Weltfußballer Robert Lewandowski

  • Nochmal, wie bezahlt wird, ist für mich nicht das zentrale Thema. Und wie sich Barcelona über Wasser hält, können wir nicht beeinflussen, in dem wir eine Ratenzahlung ablehnen.


    Die Rechtmäßigkeit eines schrittweisen Verkaufs der Anteile bis hin zu einer Scheichübernahme oder der Gewährung von Sonderkrediten der Katalunien Regierung, muss Fifa beurteilen.


    KHR in einem Fifa Gremium wäre nicht schlecht.

    0

  • KHR sitzt in der UEFA Exekutive.

    Was soll er in der FIFA?

    Danke für den Hinweis. Zugegeben, beschäftige mich kaum mit, wie Fifa und Uefa besetzt sind.


    Finde es dennoch wichtig, dem FCB freundlich Gesinnte bei Fifa und Uefa unterzubringen, um vor allem financial Fairplay zu bekräftigen.

    0

  • Als "Fan" täte es mir schon sehr weh, ihn weiter bei Bayern spielen zu sehen! Ich glaube, seinen Kollegen und Trainer auch. Deswegen muß er IMO eigentlich weg. Man baut ein neues Team auf und hat einen Stinkstiefel, der das alles gefährden kann. Das sind die paar Milliönchen nicht wert....

  • Danke für den Hinweis. Zugegeben, beschäftige mich kaum mit, wie Fifa und Uefa besetzt sind.


    Finde es dennoch wichtig, dem FCB freundlich Gesinnte bei Fifa und Uefa unterzubringen, um vor allem financial Fairplay zu bekräftigen.

    KHR sitzt in der UEFA Exekutive

    Kahn sitzt in der ECA Exekutive, Gerlinger ist auch dabei.

    Dreesen sitzt mit Gerlinger in der DFL Exekutive.


    Der FCB ist schon überall ganz gut vertreten.

    Offensichtlich ist Sievert ein riesiger Verlust für den deutschen Profifußball, Madame ist ja so dermaßen weichgespült, das die DFL international kaum wahrgenommen wird.

    Aber hauptsächlich national nicht anecken….

  • Nein, wenn die Ablöse nicht stimmt und der Verein keinen Nachfolger parat hat bleibt er, ganz einfach.

    So sieht es aus, wir brauchen uns nicht unnötig schwächen.

    Ich sehe da auch momentan niemanden auf dem Radar der interessant ist.

    Man sollte da lieber nächste Saison die Augen offen halten.

    rot und weiß bis in den Tod

  • Ich würde auch an Nagelsmanns und Brazzos Stelle dieses Risiko niemals gehen. Wenn Vorstand und AR das mittragen, dass Lewandowski auch ablösefrei gehen kann, dann spiele ich doch lieber weiter mit ihm in einer Saison, in der es um meinen eigenen Vertrag geht. Die Tore sind halt garantiert und somit auch die Meisterschaft. Nächstes Jahr kann man sich dann bei einem eventuellen Abgang neu aufstellen und hat wieder weniger Druck.

    0

  • Ich würde auch an Nagelsmanns und Brazzos Stelle dieses Risiko niemals gehen. Wenn Vorstand und AR das mittragen, dass Lewandowski auch ablösefrei gehen kann, dann spiele ich doch lieber weiter mit ihm in einer Saison, in der es um meinen eigenen Vertrag geht. Die Tore sind halt garantiert und somit auch die Meisterschaft.

    Dazu garantiert er die auch das du in der CL einiges verdienst. Zudem weiß niemand was im nächsten sommer ist.

    rot und weiß bis in den Tod

  • Sportlich betrachtet sind wir mit Lewandowski wahrscheinlich stärker als ohne. Aber man muss auch nicht so tun, als würden wir ohne Lewandowski plötzlich keine Tore mehr schießen.


    Und ansonsten - wenn einer so deutlich sagt, er will hier nicht mehr spielen - und deutlicher kann man es kaum sagen - hat er hier auch nichts mehr verloren!

