Robert Lewandowski

  • Also lewa und seine berater nerven wirklich, war damals beim bvb das gleiche. Vielleicht sollte man wirklich darueber nachdenken, ihn zu verkaufen, 100-120 mio, why not. Fuer 70-100mio finden wir auch einen anderen. Lewa ist zwar sehr gut aber er hat auch viele chancen verballert.... Nun provizier ich mal... Gomez statistik war nicht viel schlechter;)

    andere Stürmer vergeben ebenso Chancen. Unterm Strich ist lewas chancenverwertung völlig ok.


    Zudem ist er spielerisch einfach eine Klasse für sich.

    0

  • Ich glaube wir haben da keine Eile, der Mann hat Vertrag bis 30, hat sicher ordentlich Handgeld kassiert für die Unterschrift, und beginnt nach 2 Jahren zu zicken und einer sehr guten Saison. :cursing:

    Wenn jeder an sich selbst denkt, ist an alle gedacht!
    :thumbsup:

  • Unabhängig von Lewandowski : Wenn einer erst noch überlegen muss, ob er für den FC Bayern spielen möchte oder lieber anderswo, dann ist derjenige nicht der Richtige aufgrund seines Charakters. Da fehlt dann auch ein gewisses Maß an Wertschätzung dem Verein/Arbeitgeber gegenüber. Es kann nicht sein, dass immer nur der Verein in Form von Gehaltserhöhungen einzig den Spielern huldigen muss. Wer nicht zu schätzen in der Lage ist, was er in diesem Verein vorfindet, den kann man dann auch, bei entsprechender Summe und vorher perfekt gemachtem geeigneten Ersatzspieler, durchaus ziehen lassen. Wir beim FC Bayern haben inzwischen ein Level erreicht, auf dem man sich ,weder vom Team her, noch vom Standing her oder auf sonst einer anderen Ebene, mit einem Wechsel großartig verbessern kann. Wer nur auf das Gehalt schaut, welches bei uns ebenfalls nicht zu verachten ist, der kriegt den Hals nicht voll genug ! Zum Thema Lewandowski an sich fällt mir da speziell seine erste Saison beim FCB ein. Zumindest von der Torausbeute war das damals doch noch recht ausbaufähig ! Ich bin der Meinung, dass man dann auch nicht gleich, nur weil man in der folgenden Saison vergleichsweise viel getroffen hat, umgehend deutlich mehr Gehalt verlangen muss. Natürlich ist das legitim, aber es spiegelt eben auch diese Mentalität der Geldgier wieder. Sollte es der Wahrheit entsprechen, dass auf 20 Mio+ gepocht wird, dann würde ich mir gut überlegen ob er das wirklich Wert ist. Einige User sehen nirgendwo adäquaten Ersatz. Ich halte gerade einen Ancelotti als alten Hasen im Geschäft für prädestiniert einen solchen zu finden.


    Stimme dir von der Grundhaltung her total zu.
    Ein paar Kleinigkeiten: Man ist nicht automatisch charakterlich der Falsche, weil man sich auch mit anderen Teams in bestimmten Phasen beschäftigt. Da könntest du dann das ganze Team wegschicken.
    Wäre schon ein Ersatzstürmer bereit, wäre Lewa wohl günstiger. Wenn der Käufer weiß, dass wir verkaufen wollen, kassieren wir weniger. Wenn er denkt, dass wir keine echte Alternative haben, zahlt er mehr.


    Wir sind mit einem Holzhacker wie Mandzukic grandios CL-Sieger geworden. Wir kommen auch ohne Lewa zurecht. Man spielt halt etwas anders. Man passt sich an. Es gibt eben auch andere Lösungen. Lewa ist auch nicht unendlich da. Und 20 Mio. sind indiskutabel. MMn auch 15 Mio. Warum sollen wir ihm für die Zeit 31-33J. jetzt insgesamt 45 Mio. bezahlen? Er hat einen Vertrag. Langfristig. Er spielt wie erwartet. Er ist nicht Messi. Er spielt so, wie er soll. Und so wie sich die Berater verhalten, da wäre ich sofort nicht mehr gesprächsbereit. Und da bin ich mal auf KHR stolz, dass er sich da so klar positioniert.


