Weltfußballer Robert Lewandowski

  • Das hat doch auch nix mit RL oder GM zu tun, jeder Sportler spielt für Titel und Geschichtsbücher. Sonst wäre Bob Beamon evtl. immer noch Weltrekordhalter im Weitsprung;) Es würde mich eher befremden, wenn er auf den Saisonrekord freiwillig verzichten würde, nur weil es Gerd leider nicht gut geht.

    Einige driften da zu sehr in Romantik ab, glaube zudem auch nicht, dass hier einer dabei wäre, der in so einer Situation freiwillig verzichten würde.

    Eine Geste wird es im Fall der Fälle geben, sei es auf dem Platz oder in den Sozialen und dann ist auch gut so...

    Würde mich freuen, wenn er den Rekord knackt und dann noch 2 Jahre verlängert um die 365 anzugreifen. Am Denkmal von Gerd Müller würde beides nichts ändern.

    Genau das.

    Auch an Franz‘ Legende wird sich ja nie etwas ändern zB.

    Selbst wenn einer mehr Eigentore schießen sollte 😀

    Give a man fire, he‘ll be warm for a day.

    Set a man on fire, he‘ll be warm for the rest of his life. - Rincewind

  • Wenn man an die großen Stürmer der Bundesliga denkt, fallen doch auch stets Namen wie Seeler, Heynckes, Fischer. Müller wird unvergessen bleiben und über allen anderen thronen (möglicherweise gar über Lewa), egal ob Lewa die beiden Rekorde knackt.

  • Wenn man an die großen Stürmer der Bundesliga denkt, fallen doch auch stets Namen wie Seeler, Heynckes, Fischer.

    Schon, ist natürlich aber auch eine Generationsfrage und eine Frage der Sichtweise. Neben den Toren gibt es auch einen gewissen Kultstatus, dazu zählt für mich z. B. Bum-kun Cha oder auch Giovane Elber. Die gehören in jedem nostalgischen Bundesligarückblick.

    MINGA, sonst NIX!

  • Schon, ist natürlich aber auch eine Generationsfrage und eine Frage der Sichtweise. Neben den Toren gibt es auch einen gewissen Kultstatus, dazu zählt für mich z. B. Bum-kun Cha oder auch Giovane Elber. Die gehören in jedem nostalgischen Bundesligarückblick.

    Wenn es nach Kultstatus geht, gehören für mich noch andere Stürmer hinzu. Als Bayernfan sind da für mich ganz klar auch Jancker und Zickler zu nennen. Aber auch beispielsweise Ulf Kirsten.


    Wie du schon sagst, eine Generationsfrage.

  • Wenn man an die großen Stürmer der Bundesliga denkt, fallen doch auch stets Namen wie Seeler, Heynckes, Fischer. Müller wird unvergessen bleiben und über allen anderen thronen (möglicherweise gar über Lewa), egal ob Lewa die beiden Rekorde knackt.

    knackt Lewandowski den Rekord, dann steht er spätestens ab dem Zeitpunkt vor allen anderen. Vielleicht auch vor dem Bomber.

    0

  • knackt Lewandowski den Rekord, dann steht er spätestens ab dem Zeitpunkt vor allen anderen. Vielleicht auch vor dem Bomber.

    Die Bedeutung des Bombers für die Geschichte und Entwicklung des FC Bayern kann und wird Lewandowski nie erreichen, selbst wenn er die 40 knackt. Aber das weißt du ja auch und wolltest nur wieder provozieren.

  • Die Bedeutung des Bombers für die Geschichte und Entwicklung des FC Bayern kann und wird Lewandowski nie erreichen, selbst wenn er die 40 knackt. Aber das weißt du ja auch und wolltest nur wieder provozieren.

    Dann lass dich nicht provozieren.

