Weltfußballer Robert Lewandowski

  • Bei Lewandowski ist es doch ähnlich wie bei Mane, wir haben jetzt mal 50cash rausgehauen, die gebotenen 32 sind uns klar zu wenig, man wird sich dann in der Mitte 40-44Mio treffen und ihn ziehen lassen.
    Damit kann ich mich gut arrangieren, möchte ihn nicht mehr in unserem Trikot sehen, Kalajdzic kann halt unmöglich die Lösung sein, höchstens Teil davon als BackUp.

    Womit wir Mané dann quasi 1 zu 1 gegen Lewandowski getauscht hätten. Finanziell meine ich jetzt, das ist nicht auf die Position bezogen.

    -12-

  • Mich ärgert nach wie vor, dass Darwin Nunez dem Verein so gar keine Überlegung wert war. Ohne dem Spieler was Schlechtes zu wünschen, aber: Ich hoffe wirklich, dass wir das in ein paar Jahren nicht noch bereuen!

  • Mich ärgert nach wie vor, dass Darwin Nunez dem Verein so gar keine Überlegung wert war. Ohne dem Spieler was Schlechtes zu wünschen, aber: Ich hoffe wirklich, dass wir das in ein paar Jahren nicht noch bereuen!

    gibt es denn irgendeine Quelle, die besagt, dass der Spieler zu uns wollte?


    Ich würde versuchen herauszufinden, ob es überhaupt eine Chance gibt, dass der Spieler zu uns und in die Buli und nach Deutschland will, und erst dann mich um ihn ernsthaft bemühen.

  • Mich ärgert nach wie vor, dass Darwin Nunez dem Verein so gar keine Überlegung wert war. Ohne dem Spieler was Schlechtes zu wünschen, aber: Ich hoffe wirklich, dass wir das in ein paar Jahren nicht noch bereuen!

    Ich kann mir gut vorstellen, dass wir uns in ein paar Jahren wünschen, den in unseren Reihen zu haben. Aber ehrlicherweise muss man ganz klar sagen, dass ein Talent, das noch in keiner Topliga gespielt hat, für 100 Millionen niemals unsere Kragenweite war. Für diesen Preis wäre mir das Risiko dann doch deutlich zu gross.


    Das einzige Mal, das wir uns diesen Sphären angenähert haben, war bei LH, und der war - auch wenn wir ihn nicht wirklich brauchten - zumindest schon ein bei einem Topclub etablierter Spieler. Aber bei diesem Transfer haben wir uns schon gehörig die Finger verbrannt und anders als bei anderen Vereinen tut uns eine solche Summe noch lange weh.


    Daher finde ich es absolut in Ordnung, dass wir nicht an Nunez dran waren, auch wenn er sicherlich ein grosses Talent ist. Wenn wir solche Spieler wollen, müssen wir sie noch früher oder allenfalls ablösefrei verpflichten.

    0

  • gibt es denn irgendeine Quelle, die besagt, dass der Spieler zu uns wollte?


    Ich würde versuchen herauszufinden, ob es überhaupt eine Chance gibt, dass der Spieler zu uns und in die Buli und nach Deutschland will, und erst dann mich um ihn ernsthaft bemühen.

    Weiß ich nicht! Aber wer nicht fragt (oder dem LFC wenigstens dazwischenfunkt), der hat von vornherein verloren. Ich denke, daß sich die wenigsten Spieler von sich aus anbieten (außer Lewandowski) oder schon immer in Bayern-Bettwäsche schlafen ...

  • Weiß ich nicht! Aber wer nicht fragt (oder dem LFC wenigstens dazwischenfunkt), der hat von vornherein verloren. Ich denke, daß sich die wenigsten Spieler von sich aus anbieten (außer Lewandowski) oder schon immer in Bayern-Bettwäsche schlafen ...

    Von uns weiß aber doch auch niemand inwiefern darüber diskutiert wurde.

  • https://www.bild.de/bild-plus/…nversionToLogin.bild.html


    Die Tage der Entscheidung brechen an für Robert Lewandowski (33), den FC Barcelona und den FC Bayern.


    Heute steigt in Barcelona eine außerordentliche Mitgliederversammlung. Dort stimmen 4478 ausgewählte Mitglieder ab, ob der hoch verschuldete Klub (1,3 Milliarden Euro) neue Geldquellen anzapfen darf – auch für einen Transfer von Robert Lewandowski!


    Nachdem bereits der Stadionname des Camp Nou und die Trikot-Werbung bis 2026 für 275 Mio. Euro an den US-Streaming-Riesen „Spotify“ vergeben wurden, will Präsident Joan Laporta (59) nun Klub-Anteile verkaufen:


    ► 25 Prozent der TV-Rechte


    ► 49,9 Prozent des Barça Licensing & Merchandising (BLM).


    Barça braucht vor dem 30. Juni Geld, um die Financial-Fairplay-Auflagen der spanischen Liga erfüllen zu können.