    Und für 100-120 Mio. abgeben und dafür günstig Gomez holen? Bin dabei! Dann ist noch genug Geld für Alexis oder einen weiteren Stürmer da. Thema durch. Lewa vergessen. Wenn er sich so verhält, kann er gern abhauen.

    FC Hollywood 2.0


    Est. 25.11.2016

  • vielleicht weil er sowieso kommt und die Wäsche eh dabei hat?dann geht's in einem "Aufwasch" :)

    Nun - nochmals offtopic.


    Gehört zur Aufgabenteilung. Nein, wir befinden uns nicht im Hotel Mama. Aber die Küche gehört dabei eben mir. Dafür übernimmt er Einkaufen, Müll und wischt bei uns wenn nötig durch bzw. macht Dinge, die mir momentan körperlich Probleme bereiten. Ist nicht fifty-fifty - passt aber schon. Seine Wäsche macht er aber z.B. auch selbst.



    Also lewa und seine berater nerven wirklich, war damals beim bvb das gleiche. Vielleicht sollte man wirklich darueber nachdenken, ihn zu verkaufen, 100-120 mio, why not. Fuer 70-100mio finden wir auch einen anderen. Lewa ist zwar sehr gut aber er hat auch viele chancen verballert.... Nun provizier ich mal... Gomez statistik war nicht viel schlechter;)


    Gomez ist zu sehr "Alphastürmer", war er zumindest, als er noch hier war. Lewy ist es nach meinen Beobachtungen auch mehr als es Mandzukic war - der teilte sich mit Müller den Strafraum gleichberechtigter und nahm sich nicht immer den "besten" Platz. Bei Gomez ist aber das Problem, dass er größere Mentalitätsprobleme hat. Da ist die Schwankungsbreite weit höher als z.B. die von Lewy - bei Gomez geht es von Superman bis Totalversager.


    Einfach nur mal genauer in die Statistik des Jahres 11/12 schauen - in die Auswärtsstatistik und die Ausbeute von Gomez in Auswärtsspielen.

    0

  • Stimme dir von der Grundhaltung her total zu.
    Ein paar Kleinigkeiten: Man ist nicht automatisch charakterlich der Falsche, weil man sich auch mit anderen Teams in bestimmten Phasen beschäftigt. Da könntest du dann das ganze Team wegschicken.
    Wäre schon ein Ersatzstürmer bereit, wäre Lewa wohl günstiger. Wenn der Käufer weiß, dass wir verkaufen wollen, kassieren wir weniger. Wenn er denkt, dass wir keine echte Alternative haben, zahlt er mehr.


    Wir sind mit einem Holzhacker wie Mandzukic grandios CL-Sieger geworden. Wir kommen auch ohne Lewa zurecht. Man spielt halt etwas anders. Man passt sich an. Es gibt eben auch andere Lösungen. Lewa ist auch nicht unendlich da. Und 20 Mio. sind indiskutabel. MMn auch 15 Mio. Warum sollen wir ihm für die Zeit 31-33J. jetzt insgesamt 45 Mio. bezahlen? Er hat einen Vertrag. Langfristig. Er spielt wie erwartet. Er ist nicht Messi. Er spielt so, wie er soll. Und so wie sich die Berater verhalten, da wäre ich sofort nicht mehr gesprächsbereit. Und da bin ich mal auf KHR stolz, dass er sich da so klar positioniert.


    Und für 100-120 Mio. abgeben und dafür günstig Gomez holen? Bin dabei! Dann ist noch genug Geld für Alexis oder einen weiteren Stürmer da. Thema durch. Lewa vergessen. Wenn er sich so verhält, kann er gern abhauen.

    Stimme dir zu, sofern die Story auch tatsächlich so stimmt...Allerdings glaube ich nach wie vor,dass man sich erst mit einem Topstürmer einigen sollte falls es tatsächlich zur Trennung kommt. Stichwort "Wettbieten".

  • Das ist von heute Morgen. Hab eher das Gefühl, dass er damit klarstellen wollte, dass er entscheidet und nicht seine Berater. Ohne eine Tendenz zu irgendeinem Verein.

