Joshua Kimmich

  • Dann kann man nur hoffen, dass keiner von denen den Berater wechselt bzw man in Sachen Gehalt auch ein gutes Angebot macht.

    "When life gives you lemons, go murder a clown."

  • Sag halt einfach, wenn du eigentlich überhaupt nicht diskutieren willst, ist ja dann vollkommen in Ordnung. Aber diese Bullshit-Schiene schenkst du dir einfach, ja?


    Wer früher verlängert, zahlt früher viel höhere Gehälter. Das werden wir in derart unplanbaren Zeiten nicht tun, wenn es sich irgendwie vermeiden lässt.

    Die letzte Verlängerung mit Kimmich lief absolut geräuschlos und fair ab. Das wird auch bei der nächsten so sein. Wenn wir ihm sportlich die richtige Perspektive bieten, passiert da nichts.

    scheint so das der FCB trotz Deiner Bedenken daran interessiert ist frühzeitig mit Kimmich zu verlängern.

  • Wenn deren Herzenswunsch ist, bei einem anderen Verein zu spielen, wird eine Verlängerung sehr schwierig und/oder sehr teuer. Ungesund teuer.

    Ich kann alles! Ich kann aber auch alles nicht! - Thomas Müller

  • Bei Süle und Goretzka wäre es nicht viel eher, als auch bei Alaba. Insofern wohl doch nix gelernt:D

    Aber wenn ein halbes Jahr nicht ausreicht, um zu einer Einigung zu kommen, sollte man den getrennten Weg forcieren. Das hätte man bei Alaba dann wohl auch gemacht, aber letztlich verschaffte der Thiago-Transfer da wohl genug Puffer, dass man es als nicht unbedingt notwendig erachtete.

  • Wenn deren Herzenswunsch ist, bei einem anderen Verein zu spielen, wird eine Verlängerung sehr schwierig und/oder sehr teuer. Ungesund teuer.

    Das sind aber doch eigentlich genau die Typen, die immer alles gewinnen wollen.

    Damit fällt eigentlich der Rest der Liga schon mal aus. Und bei den meisten anderen ist das ja offenbar auch nicht selbstverständlich.

    Und eines muss man auch berücksichtigen - die kennen sich schon seit den Jugendtagen und keiner ist für den anderen auf seiner Position ein Konkurrent.

    Wo die Sonne der Erkenntnis tief steht, werfen auch Zwerge lange Schatten.

  • Perfekte Spieler für den FCB, keine Frage. Aber wer den FCB nur als Sprungbrett sieht, um irgendwann bei seinem Herzensverein anzuheuern, wird man nicht halten können. Der FCB selbst muss der Herzensverein sein, dann gehen solche Verhandlungen auch ruckzuck über die Bühne.

    Ich kann alles! Ich kann aber auch alles nicht! - Thomas Müller

  • scheint so das der FCB trotz Deiner Bedenken daran interessiert ist frühzeitig mit Kimmich zu verlängern.

    Mir langts jetzt dann mit dir.

    Du hast tatsächlich kein Wort von dem verstanden, was ich dazu geschrieben habe. Ich hatte nie Bedenken, mit Kimmich zu verlängern. Ich habe argumentiert, was normalerweise dagegen sprechen könnte, dass der FCB das zu diesem Zeitpunkt macht.

    Gut möglich allerdings, dass man den Markt für Kimmich so einschätzt, dass man ihn möglichst fix machen muss.

    Eine Verlängerung mit ihm ist immer und zu 1000% in meinem Sinne. Gerne bis zu seinem 36.Lebensjahr mit Option auf zwei weitere Jahre und Posten im Verein nach der Karriere.

  • Doch. Sieht man an Kimmich. :thumbsup: Die Lehre hat man aber angesichts von Süle und Goretzka somit eindeutig erst seit dem 1.11. gezogen. :thumbsup:

    Kimmich ist der klassische Fall, den wir schon immer hatten. Sprich ein Spieler, der krass unterbezahlt ist. Das korrigieren wir dann auch mal gerne sehr frühzeitig.

    Noch dazu eine heftige Verletzung. Da waren wir auch oft bereit, Verträge zu verlängern

    Give a man fire, he‘ll be warm for a day.

    Set a man on fire, he‘ll be warm for the rest of his life. - Rincewind

  • Kimmich ist der klassische Fall, den wir schon immer hatten. Sprich ein Spieler, der krass unterbezahlt ist. Das korrigieren wir dann auch mal gerne sehr frühzeitig.

    Noch dazu eine heftige Verletzung. Da waren wir auch oft bereit, Verträge zu verlängern

    Na da gab es aber schon bei vielen Spielern des FCB heftigere Verletzungen. Und wer immer noch nicht verstanden hat, welche Rolle ein Kimmich zukünftig beim FCB spielen wird und auch spielen will, dem ist sowieso nicht zu helfen.

    Insofern eher Mediengetöse!

    Wo die Sonne der Erkenntnis tief steht, werfen auch Zwerge lange Schatten.

  • Doch. Sieht man an Kimmich. :thumbsup: Die Lehre hat man aber angesichts von Süle und Goretzka somit eindeutig erst seit dem 1.11. gezogen. :thumbsup:

    Und? Wer von den Dreien verdientdann am meisten? Vielleicht macht man es bei Kimmich ja auch wie bei Müller, und verlängert jedes Jahr um ein weiteres.

  • Kleines Update:



    Der am Knie verletzte Joshua Kimmich vom FC Bayern kann auf eine baldige Rückkehr auf den Platz hoffen.


    Prof. Christian Fink, der den deutschen Nationalspieler nach dessen Verletzung im Bundesligaspiel bei Borussia Dortmund (3:2) operiert hatte, erklärte im Interview mit dem "Münchner Merkur", der Eingriff sei nicht so gravierend gewesen. Er habe den Meniskus nicht repariert, sondern stattdessen einen kleinen Teil des Meniskus entfernt.

    "Dadurch muss nichts wirklich heilen, sondern sich nur das Knie an die neue Situation gewöhnen", erläuterte der Innsbrucker Mediziner.

    Eine OP sei aber unumgänglich gewesen. "Der gerissene Teil des Meniskus war im Gelenk eingeklemmt. Das kann man nicht ohne Therapie behandeln - egal, in welchem Alter", sagte Fink.


    Eine Rückkehr Kimmichs im Januar hält Fink für möglich. "Junges Alter, gute Muskulatur und keine zusätzlichen Schäden im Knie sind immer eine gute Voraussetzung. All das liegt hier in diesem Fall vor", sagte Fink. Zuvor wurde spekuliert, Kimmich könnte erst im Februar wieder auf den Rasen zurückkehren.

  • Das ist die Kernaussage


    Er habe den Meniskus nicht repariert, sondern stattdessen einen kleinen Teil des Meniskus entfernt.


    Eine OP sei aber unumgänglich gewesen. "Der gerissene Teil des Meniskus war im Gelenk eingeklemmt. Das kann man nicht ohne Therapie behandeln - egal, in welchem Alter", sagte Fink.


  • Sein Ehrgeiz bringt ihn hoffentlich aber nicht zu früh auf den Platz zurück. Bei ihm sehe ich die „Gefahr“, dass er seine Rückkehr so schnell wie möglich erzwingen will.