Weltfußballer Robert Lewandowski

  • Hernandez hat in der Abwehr das Ghaltsgefüge zerstört, Sane bei dem offensiven.

    Das sehe ich bei Hernandez überhaupt nicht. Hernandez verdient hier 13 Millionen und Boateng und Alaba haben jeweils 12 bekommen.


    Sané ist im Rückblick aufgrund seiner Leistungen überbezahlt, für die tragende Rolle, die ihm zugedacht war und für seinen Stellenwert zum Zeitpunkt der Verpflichtung war das Gehalt aber wohl notwendig um ihn zu uns zu lotsen.
    Wo ich zustimme ist, dass man Coman und Gnabry gegenüber wenig bis keine Argumente hat ihnen weniger zu zahlen als Sané.

  • sind toxische Antworten hier Mode? Nein , nicht weil ich es sage sondern weil es nunmal so ist dass du riskierst einen lewandowski schmollend da hast der nicht mehr brennt.

  • Das sehe ich bei Hernandez überhaupt nicht. Hernandez verdient hier 13 Millionen und Boateng und Alaba haben jeweils 12 bekommen.

    Ich schon. Er hat einfach mehr verdient als alle anderen die da waren, konnte sich aber zu keinem zeitpunkt durchsetzen.

    Hätte man nicht die komplette verteidigung ausgetauscht, wäre er wohl immer noch kein stammspieler.


    Wenn der, der dir gegenüber sitzt weniger drauf hat als du, aber mehr verdient wirst du das auch nicht lange mitmachen.

  • Das sehe ich bei Hernandez überhaupt nicht. Hernandez verdient hier 13 Millionen und Boateng und Alaba haben jeweils 12 bekommen.


    Sané ist im Rückblick aufgrund seiner Leistungen überbezahlt, für die tragende Rolle, die ihm zugedacht war und für seinen Stellenwert zum Zeitpunkt der Verpflichtung war das Gehalt aber wohl notwendig um ihn zu uns zu lotsen.
    Wo ich zustimme ist, dass man Coman und Gnabry gegenüber wenig bis keine Argumente hat ihnen weniger zu zahlen als Sané.

    Die 13 Mio sind genauso eine Fantasiezahl wie die auch schon zu lesenden 24, halte die 17 Mio für am realistischsten und diese Zahl wurde auch am häufigsten in den Medien abgedruckt.

    0

  • sind toxische Antworten hier Mode? Nein , nicht weil ich es sage sondern weil es nunmal so ist dass du riskierst einen lewandowski schmollend da hast der nicht mehr brennt.

    Ich bin manchmal wirklich kein Kind von Traurigkeit, aber da sehe ich beim besten Willen nicht, was an meiner Formulierung "toxisch" ist.


    Dann soll er halt schmollen. Dann soll er halt nicht mehr brennen. Wenn das das Druckmittel der Spieler ist, dann lache ich da herzlich drüber.

    "Passendes Angebot - oder er bleibt. Ende der Durchsage!" - Würde ich als Verein sagen.

  • Wenn mich das Thema weiterhin so nervt, will ich morgen übrigens 70 Mio. für ihn haben. :thumbsup:


    Mal im Ernst:

    Benzema steckt jahrelang hinter CR7 zurück.

    Schaut sich an wie sein Verein vor einem jungen Franzosen auf die Knie geht ...

    und nimmt es hin wie ein echter Kerl.


    Und unser Robbie gibt das Sensibelchen.

  • Hat sich in den letzten Jahren ein wechselwilliger Spieler eigentlich schon mal bockig gestellt und nicht mehr seine beste Leistung gegeben, nachdem das Transferfenster zu war oder sind das einfach Stammtischparolen, die man so oft wiederholen muss, bis sie wahr sein müssen?


    Ich kann man nicht dran erinnern. Zuletzt wollte sich ja Kostic letzten Sommer von der Eintracht wegstreiken. Ende bekannt: Er wurde zum besten Spieler der EL gewählt.


