Robert Lewandowski

  • Das erhöht meine Hoffnung, dass uns ein "Königstransfer" a la Werner in Zukunft erspart bleibt und eben jener in der Zeit irgendwo anders unterkommt. Von mir aus gerne beim Kamel.

    0

  • Wenn er es nicht ernst meinen würde, würde er sich jedenfalls nicht so äußern. Normalerweise ist er ja einer, der sich immer alles offen gehalten hat und professionell seinen Job gemacht hat. Auf Bekenntnisse dieser Art hat er immer verzichtet.


    Mir ist's recht. Ein Problemthema weniger. Im nächsten Sommer würde sich wohl erst recht kein Abnehmer finden lassen, das weiß er wohl auch.

    Ich denke er hat akzeptiert, dass er aufgrund seines Alters für andere Topclubs nicht mehr intressant ist und versucht jetzt eben mit uns das beste zu erreichen.


    Sportlich gefällt er mir diese Saison aud jeden Fall sehr gut. Ist mMn wieder mehr Teamplayer als noch in der CA Zeit.


    So richtig sympatisch war er mir nie, aber wenn er sich jetzt wieder (wie in der Hinrunde) voll für das Team reinhaut, dann wird er Pluspunkte sammeln.


    Da er auch nicht anfällig ist kann man auch davon ausgehen, dass er noch locker die 2,5 Jahre bis Ende des Vertrages seine Leistung bringen wird.

    0

  • Na ja, die Spieler denken in erster Linie nur an sich selbst. Das mit dem Topvertrag bei Real etc. hat für Lewandowski aus verschiedenen Gründen nicht geklappt und in seinem Alter wird es diesen Topvertrag für ihn auch nicht mehr geben. Sportlich, finanziell und was das Lebensumfeld für seine Familie angeht, ist München daher die beste Alternative.

  • Wir brauchen Spieler, die uns wirklich besser machen, die uns nach oben bringen", sagte der polnische Nationalspieler nun schon über einen Umbruch bei Bayern. Er fordert: "Ich denke, es hilft uns mehr, wenn ein oder zwei Topspieler kommen, als fünf Leute auf gutem Niveau."


    Na wen er wohl damit meint

    0

  • Wir brauchen Spieler, die uns wirklich besser machen, die uns nach oben bringen", sagte der polnische Nationalspieler nun schon über einen Umbruch bei Bayern. Er fordert: "Ich denke, es hilft uns mehr, wenn ein oder zwei Topspieler kommen, als fünf Leute auf gutem Niveau."


    Na wen er wohl damit meint

    Timo Werner :thumbsup:

    #KovacOUT

  • Ich denke er hat akzeptiert, dass er aufgrund seines Alters für andere Topclubs nicht mehr intressant ist und versucht jetzt eben mit uns das beste zu erreichen.
    Sportlich gefällt er mir diese Saison aud jeden Fall sehr gut. Ist mMn wieder mehr Teamplayer als noch in der CA Zeit.


    So richtig sympatisch war er mir nie, aber wenn er sich jetzt wieder (wie in der Hinrunde) voll für das Team reinhaut, dann wird er Pluspunkte sammeln.


    Da er auch nicht anfällig ist kann man auch davon ausgehen, dass er noch locker die 2,5 Jahre bis Ende des Vertrages seine Leistung bringen wird.

    Der wird für die Klubs in anderthalb Jahren wieder interessant, weil sein Vertrag 2021 ausläuft und er dann nicht mehr viel Ablösesumme kostet - ein Jahr später (da ist er 33) sogar gar nichts mehr. Für die Zukunft ist er dann natürlich nichts mehr, aber gerade bei Stürmern ist das den Klubs egal - man braucht den Spieler ja gleich - aber wenn er in zwei Jahren noch liefert, dann kann er die letzten 2 Jahre doch nochmals richtig absahnen.

    0

  • Der polnische Nationalspieler ist die Lebensversicherung des FC Bayern: In 219 Spielen erzielte "Lewa" 173 Tore - nach Informationen der Bild soll Lewandowski nun eine neue Aufgabe zugewiesen bekommen haben.


    Die Hierarchie beim FC Bayern soll sich laut dem Bericht geändert haben: Trainer Niko Kovac vertraue Lewandowski so sehr, dass er ihn in der Vorbereitung auf die Rückrunde zum dritten Bayern ernannt habe. Bislang standen nur Manuel Neuer als 1. Kapitän und Thomas Müller als sein Vize fest. Für Lewandowski bedeutet die Beförderung also den Aufstieg in einen elitären Kreis.


    Sollen Neuer und Müller also zukünftig ausfallen oder nicht in der Startelf stehen, würde Lewandowski das Amt des Bayern-Kapitäns übernehmen. Ein Amt, das ihm vertraut ist: "Ich bin schon einige Jahre Kapitän der polnischen Nationalelf. Deshalb kann ich auch bei Bayern helfen, ich habe die Erfahrung", sagte Lewandowski unlängst der Sport Bild.
    Pikant: Als Neuer und Müller in der Vergangenheit nicht spielten, übernahmen Franck Ribery, Arjen Robben, Mats Hummels oder Jerome Boateng das Amt. Diese scheint Lewandowski in der neuen Bayern-Hierarchie also nun überholt zu haben.

    rot und weiß bis in den Tod

  • Ich möchte für ihn mal eine Lanze brechen. Dieser Beitrag setzt sich vor allem aus den Eindrücken der Hinrunde, aber auch aus dem gestrigen Spiel zusammen.


