Joshua Kimmich

  • Wer ist mure?

    Muss man das wissen?

    Frag ich mich auch gerade. Wahrscheinlich ein ungeliebter User, wo die Experten hier nun denken, ich wäre das mit einem neuen Account. So interpretiere ich mal diese Verschwörungstheorie :D. Nun denn. Da muß ich die Herren leider enttäuschen. :thumbdown::thumbdown:

  • War eigentlich immer ein netter User, der dann ein Extremist wurde und einer falschen sportpolitischen Ideologie verfiel. Beobachter der Szene konnten den Verfall miterleben. Es fing schleichend an.

    Im CL-Spieltagsthread gab es damals nur mure - was heute leider ein weit verbreitetes Phänomen ist - der sich stets über jeden Sieg des BVB freute und Klopp verehrte. Er benutzte da die heute gängige Ausrede, dass er stets alle deutschen Teilnehmer supporte bzw. als Duisburger und Junge aus dem Pott dies machen müsse. Diese Leidenschaft war aber nicht bei Schalke-Spielen festzustellen. Leverkusen oder Bremen schenkte er diesen Support ebenfalls nicht.


    Als dann mit den Jahren, und das waren viele, daher sprach ich auch von Bremen in der CL, immer mehr User sich Sorgen machten und man schon über eine Intervention nachdachte, da wir wirklich sahen, dass es um Mure immer schlechter stand, kam es zum Supergau:


    Der FCB wählte Uli Hoeneß erneut zum Präsidenten.


    Es kam zum Eklat. Mure zündete dann die Bombe hier im Forum mit einem Bekennerschreiben. Demnach schlug sein Herz auch schon immer für den BVB. Nach reichlicher Überlegung kam er zu dem Entschluss, dass weder der FCB noch die Fans wirklich dem Sport dienen, er daher nicht mehr zum FCB stehe. Und so verschwand er in den schwarz-gelben Untergrund.

    Nach einiger Zeit kam ihm der FCB-Fahndungsdienst auf die Spur. Erst in der schwarz-gelben Ecke von Facebook als Moderator(!) und dann ganz tief im schwarz-gelben Sumpf des BVB-Forums.

    0

  • Danke für den Lacher ^^ Es gab auf jeden Fall schon den einen oder anderen wunderbar selbstinszenierten Abschied hier im Forum. Es gibt ja ein Thread, in dem einige der Abschiedspost einzusehen sind. Köstlich. Umso köstlicher ist, dass vereinzelt der eine oder andere davon wieder hier ist, unter altbekanntem Namen.

    Oh Well. Whatever. Nevermind.

  • https://www.sport1.de/fussball…-bayern-und-hsv-rueckkehr


    Fiete Arp über seinen besten Kumpel beim FCB Joshua Kimmich:


    "Mit Joshua habe ich mich von Anfang an gut verstanden. Die Art und Weise, wie er auftritt, finde ich bewundernswert. Alles, was man von ihm sieht und wie man ihn wahrnimmt, genauso ist er auch. Diese Einstellung, diese Mentalität, die teilweise so extrem ist, dass du denkst, so krass kann er ja nicht drauf sein, so ist er einfach. Sobald er in die Kabine kommt, ist er zu 100 Prozent auf Strom. Teilweise muss man darüber lachen, weil man sich fragt, wie dieser Junge so dauerhaft auf Spannung sein kann. Wenn er 25 Stunden am Tag hätte, würde er auch 25 Stunden trainieren. Das ist einfach krass."


  • Kimmich im Stern


    Eine Parallele zog er zum Nationalteam, das zuletzt 0:6 gegen Spanien verloren hatte. „Die Situation dort ist der beim FC Bayern vor einem Jahr sehr ähnlich. Die Qualität ist vorhanden, wir sind in der Verantwortung, das schnellstmöglich auf den Platz zu bekommen“, sagte Kimmich. Im November 2019 verloren die Münchner 1:5 bei Eintracht Frankfurt. Nach der Trennung von Trainer Niko Kovac im Anschluss begann dann unter Coach Hansi Flick ein imposanter Siegeszug.

  • Löw gefällt das wohl nicht, von einem absoluten Führungsspieler mit einer Bratwurst verglichen zu werden ! Würde mich nicht wundern, wenn Kimmich auch aussortiert würde. 😄

    Ich kann alles! Ich kann aber auch alles nicht! - Thomas Müller

  • Eigentlich sagt er: WIR sind in der Verantwortung. Sprich: Die Nationalspieler.


    In Bezug zu NK setzt die Aussage der "Stern". Vielleichtsortiert Löw ja den aus...

  • https://www.ligainsider.de/jos…-zum-team-stossen-297108/


    "Er ist auf einem sehr guten Weg", attestierte ihm sein Trainer Hansi Flick auf der Pressekonferenz am Freitag. Seit rund einer Woche arbeitet der 25-Jährige nun wieder mit dem Ball und ist bald schon bereit für den nächsten Schritt.
    "Ich denke, dass er nächste Woche vielleicht schon im Mannschaftstraining teilintegriert werden kann", stellte Flick in Aussicht. "Wir müssen abwarten, wie es sich entwickelt."


    Kimmich ist einfach irre. Wie sagt Fiete über ihn: "wenn der Tag 25 Stunden hätte, würde Kimmich 25 Stunden am Tag trainieren."