bericht steht detailliert,wie die B... Spieler,Trainer usw. niedermacht,wenn sie nicht entsprechend mit Infos versorgt wird.
    Und da einige Spieler oder auch unser Trainer kaum oder gar keine Einzelinterviews geben,versiegt der Informationsstrom der B..reporter.Und genau zu dem Zeitpunkt häufen sich negative Artikel in der Sport-Blöd...wie z.B. "Das Ende des Fußballgotts" oder "So wurde Schweini zum Pep-Problem"...

    0

  • Ist auch nicht näher an der Wahrheit. Der "Die Zeit" würde ich auch kein Wort glauben. Erst recht nicht im Kampf um die Nationalspieler. Erst recht nicht 2006 mit Klinsmann. Als die "seriösen" Zeitungen ihren Sieg über die Bild feierten, da sie in Klisnmann endlich einen Verbündeten hatten. Das führte dann dazu, dass diese "seriösen" Medien plötzlich Lobbyarbeit für Klinsmann leisteten. Das ging so weit, dass man dort gar den FCB-Trainer Klinsmann noch feierte und lobte nach seiner Entlassung.


    Neben Straten kümmerte sich Mit te der 80er Jahre Raimund Hinko um Beckenbauer, heute bei Sport-Bild und in tiefer Liebe dem FC Bayern München und Oliver Kahn und in ebensolcher Abneigung Klinsmann verbunden.


    Der Satz spricht doch für sich. Gut vs Böse. FCB-Freund (sogar Kahn-Freund) und damit böse. Dem gegenüber steht halt der liebe, nette Klinsmann. Aber der FCB ist grundsätzlich böse. Schon lustig, dass ein FCB-Fan diesen Artikel bemüht.
    Und wenn man heute mal zurückblickt, es wird auch einiges in dem Artikel als Beleg gegen die BILD angeführt, dann hat die BILD doch ein recht gutes Gespür bewiesen.;-)

    0

  • Wer die BILD als sein Gebetsbuch anführt sollte sich wohl überdenken.Und wenn man sieht,wann der Artikel datiert ist und die damaligen Umstände dazu in Relation setzt ergibt es ein ganz anders Bild.Insbesondere welche Spieler seit Wochen schweigen oder zu dieser Zeitung keine Beziehung haben und dann durch den Kakao gezogen werden.

    0

  • Es ist schon klar, dass du recht hast, was die Bild angeht, es ist auch klar geworden, was du verdeutlichen wolltest.


    Allerdings hat auch @steveaustin recht was die Zeit angeht. Und wenn man ehrlich ist...das ist schon wieder typisches Anti-Bayern-Gedöns, denn als ob andere Spieler von anderen Vereinen diese Mauscheileien mit der Blöd nicht hätten...

    0

  • Wer die BILD als den Anti-Christ anführt, der sollte sich lieber überdenken, da er der BILD eben auch komplett auf den Leim geht. Dir muss kein einziger Spieler leid tun, der von der BILD abgestraft und durch das Dorf getrieben wird. Denn das macht die BILD eben schon sehr "gerecht". Mit Leuten, die sich der BILD ausgeliefert haben als es um die Marktwertsteigerung ging. Da ist Schweinsteiger eben ganz vorne dabei gewesen. Damals hat sein Berater wohl jeden Abend mit der BILD telefoniert, um die nächste Schlagzeile auszuarbeiten, die den Druck auf den FCB bei den Verhandlungen erhöht.
    Und was glaubst du denn wieviele Leute, die da diese komische Bezeichnung bei der Nennung des Namens von Schweinsteiger rufen, haben ihn denn wirklich schon einmal gesprochen oder kennengelernt, dass sie ihn wirklich beurteilen können? Warum ist denn Lahm nicht so hoch angesehen? Lahm ist doch objektiv bewertet der mit Abstand beste, da konstanteste Spieler des FCB, der zudem aus der eigenen Jugend stammt. Seine Entscheidung für den FCB bewerte ich auch höher als die von Schweinsteiger, da Lahm wirklich in jedem Club problemlos hätte Stammspieler sein können. So gut wie nie verletzt und bringt wirklich immer Leistung auf sehr hohem Niveau ohne diese ständigen Schwankungen wie ein Schweinsteiger. Das Ergebnis in der Wahrnehmung kommt aber eben durch die mediale Präsenz von Schweinsteiger. Diese wurde nicht gerade unbedeutend von der BILD beeinflusst.


