Robert Lewandowski

  • Sehe keine 20er Liga, die wäre auch kein mehrgewinn. Da hast du 2 trullertruppen mehr in der Liga und müsstest noch 4 Spiele mehr machen.

    Braucht kein Mensch, schon gar nicht die Spieler

    rot und weiß bis in den Tod

  • Man muss es nicht übertreiben wie die Engländer mit FA und Ligacup mit Rückspiel bei UE und 4 Spieltagen über das Jahresende.


    Die Spanier bekommen es gut hin mit 10-14 Tagen Pause über das Jahresende. Das Wetter ist inzwischen kein Argument mehr. 4 Spieltage sollten wirklich kein Problem sein und wir wären dann endlich pari passu.

  • Die Bundesliga kannst du eher halbieren als aufstocken. Bis auf die Top 6 tummelt sich da doch hauptsächlich nur Fallobst. Die vier Spieltage weniger sind für Bayern und Dortmund aus Belastungssicht sowieso eher ein Gewinn im internationalen Vergleich.


    Bis auf Lewandowskis verpasste Ego-Trophäe (was er locker verschmerzen wird) sehe ich nicht, wie man sich als Bayernfan allen Ernstes eine aufgeblähtere Bundesliga wünschen kann.

    "Es gibt zuviel' Leute, die sagen zu wenig; die reden einfach zuviel."

    Klaus Lage

  • Die Bundesliga kannst du eher halbieren als aufstocken. Bis auf die Top 6 tummelt sich da doch hauptsächlich nur Fallobst. Die vier Spieltage weniger sind für Bayern und Dortmund aus Belastungssicht sowieso eher ein Gewinn im internationalen Vergleich.


    Bis auf Lewandowskis verpasste Ego-Trophäe (was er locker verschmerzen wird) sehe ich nicht, wie man sich als Bayernfan allen Ernstes eine aufgeblähtere Bundesliga wünschen kann.

    Warum denn nicht? Das kann man sich auf jeden Fall wünschen, sofern man ein Fan der Bundesliga als solches ist. Ich würde es mir jetzt nicht explizit wünschen, aber schlimm finden würde ich es auch nicht. Das Argument der Belastung kann man bestenfalls dagegen halten.

  • Wenn ich da an seine Aussagen denke als er wegen einen Tor nicht Torschützenkönig wurde, wobei er selber x 100%ige liegen lies, ist sein Ehrgeiz da ziemlich enorm

    Deswegen brauche ich aber keine Liga aufstocken. Fußball ist und bleibt ein Mannschaftssport .

    rot und weiß bis in den Tod

  • Es wird eigentlich höchste Zeit, dass die Bundesliga auf 20 Teams aufstockt. Wenn das ein Verband machen müsste, dann sogar Deutschland mit der höchsten Clubdichte überhaupt. 38 Spieltage lassen sich halt auch besser verkaufen als 34 Spieltage.


    Und sind wir ehrlich, es gibt aufgrund der ständigen Klimaerwärmung wetterbedingt auch noch kaum einen Grund, warum man die Liga im Dezember 5 Wochen pausieren müsste. Das war halt mal anders.


    2 Wochen Pause rund um die Feiertage würden da auch völlig reichen ohne eine Vielzahl an englischen Wochen über die Saison einzuplanen.

  • Warum denn nicht? Das kann man sich auf jeden Fall wünschen, sofern man ein Fan der Bundesliga als solches ist. Ich würde es mir jetzt nicht explizit wünschen, aber schlimm finden würde ich es auch nicht.

    Schlimm finde ich es auch nicht, nur unverständlich. :)


    Bis auf ein, zwei User hier sind wir doch alle in erster Linie Fan des Vereins und nicht des Wettbewerbs. Und wenn uns die jüngere Geschichte des FC Bayern eines lehrt, dann das die Bundesliga als Wettbewerb für uns vernachlässigbar geworden ist - weil wir sowieso Meister werden. Eine Aufstockung erhöht dann unnötigerweise nur die Verletzungsgefahr.

    "Es gibt zuviel' Leute, die sagen zu wenig; die reden einfach zuviel."

    Klaus Lage

  • Also falls ihr meint ich bin für eine Aufstockung liegt ihr aber komplett daneben. Ich hab dass nur aus Lewas Sicht erwähnt. Dachte eigentlich nicht dass es so Missverstanden werden kann:/

    Na das musst du uns doch sagen. Schäm dich :S

    rot und weiß bis in den Tod

  • Also in der EPL LaLiga und SerieA gibts dann mindestens genauso viel Fallobst.


    Neben den nicht unerheblichen zusätzlichen Einnahmen bestünde gegen die underdogs eben noch mehr Gelegenheit mal die youngster bzw Kaderspieler auszutesten.