    Ich habe ja auch schon öfter geschrieben, dass ich Lewas und Hummels’ Leistungen respektiere, ich die beiden aber als die Spieler im Kader betrachte, die ich nicht wirklich mag. Rein auf die Person bezogen.


    Mittlerweile sieht man aber, dass das keine hohlen Phrasen sind, die in letzter Zeit geäußert wurden, sondern Lewandowski sich wirklich mit der Situation arrangiert. Er geht voran, er kämpft, er spielt viel mannschaftsdienlicher als in den Jahren zuvor. Und er trifft weiterhin am Fließband. Er scheint sich mittlerweile auch eher als Führungs- und Teamplayer zu sehen und stellt sich komplett in den Dienst der Mannschaft. Auch seine teilweise abfällige Körpersprache seinen Mitspielern gegenüber (das war mir neben diesem ganzen Wechselgerüchten der größte Dorn im Auge) hat er mittlerweile abgelegt.


    Mir gefällt seine Entwicklung und seine Bekenntnisse kaufe ich ihm auch ab. Die hat er jahrelang vermieden, was sicher seine Gründe hatte, weil er sich einen Wechsel immer offen halten wollte. Dass es nun aber eine andere Grundlage gibt, merkte man schon in der Hinrunde. Der hat die Rolle als einer der erfahrenen Anker in einer bald deutlich jüngeren Umbruchsmannschaft definitiv angenommen.


    Empfinde ich als tolle Entwicklung und bin weiterhin sehr froh, dass wir ihn haben :thumbup:

  • Typisch für einen MS ist natürlich die Unzufriedenheit, wenn Zuspiele nicht stimmen und mehr möglich gewesen wäre. Sein Gesichtsausdruck und seine Körperhaltung sprechen Bände. Mehrmals hat im Zuspiel TM die genau falsche Entscheidung getroffen und der Ball war weg - wie sie oft bei TM - bevor es hätte richtig gefährlich werden können. Da wirkte RL zu Recht sehr genervt.
    Die Einstellung zu RL sehe ich geneuso positiv, absolut vorbildlich.

    0

  • Eins muss man ihm lassen, wenn er sich entschieden hat, dann ist er ein vorbildlicher Profi.

    Sagen wir es mal so , er bringt seine Leistung , aber er wird sicher nicht auf einmal sein Herz für den FCB entdeckt haben und wenn dann mangels Alternativen

    0

  • So könnte man es auch formulieren, er macht halt seinen Job und hängt sich rein, wenn er sich mit seinem Arbeitgeber arrangiert hat.

    Ich bin nicht auf die Welt gekommen, um anderen zu gefallen.

  • Pikant: Als Neuer und Müller in der Vergangenheit nicht spielten, übernahmen Franck Ribery, Arjen Robben, Mats Hummels oder Jerome Boateng das Amt. Diese scheint Lewandowski in der neuen Bayern-Hierarchie also nun überholt zu haben.

    Die Antwort ist ganz einfach: Die spielen kommende Saison alle nicht mehr hier. ;)



    Lewy hat nie einen Hehl daraus gemacht, dass er das beste für seine Karriere will, weder bei uns noch beim BVB. Dass der nicht zwingend "mit dem Herz" hier spielt, sollte klar sein.
    Was man ihm allerdings zugute halten muss: Auf dem Platz ist er ein absoluter Musterprofi. Das hätte ich nach dem Theater Ende letzter Saison und den Beschwerden, man würde ihn nicht unterstützen, nicht mehr für möglich geglaubt.

    Man fasst es nicht!

  • Die Antwort ist ganz einfach: Die spielen kommende Saison alle nicht mehr hier. ;)


    Lewy hat nie einen Hehl daraus gemacht, dass er das beste für seine Karriere will, weder bei uns noch beim BVB. Dass der nicht zwingend "mit dem Herz" hier spielt, sollte klar sein.
    Was man ihm allerdings zugute halten muss: Auf dem Platz ist er ein absoluter Musterprofi. Das hätte ich nach dem Theater Ende letzter Saison und den Beschwerden, man würde ihn nicht unterstützen, nicht mehr für möglich geglaubt.

    Da können wir alle froh sein das er sich wieder gefangen hat, sonst würde es nämlich richtig düster aussehen.


    Trotzdem breche ich da nicht in jubelstürme aus, da sieht man mal was aus dem fußball geworden ist, der typ wird fürstlich enlohnt und trotzdem muss man hoffen das er motiviert bleibt.... Ein trauerspiel eigentlich.

  • SUPERSTÜRMER!


    Tolle Idee mit der Gurke als einzige nominelle Spitze in die Rückrunde zu gehen.


    Das toppt nur noch unser Spitzentrainer!

    #NK NotMyCoach
    #HS NotMySportsDirector
    #UH NotMyPresident
    #FCB2019: No comment .... <X

  • Lewandowski ist unser bester Spieler in dieser Saison. Ohne den wären wir selbst in der Gurkengruppe in der CL ausgeschieden und würden jetzt in der Liga um die Euro League „kämpfen“. Den jetzt nach diesem Spiel, das all unsere Probleme schonungslos aufgedeckt hat, rauszupicken, ist lächerlicher Agenda-Aktionismus.