Weltfußballer Robert Lewandowski

  • ich gebe dir schon recht aber so wie er sich jetzt präsentiert glaube ich , dass es ihm auch komplett am Herz für den FCB fehlen wird und es ihm nur um sich geht ..

    Nun ja, das "Herz für den FCB" ...

    Wenn ich an letzte Saison denke, da geht es dann nicht um 2-3 oder 4 Spiele wo ich das Herz bei irgend einem auf dem Platz gesehen habe.

    Und mir fällt auch nicht viel ein wo ich von >8 Spielern reden könnte.

    Das war zu Flick -Zeiten definitiv anders.

    Klar die Trennung von JN von seiner Frau spielt da rein.

  • Keiner sagt, dass man Lewandowski verramschen soll. Die mögliche Ablöse macht es aber einfacher, eine neue Nr. 9 zu installieren. Wenn er bleibt, hat er keine Freunde mehr im Stadion. Wir stehen bei Heimspielen in der Süd. Was da die nächsten Wochen bei einem Verbleib von Lewa los wäre , brauche ich nicht weiter zu erklären. Er hat seinen Heldenstatus, wenn dass überhaupt der Fall war, komplett ruiniert. Warum die ganze Situation so eskaliert, ist für beide Parteien, absolut bescheiden. Besser wäre es gewesen, letzten Herbst mit RL u. seinem Berater frühzeitig Gespräche zu führen, um checken , was will der Spieler u. der Verein. Wie sieht die Zukunft aus. Jetzt wird es womöglich eine Schlammschlacht.

    Hier heißt es, man solle ihn für 40 Mio abgeben. Das ist für mich ein Preis, der unter Verramschen fällt. Und der Preis zeigt dann auch wunderbar auf, dass wir uns erpressen lassen und am Ende gar klein beigeben und uns über den Tisch ziehen lassen.

  • Mein Gefühl sagt mir, es geht nur mehr um den passenden Ersatz.

    Warum geht man nicht an Lautaro Martínez ran, der wäre ein spielstarker 9er, Inter benötigt Kohle um Lukako zu holen.

    0

  • ich gebe dir schon recht aber so wie er sich jetzt präsentiert glaube ich , dass es ihm auch komplett am Herz für den FCB fehlen wird und es ihm nur um sich geht ..

    Ob Du die Spiele für FBC mit RL gesehen hast? Er war zuletzt einer der wenigen Spieler, die bis zur letzten Minute gekämpft haben, die den Unterschied gemacht haben. Einer der wenigen, bei dem man Enttäuschung nach Niederlagen gesehen hat. Auch früher, die Tore in der letzten Minute. Wie Frankfurt gegen FC 5:1, (11/19), wo er als einziger versuchte noch das Ergebnis zu ändern. Die Kritik hier noch gesittet, woanders richtig prollig, nimmt schon pathologische Züge an.

  • Ob Du die Spiele für FBC mit RL gesehen hast? Er war zuletzt einer der wenigen Spieler, die bis zur letzten Minute gekämpft haben, die den Unterschied gemacht haben. Einer der wenigen, bei dem man Enttäuschung nach Niederlagen gesehen hat. Auch früher, die Tore in der letzten Minute. Wie Frankfurt gegen FC 5:1, (11/19), wo er als einziger versuchte noch das Ergebnis zu ändern. Die Kritik hier noch gesittet, woanders richtig prollig, nimmt schon pathologische Züge an.

    :thumbsup: wie bitte … abwinken gegenüber den Kollegen …aber sorry wenn man was gegen deinen Landsmann sagt …. ich spreche jedem ab in den letzten Spielen alles für den FCB gegeben zu haben

  • Nun ja, das "Herz für den FCB" ...

    Wenn ich an letzte Saison denke, da geht es dann nicht um 2-3 oder 4 Spiele wo ich das Herz bei irgend einem auf dem Platz gesehen habe.

    Und mir fällt auch nicht viel ein wo ich von >8 Spielern reden könnte.

    Das war zu Flick -Zeiten definitiv anders.

    Klar die Trennung von JN von seiner Frau spielt da rein.

    zu flickzeiten nur in der erfolgreichen Saison, die 2. Saison sah das schon anders aus

  • Danke Dir!

    Sehr interessant, was die Bild hier zu Paragraph 17 bringt.

    "Es zählt das, was bayernimherz sagt." (steveaustin10)

  • zu flickzeiten nur in der erfolgreichen Saison, die 2. Saison sah das schon anders aus

    Dennoch war das mMn die letzte Zeit wo 11 brennende Bayern Spieler auf dem Platz standen.

    Bevor, und da hast Du Recht, in der letzten Saison unter Flick das Theater Brazzo und Umbruch richtig losging. Trotzdem mehr Herzblut und Stolz zu erkennen als diese Saison, da Flick mehr nach Fähigkeiten als nach fester Taktik hat spielen lassen.

