Robert Lewandowski

    • New

      Irgendwann sollte es auch beim letzten Verantwortlichen klingeln. Wir bewegen uns auf einen Teufelskreis zu bzw. auf eine Abwärtsspirale.

      Wir wollen keinen großen Kader und tun uns schwer mit Verstärkungen. Gleichzeitig betont man, dass der kleine Kader gewollt ist. Das schmeckt den Topspielern aber nicht, da sie erfolgreich sein wollen. Wozu führt das ganze? Bei Vertragsverlängerungen wird sich manch einer die Sache wohl zweimal überlegen. Konsequenz? Die Topspieler suchen das weite und es wird für uns noch schwerer, diese qualitativ zu ersetzen. Wir wirtschaften uns durch unser Handeln also aus eigener Hand herunter. Klar liegt es auch am Spieler ob er kommen möchte oder nicht. Aber die sportliche Aussicht unter NK und HS ist nun nicht das Gelbe vom Ei. Und diese Personalien können das Zünglein an der Waage sein. Stattdessen holt sich der eine sein blaues Auge am Spielfeldrand, der andere holt sich dieses regelmäßig in der Presse und von anderen Vereinen.

      Die Verlängerung von Lewa zieht sich nun auch eine Weile, wobei angeblich die Rahmenbedingungen klar sind und die Gerüchte um eine Verlängerung vor zwei Wochen richtig akut aufkamen. Passiert ist aber noch nichts.

      Mir gibt das persönlich kein gutes Gefühl. Aber was weiß ich schon als Inselbewohner.
    • New

      Ich finde es absolut legitim, dass RL sich öffentlich äußert. Ich ordne das auch anders ein als seine Kritik in den letzten Jahren, denn da waren die entsprechende Äußerungen immer gepaart mit Wechselabsichten seinerseits.

      Das aktuelle Statement zeigt, dass er Verantwortung übernimmt, sich voll mit dem Verein identifiziert und Erfolg haben will.

      Manu als Kapitän und Josh + RL - beide sind sicherlich in der Hierarchie Spieler, die nach den Abgängen der 4 alten Hasen jetzt weiter nach oben gerutscht sind, daher sind solche Aussagen für mich absolut fein.

      Weniger aus Schadenfreude, dass mal wieder jemand den Verein kritisiert, sondern weil es in einer gesunden Mannschaft solche Leader braucht, die solche Dinge ansprechen (dürfen).
      Wahr ist an einer Geschichte immer nur das, was der Zuhörer glaubt.
    • New

      benji78 wrote:

      Ich finde es absolut legitim, dass RL sich öffentlich äußert.
      Wenn das nicht legitim wäre, dann hätte Robert diese Aüßerungen so sicher auch nie getätigt, zumindest dann nicht wenn ihm wirklich einiges daran liegt weiter mit einer guten Vertragsverlängerung beim FC Bayern bleiben zu können. Seine sportlichen Perspektiven sind eben ein nicht unwichtiger Bestandteil seiner Karriereplanung, vollkommen ok das dann auch anzusprechen.

      Lustig ist nur wieder einmal wenn Lewandowski oder ein Kimmich dieses Thema anspricht wie von einigen Seiten gleich versucht wird daraus eine Situation zu basteln wo Spieler den Verein unter Druck setzen wollen. Klar ist das schon ein Druck, der ist aber immer da, jeder gute Spieler der auch was gewinnen möchte spielt am liebsten neben ähnlich Guten, das weiß aber auch der FCB nicht erst seitdem ein Kimmich oder Lewandowski darüber sprachen.
      „Let's Play a Game“