Weltfußballer Robert Lewandowski

  • was heißt ich meine 10:34 , steht doch in der BILD, die du auch hast …

    :*


    PS

    ich hatte die Bild kurz um 06:12 Uhr beim Frühstück überflogen und den Artikel angelesen.


    Dann habe ich von unterwegs direkt hier vor ca. 2 Stunden geantwortet ohne nochmal mit dem Handy extra bei Bild nachzuschauen.

    Habe ich aber doch ein gutes Gedächtnis, bin jetzt richtig stolz auf mich. :)

  • Frage an die Lewandowskis: Glaubt ihr das mit den 30 Mio. Euro Jahresgehalt wirklich? Also, dass das in der Höhe überwiesen wird? In Anbetracht von allem, was bereits über Pay-Cuts etc. bekannt ist? ^^

    Oh Well. Whatever. Nevermind.

  • Frage an die Lewandowskis: Glaubt ihr das mit den 30 Mio. Euro Jahresgehalt wirklich? Also, dass das in der Höhe überwiesen wird? In Anbetracht von allem, was bereits über Pay-Cuts etc. bekannt ist? ^^

    Lewandowski koennte auch vorschlagen, dass sie noch 10 Mio drauflegen und dafuer spielt er fuer weniger die kommenden 3 Jahre. Ganz einfach. Barca kann man schon vertrauen, was Finanzen betrifft. Oder er verzichtet auf seine signing fee, um sich den Traum sofort zu erfuellen.

    0

  • Teils verstehe ich das Problem nicht mehr? Lewandowski verhält sich nicht korrekt, bin unter den Umständen froh wenn er geht. Nur der Verein stellt eine Forderung, diese gilt es zu erfüllen. Dann kann er gehen. Eigentlich einfach?

  • Ich darf an dieser Stelle noch einmal betonen, wie ausgesprochen unangenehm und unsympathisch mir die Frau des Möchtegern-Barcelonesen ist.

    Tut eigentlich nix zur Sache, aber nachdem sie ja gerne mitspricht, wenn es um den künftigen Arbeitsplatz ihres Mannes geht, erlaube ich mir die Bemerkung.


    Es ist übrigens ein freies Land und ein freies Europa und die Frau von Robert kann jederzeit überall hin, auch nach Barcelona. Für Pendelflüge zum Verdiener wirds schon reichen und es zwingt sie auch niemand, weiter Zeit in diesem fürchterlichen München zu verbringen. Den Arbeitsplatz hier hat ja der Mann, nicht sie, von daher verstehe ich da jetzt ihren Schmerz gar nicht. Guten Flug!

  • Also ich hab auf sport1 ein kleines Video gesehen da wirkte er nicht lustlos, hatte anscheinend spaß und hat gelacht

    Habe ich auch gesehen.


    Je nach Agenda oder Klientel fährt da wohl jedes Medium seine eigene Strategie, die auch täglich wechselnd sein kann.


    Ansonsten:


    Ist alles ein bisschen kreisdrehend.

    Wenn er bleibt und er macht seine Tore, dann interessiert mMn die meisten dieses Sommertheater nicht - bleibt eine Episode und ist dann schnell vergessen.


    Geht er - gegen entsprechende Ablöse - ist er für die meisten dann auch nicht mehr interessant, weil kein Bayern Spieler mehr.

  • das "Lustlos-Protokoll" zu Lewys Training werden wir wohl jetzt jeden Tag in der BLÖD aufgetischt bekommen.

    Bin mir da auch nicht sicher, ob das noch von uns lanciert werden musste. Das schreiben die doch schon von ganz alleine, weil sich schlechte Nachrichten über uns sowieso immer top verkaufen.

    Gibt doch einige, die meinen, man müsste wegen dieses ominösen „Basta“:D an seinem Wort festhalten wegen Gesichtswahrung und so.


    Wenn jetzt lanciert wird, Lewandowski belastet das Team, weil er sich verhält wie so ein Lewandowski, dann kann man prima sagen, man musste das Team schützen - und möglicherweise ist das auch so.

    "Eines Tages werden wir alle sterben, Snoopy."

    "Stimmt. Aber an allen anderen Tagen nicht."



  • Da spannt man mich als Nichtabonnent jetzt aber extrem auf die Folter....



    https://m.bild.de/bild-plus/sp…-80687140.bildMobile.html


    Robert Lewandowski (33) hat keinen Bock mehr auf die Bayern!

    Der Weltfußballer erschien zwar am Mittwochvormittag zum ersten Training, legte aber eine Lustlos-Einheit bei Julian Nagelsmann (34) hin. Lewy verweigerte sogar eine Strafe des Trainers.

    Das Protokoll mit allen Einzelheiten (u.a. wer nicht mit ihm redete und was seine Mitspieler extrem verunsichert) gibt es hier mit BILDplus.

    "Es zählt das, was bayernimherz sagt." (steveaustin10)

  • Ist doch auf Seite 950 komplett drin. Viel Freude damit.