    Geht mal davon aus, dass kein Mannschaftskollege den Wechselwunsch von Lewy krumm nimmt. Das ist eher ein Fanthema. Die wären froh, noch eine weitere Saison mit diesem Spieler bestreiten zu können. Mag sein, dass Lewandowski etwas schmollen wird und es am 1. Spieltag auch Reaktionen von der Tribüne geben wird, 2-3 Wochen später wird das jedoch kaum noch Thema sein wenn sich Lewandowksi weiterhin durch die Liga ballert....

  • Dann soll er halt schmollen. Dann soll er halt nicht mehr brennen. Wenn das das Druckmittel der Spieler ist, dann lache ich da herzlich drüber.

    "Passendes Angebot - oder er bleibt. Ende der Durchsage!" - Würde ich als Verein sagen.

    Dir ist aber schon klar, dass er dann entsprechend die Atmosphäre in der Kabine beeinflusst und das sicher nicht zum Positiven? Will man das 12 Monate durchhalten, bei einem Trainer, der jetzt schon so seine Probleme mit der Kabine hat und einer Führungsetage, die bisher nicht dadurch aufgefallen ist, dem Trainer den Rücken zu stärken? Das kannst du nicht machen. 12 Monate Theater, vor allem auch durch die Medien, sind vorprogrammiert und das wird in diesem fragilen Gebilde nicht funktionieren, welches der FCB inzwischen ist.

  • Dir ist aber schon klar, dass er dann entsprechend die Atmosphäre in der Kabine beeinflusst und das sicher nicht zum Positiven? Will man das 12 Monate durchhalten, bei einem Trainer, der jetzt schon so seine Probleme mit der Kabine hat und einer Führungsetage, die bisher nicht dadurch aufgefallen ist, dem Trainer den Rücken zu stärken? Das kannst du nicht machen. 12 Monate Theater, vor allem auch durch die Medien, sind vorprogrammiert und das wird in diesem fragilen Gebilde nicht funktionieren, welches der FCB inzwischen ist.

    Wenn der Rest der Gruppe ein Haufen Waschlappen ist, der sich von einem (!) Mann runterziehen lässt, dann kommt das so.

    Is mir dann auch wurscht.


    Glaubt Ihr wirklich, dass sich ein Neuer, Müller, Kimmich oder Goretzka mitanschauen wie der beleidigte Robert "Mimimi" macht?

    Da gibt's hoffentlich ne Ansage und gut is.

    Klar, ein Sané und ein Gnabry, die spielen schnell auch die beleidigte Leberwurst.


    Mal ehrlich, viele hier haben doch auch selbst mal gekickt.

    Selbst auf unterster Amateur-Ebene regelt das eine Mannschaft.

    Muckt einer auf, gibt's Ansagen.

    Wechselt einer zum Verein aus dem Nachbardorf, hagelt's im Training Blutgrätschen.

    So war's zu meiner Zeit jedenfalls.

  • Das sehe ich bei Hernandez überhaupt nicht. Hernandez verdient hier 13 Millionen und Boateng und Alaba haben jeweils 12 bekommen.


    Sané ist im Rückblick aufgrund seiner Leistungen überbezahlt, für die tragende Rolle, die ihm zugedacht war und für seinen Stellenwert zum Zeitpunkt der Verpflichtung war das Gehalt aber wohl notwendig um ihn zu uns zu lotsen.
    Wo ich zustimme ist, dass man Coman und Gnabry gegenüber wenig bis keine Argumente hat ihnen weniger zu zahlen als Sané.

    Die 13 sind die untere Bench, die durch die Gazetten geistert, gut 20 die obere Bench. Als würd ich nicht "verdient nur 13" sagen.


    Und dennoch, Hernandez hat sich nicht gegen Alaba durchgesetzt, Hernandez hat sich auch nicht gegen Davies durchgesetzt. Wir haben also einen Spieler, der IV Nummer 3 ist und Backup von Davies, der mehr verdient als das Stammpersonal.


    Die Schieflage ist offensichtlich und wenn es nicht nur 13 Mio sind, dann wird sie immer offensichtlicher.


    Und genau das ist das Problem. Königstransfers gehen unter Brazzo in die Hose. Hernandez, Sane. Beide mehrere Jahre da. Immerhin liefert Hernandez Solide, aber nicht herausragend, während Sane eine einzige Frechheit ist. Mit Upamecano hat man den nächsten Wackelkandidaten, der in Richtung "bringt nicht die erforderliche Leistung" kippen kann.