    Und nur kurz zu Die Zeit. Da arbeiten mit Fritsch und Spiller Journalisten im Sportteil, die nichts aber auch nichts auf den FCB geben. Fritsch ist bekennender FCB-Hasser, der in seinem Blog dies auch immer wieder deutlich so betont. Und Spiller veröffentlich Artikel in "Die Zeit", die Überschriften haben wie waum man den FCB einfach begründet verachten muss. Und die von dir angeführte Zeitung stellt solch Leute ein. Warum wohl? Da lobe ich mir doch einen Hinko, der wenigstens echtes Wissen rund um den FCB hat.

    0

  • Das behauptest du immer wieder.
    Begreif doch endlich mal, dass es viele Leute gibt, die BS eben nicht wie du mit ständig schwankenden und schwachen Leistungen sehen.
    Und eben nicht medial beeinflusst sind oder wie ich vom Hass über einen Trainer getrieben oder sonstwas.
    Sondern einfach den Spieler anders beurteilen als du.



    Für mich ist BS WK! Und er steht auch in meiner (sportlichen) Gunst über Lahm, weil ZM eben wertvoller sind als AV. Man kann auch mit einem Lell als AV deutscher Meister werden. Mit einem Duo Ottl&Pranjic auf der D6 reicht's nicht mal gegen Köln.
    Und ich sehe seine Leistungen auch überhaupt nicht als schwankend an. WENN er in seiner für ihn idealen Rolle aufgestellt wird, dann liefert er konstant starke bis sehr starke Leistungen ab.


    Und das alles, obwohl die letzte Bild, die ich mir kaufte, noch DM kostete...

    give a man fire, he'll be warm for a day
    set a man on fire, he'll be warm for the rest of his life

  • Man kann auch mit einem Lahm im Zentrum Deutscher Meister werden. Wie wir dieses Jahr sehen durften.
    Und dein Schlusssatz ist doch zu naiv. Das will ich dir mal nicht so glauben, dass du wirklich denkst, dass PR so primitiv ist. Wer die Bild nicht kauft, der wird auch nicht von der Bild beeinflusst? Welch naives Weltbild. Dann müsstest du schon schreiben, dass du schon immer nur Spiele vorm TV ohne Vor- und Nachberichterstattung schaust und selbstverständlich ohne Kommentar. Aber du schreibst auch seit Jahren in einem Propaganda-Umfeld Beiträge. Die Geschichten des lustigen Duos "Poldi&Schweini" gab es natürlich nie. Hast du auch noch nie von gehört, da du ja seit es die DM nicht mehr gibt nie etwas mit der Bild zu schaffen hast.
    Und Schweinsteiger wäre dann wirklich der erste Spieler der Welt, der ohne medialen Hype und seit Karrierebeginn ohne Schwankungen auskam. Sein Rekordgehalt zu einem Zeitpunkt als es schon etwas über seiner sportlichen Leistung stand, war natürlich ebenfalls völlig frei vom Marketingwert. Das hatte keinen Einfluss und rein sportlich gerechtfertigt.
    Mag ich natürlich exklusiv sehen, aber ich erinnere mich da an sehr überschaubare Spielzeiten von Schweinsteiger, eher da ein Holländer kam, der natürlich auch nichts zur positiven Entwicklung von Schweinsteiger beigetragen hat, was du sicherlich weltweit exklusiv haben dürftest.

    0