Sebastian Rode

  • Ich starte mal einen neuen Thread mit der Hoffnung, dass dieser hier genutzt wird und nicht der andere mit dem ekelhaften Eröffnungspost.


    Bayern verpflichtet Frankfurts Sebastian Rode


    Der FC Bayern München hat am heutigen Montag, den 14. April. 2014, Eintracht Frankfurts Mittelfeldmann Sebastian Rode (23) verpflichtet. Der Defensivspieler unterzeichnete einen Vierjahres-Vertrag in München und wird ab dem 1.7.2014 für den FC Bayern spielen.


    „Ich freue mich sehr, dass dieser Transfer geklappt hat“, sagt der deutsche U21-Nationalspieler. „Der FC Bayern ist der nächste große Schritt für mich. Ich möchte mich hier weiterentwickeln und mit meinen künftigen Mannschaftskameraden noch eine ganze Menge Titel gewinnen.“


    „Sebastian Rode ist ein exzellenter Profi, er verkörpert ein Höchstmaß an Professionalität und Dynamik“, sagt Matthias Sammer, Sportvorstand des FC Bayern München, „ich bin sicher, dass er unserer Mannschaft viel Schwung und Elan geben wird, um die künftigen Aufgaben zu bewältigen.“


    Herzlich Willkommen und alles Gute beim FC Bayern.

  • Sehr gut. Versenkt das andere Ding schnell im Giftschrank.


    Herzlich Willkomen Sebastian Rode beim besten Verein der Welt.

    Trainer und SpoDi günstig abzugeben - Versand kostenlos - Versand nach: weltweit, gerne zum Mond - Rückgabe ausgeschlossen

  • man sollte für jeden Spieler (mindestens) 2 Threads bereithalten - den einen für die "Pro`s", den anderen für die Contra`s.


    Das erübrigt dann sämtliche Diskussionen mit Vertretern einer anderen Meinung - man bräuchte dann nur noch auf die Bestätigung der eigenen Meinung warten - echt spannend! :8

  • Ich bin ehrlich gesagt auch kein Befürworter dieses Transfers, aber es geht einfach darum, dass man einem neuen Spieler wenigstens die Chance sich zu etablieren und ihn nicht so begrüßen sollte.

  • Klaus, es ging darum das Du Deinen Eröffnungsfred - sagen wir es mal so - fragwürdig gestaltet hast. So begrüßt man wirklich keinen neuen Spieler, das hat Rode nicht verdient.


    Ich persönlich verspreche mir von dem Transfer auch nichts aber vielleicht gibt´s ja auch eine Überraschung und er widerlegt uns Skeptiker.


    In jedem Falle aber sollte man keinem Neuen von vornherein ein "Willkommen" vorenthalten. Das ist einfach nicht in Ordnung.

    0

  • Herzlichen Willkommen. Spielzeit wird er sicherlich bekommen und er wird sich halt zeigen müssen. Die WM-Fahrer kommen später zurück. Daher wird er sich anbieten können. Was er daraus macht, liegt an ihm und ich wünsche ihm wirklich aufrichtig, dass er mich überrascht, was meine Erwartungen betrifft.

    0

  • Es ist nunmal aber so, dass er keine richtige Chance bekommen wird, einfach weil es auf der Position schon sehr viele Spieler gibt. Das ist nunmal eine Tatsache. Zumal ich auch gar nicht wüsste, warum ein solcher Spieler einen Thiago, Kroos etc. verdrängen sollte. Es gibt keinen vernünftigen Grund für diesen Transfer. Das ist von der Transferpolitik her ein Rückfall in alte dunkle Magath-Zeiten.
    Es ist schade, der Verein war mit den letzten Transfers auf einem richtig guten Weg (ausgenommen Kirchhoff). Rode ist ein echter Rückschritt.


    Das er von mir falsch "begrüßt" wurde, gebe ich zu.

    0

  • Ist gut jetzt, klaus hat's eingesehen und der Fred ist zu. Bitte kopiert euch die Beiträge rüber, falls ihr wollt. Wir werden erst später den anderen Thread löschen. ;-)

    0

  • Auch hier nochmal Herzlich Wilkommen!


    Ich sehe ihn, wie viele, als Kaderspieler, nicht mehr und nicht weniger!
    Aber du brauchst eben noch nur 14 gute Spieler sondern 17-18, von daher ist es in Ordnung.

    Man fasst es nicht!

  • Wird der nächste Kirchhoff *fg* ;-)
    Dennoch: versuch dein Glück und geniess die Zeit in ner schönen Stadt:)


    Äppler wird schwer zu bekommen sein Seb;-)
    ( ruf Ferdie an, der weiss bescheid )


    Wen Kroos geht dann steigen deine Chancen.


    Ansonsten:
    im 4141 / 433 und der hoffentlichen Rückkehr von Javi auf die 6 musst du an Bastl, Javi, Thiago vorbei.
    Alles geben!:)

    Neulich wars gestern mehr als draussen