Weltfußballer Robert Lewandowski

  • Auch Kahn und alle andern sind mit im Boot bei diesen Summen.


    Da fragt man sich schon..

    Früher Tagano - dabei seit 23.08.2006 - ändere nie deine E-Mail Adresse im FC Bayern Forum!

  • Wenn man da kurz vor knapp noch mal steil gegangen ist, dann sicherlich weil Adidas eine Finanzspritze beigefügt hätte...


    Das Problem jetzt ist, dass die drohende Gefahr aufkommt, unglaubwürdig zu werden.

    Bitte denken Sie scharf nach, was Sie in eine Signatur schreiben.

  • Vor 4 Wochen habe ich geschrieben, dass Lewandowski gehen wird, eigentlich war es klar nach der Systemumstellung zur Jahreswende.

    Dazu kommt noch der fußballerische Absturz in der Rückrunde und fehlende Aussichten auf eine Besserung. Einem erfahrenen Fußballer würde ich schon zutrauen, dass er den neuen Trainer einschätzen kann. Haaland-Verhandlungen, Zögern mit der Vertragsverlängerung würde ich als sekundär betrachten. in Barcelona sieht er ein Verein in dem kann er weiter " sein" Fußball spielen, ohne größere Konflikte mit dem Trainer und der Mannschaft, mit einem langfristigen Vertrag. Bei FCB ist seit Rückrunde ein System "weg von Lewandowski" ausgerufen worden, das kann man dem Verein aber auch dem Spieler, wegen seiner Konsequenzen, nicht verübeln.

  • Wenn man da kurz vor knapp noch mal steil gegangen ist, dann sicherlich weil Adidas eine Finanzspritze beigefügt hätte...


    Das Problem jetzt ist, dass die drohende Gefahr aufkommt, unglaubwürdig zu werden.

    abgesehen davon, dass von uns ja keiner genau weiss, was los war.

    Ich frage doch erst dezent den Haaland oder seine Agentur, ob er denn für gewisse Summen überhaupt nach München komnen würde.

    Antwort, sehr wahrscheinlich : "nein" .

    Dann:

    "wir wünschen noch einen schönen Tag" , und wieder auf die Arbeit konzentrieren.

  • Hallo,

    Es war von Anfang an jedem Laien klar, dass Haaland nie unter 20 Millionen Nettogehalt aufrufe würde und zudem ein hohes Handgeld Verlagen und der BVB eine Ablöse erhalten würde.

    dann muss jeder Laie nun feststellen, dass Erling Haaland offensichtlich einen Vertrag unterschrieben hat, wo er bei weitem keine 20 Millionen netto verdient.


    Ralf

  • (...) hätte man längst andere Themen angehen können und zB einen realistischen Lewy Nachfolger sichten können.


    Das hat alles einen Touch von Großmannssucht eines für viel zu leicht befundenen Sportvorstandes, der es jetzt endlich mal allen zeigen will.

    Das ist allerdings auch schon die einzige Kritik, die man hier üben kann. Wenn ein Kaliber wie Haaland auf dem Markt ist, muss der FCB versuchen, ihn zu holen. Alles andere wäre fahrlässiges Unterlassen zum Schaden des Vereins. Wie gesagt: Zu kritisieren ist eher, dass es höchstwahrscheinlich keinen Plan B gab und gibt.

  • zwischen Gerd und RL hatten wir nicht immer den weltbesten Stürmer.


    Ist schon doof, dass es nur einen Haaland gibt.

    Was machen die ganzen anderen Vereine?


    Ich bin ja einer der wenigen, die den hier nie sehen wollten, und bin heilfroh, dass er demnächst woanders auf der Tribüne seine Muskelrisse gegen gutes Geld auskuriert.

  • Sagt ja auch keiner. Kommt mir aber ein wenig so vor, als wenn es nur Lewandowski oder Haaland gibt.

    Nö, es gibt genügend andere. Es gibt auch genügend andere junge Stürmer, die ich für sehr interessant halte. Allerdings scheinen wir (mal wieder) keinen Plan B zu haben nach der Haaland-Absage.

    0

  • Im Champions League Finale stehen übrigens wieder einmal zwei Teams, die weder Haaland noch Lewandowski beschäftigen.


    Und zwei Teams die mit 2 IV und nicht mit 3IV erfolgreich spielen.


    Beide mit einem starken funktionierenden abgestimmten ZM (wenn Fabinho bis dahin wieder fit wird).

  • Wahrscheinlich sind im Fall Lewandowski Fehler von Vereinsseite gemacht worden. Keine Frage.


    Dennoch macht Lewa hier in den letzten Monaten einen auf Diva. Ihm passt das Training nicht, der Trainer nicht ... etc.


