Weltfußballer Robert Lewandowski

  • Die Lewa Situation kann man mMn mit der von Kane vergleichen. Kane hat mit aller Macht zu ManCity wechseln wollen. Hat aktiv mehrere Male selbst um Freigabe von seinem Heimatclub gebeten. Die Fans auf die Barrikaden gebracht, Spurs sind mit der Ablöseforderung standhaft geblieben (die ManCity nicht erfüllen wollte, bzw erst nach der gesetzten deadline nach der Spurs nicht mehr verkaufen wollte). Das Tischtuch war zerschnitten.


    Ein Jahr später ist wieder Friede und alles in Butter, er hat abgeliefert und will den Vertrag verlängern. Die Fans sind happy.


    Könnte mir schon vorstellen, das Lewa mit Mane mehr Spaß haben würde als mit Gnabry, und er es sich nächstes Jahr noch einmal überlegen könnte.


    Lewa / Mane /Coman / Müller wäre schon eine traumhafte Kombination.

    What??Kane hatte letzten Sommer aber nicht sein letztes Vertragsjahr vor sich, außerdem ist er/war er um 6 Jahre jünger und hat seinen Karrieremittelpunkt gerade erreicht. Absolut gar nicht zu vergleichen in keinster Weise, wird Zeit, dass hier einige akzeptieren, dass Lewa weg will, nicht erst seit ein paar Wochen und er wird letzten Endes seinen Willen bekommen.

    0

  • Wie dir Bayernfan schon erläutert hat und was auch die Historie einfach zeigt: es funktioniert einfach nicht, hinter einem derartigen Superstar einen weiteren aufzubauen. Oder einen dazuzuholen.

    Das kannst du machen, wenn du einen Gomez hast. Sprich einen zwar guten, aber nicht 100% unumstrittenen Spieler.

    Aber wenn du Lewa hast, macht kein weiterer Klassemann Sinn.

    vor allem kommt da auch kein Klassemann um den Clown hinter Lewa zu machen und Karrierezeit zu verschwenden.

  • Ich verstehe sehr wohl euren Ansatz. Nichtsdestotrotz war es einfach nur Glück dass Lewa immer so perfomt hat und über die Jahre auch nie ernsthaft verletzt war. Was auch bei ihm hätte durchaus passieren können.


    Bin da eben überzeugt, dass ein Stürmer ein zu großes Risiko hinsichtlich Verletzungen und auch Abhängigkeit (man ist dann einfach erpressbar) ist. Zudem ist ein Konkurrenzkampf immer wichtig, Sieht man doch auch diese RR wenn sich der Kader von selber aufstellt da Alternativen fehlen.


    Man stelle sich vor die hätten wirklich Haaland verpflichten können und alles all in in einen Top Stürmer investiert. Dann bekämen wir ein richtiges Problem da dann auch keine Alternative da wäre und der eben ganz und gar nicht "unkapputtbar" wie Lewa ist.

    Früher Tagano - dabei seit 23.08.2006 - ändere nie deine E-Mail Adresse im FC Bayern Forum!

  • What??Kane hatte letzten Sommer aber nicht sein letztes Vertragsjahr vor sich, außerdem ist er/war er um 6 Jahre jünger und hat seinen Karrieremittelpunkt gerade erreicht. Absolut gar nicht zu vergleichen in keinster Weise, wird Zeit, dass hier einige akzeptieren, dass Lewa weg will, nicht erst seit ein paar Wochen und er wird letzten Endes seinen Willen bekommen.

    Lewandowski wird man wohl erst dann verkaufen, wenn man einen Ersatz bereits sicher hat und Barca ein ordentliches Angebot vorlegt. Und bei beiden Sachverhalten hakt es hinten und vorne, eine Lösung ist da nicht wirklich absehbar.

  • Für mich sind Thiago und kroos so identisch, wie es 2 Spieler nur sehr selten sind.

    Minimale Unterschiede, da Kroos einen besseren Schuss hat (also auch bessere Standards), dafür ist Thiago der bessere dribbler. Ansonsten beide mit wirklich gleichen stärken und Schwächen.


    Deshalb finde ich die Bewertungen hier ja auch so absurd. Niemand hier käme auf den Gedanken, Kroos als DEN Defensivanker einer Mannschaft hochzujazzen, bei Thiago wird das permanent (und absurderweise) gemacht.

    Irgendwie frage ich mich, ob du Thiago schon mal spielen gesehen hast. Ernsthaft.

    0

  • Ich verstehe sehr wohl euren Ansatz. Nichtsdestotrotz war es einfach nur Glück dass Lewa immer so perfomt hat und über die Jahre auch nie ernsthaft verletzt war. Was auch bei ihm hätte durchaus passieren können.


    Bin da eben überzeugt, dass ein Stürmer ein zu großes Risiko hinsichtlich Verletzungen und auch Abhängigkeit (man ist dann einfach erpressbar) ist. Zudem ist ein Konkurrenzkampf immer wichtig, Sieht man doch auch diese RR wenn sich der Kader von selber aufstellt da Alternativen fehlen.


    Man stelle sich vor die hätten wirklich Haaland verpflichten können und alles all in in einen Top Stürmer investiert. Dann bekämen wir ein richtiges Problem da dann auch keine Alternative da wäre und der eben ganz und gar nicht "unkapputtbar" wie Lewa ist.

    Das ist halt genau der Unterschied.

    Neben Haaland kannst du einen holen.

    Weil sich ein aufstrebender Spieler ausrechnen kann, dass er viele Chancen bekommt und vllt auch das ein oder andere große Spiel möglich und wahrscheinlich ist.

    Bei Lewa ist die Chance dafür einfach viel zu gering und deshalb könntest du gar keinen Spieler verpflichten, selbst wenn du das wolltest.