    Allein auf den FCB bezogen ist das natürlich ein anderes Thema. Ich hab bissl weiter als das Bayernversum gedacht. Kommst da noch mit oder bleibst am präfrontalen Cortex hängen?

    0

  • Man sollte den Fußball der 70er nicht mit dem heutigen vergleichen. Das System hat sich geändert, ist deutlich schneller geworden, die Bälle sind nicht mehr aus Leder. Es ist doch toll, dass der FCB einen wie Lewa hat, der als erster die Chance hat, Gerd´s Rekord zu verbessern. Gerd hat Uwe abgelöst, der den Boss. Die Namen bleiben für immer mit ihren Leistungen verbunden und werden nicht vergessen, nur weil ihre Rekorde geknackt werden. Ist doch keine Majestätsbeleidigung.:)

  • Man sollte den Fußball der 70er nicht mit dem heutigen vergleichen. Das System hat sich geändert, ist deutlich schneller geworden, die Bälle sind nicht mehr aus Leder. Es ist doch toll, dass der FCB einen wie Lewa hat, der als erster die Chance hat, Gerd´s Rekord zu verbessern. Gerd hat Uwe abgelöst, der den Boss. Die Namen bleiben für immer mit ihren Leistungen verbunden und werden nicht vergessen, nur weil ihre Rekorde geknackt werden. Ist doch keine Majestätsbeleidigung.:)

    Das seh ich auch so, ein Vergleich ist gar nicht wirklich möglich. Ein Lewandowski trainiert und ernährt sich auch ganz anders, als es Müller getan hat. Dafür hat er auch Gegenspieler, die auf einem ganz anderen athletischen Niveau sind. Ob Lewy dazumal so erfolgreich wie Müller gewesen wäre und umgekehrt ist schlicht nicht beantwortbar.

    0

  • Wenn es nach Kultstatus geht, gehören für mich noch andere Stürmer hinzu. Als Bayernfan sind da für mich ganz klar auch Jancker und Zickler zu nennen. Aber auch beispielsweise Ulf Kirsten.


    Wie du schon sagst, eine Generationsfrage.

    Ach ja der Schwatte.

    War schon ein geiler Stürmer. Auch einer, bei dem man immer befürchten musste, dass er gegen uns trifft.

    So wie Inzaghi nur in ehrlich.


    Für mich hat auch Roland Wohlfarth Kult. Wirklich jedes Jahr abgeschrieben und dann hat er es doch immer wieder geschafft, sich durchzusetzen.

    Give a man fire, he‘ll be warm for a day.

    Set a man on fire, he‘ll be warm for the rest of his life. - Rincewind

  • Man sollte den Fußball der 70er nicht mit dem heutigen vergleichen. Das System hat sich geändert, ist deutlich schneller geworden, die Bälle sind nicht mehr aus Leder. Es ist doch toll, dass der FCB einen wie Lewa hat, der als erster die Chance hat, Gerd´s Rekord zu verbessern. Gerd hat Uwe abgelöst, der den Boss. Die Namen bleiben für immer mit ihren Leistungen verbunden und werden nicht vergessen, nur weil ihre Rekorde geknackt werden. Ist doch keine Majestätsbeleidigung.:)

    Um den direkten Vergleich ging es ja auch gar nicht, das ist ja eh klar. Ich wollte nur herausstellen das die Tore von Müller (und natürlich die gesamte Leistung der Goldenen Generation der 70er) die Entwicklung des FC Bayern zum Weltverein und damit am Ende des Tages einen Lewandowski in unserem Trikot überhaupt erst ermöglicht hat. Diese Bedeutung können heutige Spieler und Teams nicht mehr erreichen, selbst wenn sie den CL-Hattrick wiederholen würden. Das ändert natürlich nichts daran das Lewa als absolute Torjäger-Legende in die Vereinsgeschichte eingehen wird..

  • Behält Müller seinen Rekord ist alles top.

    Holt Lewandowski einen neuen Rekord ist auch alles top.