    Sollten die Mitglieder den Verkaufs-Plänen zustimmen, will Barça das nächste Angebot für Lewandowski abgeben. Nach BILD-Informationen rund 50 Millionen Euro!


    Lewandowski (Vertrag bis 2023 in München) selbst ist sich mit den Katalanen längst mündlich über einen Dreijahresvertrag einig!


    Nach Informationen von SPORT BILD wird bei den Münchnern intern bereits darüber diskutiert, ab welcher Summe der Verein mit Barcelona doch in Gespräche treten sollte.


    Auf das erste Angebot hatte Bayern nicht reagiert. 32 Mio. plus fünf Mio. Euro an Bonus-Zahlungen waren zu wenig! Unter 40 Mio. Euro will der Rekordmeister gar nicht erst über einen Verkauf nachdenken.

    Zudem stand bisher das Machtwort von Vorstands-Chef Oliver Kahn (53) bei der Meisterfeier: „Er hat einen Vertrag, diesen wird er erfüllen. Basta!“


    Präsident Herbert Hainer (67) hatte das Wechsel-Verbot für den Super-Stürmer (374 Tore in 377 Bayern-Spielen) im „Bayern Insider“ bei BILD bekräftigt.


    Sollte Barça tatsächlich nun bis zu 50 Mio. Euro bieten, könnte das Basta bröckeln. Es hängt erst einmal heute an den Stimmen von 4478 Mitgliedern ...

  • gibt es denn irgendeine Quelle, die besagt, dass der Spieler zu uns wollte?


    Ich würde versuchen herauszufinden, ob es überhaupt eine Chance gibt, dass der Spieler zu uns und in die Buli und nach Deutschland will, und erst dann mich um ihn ernsthaft bemühen.

    Das ist aber irgendwie die falsche Reihenfolge. Wenn ein Verein gar keine Anstrengungen unternimmt, warum sollte ein Spieler sich Gedanken machen, hier zu spielen.


    Ich weiß natürlich nicht, ob es Kontakte gab. Aber das Gefühl, dass wir ernsthaftes Interesse hatten, habe ich nicht. Ist auch kein Wunder, in basta Haltung.


    Deswegen halte ich sowas auch für falsch. Ziel muss sein, immer die Augen offen zu halten, und die eigene Strategie stetig anzupassen!

    "Eines Tages werden wir alle sterben, Snoopy."

    "Stimmt. Aber an allen anderen Tagen nicht."



  • Für mich als Laien klingt es wenig sinnvoll, TV Rechte und auch Merchandising Rechte in einem solchen Umfang zu verkaufen. Für den Käufer muss es sich bekanntlich auch lohnen, daher verfrachtet Barca die kurzfristigen Probleme einfach in die Zukunft. Man nimmt eine einmalige Summe ein, die am Ende weniger einbringt als die TV Rechte über x Jahre.


    Wir haben Vereinsanteile aus einer ganz anderen Position heraus verkauft. Und Barca macht es, um mit dem dann eingenommenen Geld weiterhin wild um sich zu werfen. Nachhaltiges Wirtschaften geht anders.

  • Für mich als Laien klingt es wenig sinnvoll, TV Rechte und auch Merchandising Rechte in einem solchen Umfang zu verkaufen. Für den Käufer muss es sich bekanntlich auch lohnen, daher verfrachtet Barca die kurzfristigen Probleme einfach in die Zukunft. Man nimmt eine einmalige Summe ein, die am Ende weniger einbringt als sie TV Rechte über x Jahre.


    Wir haben Vereinsanteile aus einer ganz anderen Position heraus verkauft. Und Barca macht es, um mit dem dann eingenommenen Geld weiterhin wild um auch zu werfen. Nachhaltiges Wirtschaften geht anders.

    Klar ist das nicht sinnvoll, aber wir müssen uns wenigstens im Denken über andere Vereine mal von der FC Bayern Doktrin verabschieden. Die haben ihre Schulden nicht umsonst gemacht, sondern, weil es eben egal war. Jetzt kriegen sie Druck und müssen dem kurzfristig ausweichen. Da geht es doch nicht um langfristige Überlegungen.

    "Eines Tages werden wir alle sterben, Snoopy."

    "Stimmt. Aber an allen anderen Tagen nicht."



  • Klar ist das nicht sinnvoll, aber wir müssen uns wenigstens im Denken über andere Vereine mal von der FC Bayern Doktrin verabschieden. Die haben ihre Schulden nicht umsonst gemacht, sondern, weil es eben egal war. Jetzt kriegen sie Druck und müssen dem kurzfristig ausweichen. Da geht es doch nicht um langfristige Überlegungen.

    Am witzigsten fand ich dem Zusammenhang immer, dass die bei Barca nur noch schwarz weiß drucken durften. Wirklich unfassbar, während sonst die Mio. nur so rausgeschleudert werden.