    Das der Verein sich auch mit Alternativen beschäftigt, ist seine Pflicht. Gerade Lewa muss uns hier nun wirklich keinen

    Vorwurf machen. Er ist doch selber knallharter Geschäftsmann.


    Wenn er im Sommer weg will, dann soll der neue Verein bitteschön mind. 50 Mio. auf den Tisch legen. Und nicht in Raten, sondern komplett auf einmal. Wenn Barca dazu nicht in der Lage ist (eigentlich können die das nicht stemmen - zumindest wenn es mit rechten Dingen zugeht), hat Barca Pech gehabt.


    Ich erwarte jetzt vom Verein eine klare Entscheidung: 1. Man macht noch das eine Jahr mit Lewa und kümmert sich rechtzeitig um den Nachfolger in 2023 oder 2. man verkauft ihn im Sommer und hat dafür aber einen Plan B. Wenn es zu einem Verkauf im Sommer kommt = keine Kompromisse, weil es dem armen Barca ja so schlecht geht. Wir sind nicht Mutter Theresa, schon gar nicht bei solchen D.recksvereinen wie Barca.

    Es wäre heute nicht so, wie es ist, wäre es damals nicht gewesen, wie es war.

  • Es wurde viel zu spät angefangen zu verhandeln

    Wann hätte man den anfangen sollen ? Es würde vom Verein immer kommuniziert, dass man zuerst die entscheidenden Spiele (in denen es darum geht die gesetzten Ziele zu erreichen) absolvieren möchte, um dann in aller Ruhe zu verhandeln. Das galt im Übrigen nicht nur für Lewandowski.

    Sein Berater treibt die Sache nun künstlich voran, um zu erreichen das man ihn gehen lässt, damit er eine wahrscheinlich mehr als fette Provision als auch Lewandowski woanders mehr "€Wertschätzung€" bekommt. Der Rest dient mMn nur als Mittel zum Zweck.

  • Das der Verein sich auch mit Alternativen beschäftigt, ist seine Pflicht. Gerade Lewa muss uns hier nun wirklich keinen

    Vorwurf machen. Er ist doch selber knallharter Geschäftsmann.

    Auch im Business gibt es gewisse Regeln.

    Ich unterscheide nicht offen und transparent nach außen hin meine Kunden bzw. Geschäftspartner in verschiedene Klassen.

    Lewandowski wurde von Brazzo und Co. in die zweite Kategorie eingestuft hinter Haaland.

    Falls ich mich nicht an diese Regeln halte, verliere ich eben den Kunden oder Geschäftspartner.

    Das sollte man aber schon wissen in unserer Vorstandsabteilung.

  • Ich bin ja einer der wenigen, die den hier nie sehen wollten, und bin heilfroh, dass er demnächst woanders auf der Tribüne seine Muskelrisse gegen gutes Geld auskuriert.

    Für mich wäre das auch Ausschlussgrund Nummer 1. Über die Kosten kann man diskutieren, wenn er nur ansatzweise sein Potenzial abruft; das Problem ist eher, dass man den Haaland eigentlich zwei mal kaufen müsste. Wenn der die Hälfte der Spiele verpasst, kostet er unter'm Strich eben das Doppelte. Sowas sollte man als Kaderplaner schon auf dem Schirm haben, anstatt zu hoffen, dass schon alles gut werden wird wenn er erst das richtige Trikot anzieht.


    City kann es sich leisten, einen zweiten Topstürmer zu holen; wir würden dann wieder mit irgendwelchen Notlösungen rumrumpeln.

    0

  • Ich bin ja einer der wenigen, die den hier nie sehen wollten, und bin heilfroh, dass er demnächst woanders auf der Tribüne seine Muskelrisse gegen gutes Geld auskuriert.

    Das stimmt doch auch nicht wirklich. Die wenigsten würden Haaland gegen Lewandowski eintauschen. Und vor diesem Hintergrund muss man diese Personalie auch bewerten. Hätten wir aktuell Stürmer wie Gomez, Mandzukic, Toni, etc fände ich es richtig und wichtig, sich nach Haaland umzuschauen.

    Haaland kam für uns zu einem sehr ungünstigen Zeitpunkt und war zu keinem Zeitpunkt realisierbar. Und nun ist die Konsequenz, dass Lewandowski gar so schnell wie möglich gehen möchte.


    Und zu den Konditionen würde ich übrigens auch aus den von dir genannten Gründen auf Haaland verzichten. Neben Haaland muss man dann nämlich auch noch einen weiteren Stürmer holen, der weit über EMCM anzusiedeln ist.