    Der FCB kann nur gewinnen.
    Den Hype um das Knacken des Rekordes kann ich nicht nachvollziehen.

    0

  • Das ganze Vergleichen und auch die gefühlte "Rivalität" zwischen Gerd und Lewy erinnert mich ein wenig an die heißen Diskussionen der Abba Fans, wer denn die bessere Sängerin war. Agnetha oder Frida. Da hat man sich bis auf's Messer bekämpft. Aber eigentlich waren doch alle Abba Fans.

    halten wir einfach fest: Der Bomber ist eine Legende und (für mich) der wichtigste Spieler der Maier-beckenbauer-Müller Achse/Ära. Seine Tore haben den FCB groß gemacht.
    Lewandowski hebt die Rolle des Mittelstürmers auf eine ganz neue Ebene (ähnlich wie Neuer das Torwartspiel). Athletisch, abschlußstark, technisch versiert und nicht nur in der Box aktiv.

    Lassen wir sie beide hochleben und jede Generation verbindet mit beiden unvergessliche Bayern-Momente.

    Ein Sieg der Bayern und der Tag ist mein Freund

  • Wir alle sind mit drei Wahrheiten sozialisiert worden. Hand ist, wenn der Schiri pfeift. Ein Spiel dauert 90 Minuten und Müllers Rekord ist für die Ewigkeit.


    An der Sache mit den 90 Minuten sind ja längst Zweifel angebracht. Hand ist immer öfter, wenn der VAR sich einschaltet. Und nun bröckelt auch noch die letzte Säule, auf dem unser fußballerisches Koordinatensystem fußt.


    Wenn das kein Thema ist, mit dem zu beschäftigen sicht lohnt - welches dann...? :huh:

    "Jeder I.diot kann einen Krieg beginnen, aber es braucht 100 Genies, um ihn zu beenden."

  • Ich traue dem Ganzen noch nicht. Derzeit habe ich eher, dass Gefühl, dass er in Freiburg nicht trifft und sich eine ganz blöde gelbe Karte abholt.

    Dann hätte der FCB mit Müllers 40 Toren Lewa mit 39 auf Platz 2 der Liste der Torschützenkönig...bevor Gerd mit 38 und 36 Platz 3 und 4 macht...könnte ich verkraften. ;)

    VBI BENE, IBI BAVARIA

  • Ganz ehrlich:


    Ich werde auch traurig sein, wenn Lewy demnächst sein 40stes Tor schießen sollte. Das hat 0% mit Robert zu tun, aber 100% mit Gerd Müller. Diesen Fabelrekord hätte er in meinen Augen gerne für alle Zeiten alleine behalten dürfen.


    Sicher werde ich mich auch für unseren fabelhaften Weltfußballer freuen, der mir über die letzten Jahre sogar ziemlich sympathisch geworden ist, aber ich glaube, dass die Melancholie überwiegen wird.


    Eine Aktion beim 41sten Tor, bei der Robert zum Spielfeldrand läuft und ein Müller-Trikot in die Kameras hält, würde diese Melancholie aber in extreme Gänsehaut übersetzen...

    "Es zählt das, was bayernimherz sagt." (steveaustin10)

  • Ganz ehrlich:


    Ich werde auch traurig sein, wenn Lewy demnächst sein 40stes Tor schießen sollte. Das hat 0% mit Robert zu tun, aber 100% mit Gerd Müller.

    Verstehe ich nicht.

    wenn Lewy 40 hat und Gerd wäre doch alles perfekt.

    dann haben wir zwei Spieler, die den Rekord halten.

    Doof und etwas traurig wäre es, wenn Lewy das 41. Tor schießt und Gerd dadurch in der Rangliste abrutscht.

    Aber irgendwann wird das sowieso mal passieren. Und dann sollte es am besten ein Bayernspieler sein.

    Kein Grund also, um wirklich traurig zu sein.