    Außer du scheinst ihn so mit Geld zu, dass er bereit ist, dafür seine Karriere wegzuwerfen.

    Give a man fire, he‘ll be warm for a day.

    Set a man on fire, he‘ll be warm for the rest of his life. - Rincewind

  • Für mich sind Thiago und kroos so identisch, wie es 2 Spieler nur sehr selten sind.

    Minimale Unterschiede, da Kroos einen besseren Schuss hat (also auch bessere Standards), dafür ist Thiago der bessere dribbler. Ansonsten beide mit wirklich gleichen stärken und Schwächen.


    Deshalb finde ich die Bewertungen hier ja auch so absurd. Niemand hier käme auf den Gedanken, Kroos als DEN Defensivanker einer Mannschaft hochzujazzen, bei Thiago wird das permanent (und absurderweise) gemacht.

    Keine Ahnung, verfolge keinen von ihnen. Was ich früher sonst sah, packte Thiago zur Balleroberung eher die Grätsche aus, während Kroos sich in den Mann stellt. Beides statistisch ziemlich gleich effektiv.

  • Koors und Thiago unterscheiden sich lediglich in der Balleroberung. Ist das noch ein Tastencrash oder einfach nur Blödsinn? Ich überlege noch.

    Kroos ist natürlich der weit höherwertige Spieler.

    Weil er nie verletzt ist.

    Aber fit sind die fast völlig identisch. Das zeigen eben auch die Statistiken.

    Give a man fire, he‘ll be warm for a day.

    Set a man on fire, he‘ll be warm for the rest of his life. - Rincewind

  • KHR

    Lewa ist ein sehr intelligenter Typ den man regelmäßig in das Innenleben des Clubs mit einbeziehen muss, ich habe immer sehr viele persönliche Gespräche mit ihm geführt.


    Er denkt, das Kahns Aussagen stehen werden und man Lewa nicht verkauft- Basta bleibt basta.


    Er sieht auch keine Probleme mit Lewa in der nächsten Saison.


    Er referenziert auch insbesondere die Situation/Gespräche mit ihm 2013.


    Denke das das Thema beim FCB klar entschieden ist.


    Persönlich finde ich diese Entscheidung nach wie vor total nachvollziehbar und auch richtig.

  • Dass Rummenigge sich ins Privatleben zurückzieht und erstmal auf Abstand zum Fußball geht hat wie lange bis zum ersten Interview, natürlich bei Blöd, gedauert? Gefühlt nur Stunden...


    2013 25 Jahre 2022 34 Jahre, den Unterschied dürfte sogar KHR erkennen und wieso Lewandowski vielleicht jetzt nicht so ruhig sein wird.

    MINGA, sonst NIX!

  • Dass Rummenigge sich ins Privatleben zurückzieht und erstmal auf Abstand zum Fußball geht hat wie lange bis zum ersten Interview, natürlich bei Blöd, gedauert? Gefühlt nur Stunden...


    2013 25 Jahre 2022 34 Jahre, den Unterschied dürfte sogar KHR erkennen und wieso Lewandowski vielleicht jetzt nicht so ruhig sein wird.

    Kalle wollte ja vielleicht nie wirklich aufhören... Von daher klar das er immer wieder was sagt.



    Das mit dem Altersunterschied bei Lewandowski sehe ich genauso, diesmal hat er keine zeit zum warten

    rot und weiß bis in den Tod

  • KHR ist ein hervorragender CEO bei uns gewesen. Er hat den totalen Durchblick, Erfahrung und Kompetenz.


    Seine Aussagen sind nicht einfach Pfeifen im Wind wie das hier immer so gerne dargestellt wird.


    Und mit ist völlig egal wo er was sagt, sondern was er sagt.
    Und das was er heute zu der Lewa Situation gesagt hat, ist mE sehr bedeutend. Übrigens nullkommanull abweichend zu dem, was er vorher schon gesagt hat.

  • Nichts gegen Rummenigge, ich hätte mir nur gewünscht, dass er ein bisschen länger den Mikrofonen fern bleibt und sich alles in Ruhe ansieht, was sein Nachfolger macht. Aber ansonsten sind seine Aussagen schon in Ordnung, alles gut.

    MINGA, sonst NIX!

  • KHR ist doch der einzige, der sachlich die Dinge auf den Punkt bringt, ohne Polemik oder dem Club ans Bein zu bringen. Er stellt sich immer vor die Clubführung, auch wenn er Probleme anspricht. Zeigt eben, das es auch so geht.


    Warum sollte er sich nicht äußern?
    Machen UH, Sammer, Reschke, und viele Ex Spieler doch auch.

  • Also ich hätte auch nichts dagegen, wenn Lewandowski bleibt und wir z. B. Mané noch dazuholen. Was wäre das bitte für eine brutale Offensive? Allerdings frage ich mich schon, wie wir die anderen Transfers finanzieren wollen, denn Einnahmen werden wir brauchen. Und wenn wir wirklich einen größeren Umbruch machen wollen, dann wird man nicht mit den Gnabry-Einnahmen auskommen, schätze ich. Sofern der überhaupt bereit ist, jetzt zu gehen.


    Zumal ich auch nicht so wirklich sehe, dass das nach dem Megastress mit Zahavi dann jetzt einfach so weitergeht, als sei nichts gewesen. Je länger der Sommer voranschreitet, desto mehr wird Lewandowski den Wechsel erzwingen wollen, ein Zurück gibt es da nach den Zahavi-Aussagen für Lewandowski meines Erachtens nicht mehr. Insofern gehe ich davon aus, dass wir jetzt ein paar Transfers tätigen und Lewandowski dann in einige Wochen verkaufen, damit wir unsere Ruhe haben.