    0

  • ich glaube tatsächlich das robert nie ein teamspieler war, auch nicht in der kabine. dafür waren immer andere zuständig. und rumgejammert hat er ja auch damals als er zu real wollte. bei sane und gnabry seh ich das kritischer.


    dennoch kann es durchaus probleme geben in der mannschaft wenn robert komplett isoliert ist. und das sollte man nicht herunterreden nur weil man selber "blutgrätschen" macht wenn einer ausm nachbardorf im verein kicken will....

  • Diese ganze Diskussion ist völlig unsinnig.

    Der FC Bayern bietet seinen Spielern jenseits der 30 eine jahresweise Verlängerung an mit ggf. sogar einer Erhöhung der Bezüge. Sowohl Neuer als auch Müller haben das - wie schon füher ein Robben oder Ribery - auch so akzeptiert.

    Lewandowski WILL aber einen Drei Jahresvertrag, den er natürlich nur jetzt noch irgendwo bekommt und im Sommer 2023 mit dann 35 eher nicht mehr.

    Also wird jetzt die Barca-Karte gespielt.

    Das dumme ist nur, dass Barca zur Zeit mangels Kohle noch nicht einmal seine existierenden Verträge wie z.B. Gavi verlängern kann.

    Nur mal so zum Spass - die beiden ja angeblich schon fixen Transfers Christensen und Kessi stehen offenbar auch auf der Kippe.

    Aber zusätzlich ein Lewandowski ist ja kein Problem?

    Das riecht eher nach einer Luftnummer!


    https://www.eurosport.de/fussb…ot_sto8962259/story.shtml

    Wo die Sonne der Erkenntnis tief steht, werfen auch Zwerge lange Schatten.

  • ich glaube tatsächlich das robert nie ein teamspieler war, auch nicht in der kabine. dafür waren immer andere zuständig. und rumgejammert hat er ja auch damals als er zu real wollte. bei sane und gnabry seh ich das kritischer.


    dennoch kann es durchaus probleme geben in der mannschaft wenn robert komplett isoliert ist. und das sollte man nicht herunterreden nur weil man selber "blutgrätschen" macht wenn einer ausm nachbardorf im verein kicken will....

    Wenn er nie Teamspieler war, umso besser. Dann hat er ja immer schon Leistung gebracht, obwohl er ein Sonderling war. Dann müssen wir nix befürchten.


    Ich selbst hab nie "blutgegrätscht". Ich war vermutlich der schlechteste Zweikämpfer der Welt. ;)

  • (🌕) Sources close to Lewandowski deny the player will be using FIFA’s Article 17 route at the moment. The rule stated a player can leave if he informs within the last 15 days of a season & FIFA would set the price based on age, salary, etc. @santiovalle #Transfers ❌


    netzgnom , dein Einsatz.:)

  • Wer soll die Ansage machen? Neuer? Der überhaupt nie den Mund aufmacht und erst im Winter öffentlich zu Süle Stellung bezogen hat und das zu Gunsten des Spielers? Müller? Der wie Neuer auch schon seine Erfahrungen mit der neuen Führung gemacht hat?


    Und welche Ansagen sollen das sein? Glaubst du ein Lewandowski lässt sich was sagen? Er ist weiterhin der Topverdiener und beste Spieler. Wenn überhaupt, dann führt doch den Szenario zu genau dem, wovor ich warne: Einer Spaltung der Kabine. Das kann sich der Verein nicht erlauben. Das werden 12 Monate FC Hollywood. Das kann keiner wollen.


    Im Grunde gehört der Kader ausgemistet. Man hat auf der einen Seite Spieler wie Hernandez oder Sané, die das Gehaltsgefüge gesprengt haben und auf der anderen Seite Spieler wie Gnabry, Sané, die keinesfalls die Konstanz, Einstellung an den Tag legen, die man erwartet darf. Insofern gehe ich davon aus, dass die Transfers von Laimer, Mané oder Kalajdzic bewusst in den Fokus rücken. Das sind Arbeiter, das sind Kämpfer. Woanders würde man Mentalitätsmonster sagen.