  • Ich weiß nicht. Denn in dem Artikel kommen ja wirklich alle positiv weg, außer Lewandowski halt. Die FCB-loyalen Hernandez, Pavard und co., der kommunikative Besänftiger Goretzka, der bemühte Nagelsmann. Der, der alles falsch macht, ist Lewandowski. Wieso sollte die BILD das unabhängig von einem "Auftraggeber" so einseitig darstellen? Die spielen doch schon die ganze Zeit für beide Teams: Einerseits die Artikel, in denen wir positiv dastehen, andererseits dann die Interviews mit Lewas "Feunden", Zahavi oder Lewandowskis angeblicher Gefühlswelt. Vielleicht erwarte ich zu viel von denen, aber einen neutraleren Beitrag könnten auch die hinkriegen. Aber die werden halt auch bewusst für die öffentliche Darstellung genutzt. Von beiden Seiten.


    Die Berichte, dass wir irgendwelche Summen fordern, würden demnach dann ja auch der offiziell felsenfesten Haltung, dass es mit Lewandowski weitergeht, schaden. Kann jeder natürlich anders sehen, aber ich interpretiere das so, dass man diese Diskrepanz zwischen offiziellen Statements und diesen Hintergrundmedienberichten bewusst so darstellen lässt. Das läuft meines Erachtens schon lange darauf hinaus, dass wir öffentlich den Harten machen und unter der Hand sehr viel Richtung Wechsel lancieren. Denn so hast du am Ende halt das Bild, dass wir ihn zwar eigentlich nicht verkaufen wollen, aber dann halt die Summe X reingeflattert ist, die so gut ist, dass man nicht ablehnen kann, und Lewandowski gleichzeitig der Blödmann ist, der eh nicht mehr wirklich tragbar gewesen wäre, weil er so ein unausstehlicher Egoshooter ist. Meines Erachtens trägt das auch schon Früchte, wenn man die Reaktionen von Journalisten und in den sozialen Netzwerken betrachtet.

    Weil die Bild so arbeitet, die Mutter der Boulevardzeitungen funktioniert so. Natürlich auch über Auftraggeber. Aber das ist ihr grundlegender Ansatz.


    Momentan übt der Artikel Druck auf uns aus, dass wir verkaufen sollen. Insofern ist das kein Artikel, der uns jetzt hilft. So sehr müssen wir uns nicht später rechtfertigen, als dass wir jetzt die Verhandlungen durch den Artikel bewusst erschweren würden. Ich glaub's nicht, das ergibt für mich keinen Sinn.


    Wir schauen zwar nicht schlechter durch den Artikel aus, aber es schadet uns. Mal schauen, wie die Story weitergesponnen wird. Dann erkennen wir vielleicht ein Muster.

  • Ich darf an dieser Stelle noch einmal betonen, wie ausgesprochen unangenehm und unsympathisch mir die Frau des Möchtegern-Barcelonesen ist.

    Tut eigentlich nix zur Sache, aber nachdem sie ja gerne mitspricht, wenn es um den künftigen Arbeitsplatz ihres Mannes geht, erlaube ich mir die Bemerkung.


    Es ist übrigens ein freies Land und ein freies Europa und die Frau von Robert kann jederzeit überall hin, auch nach Barcelona. Für Pendelflüge zum Verdiener wirds schon reichen und es zwingt sie auch niemand, weiter Zeit in diesem fürchterlichen München zu verbringen. Den Arbeitsplatz hier hat ja der Mann, nicht sie, von daher verstehe ich da jetzt ihren Schmerz gar nicht. Guten Flug!

    Im Grunde ist sie doch sowieso meist unterwegs. Mit - und auch ohne Kinder. Da ist der Wohnort sowieso fast egal...


    Die Bild, Sky etc. haben doch mehrere Beobachter um das Bayerngelände herum - da wird dann sowieso jede Bewegung beachtet...

    0

  • Im Grunde ist sie doch sowieso meist unterwegs. Mit - und auch ohne Kinder. Da ist der Wohnort sowieso fast egal...


    Die Bild, Sky etc. haben doch mehrere Beobachter um das Bayerngelände herum - da wird dann sowieso jede Bewegung beachtet...

    wann wird das erste Kind eigentlich eingeschult?

  • Man kann nur hoffen, dass der Wechsel bald durch ist.


    Ich werde nie verstehen, wie man sich so zum Deppen machen kann, wenn man mehr Geld hat, als man jemals ausgeben kann, bei Bayern München spielt und eigentlich nichts mehr tun muss, um diesen Verein als Legende zu verlassen. Der Kerl lebt meinen Kindheitstraum und den Kindheitstraum von Millionen anderen Menschen und es ist ihm einfach völlig gleichgültig. Irrsinn.


    Ich kann ja verstehen, dass man nochmal was anderes sehen will. Ich könnte auch verstehen, wenn er nochmal zu Madrid möchte. Aber dieses Barcelona? Mit diesem Hickhack? Dafür reißt er hier menschlich alles ein, was er sich acht Jahre lang sportlich aufgebaut hat? Nein, verstehe ich nicht und werde ich niemals verstehen.

    Reiner Weltverein, ma' sag'n!

  • wann wird das erste Kind eigentlich eingeschult?

    Die wurde im Mai 5 - einen Tag nach Thiagos Sohn. (der hat mit meiner Mama Geburtstag, daher kann ich mir das merken).


    Ist im Grunde aber auch völlig egal. Die können mehrere Tage alleine auf Ibiza Urlaub machen und dann noch 4 Tage auf Sizilien. Deren ganzes System kann doch auch bisher nur deshalb funktionieren, weil sie rund um die Uhr die Kinder betreuen lassen.

    0