    Eben, so sieht es aus. Je mehr man davon liest, bei wie vielen Vereinen sie ihren Schützling angeblich angeboten haben, umso mehr scheint diese Ansicht auch die richtige zu sein. Auch wenn @baroni das wohl dringend anders sehen mag, keine Ahnung, was die Motivation dahinter ist. Beim BVB hat er sich schließlich auch darauf einlassen müssen, dass er erst nach Ablauf des Vertrags zu uns wechseln darf, hat sich in diesem letzten Jahr in Dortmund voll reingehauen und sein Wort gehalten, dann zu uns zu wechseln. Lächerlich, Lewandowski da jetzt gerade das Gegenteil von alledem attestieren zu wollen.

  • Natürlich ist es richtig, dass man wohl nicht befürchten muss, dass Lewandowski sich hängen lassen wird, wenn er gehen will, aber nicht darf (wobei man einschränkend anmerken muss, dass er beim BVB nur ein Jahr überstehen musste, deshalb könnte ich mir schon vorstellen, dass der Druck irgendwann so groß wird, dass man auch hier "erpresst", dass er still hält, aber der Verein sich darauf einstellen muss, sich schonmal einen Anderen zu suchen).


    Was ich aber wirklich nicht verstehe, bzw. dann halt auch ihm persönlich ankreide ist, dass er seine Berater entweder nicht im Griff hat oder aber (was ich für wahrscheinlicher halte) diese gezielt für die "Drecksarbeit" eingesetzt werden, während er selbst das Unschuldslamm mimt, der ja nichts dafür kann, wenn andere über ihn reden.

    "Eines Tages werden wir alle sterben, Snoopy."

    "Stimmt. Aber an allen anderen Tagen nicht."



  • Ich glaube ja, dass es grundsätzlich normal ist, dass Berater im Hintergrund für ihren Klienten immer wieder mal Gespräche führen und ihrem Klienten berichten. Wobei es sicherlich auch Spieler gibt, die dann sagen, will ich aktuell gar nicht wissen, weil ich nicht wechseln will.


    Aber das Problem mit Lollek und Bollek ist, dass die diese Gespräch immer wieder offensiv öffentlich lancieren. Mit denen würde ich als Verein erstmal gar nicht mehr reden. Aber ich sehe da auch Lewandowski in der Verantwortung, der dieses ständige Gequatsche mindestens billigend in Kauf nimmt.

    "Eines Tages werden wir alle sterben, Snoopy."

    "Stimmt. Aber an allen anderen Tagen nicht."



  • Guckt euch doch bitte mal an, wenn die 2 sonst noch so unter Vertrag haben
    http://www.transfermarkt.de/ck…beraterfirma/berater/2942


    Die haben mit Lewa das große Glückslos gezogen(in etwa so wenn jemand der vorher nur die Nachbarin um die Ecke datet auf einmal P.Anderson in ihrer Prime zum Date hat) und das wollen die melken bis zum Geht nicht mehr.


    Ich bin da ganz entspannt.


    Der hat noch lnge Vertrag. Wenn den jemand will dann wirt es teuer. Unter 100 Millionen brauchen weder Real noch Paris oder sonst wer den Hörer abheben.

    0

  • in dem Fall würde ich als Verein hart bleiben.
    Man kann nicht dauernd bei jeden einen noch lang laufenden Vertrag zu angehobenem Bezügen verlängern schon gar nicht wenn er und seine Berater sich so verhalten.
    Unersetzlich wäre er für uns auch nicht, also wenn die weiter so rumzicken und ein Mega Angebot auf dem Tisch läge sollte man sich das schon überlegen. Da finden wir dann auch jemand anders.
    Wir sind der FC Bayern, uns sollte nie ein Spieler auf der Nase rumtanzen.

    0

  • Dass die irgendwann Wind machen um Lewa bei nem anderen Topclub unterzubringen musste uns ja schon bei der Verpflichtung klar gewesen sein. Dieses Jahr würde ich aber auf jeden Fall noch hart bleiben.

    Da kommt ihr nie drauf!

  • Bei 150 Millionen sollte Schluss sein, Reschke sollte Nachfolger suchen, am besten 2. Nicht falsch verstehen, finde ihn super, sehe ihn lieber bei uns, aber bitte, zwei 75 Millionen Stürmer für einen, ok!

    Pandemie bekämpfen ohne medizinisches Personal, mit adidas, Lufthansa und neuen Kampfflugzeugen!

