Mehdi Benatia

  • lol, Mann aus Glas! Was sich unsere Bosse bei dem Typen gedacht haben, bleibt mir auf ewig nen Rätsel... ich hätte den für die Summe nie im Leben geholt!

    Wir hatten Personalprobleme in der Defensive und Benatia hatte zuvor eine stabile und sehr gute Saison bei der Roma hingelegt.


    Hinterher ist man immer schlauer, aber damals gab es gute Gründe für die Verpflichtung.

  • ich finde das schon Schade für diesen Spieler, so viel Pech mit Verletzungen. Benatia hat sehr gute Qualitäten und es war kein Fehler diesen Spieler zu verpflichten. Würde man Transfers nur nach womöglichen Verletzungsanfälligkeiten abhängig machen, wären einige Teams qualitativ eher bescheidenener und womöglich hätte auch der FCB in Wembley ein anderes Endergebnis gehabt.

    „Let's Play A Game“

  • lol, Mann aus Glas! Was sich unsere Bosse bei dem Typen gedacht haben, bleibt mir auf ewig nen Rätsel... ich hätte den für die Summe nie im Leben geholt!

    Zum Glück hast du bei uns nichts zu sagen :rolleyes:


    wofranz hat es schon kurz und knapp dargestellt. Wäre er weiterhin fit geblieben, hätten wir mit ihm einen bockstarken Innenverteidiger, der nicht nur defensiv brilliert, sondern auch Offensiv bei Standards für Gefahr sorgt. Mir gefiel seine bullige Art.


    Im Nachhinein ein Reinfall, der uns allerdings Hummels beschert hat. Auch keine schlechte Wahl...

    0

  • Bei Benatia war es ein bewusstes Risiko das man eingegangen ist.
    Er war in seiner Karriere verletzungsanfällig, dann hatte er das eine sehr gute Jahr bevor er zu uns kam.
    Leider hat ihn seine Verletzungsanfälligkeit bei uns dann wieder eingeholt.
    Aber ein Versuch war es wert.
    Muss man jetzt nicht so schlimm sehen, dass es nicht gepasst hat. Kommt vor.
    Und wie richtig gesagt wurde, dafür hat man jetzt MH.

  • Ich denke halt das er mit einer einzigen guten Saison und der davor schon bekannten Verletzungsanfälligkeit, viel viel zu viel bezahlt hat! Wenn ich solche Summen aufn Tisch lege für nen Verteidiger, darf es nicht nur ein Versuch sein!

    0

  • Rein sportlich sehe ich Benatia als sehr starken Verteidiger, wäre da halt nicht sein Körper. Das eine Jahr in Rom war wohl einfach eine Ausnahme, betrachtet man sich seine Krankenakte.

    #nichtmeinpräsident

  • lol, Mann aus Glas! Was sich unsere Bosse bei dem Typen gedacht haben, bleibt mir auf ewig nen Rätsel... ich hätte den für die Summe nie im Leben geholt!

    Unsinn. Nicht mehr und nicht weniger.

    Es wäre heute nicht so, wie es ist, wäre es damals nicht gewesen, wie es war.

  • Ich denke halt das er mit einer einzigen guten Saison und der davor schon bekannten Verletzungsanfälligkeit, viel viel zu viel bezahlt hat! Wenn ich solche Summen aufn Tisch lege für nen Verteidiger, darf es nicht nur ein Versuch sein!

    Eventuell dachte man, man bekäme seine extreme Anfälligkeit in den Griff, nachdem er bei Rom ein gutes Jahr in dieser Hinsicht hatte. Das war leider ein Trugschluss. Hätten wir nicht selbst die großen Verletzungssorgen gehabt zum damaligen Zeitpunkt, hätte man den Transfer wohl auch nicht gemacht. Fit ist er die erhoffte Verstärkung gewesen, das hat man gesehen, leider war das höchst selten der Fall.

  • Wird am Ende ein recht teurer Fehlgriff sein, für den man aber niemand in die Ecke stellen sollte. Benatia hat auch bei uns gezeigt das er es sportlich drauf hat, leider hat der Körper auf diesem Niveau nicht gehalten.


    Ist halt immer blöd wenn man wegen widriger Umstände kaufen MUSS, das war schon immer besonders teuer und mit mehr Risiken behaftet. Wir werden es überleben, insgesamt muss man mit unserer Treffer-Quote bei Transfers hochzufrieden sein, da wird seit Jahren hervorragend gearbeitet und das war nun weiss Gott auch nicht immer so.

  • Es geht ja nicht darum das man mal daneben gelegen hat, sondern das man bei einem Spieler, der eine einzige gute Saison hatte, davor aber schon ständig verletzt war und "nur" IV ist, 30+ Mios aufn Tisch gelegt hat! Sowas ist für nen weltklasse Verteidiger ok, aber für jemanden der eine gute Saison vorzuweisen hatte und über die Jahre oft verletzt war, deutlich zu viel.

    0

  • Wie gesagt, da waren mal locker 10 Mio für den ungünstigen Zeitpunkt dabei. Der eigentliche Fehler war aber nicht die Verpflichtung von Benatia sondern der wurde weit vorher in der Saisonplanung gemacht. Das diese Abwehrreihe für unsere Ansprüche und Belastung viel zu dünn ist (zudem mit lauter verletzungsanfälligen Spielern besetzt), das hat wirklich jeder ausser unserer Vereinsführung schon Wochen und Monate vorher erkannt.

  • sondern das man bei einem Spieler, der eine einzige gute Saison hatte, davor aber schon ständig verletzt war und "nur" IV ist, 30+ Mios aufn Tisch gelegt hat! Sowas ist für nen weltklasse Verteidiger ok, aber für jemanden der eine gute Saison vorzuweisen hatte und über die Jahre oft verletzt war, deutlich zu viel.

    Hätten wir nicht die große Not gehabt, hätten wir diesen Transfer nicht getätigt, war nicht umsonst kurz vor Schließung der Transferliste, und wäre er fit geblieben, glaube ich schon, dass er die erhoffte Verstärkung gewesen wäre. Leider blieb er das nicht, und nach der gleichen Logik hätten wir einen Robben auch nie verpflichten dürfen.

  • Wir haben in der gleichen Woche auch 10 Mios für einen 32jährigen hingelegt, weil mit der folgenschweren Verletzung von Javi die Planung ins Wanken geriet. Auch bei Alonso gab es große Kritik.


    Bei Alonso ist die Verpflichtung voll aufgegangen, bei Benatia nicht. Trotzallem war die Verpflichtung richtig, auch wenn ich froh bin, sobald Juve den Deckel drauf macht...

  • Alonso hatte aber nicht nur eine gute Saison und kam für kleines Geld... die einzige Kritik war doch sein Alter und das man dafür Kroos abgegeben hat...nicht weil Alonso nicht Flachzange ist, sondern wie man ja an seinem Karriereende sieht, keine Zukunft bei uns hat...mit Kroos hätte man ggfs. noch lange zusammenarbeiten können. Nun ist Kroos weg und man muss ich nach Alternativen umsehen... falls das mit Martinez im DM stimmt, wäre das ok für mich!

    0