Joshua Kimmich

  • Die Clubführung wird ja hoffentlich die Konsequenzen aus den gescheiterten Vertragsverlängerungen mit zwei Leistungsträgern ziehen und rechtzeitig verlängern.

    Höhere Gehälter für Kimmich und Goretzka sind absolut gerechtfertigt. Man sollte zeitnah verlängern und zwar so lange wie man kann.

  • Goretzka dürfte definitiv der Nächste sein, mit dem gesprochen wird. Sofern es denn stimmt, dass wir künftig eher verhandeln wollen.

    Auf das Ergebnis darf man aber gespannt sein. Immerhin beginnt man bei ihm ja schon bei 10 Millionen. Viel Spielraum bleibt da nicht mehr wirklich, wenn man nicht direkt bei Müller und co einsortieren möchte.

    "When life gives you lemons, go murder a clown."

  • Wir haben auch bei Alaba eineinhalb Jahre vor Ablauf die ersten Gespräche geführt. Was bei Goretzka und Süle hieße, dass man irgendwann im Januar erste Gedanken austauscht.

    Wir werden aber sicher nicht fast drei Jahre vor Ablauf etwas tun, wenn es nicht absolut nötig ist wie bei Phonzy.

  • Wir haben auch bei Alaba eineinhalb Jahre vor Ablauf die ersten Gespräche geführt. Was bei Goretzka und Süle hieße, dass man irgendwann im Januar erste Gedanken austauscht.

    Wir werden aber sicher nicht fast drei Jahre vor Ablauf etwas tun, wenn es nicht absolut nötig ist wie bei Phonzy.

    Das würde ja auch bedeuten dass man alle 12 oder 24 Monate (spätestens) mit dem kompletten Kader verhandeln müsste. So würde man nie ein gesundes Gehaltstableau erreichen.

    0

  • Alaba sagt im Interview das man ihm das erste Angebot schon im Oktober 2019 vorgelegt habe- und die Gespräche vergleichsweise zu früheren Verhandlungen später als sonst begonnen hatten.

    Demnach müsste man mit Goretzka und Süle schon in Verhandlungen sein.

  • Das würde ja auch bedeuten dass man alle 12 oder 24 Monate (spätestens) mit dem kompletten Kader verhandeln müsste. So würde man nie ein gesundes Gehaltstableau erreichen.

    Wenn man um 5 Jahre verlängert, dann passt das schon.


    Zum Vergleich: Newcastle hat jetzt vor wenigen Wochen mit Saint-Maximin verlängert und der ist erst letzte Saison gekommen. Man muss sich eben den Gegebenheiten des Marktes anpassen. Das haben wir bei Thiago und Alaba zu spät getan. Im Normallfall müssten uns beide zusammen mindestens 100 Millionen einbringen. Auch in diesen Zeiten. Stattdessen sind es 25-30.


    Man muss die Verträge eben frühzeitig anpassen, oder zu dem Zeitpunkt verkaufen. Sonst entgehen dir mitunter drei-stellige Millionen-Beträge.

    "When life gives you lemons, go murder a clown."

  • Wenn man um 5 Jahre verlängert, dann passt das schon.


    Zum Vergleich: Newcastle hat jetzt vor wenigen Wochen mit Saint-Maximin verlängert und der ist erst letzte Saison gekommen. Man muss sich eben den Gegebenheiten des Marktes anpassen. Das haben wir bei Thiago und Alaba zu spät getan. Im Normallfall müssten uns beide zusammen mindestens 100 Millionen einbringen. Auch in diesen Zeiten. Stattdessen sind es 25-30.


    Man muss die Verträge eben frühzeitig anpassen, oder zu dem Zeitpunkt verkaufen. Sonst entgehen dir mitunter drei-stellige Millionen-Beträge.

    Zu einem Verkauf gehören drei Seiten, das ist dir doch bewusst?


    Zudem wäre es hirnrissig einen Kimmich (beispielsweise) im Sommer zu verkaufen, weil er seinen noch Jahre laufenden Vertrag noch nicht verlängern möchte.


    Es gibt nur einen einzigen Grund extrem vorzeitig zu verlängern, und deshalb haben wir es bei zB Davies auch getan.

    0

  • Wenn man um 5 Jahre verlängert, dann passt das schon.


    Zum Vergleich: Newcastle hat jetzt vor wenigen Wochen mit Saint-Maximin verlängert und der ist erst letzte Saison gekommen. Man muss sich eben den Gegebenheiten des Marktes anpassen. Das haben wir bei Thiago und Alaba zu spät getan. Im Normallfall müssten uns beide zusammen mindestens 100 Millionen einbringen. Auch in diesen Zeiten. Stattdessen sind es 25-30.


    Man muss die Verträge eben frühzeitig anpassen, oder zu dem Zeitpunkt verkaufen. Sonst entgehen dir mitunter drei-stellige Millionen-Beträge.

    macht jeder top Club so.

  • Sag halt einfach, wenn du eigentlich überhaupt nicht diskutieren willst, ist ja dann vollkommen in Ordnung. Aber diese Bullshit-Schiene schenkst du dir einfach, ja?


    Wer früher verlängert, zahlt früher viel höhere Gehälter. Das werden wir in derart unplanbaren Zeiten nicht tun, wenn es sich irgendwie vermeiden lässt.

    Die letzte Verlängerung mit Kimmich lief absolut geräuschlos und fair ab. Das wird auch bei der nächsten so sein. Wenn wir ihm sportlich die richtige Perspektive bieten, passiert da nichts.

    Zumal es auch für den Spieler sinnvoller sein dürfte zu warten, bis wieder klarer wird, wie die Einnahmensituation aussieht.

    Give a man fire, he‘ll be warm for a day.

    Set a man on fire, he‘ll be warm for the rest of his life. - Rincewind

  • Joshua Kimmich (25) wurde am Sonntagabend erfolgreich am rechten Außenmeniskus operiert. Die medizinische Abteilung des FC Bayern geht davon aus, dass der Mittelfeldspieler im Januar wieder zur Verfügung stehen wird. Kimmich war beim 3:2-Sieg im Bundesliga-Spitzenspiel bei Borussia Dortmund bereits in der 36. Minute verletzungsbedingt ausgewechselt worden.

  • Super News! Und die Pause tut ihm hoffentlich auch mental gut (nicht dass er es nötig hätte) um danach wieder voll durchziziehen mit dem EM Sommer.


    Und für die junge Mutter ist es auch nicht so schlecht.


    Und wir können schauen zu was Roca, Nianzou und co taugen.

    0

  • Das war wohl das beste Szenario. Nochmal Glück gehabt. Hoffentlich bleibt nun Goretzka fit. Ansonsten wirds düster.

    Lass uns doch einfach mal positiv denken! In der letzten Saison hatte wir einen Süle, einen Hernandez und zum Teil einen Coman verletzt.

    Kimmich ist ein Verlust! Aber wir haben noch einen Goretzka, einen Tolisso, einen Martinez - das sind ja auch keine Pappnasen. Und wenn alle Stricke reißen noch einen Roca und einen Alaba, die auch Mittelfeld können.

    Wo die Sonne der Erkenntnis tief steht, werfen auch Zwerge lange Schatten.