  • Die Personalie Lewa zeigt mir, wie wichtig ist, in den Nachwuchs zu investieren und alles dafür tun, dass der FC Bayern, soweit es möglich ist, vom Markt unabhängig wird. Ein FCBayern-Spieler, der sich durchsetzt, bleibt dem Verein trau. Deswegen muss die Jugendabteilung weiter entwickelt werden und irgendwann werden wir die Früchte ernten.

    0

  • Die Personalie Lewa zeigt mir, wie wichtig ist, in den Nachwuchs zu investieren und alles dafür tun, dass der FC Bayern, soweit es möglich ist, vom Markt unabhängig wird. Ein FCBayern-Spieler, der sich durchsetzt, bleibt dem Verein trau. Deswegen muss die Jugendabteilung weiter entwickelt werden und irgendwann werden wir die Früchte ernten.


    Spieler, die die ausreichende Klasse für den FC Bayern haben, lassen sich nicht planen. Man kann mit der Jugendarbeit und gutem Scouting sicherlich forcieren, dass jedes Jahr wirklich zwei bis drei Spieler der Klasse gehobenes Bundesliganiveau dabei rausspringen, mehr aber eben nicht.

    0

  • Unabhängig von Lewandowski : Wenn einer erst noch überlegen muss, ob er für den FC Bayern spielen möchte oder lieber anderswo, dann ist derjenige nicht der Richtige aufgrund seines Charakters. Da fehlt dann auch ein gewisses Maß an Wertschätzung dem Verein/Arbeitgeber gegenüber. Es kann nicht sein, dass immer nur der Verein in Form von Gehaltserhöhungen einzig den Spielern huldigen muss. Wer nicht zu schätzen in der Lage ist, was er in diesem Verein vorfindet, den kann man dann auch, bei entsprechender Summe und vorher perfekt gemachtem geeigneten Ersatzspieler, durchaus ziehen lassen. Wir beim FC Bayern haben inzwischen ein Level erreicht, auf dem man sich ,weder vom Team her, noch vom Standing her oder auf sonst einer anderen Ebene, mit einem Wechsel großartig verbessern kann. Wer nur auf das Gehalt schaut, welches bei uns ebenfalls nicht zu verachten ist, der kriegt den Hals nicht voll genug ! Zum Thema Lewandowski an sich fällt mir da speziell seine erste Saison beim FCB ein. Zumindest von der Torausbeute war das damals doch noch recht ausbaufähig ! Ich bin der Meinung, dass man dann auch nicht gleich, nur weil man in der folgenden Saison vergleichsweise viel getroffen hat, umgehend deutlich mehr Gehalt verlangen muss. Natürlich ist das legitim, aber es spiegelt eben auch diese Mentalität der Geldgier wieder. Sollte es der Wahrheit entsprechen, dass auf 20 Mio+ gepocht wird, dann würde ich mir gut überlegen ob er das wirklich Wert ist. Einige User sehen nirgendwo adäquaten Ersatz. Ich halte gerade einen Ancelotti als alten Hasen im Geschäft für prädestiniert einen solchen zu finden.

    Perfekt gechrieben!!!



    Lewandwoski ist und bleibt ein Söldner, der dazu noch mit samt seinen Beratern mehr für Unruhe sorgt, sobald er mal das große Geld riecht oder wieder was anderes im Sinn hat und ihm dann plötzlich der gültige Vertrag egal ist.


    Ich weiß schon, warum ich nicht so ganz begeistert war damals.. das Theater beim BVB und auch beim Wechsel davor dann eben zum BVB, was man dann so im Nachhinein zu lesen bekam, als eben der Terz beim BVB anfing und alle noch meinten. Jaaa, der Watzke ist ja auch ein Ar..


    Nene,.. der Lewa macht das scheinbar genrell so.. Und wir sind die nächsten. Hoffe nur, der Verein gebietet dem Eihalt..


    Emotional bin ich mit ihm kein Stück warm geworden und 30 Tore hin oder her.. Sollte er gehen, würde ich jetzt nicht groß das Heulen anfangen.. Da wird man schon irgendwie Ersatz finden. Wir mußten schon ganz andere Größen ersetzen, die zu dem sportlichen Faktor auch noch ein riesiges menschliches Loch bzw. eben als Identifikationsfigur hinterlassen haben. Und auch das haben wir immer geschafft.

    0