Weltfußballer Robert Lewandowski

  • Und somit hat man wieder einen Stürmer für ein weiteres Jahr, der keine Lust mehr auf den Verein hat.


    Dadurch wird der Platz um ein weiteres Jahr besetzt und man vergibt die Chance, einen neuen, hungrigen Stürmer wie bsps. öfter hier erwähnt wird: Martial zu holen.


    Einfach unglaublich. Was bringt es einem Verein, egal welchem, einen Spieler zu halten, der Weg will. Ist wie in einer Beziehung. Zu kämpfen, obwohl der Kampf schon lange verloren ist, ist sinnlos. Entweder endet es im absoluten Chaos oder einem wird alles egal. Was Lewy in dem Fall tun wird, ist uns wohl allen klar.


    Einfach unverständlich.

  • Ich glaube nicht, dass er sich hängen lassen würde wenn er bei "uns" bleiben müsste. Er würde sich damit selber in den Finger schneiden denn nächste Saison haben wir sicher wieder dasselbe Wechseltheater mit ihm.


    Meine Meinung ist, dass man ihn trotzdem verkaufen sollte und einen jungen talentierten Ersatz holen sollte!!!!

    0

  • Ich denke, das ist das letzte Wechseltheater mit ihm. Nächstes Jahr im August wird er 31. Wenn ihn jetzt schon keiner mehr haben will, dann wird ihn auch dann keiner mehr haben wollen. Wenn er über diesen Sommer hinaus bleibt, wird er sich reinhängen (müssen), wenn er noch 2-3 Jahre auf Topniveau spielen will, bevor er in die USA geht. Denn Alternativen hat er dann erst recht nicht mehr. Das ist nun der letzte Schuss, den er hat.


    Die Frage ist nur, wie sehr er es sich bei seinen Mitspielern verscherzt hat. Wenn das noch zu kitten ist, dann wird er hier weiter Leistung bringen, wenn die Transferphase vorbei ist. Wenn nicht, wird es schwer. Aber am Ende sind das alles Profis und werden wohl auch dann profihaft mit ihm weitermachen.


    Das Gute ist: Er wird sich auch nicht durch die Saison streiken können. Dafür ist er zu alt, wir sind sein letzter Top-Verein.

  • Ich denke, das ist das letzte Wechseltheater mit ihm. Nächstes Jahr im August wird er 31. Wenn ihn jetzt schon keiner mehr haben will, dann wird ihn auch dann keiner mehr haben wollen. Wenn er über diesen Sommer hinaus bleibt, wird er sich reinhängen (müssen), wenn er noch 2-3 Jahre auf Topniveau spielen will, bevor er in die USA geht. Denn Alternativen hat er dann erst recht nicht mehr. Das ist nun der letzte Schuss, den er hat.


    Die Frage ist nur, wie sehr er es sich bei seinen Mitspielern verscherzt hat. Wenn das noch zu kitten ist, dann wird er hier weiter Leistung bringen, wenn die Transferphase vorbei ist. Wenn nicht, wird es schwer. Aber am Ende sind das alles Profis und werden wohl auch dann profihaft mit ihm weitermachen.


    Das Gute ist: Er wird sich auch nicht durch die Saison streiken können. Dafür ist er zu alt, wir sind sein letzter Top-Verein.

    Das risiko was er hat ist halt relativ gering, kassiert er halt früher ein mega gehalt in den USA und wird dort als Star gefeiert. Gäbe es diese Option nicht, würde ich dir recht geben. Aber wer sich gegen Real hängen lasst dem fehlt meiner meinung nach der ehrgeiz und deshalb glaube ich auch das es seine nächste Station wird.


    Von der thematik mit seinen mitspielern will ich gar nicht erst reden, es würde mich schwer wundern wenn es da nicht schon längst knistern würde.


    Ich halte es für einen fehler ihn gegen seinen willen zu halten, aber wir werden sehen. Vielleicht wird auch alles gut und er hängt sich wieder rein.

  • Hätte er Real abgeschossen wie 2013 beim BVB, hätten die wohl zugeschlagen, aber so schwand deren Interesse. Wir hätten Makaay wohl auch nicht geholt, hätte er nicht gehörigen Anteil an unserem historischen Vorrunden-Aus 02/03 gehabt.

  • Das risiko was er hat ist halt relativ gering, kassiert er halt früher ein mega gehalt in den USA und wird dort als Star gefeiert. Gäbe es diese Option nicht, würde ich dir recht geben.

    Wobei es in den Medien immer heißt, dass er nur zu Madrid will - und sonst bei uns bleiben würde. Er hat sonst einfach keine Chance auf einen anderen Top-Verein, weil alle einen Stürmer im ähnlichen Alter oder eine jüngere Alternative haben. Das ist wohl sein Dilemma. Er will bei einem Top-Verein spielen, daher wird die USA noch keine Option sein.


    Was auch noch dazu kommt: Das Gehalt in den USA wäre durch den Salary Cup wahrscheinlich deutlich geringer sein als bei uns. Selbst Kaka hat dort nur 6,5 Mio. € verdient, Gerard oder Lampard sogar noch mal eine Mio. weniger. Um sich selbst zu vermarkten und seine Millionen zu verpassen/ ein super Luxusleben zu führen, ist die USA perfekt. Richtig Kohle macht man aber in China oder Katar. Der will da seine Karriere ausklingen lassen, wenn es leistungstechnisch nicht mehr für Europa reicht, das ließ seine Frau ja mal irgendwann in einem Interview durchblicken.