  • Hier heißt es, man solle ihn für 40 Mio abgeben. Das ist für mich ein Preis, der unter Verramschen fällt. Und der Preis zeigt dann auch wunderbar auf, dass wir uns erpressen lassen und am Ende gar klein beigeben und uns über den Tisch ziehen lassen.

    Bei dem Alter sind 40 mio kein verramschen.

    Bei einem Mane wird die Ablösesumme ja auch schon kritisch gesehen und die bewegt sich in einem ähnlichen Bereich.

    Wobei ich beiden maximal noch 3 Top Jahre zutraue.

  • :thumbsup: wie bitte … abwinken gegenüber den Kollegen …aber sorry wenn man was gegen deinen Landsmann sagt …. ich spreche jedem ab in den letzten Spielen alles für den FCB gegeben zu haben

    Soll das dann bedeuten, das alle Spieler weg sollten?


    ACHTUNG: Ist natürlich nicht ernst gemeint die Frage, aber das dann bei einem einzelnen Spieler als Argument zu bringen.....;)


    Wer ist denn dafür zuständig zu motivieren, anzustoßen, anzutreiben und die letzten Prozente aus den Spielern rauszukitzeln, wenn es von den Spielern nicht selbst kommt?

  • Soll das dann bedeuten, das alle Spieler weg sollten?


    ACHTUNG: Ist natürlich nicht ernst gemeint die Frage, aber das dann bei einem einzelnen Spieler als Argument zu bringen.....;)


    Wer ist denn dafür zuständig zu motivieren, anzustoßen, anzutreiben und die letzten Prozente aus den Spielern rauszukitzeln, wenn es von den Spielern nicht selbst kommt?

    oha , was für eine linke Nummer… wer motiviert dich denn zu arbeiten…


    sorry das man als fan erwartet, wenn die mit Geld zugeschi… werden, dass sie auch noch motiviert sind…und vielleicht etwas mehr laufen, ich glaube es hackt …

  • Keiner sagt, dass man Lewandowski verramschen soll. Die mögliche Ablöse macht es aber einfacher, eine neue Nr. 9 zu installieren. Wenn er bleibt, hat er keine Freunde mehr im Stadion. Wir stehen bei Heimspielen in der Süd. Was da die nächsten Wochen bei einem Verbleib von Lewa los wäre , brauche ich nicht weiter zu erklären. Er hat seinen Heldenstatus, wenn dass überhaupt der Fall war, komplett ruiniert. Warum die ganze Situation so eskaliert, ist für beide Parteien, absolut bescheiden. Besser wäre es gewesen, letzten Herbst mit RL u. seinem Berater frühzeitig Gespräche zu führen, um checken , was will der Spieler u. der Verein. Wie sieht die Zukunft aus. Jetzt wird es womöglich eine Schlammschlacht.

    Das hat man doch.


    Zahavi wollte vorzeitig verlängern.

    Wir wollten abwarten und haben offensichtlich für einen frühzeitigen Abgang 120 Mio Ablöse indiziert.

    Öffentlich hat man immer gesagt das man mit Lewa verlängern möchte, und er seine Karriere hier beenden wird.


    Und es dürfte inzwischen jedem klar sein, das die Strategie von Kahn/Salihamidzic eindeutig die war, auf Zeit zu spielen, um zu sehen ob man Haaland landen kann oder nicht. Wenn man ihn geholt hätte, hätte Lewa gehen dürfen. Als fall back hat man immer eingeplant das Lewa ja noch 1 Jahr Vertrag hat. Man hat also bewusst etwas Knatsch in Kauf genommen.


    Riskante Strategie- nicht aufgegangen.


    Auf jeden Fall muss man den letzten Teil dieser Strategie jetzt auch durchziehen um nicht völlig blank dazustehen- oder einen Verkauf zu eigenen Bedingungen erwirken, die Barca nur schwerlich erfüllen dürfte.


    Lewa mit Mane Coman wäre jedenfalls nun nicht so schlecht!


    Ob gut oder schlecht kann jeder für sich selbst beurteilen.


    Entscheidungen aus Emotionen zu treffen, Lewa für 30-40 Mio abzugeben, spielt doch nur Typen wie Zahavi aber vor allem Barca in die Hände.

  • :thumbsup: wie bitte … abwinken gegenüber den Kollegen …aber sorry wenn man was gegen deinen Landsmann sagt …. ich spreche jedem ab in den letzten Spielen alles für den FCB gegeben zu haben

    Fürs gewöhnlich, wenn das vorkommt, bei 99% der Fußballklubs entlässt man den Trainer und hinterfragt man den Sportdirektor. Bei FCB handelt man frei nach Bertolt Brecht: "Das Volk hat das Vertrauen der Regierung verscherzt. Wäre es da nicht doch einfacher, die Regierung löste das Volk auf und wählte ein anderes?"

