Sebastian Rode

  • Jetzt kaufen sie schon Spieler von uns, die wollen und ganz klar schwächen :)
    Er war in den zwei Jahren vorbildlich, hatte halt das Pech dass noch bessere vor ihm standen.
    Allerdings hätte er sich so einen dummen Spruch zum Abschied auch schenken können.

    0

  • "Ich bin von Kindesbeinen an BVB-Fan und freue mich schon deshalb sehr, dass es mit dem Transfer zu meinem Lieblingsklub geklappt hat"
    Sebastian Rode


    Tschö mot ö !

    Beginnt da schon die typische Vizemund Gehirnwäsche, damit der Spieler auch den ganzen Jüngern im Pott vermittelt werden kann oder wat soll dat?


    Eigentlich ist der Rode doch ein guter Typ, aber der Spruch trieft schon bisschen widerlich. Musste es denn unbedingt der BxB sein?

    0

  • Eigentlich ist der Rode doch ein guter Typ, aber der Spruch trieft schon bisschen widerlich. Musste es denn unbedingt der BxB sein?

    Er hat wirklich schon vor Jahren gesagt, dass er BVB-Fan "war". Von daher finde ich das jetzt nicht schlimm, wenn er das sagt. Dann finden die Dummbeutel von der Südtribüne ihn gleich ein wenig cooler, und er lügt halt nicht. Denn wie gesagt, das ist seit Jahren bekannt.

  • Er hat wirklich schon vor Jahren gesagt, dass er BVB-Fan "war". Von daher finde ich das jetzt nicht schlimm, wenn er das sagt. Dann finden die Dummbeutel von der Südtribüne ihn gleich ein wenig cooler, und er lügt halt nicht. Denn wie gesagt, das ist seit Jahren bekannt.

    Ok, habe ich dann wohl bislang erfolgreich verdrängt. :D Gut, bleibt er sich ja wenigstens treu.

    0

  • Es ist wirklich lustig...Rode hatte doch schon früher des öfteren erklärt, dass er Dortmund-Fan war...
    Wo zum Teufel ist da das Problem ??? Warum soll er es jetzt nicht mehr sagen dürfen, wo er da spielen wird???
    Thon hat damals als Schalker erklärt, dass er seit Kindesbeinen Bayern-Fan war...Das haben die dort auch ganz gut verkraftet....
    Als ob jeder Spieler , der mal bei Bayern unterschrieben hat, hier alles vergessen würde, was er vorher war...


    Rode kann man das auch glauben...anders bei den meisten anderen, ganz egal, wo immer sie auch anlanden...Mein Favorit ist immer noch Falcao bei seiner Vorstellung in Monaco : "Jeder Spieler träumt davon, einmal hier zu spielen":-))))


    Irgendsowas mußte Rode ja auch sagen, er wird bei den Fans nicht gerade als Traum-Transfer wahrgenommen. Denn auch in der hemdsärmeligen, kohlegeschwärzten , ausschließlich von krummgearbeiteten Menschen bevölkerten Ruhr-Metropole will man inzwischen eben lieber glamouröse Feinfüßchen sehen als den angeblich so beliebten ehrlichen Arbeiter...:-)

    0

  • Ha ja gut, dann ist er halt BvB Fan. Schön für ihn, dass er dann jetzt dort spielen darf...


    Danke für 2 Jahre, hat leider nicht sollen sein, obwohl ich ihn in den wenigen Spielen ziemlich stark fand. Gestänkert hat er auch nie, sich immer Professionell verhalten...okay schade. Viel Erfolg auf dem weiteren Weg und wenn blöde Fragen über Bayern kommen, dann sollte man als Dortmunder immer schön die Füße still halten. ;)

  • Aber einem Lewandowski wird es zum Vorwurf gemacht, wenn er sagt, dass er mit diesem Verein nicht verheiratet ist... Und nein, das bezieht sich jetzt nicht nur auf die Berater-Geschichte.


    Nun gut, direkt am Tag des Wechsels jetzt so eine Aussage rauszuhauen, muss in meinen Augen auch nicht unbedingt sein, aber er wird es schon wissen. Alles Gute beim BVB (für die 2. Plätze natürlich!) und danke für deinen tadellosen Einsatz!

  • Ich finde auch, den Spruch hätte er sich verkneifen können, schon aus Respekt vor dem Verein, dessen Trikot er noch bis vor wenigen Tagen getragen hatte und uns Fans! Irgendwas in der Art "...war mir immer schon sympathisch" und "freue mich auf die neue Herausforderung" hätte es meines Erachtens auch getan zum Antritt in DO. So bleibt irgendwie ein ... "Geschmäckle" oder wie das auch immer auf Bairisch heißt^^
    Na, wie auch immer, ich wünsche Rode jedenfalls, dass er verletzungsfrei bleibt und auf mehr Spielminuten kommt, als bei uns. Verdient hat er es sich dann halt doch!

    0

  • Ja mei. Dann ist er halt BVB Fan. Hat hier immer alles gegeben und sich voll reingehauen. Seine Freude über Tore, Siege und Titel wahr ehrlich und ich hab ihm auch abgenommen, dass es für ihn eine Ehre war, unser Trikot zu tragen. Mehr kann man nicht verlangen. Ist mir lieber als einer, der sich seit Kindesbeinen in unsere Bettwäsche rollt und dann auf dem Platz die Eier schaukelt.


    Ich fand es schön, dass er bei uns war und ich sehe keinen Grund, auch nur eine Sekunde zu bereuen. Die Wege trennen sich jetzt leider und ich wünsche ihm alles Gute. Einschränkungen dieses Wunsches erklären sich von selbst :thumbup:


    Servus Seb.

    0