    "Eines Tages werden wir alle sterben, Snoopy."

    "Stimmt. Aber an allen anderen Tagen nicht."



  • Jetzt wäre doch der Zeitpunkt sich um Salah zu bemühen.

    Der wäre für 70 Millionen zu haben, bei einem Gehalt von 24 Millionen Euro.


    Lewandowski verkaufen und Salah holen klingt doch gut.


    Allerdings ist da wohl Real Madrid schon dran.

  • Dann hätte man aber immernoch keinen Neuner.

  • Sportlich betrachtet sind wir mit Lewandowski wahrscheinlich stärker als ohne. Aber man muss auch nicht so tun, als würden wir ohne Lewandowski plötzlich keine Tore mehr schießen.


    Und ansonsten - wenn einer so deutlich sagt, er will hier nicht mehr spielen - und deutlicher kann man es kaum sagen - hat er hier auch nichts mehr verloren!

    Ganz genau. Außerdem stellt sich doch wirklich die Frage, wie so jemand nochmal ins Team integriert werden soll.

  • Fußball ist aber vor allem ein Sport. Und Nagelsmann hat bisher nur gezeigt, dass unter ihm eine komplett eingespielte Mannschaft chaotischen Fußball spielt. Wäre mir daher als Sportvorstand unter Druck zu riskant, ihm das Vertrauen zu schenken, dass er hier mit einer neuen Mannschaft und ohne den besten Spieler bessere Arbeit abliefert.

    0

  • Ganz genau. Außerdem stellt sich doch wirklich die Frage, wie so jemand nochmal ins Team integriert werden soll.

    Das sind alles Profis. Die ganzen Brüder geben doch auch nicht viel auf das FCB-Wappen. Das sind keine Fans des FCB. Lewandowski ist nicht der erste Spieler, den sie erlebt haben, der einen Verein verlassen will und einige von ihnen, haben sogar selbst ein letztes Jahr oder halbes Jahr seriös heruntergespielt bevor sie zum neuen Verein wechselten, der dann halt der FCB war. Da wird es null interne Probleme geben. Der FCB ist für die meisten Spieler nur ein Arbeitgeber. Wir sind Fans, nicht die Spieler.

    0

  • Das sind alles Profis. Die ganzen Brüder geben doch auch nicht viel auf das FCB-Wappen. Das sind keine Fans des FCB. Lewandowski ist nicht der erste Spieler, den sie erlebt haben, der einen Verein verlassen will und einige von ihnen, haben sogar selbst ein letztes Jahr oder halbes Jahr seriös heruntergespielt bevor sie zum neuen Verein wechselten, der dann halt der FCB war. Da wird es null interne Probleme geben. Der FCB ist für die meisten Spieler nur ein Arbeitgeber. Wir sind Fans, nicht die Spieler.

    Dass das grundsätzlich so ist steht völlig außer Frage. Dennoch ist eine Mannschaft immer noch was anderes als ein Kollegium und die Berichte, nach denen immer mehr Spieler von ihm und seinem Verhalten genervt sind, sind sicherlich nicht aus der Luft gegriffen.

  • Fußball ist aber vor allem ein Sport. Und Nagelsmann hat bisher nur gezeigt, dass unter ihm eine komplett eingespielte Mannschaft chaotischen Fußball spielt. Wäre mir daher als Sportvorstand unter Druck zu riskant, ihm das Vertrauen zu schenken, dass er hier mit einer neuen Mannschaft und ohne den besten Spieler bessere Arbeit abliefert.

    Abgesehen davon, dass ich das Nagelsmann zutraue, müsste man dann doch aber den Trainer entlassen, wenn man dieses Vertrauen nicht hätte. Ob die Mannschaft dann mit einem ständig stinkigen Lewandowski besser funktioniert, halte ich überdies für fraglich.

    "Eines Tages werden wir alle sterben, Snoopy."

    "Stimmt. Aber an allen anderen Tagen nicht."