    Der Verein hat hier in Sachen Kaderplanung in den letzten Jahren keine gute Arbeit geleistet und es fällt einem jetzt auf die Füße.

  • Lewy-Wechsel? Liga-Boss wird deutlich

    Javier Tebas äußert sich zu einem möglichen Lewandowski-Wechsel nach Barcelona. Der La-Liga-Boss macht unmissverständlich klar, was er von den Katalanen erwartet.


    Wechselt Robert Lewandowski zum FC Barcelona? Nun mischt sich der spanische Liga-Boss ein.

    Javier Tebas hat unmissverständlich klar gemacht, dass ein Wechsel des Polen aktuell zu den Katalanen nicht infrage kommt. „Barca kann ihn Stand jetzt nicht unter Vertrag nehmen“, sagte er der spanischen Nachrichtenagentur Europa Press.


    Hintergrund ist, dass die Katalanen offenbar zuerst Verkäufe tätigen müssen, um neue Spieler zu registrieren. Dieses Problem hatte der hochverschuldete Klub bereits im vergangenen Jahr. „Barcelona weiß, was es zu tun hat: Vermögenswerte verkaufen und mehr Einkommen erzielen“, erklärte Tebas.


    Der Klub kenne die wirtschaftlichen Kontrollvorschriften von La Liga ganz genau. „Die Regeln sollen größere wirtschaftliche Probleme in den Unternehmen vermeiden. Ich weiß nicht, ob sie de Jong, Pedri oder Pepito Pérez (symbolischer Name, Anm. d. Red.) verkaufen werden.“


    Tebas betonte: „Barca hatte in den letzten Jahren viele Verluste zu beklagen, von denen einige vermeidbar gewesen wären, und sie müssen ihre Schatzkammer auffüllen. So wie Madrid sie gefüllt hat, hat Barca ihn geleert.“ (NEWS: Alle News und Gerüchte vom Transfermarkt)

    Nach Informationen von SPORT1 hat Barca-Präsident Joan Laporta Lewandowskis Berater Pini Zahavi allerdings versichert, dass Barca handlungsfähig sei, sollte der Stürmer eine Freigabe vom FC Bayern erhalten.



  • (🌕) Sources close to Lewandowski deny the player will be using FIFA’s Article 17 route at the moment. The rule stated a player can leave if he informs within the last 15 days of a season & FIFA would set the price based on age, salary, etc. @santiovalle #Transfers ❌


    netzgnom , dein Einsatz.:)

    na dann, warten wir es ab, ein Dementi für den Moment sagt gar nichts aus. Jetzt müsste man klären, wann genau die Saison endet. 15 Tage nach dem letzten Pflichtspiel im Verein, nach der Nationalmannschaft oder am 30.6. :)

    0

  • Wenn überhaupt, dann führt doch den Szenario zu genau dem, wovor ich warne: Einer Spaltung der Kabine. Das kann sich der Verein nicht erlauben. Das werden 12 Monate FC Hollywood. Das kann keiner wollen.


    (...)


    Der Verein hat hier in Sachen Kaderplanung in den letzten Jahren keine gute Arbeit geleistet und es fällt einem jetzt auf die Füße.

    Dem letzten Satz stimme ich zu. Aber beim Rest könntest Du mal ein bisschen vom Gas gehen. Das Drama, wenn Lewandowski bliebe, wird sehr wahrscheinlich erheblich kleiner ausfallen als von Dir skizziert. Schon deshalb, weil Lewandowski um seinen nächsten Vertrag spielen würde. Da er, wie wir gerade erleben, weiter wie gewohnt und noch möglichst lang Kasse machen will, kann er es sich nicht leisten, dauerhaft schlechte Stimmung zu verbreiten. Sondern er wird wie gewohnt liefern müssen, wozu er auf die Unterstützung der gesamten Mannschaft und des gesamten Trainerstabes angewiesen ist. Ein paar Tage lang wird sich alles ruckeln müssen, es werden viele Gespräche geführt, und dann geht's weiter. Wie immer.


    Lewandowski mag vieles nicht sein; ein Vollprofi ist er aber auf jeden Fall.