    Wenn er bleibt, dann zieht er durch, da bin ich mir sicher. Einfach, weil er auch keine andere Wahl hat. Wie das Ganze dann zustande kam, ist moralisch weiterhin hochgradig fragwürdig. Gut finde ich das natürlich auch nicht.

  • Dabei liegt der Ball doch in seinem Spielfeld.
    Da er ja laut seinem Berater der beste Stürmer der Welt ist, braucht er doch nur ein Angebot für eine Ablöse im 3stelligen Millionenbereich bringen und ich glaube unsere Bosse werden weich, könnten sie dann die "....auch der FC Bayern ist wirtschaftlichen Zwängen unterstellt................" Ausredenkarte ziehen.
    Da braucht es doch jetzt gar keine Gespräche und Unterredungen.



    Nur zu Robert, auf gutes Gelingen! :D

  • immerhin wurde von offizieller seite auch mal zugegeben, dass lewandowski unbedingt wechseln möchte...


    ich verstehe nicht, warum man so zwingend darauf pocht, ihn zu behalten, wenn er gehen will!?...
    hätte er letzte saison international bäume ausgerissen und würde trotz wechselwunsch sich weiterhin den hintern aufreissen, würde ich das noch nachvollziehen können...


    ist aber einfach nicht der fall gewesen und wird sportlich sicherlich auch nicht besser, sondern eher schlechter...
    ich glaube jedenfalls nicht daran, dass er sich hier und jetzt nochmal richtig ins zeug legt...
    er wird hier dienst nach vorschrift machen und das war´s...


    man wäre besser beraten, ihn abzugeben und sich dann gegebenfalls etwas anders aufzustellen im sturm mit mehr flexibilität...
    aktuell hoffe ich noch, dass das nur pokern ist, um die ablöse in die höhe zu treiben beim interessenten, aber dann briefmark drauf und ab dafür...
    ich kann den shice von dem eh kaum noch ertragen... sorgt nur für unruhe und wenig produktives... die liga schießt auch der wagner noch kurz und klein... international bringt lewandowski gerade mal ein fliegengewicht auf die waage...

    -> Becks84 ( TM ) - USER, BAYER, LEGENDE! <-

  • Ihn gegen Martial auszutauschen, halte ich für beide Vereine vom Sportlichen her nicht für optimal.
    Was soll ManU mit 2 Weltklasse-Mittelstürmern wie Lewandowski UND Lukaku? Nur einer wird spielen...
    Martial ist eher Linksaußen als Mittelstürmer, obwohl er diese Position auch spielen kann.
    Gegenüber Lewandowski ist er der schwächere MS.


    Trotzdem: beide Spieler wollen den jeweiligen Verein verlassen. Also sollte man hier eine Lösung finden und den Tausch anstreben.

  • nehmen wir halt lukaku und martial... :D


    sicherlich müssen wir dann noch etwas draufzahlen, aber bekommen 2 spieler für einen...
    mehr flexibilität und weitere verjüngung im offensivbereich...


    aber nein... wir wollen ja nur ausdünnen... die ganzen alten am besten behalten und auf junges gemüse verzichten...


    hauptsache killerkalle träumt von der cl... :rolleyes:

    -> Becks84 ( TM ) - USER, BAYER, LEGENDE! <-

  • nehmen wir halt lukaku und martial... :D


    sicherlich müssen wir dann noch etwas draufzahlen, aber bekommen 2 spieler für einen...
    mehr flexibilität und weitere verjüngung im offensivbereich...

    Legen wir halt noch Vidal drauf, dann stimmt die Anzahl wieder und wir müssen nicht so viel draufzahlen...

    0

  • Um sich selbst zu vermarkten und seine Millionen zu verpassen/ ein super Luxusleben zu führen, ist die USA perfekt.

    Dazu müsste er aber international einen Namen haben, den er nicht hat - er ist einer von vielen, insbesondere weil er nicht in der EPL oder Spanien gespielt hat oder Südamerikaner ist, kaum bei den internationalen Turnieren in Erscheinung trat... - er ist auch keiner, der wie Beckham dann noch andere Bereiche bedient.


    Sein Markt ist Polen - dort ist er dann auch quasi mit Abstand alleiniger Marktführer - während sich unsere Spieler hierzulande ja dann doch die Pötte mit anderen und auch ehemaligen Stars teilen müssen.

    0

  • Zumal es bei den Bossen nicht so klingt, als gäbe es Präferenzen. Hauptsache es geht noch jemand, egal wer. Wer sich zuerst bewegt, wird verkauft.

    "When life gives you lemons, go murder a clown."

  • Bemühen die sich überhaupt um jemanden?
    Letztlich versprüht Benzema vielleicht nicht den großen Glanz, geliefert hat er aber bislang immer. Zeigt auch keine Allüren, wenngleich er andere Seiten an sich hat :S

  • Bemühen die sich überhaupt um jemanden?
    Letztlich versprüht Benzema vielleicht nicht den großen Glanz, geliefert hat er aber bislang immer. Zeigt auch keine Allüren, wenngleich er andere Seiten an sich hat :S

    Im letzten Jahr waren es in der Liga 5 Tore. 9 Tore weniger als bei normaler Chancenauswertung. Die Tore bei uns waren quasi was ganz besonderes. Benzema ist ein guter Puffer für Cristiano gewesen, aber selbst hat er noch ganz gut assistiert aber kaum selbst getroffen.

    0