Thiago Alcântara

  • Es mag ja alles so sein und ich hoffe es schon deshalb, weil es so noch Hoffnung gäbe, dass es nicht ganz so schlimm ist.


    Aber man hat halt hier so seine Erfahrungen gemacht in den letzten Jahren.

    "Eines Tages werden wir alle sterben, Snoopy."

    "Stimmt. Aber an allen anderen Tagen nicht."



  • Solange der Verein noch keine offizielle Stellungnahme veröffentlich hat können wir auf einen glimpflichen Ausgang hoffen. Thiago und Bänderverletzungen, da zuckt man automatisch immer erstmal zusammen. Daumen drücken!

    0

  • Du verstehst das nicht. Die Spieler wollen das. Wie wenn irre Menschen von Hochhäusern springen obwohl sie damit ihr Leben aufs Spiel setzen. Die Spieler setzen sich ganz bewusst einem erhöhten Risiko aus, sich zu verletzen und damit ihrem Verein zu fehlen.

    0

  • was für ein selten dämmlicher vergleich.
    die spieler wollen einfach für ihr land spielen. sei es wegen ruhm und ehre, um ihren marktwert zu verbessern oder schlichtweg aus sportlichen gründen.
    ob einem das als vereinsfan, für den der eigene klub deutlich im vordergrund vor der jeweiligen nationalmannschaft steht nun gefällt oder nicht.


    bei nowitzki hat sich auch immer ganz basketball-deutschland gefreut, das er seine knochen für sein land hinhält.
    für dirk war es immer ganz selbstverständlich, das er für sein land aufläuft und jeder in deutschland fand es toll.


    warum also darf man so ein verhalten einen jungen spanischen fussballspieler nicht auch zugestehen?

    Boah, die Dortmunder, leck mich am Arsch!“ Das Kamel

  • Es geht um das erhöhte Risiko.War mir aber klar, dass du das nicht verstehst. Basketball interessiert mich nicht. Mich interessiert der Verein FC Bayern München.

    0

  • und der ortdepp schreibt was von hinrunden-aus


    ne diagnose is bisher immer noch nicht bekannt:-S bei thiago muss man da vorsichtig sein!
    solang er nicht gleich mehrere monate ausfällt, ham wir wohl nochmal glück gehabt

  • "Ein paar Wochen" kann natürlich alles heißen. 2 Wochen, 6 Wochen.. Aber zumindest die schlimmsten Befürchtungen sind wohl nicht eingetroffen. Dass die Hinrunde für ihn vorbei sein könnte, würde ich nicht ausschließen, da reicht ja schon, wenn er 4-5 Wochen ausfällt.

  • Das kann man wohl als sicher annehmen. Wenn er zur Rückrunde am Start ist, ist noch "alles gut gegangen".

    "Eines Tages werden wir alle sterben, Snoopy."

    "Stimmt. Aber an allen anderen Tagen nicht."



  • So besch... wie die Sache ist.
    Wenn er zum Trainingslager im Januar wieder voll dabei ist und in die Rückrunde fit startet haben wir (er) noch mal Glück gehabt.
    Was mich gerade jetzt noch am meisten ärgert ist die Verletzung von Mario Götze.
    War er bis zu seinem Aus eh schon deutlich im Aufwind könnten wir ihn gerade jetzt bei einem Ausfall Thiagos sehr sehr gut gebrauchen.

    #KovacOUT

  • Sehe ich genauso! Wenn Thiago im Trainingslager wieder voll mitmachen kann und für die Rückrunde wieder fit ist, dann ist die Verletzung zwar ärgerlich aber immerhin fehlt er in keinem wichtigen CL Spiel oder DFB Pokal Spiel (bei allem Respekt vor Darmstadt, Zagreb und Piräus)! Trotzdem mache ich mir große Sorgen um ihn, nächstes Jahr die EM, da würde ich fast eine wette abschließen das er davon verletzt zurück kommt, wenn er diese überhaupt mitspielt...Von Glück kann man auch reden das Robben bei der EM auf der Couch sitzt!

  • Also, nicht so schlimm, wie befürchtet! Glück gehabt! Wer war das mit dem Kreuzbandriss?? Sky News??


    Gute Besserung, Thiago!!!! Wir brauchen Dich für die Rückrunde!!!!

    すみません、冷たいビールのLをください!

  • Sehr ärgerlich. Die HR werden wir aber auch ohne Thiago gut zu Ende bringen. Sofern er denn wirklich komplett ausfällt. Hoffentlich ist er dann zu Beginn des Trainingslagers wieder fit. Dann hatten wir noch mal Glück im Unglück.

    0

  • Glückwunsch, klaus. So reif und erwachsen!



    Leute, man muss nicht gleich wieder eine Verschwörung wittern, nur weil die Diagnose etwas auf sich warten lässt. Wer sich schon mal eine Bänderverletzung zugezogen hat, weiß, dass bei MRTs auf den ersten Aufnahmen oft nur ein Schleier erkennbar ist - ein Bluterguss, Ödem. Dann muss man eben warten, bis die Schwellung/Einblutung/Flüssigkeit abnimmt und erneut nachsehen. Das kann gern mal zwei, drei, vier Tage dauern.