  • Fürs gewöhnlich, wenn das vorkommt, bei 99% der Fußballklubs entlässt man den Trainer und hinterfragt man den Sportdirektor. Bei FCB handelt man frei nach Bertolt Brecht: "Das Volk hat das Vertrauen der Regierung verscherzt. Wäre es da nicht doch einfacher, die Regierung löste das Volk auf und wählte ein anderes?"

    warum sollte man JN entlassen ?

  • oha , was für eine linke Nummer… wer motiviert dich denn zu arbeiten…


    sorry das man als fan erwartet, wenn die mit Geld zugeschi… werden, dass sie auch noch motiviert sind…und vielleicht etwas mehr laufen, ich glaube es hackt …

    Die Motivation ist/soll/muss immer da sein. Das sehe ich ähnlich. Aber die letzten 5-10 Prozentdoe den Unterschied machen in engen oder schlechtesten Spielen, die kommt in der Regel von außen.

    Der "Chef" fokussiert nochmal deutlicher warum das Spiel gegen Bielefeld nochmal wichtig ist, obwohl die Meisterschaft schon recht sicher ist.


    Link ist da nichts dran. Wir sind alle Menschen mit Leistungschwankungen. Wir gehen alle nicht immer bis zur Schmerzgrenze oder darüber hinaus. Dafür wird man dann Idealfall von jemand gepusht. Ob das der Trainer/in, der Chef/in, der Abteilungsleiter/in, der Lebenspartner/in oder Freundeskreis ist, ist völlig egal. Aber das ist nunmal so.


    Welche Trainer waren denn bei uns erfolgreich? Die, die die Mannschaft motivieren konnten. Nicht die, die nur auf Taktik gegangen sind. Beides im Kombi ist der Schlüssel z.B. zum ChampionsLeague Titel!

    Nicht allein aber ohne geht es nicht. Ist mir zumindest nicht bekannt, dass es das schon gab.

  • Hier heißt es, man solle ihn für 40 Mio abgeben. Das ist für mich ein Preis, der unter Verramschen fällt. Und der Preis zeigt dann auch wunderbar auf, dass wir uns erpressen lassen und am Ende gar klein beigeben und uns über den Tisch ziehen lassen.

    Genau erkannt, aber das ist nicht meine Vorstellung von einem Verkaufspreis. Alles eine Sache der Verhandlung. Der Berater u. sein Schützling werden alles dafür tun, um einen Verein zu finden, der bereit ist, eine mögliche Ablösesumme, die evtl. unsern Verein gesprächsbereit macht,, zu finden. Sonst schmort er 1 Jahr weiter in München. Im nächsten Jahr ist der gute Robert dann bereits 35 Jahre. Ob ihn dann noch ein Verein mit seinen Gehaltsvorstellungen, verpflichtet, steht auf einem anderen Blatt.

  • Erfolgslosigkeit? Verlust der Kabine? Fehlender Einsatz sämtlicher Spieler, (Deine Behauptung)?

    erfolglos …. Sehe ich nicht so , die Kabine hat er nicht verloren, höchstens den Egoisten, aber auf den kann man verzichten, wenn man einen vernünftigen Plan hat … fehlender Einsatz ja , weil es um nichts mehr geht … aber scheinbar bis zu einer der jeden Tag. 100% gibt, der immer besser als die anderen ist …

  • Ich glaube übrigens, dass der Mannschaft der Knatsch egal ist. Das sind Profis.


    Das konnte man mMn in den letzten Tagen in allen getroffenen Aussagen zum Thema raushoeren.


    Wenn Lewandowsky wieder seine 35 + Tore schießt und damit maßgeblich zum Erfolg beiträgt, spielt die Auseinandersetzung, die er aktuell mit dem Vorstand hat, für die Mitspieler keine Rolle.


    Nicht umsonst hat Müller auf Ribery verwiesen.


    Zudem ist mir immer noch nicht klar, wie man - bei Abgang Lewy und (!) Gnabry die Summe der Tore etc., die die beiden in den letzten Monaten geschossen haben, ersetzen will. Mané alleine wird es nicht richten.


    Und zum Schluss : Ich finde in der Tat, dass man (der Verein) es sich nicht leisten kann, ihn, nach all den öffentlich getätigten Aussagen, gehen zu lassen.


    Das ist aktuell schlecht für Image und Glaubwürdigkeit und noch schlimmer, für zukünftige Verhandlungen mit Beratern und Spielern fatal. Da muss man mMn jetzt durch - (leider) koste es, was es wolle.

  • Sonst schmort er 1 Jahr weiter in München. Im nächsten Jahr ist der gute Robert dann bereits 35 Jahre. Ob ihn dann noch ein Verein mit seinen Gehaltsvorstellungen, verpflichtet, steht auf einem anderen Blatt.

    So sieht es UH ja auch.

    Wenn man davon ausgeht das RL nächste Saison bei uns 30 Tore macht, muss man sich zum Wohl des Vereins schon Gedanken machen ob das nicht eine gute/akzeptable Lösung wäre.

    Ergebnis offen natürlich.


    Hinzu kommt die Aussendarstellung!