Sebastian Rode

  • ich muss sagen, sein kurzeinsatz gestern war beeindruckend! hat meiner meinung nach ähnliche anlagen wie schweinsteiger, für mich in der zentrale besser als lahm.

    0

  • Rode hat mich nicht überrascht. Aber das will mir seit Juli fast niemand glauben, dass der ein schlitzohriger, cooler Hund ist, der ein erwiesenermaßen abgebrühter Bundesliga-Profi ist.


    Der kann tolle Pässe spielen, hat eine super Ballbehandlung und ist sehr dynamisch. Hat Eigenschaften von Martinez und Thiago, von der Ausstrahlung her etwas von Schweinsteiger.


    In ein paar Jahren will ich nicht lesen, wer sich das denn gedacht hätte, dass der bei uns einer der unverzichtbaren Spieler der neuen Generation geworden ist. Und wegen seinem kämpfenden Stil totaler Publikumsliebling. Nein, das ist gar nicht so unrealistisch. Wie so oft 50:50. Aber er ist kein Hojbjerg, Gaudino, Bernat. Er ist viel weiter und hat das in der Liga bewiesen.


    Gestern mehrfach Szenenapplaus und fast zwei Scorerpunkte (Reguläres Tor und der Lattentreffer, den Robben in 9/10 Fällen macht).

    FC Hollywood 2.0


    Est. 25.11.2016

  • Schade das das Tor nicht gezählt hat, hätte es diesem sympathischen Spieler absolut gegönnt. Basti Rode gehört mMn gegen Schalke ganz klar in die S11.

    We have a big breast.

  • Das ist ihm sicher auch klar, Sammer wird ihm bei den Verhandlungen kaum einen Stammplatz in Aussicht gestellt haben. Aber es zeigt halt das ein Angebot vom FC Bayern für praktisch alle Bundesligaspieler nach wie vor (oder mehr denn je) DAS Ding schlechthin ist. Klar könnte Rode seine Karriere problemlos bei Gladbach, Frankfurt oder Stuttgart als Leistungsträger verbringen und dort gutes Geld verdienen. Und ein Jahr nach seinem Karriereende würde sich kaum noch jemand dran erinnern. Sonst hätte er sich zweimal im Jahr gegen uns den Hintern aufgerissen und meist trotzdem verloren, aber jetzt gehört er dazu, steigt selber als Teil des FC Bayern jede Woche zum jeweiligen "Spiel des Jahres" aus dem Bus.


    Hier kann er Dinge erreichen die einem Spieler wie ihm normalerweise niemals möglich wären. Er kann in einer der besten Mannschaften der Welt spielen und unter einem der besten Trainer unserer Zeit. Wenn man sieht mit welcher Quote ehemalige Bayern-Spieler gute Posten im und um den Fußball bekleiden, einfach weil sie in ihrer Zeit hier eine ganz andere Medienpräsenz haben als bei den ganzen Krümelclubs...er wäre ja völlig bescheuert wenn er diese einmalige Chance nicht angenommen hätte.


    Selbst wenn er hier scheitern sollte, dann hat er es versucht und braucht sich nicht ein Leben lang zu fragen ob er es hätte schaffen können.

    Tick, Tack, Tick, Tack...

  • Ja, und selbst wenn er hier scheitert ist das kein Todesstoß für die Karriere. Nach Stuttgart, Gladbach und co. könnte er noch immer wechseln. Die Chance beim FC Bayern zu spielen kriegen wenige ein zweites Mal.

    "Eines Tages werden wir alle sterben, Snoopy."

    "Stimmt. Aber an allen anderen Tagen nicht."



  • mein gefühl sagt mir, dass das so eine art zweiter sali wird...
    mag nicht die besten technischen fähigkeiten haben, aber scheint ein kämpfertyp zu sein, der vollgas gibt...
    seine ersten eindrücke waren jedenfalls alles andere, als schlecht... eher im gegenteil...

    -> Becks84 ( TM ) - USER, BAYER, LEGENDE! <-

  • Rode finde ich klasse, der gehört zu uns und hat sich jetzt schon wunderbar eingefügt.
    Schade das sein korrektes Tor aberkannt wurde, war ein richtiger Kracher!
    Der fackelt nicht lange bei Zweikämpfen und hält auch einfach mal aufs Tor.

  • ja sehr positive Körpersprache von ihm...wenn der sich reinhängt und an sich arbeitet, dann kann der durchaus unser defensiv Allrounder werden den du immer reinbringen kannst wenn die defensive stabilisiert werden muss

    0

  • Alaba raus, auf links oder statt Dante.
    Rode unbedingt rein.
    Von mir aus mal mit Dreierkette mit Rode in der Mitte. Ausprobieren. Ich würde ihm eine Niederlage verzeihen bzw. kann er ja schnell umstellen.

    FC Hollywood 2.0


    Est. 25.11.2016

  • Nächste Woche kommt ja auch Jerome wieder. Ich bin ja ein Fan von Rode und seiner Spielweise, erachte ihn aber momentan als Einwechsler für wertvoller, da er noch mal Power bringen kann, wenn die anderen etwas lahm werden.

    0

  • Da genau das dort derzeit das Problem ist, könnte es sein, dass wir gerade gegen uns ein heftigst kämpfendes Schalke sehen könnten. Und ansonsten schadet ein Kämpfer wie Rode auch nicht. Dann kommen die halt gar nicht durch ;-)


    Lahm - Boateng - Badstuber - Bernat
    Rode
    Müller/Götze - Gaudino/Alaba



    Interessant wäre Alaba über links vorne, falls man da nicht endlich mehr aus Götze holen möchte. Wenn er links spielt, also vor Bernat, braucht man aber unbedingt als halblinken 8er einen guten Rechtsfuß, der was mit dem Ball anfangen kann. Vielleicht eben Götze.
    Es wäre auch nicht schlecht, Müller hinter Lewa zu positionieren und so Flanken von Bernat und Alaba zu nutzen.
    Also Rode als 6er
    Davor Müller und Götze. Links Bernat und davor Alaba, rechts Lahm und davor Robben. Im Sturmzentrum Lewa.


    Ansonsten würde ich bei Dreierkette mal überlegen, ob man es nicht mit Rode oder Badstuber probieren kann.
    Vlt. sieht Pep ja Fähigkeiten als Aufbauer in Boateng ("Ich habe nur noch Boateng", als sich Javi verletzte) und bringt ihn als zentralen IV.

    FC Hollywood 2.0


    Est. 25.11.2016

  • grotesk. Rode für Dante in der Dreierkette. :D
    Geht denn der Dante-Hass inzwischen so weit?
    Leute macht doch so eine Petition auf: Anti-Dante oder sowas und schickt sie an Sammer und KHR.
    Melden macht frei.

    0

  • rode hat gegen den vfl nach seiner einwechslung absolut überzeugt.
    man hat gemerkt der junge will.
    in unserer Situation brauchen wir genau solche spieler.
    denn nur Fußball zauberer bringen uns auch nicht weiter.

    0