Joshua Kimmich

  • Unglaublich, innert 18 Monaten hat sich die ganze Menschheit das Diplom "Virologe" erworben.
    Gratuliere!

    Kimmich = Held

    Das ganze Stadion wird gegen uns sein bis auf die Bayernfans wird ganz Deutschland gegen uns sein, was Schöneres gibt es nicht!

  • Warum ist die Angst vor Langzeitfolgen bei den Impfung eigentlich unzulässig? Woher kommt diese Überzeugung es gibt keine schweren Langzeitfolgen?

    Erster Semester Farmakologie, erste Vorlesung:

    KEINE WIRKUNG OHNE GEGENWIRKUNG


    Der Virus mutiert ständig. Bis man die Langzeotwirkungen erforscht hat wird eine andere Situstion entstehen.

    Die Wissenden reden nicht viel, die Redenden wissen nicht viel.

  • Warum ist die Angst vor Langzeitfolgen bei den Impfung eigentlich unzulässig? Woher kommt diese Überzeugung es gibt keine schweren Langzeitfolgen?

    Das wird hier ganz gut erklärt:


    Corona-Impfstoffe - Warum es keine Langzeit-Nebenwirkungen gibt


    Selbstverständlich gibt es bei allen Impfungen auch in einem gewissen Maß Nebenwirkungen. So wie es das bei jedem Medikament gibt. Tatsächlich gab es aber in der neueren Geschichte der Impfungen keine gravierenden, weit verbreiteten Nebenwirkungen, die erst nach einem Jahr aufgetreten sind. Und die jetzt hauptsächlich verimpften Vakzine werden inzwischen seit einem Jahr millardenfach verimpft.


    Zu glauben, es würde jetzt irgendwann millardenfach zu Zombie-Reaktionen kommen, wirderspricht jeglicher wissenschaftlicher Erkenntnis über diese Vakzine. Es ist einfach Horror-Fiktion. Wenn jemand Angst vor einem mRNA Imfpstoff hat, dann darf er in Relation dazu ab sofort keine Medikamente mehr nehmen. Wer raucht, macht sich als Impfskeptiker sowieso lächerlich. Usw.


    Mir scheint aber, dass das mehr eine gesellschaftliche als eine wissenschaftliche Debatte ist. Es gehört offenbar zu den menschlichen Ängsten, von irgendjemandem mit etwas beherrscht zu werden, das man nicht intellektuell versteht. Das war schon früher so, wie aus diesem Artikel gut hervorgeht.


    Geschichte des Impfens...und der Skepsis dagegen.


    Zurück zu Kimmich: Jetzt ist das Thema groß auf BILD. Und es werden sich viele durch Josh bestätigt fühlen, sich nicht impfen zu lassen. Er hat in dem Interview mit Wasserzieher ja auch nicht gesagt, w a r u m er sich (noch) nicht impfen lässt. Offenbar wartet er auch noch auf die milliardenfachen Zombie-Effekte. Dänemark hat durch die extrem hohe Impfquote jetzt fast wieder ein normales Leben. Also das, was sich die vielen Protestierenden gegen einschränkende Massnahmen fordern (von denen aber viele groteskerweise nicht geimpft sind.) - Und Österreich plant einen Lockdown für Ungeimpfte, weil sich dort die Intnsivstationen (vor allem mit jungen, ungeimpften Leuten) füllen. So stark sind die Kontraste aktuell.


    Fußballer haben eine große Vorbildfunktion. Und deshalb ist das jetzt eben schon ein Thema. Auch wenn Joshs Entscheidung natürlich eine berechtigt private bleibt. Der BILD ist das egal.

  • Warum ist die Angst vor Langzeitfolgen bei den Impfung eigentlich unzulässig? Woher kommt diese Überzeugung es gibt keine schweren Langzeitfolgen?

    Wer hat die denn? Ich nicht. Ebenso wenig wie die Überzeugung, dass Long-Covid nicht dauerhaft die Lunge schädigt. Ob das für einen Profisportler so erstrebenswert ist, muss er selbst entscheiden.

    Ich habe meine Wahl getroffen, was für mich schlimmer wäre, denn mit geschädigter Lunge stand das außer Frage.

    Ich kenne auch junge Menschen die es bekommen haben und immer noch Probleme haben. Besonders tragisch, wenn man seine Schwester angesteckt hat und die mit Luftröhrenschnitt sehr lange auf der Intensivstation lag. Heute denkt er anders.

    Wir ham den Cup gewonnen, den Thron erklommen, der Arjen hat´s gemacht!

  • Wer hat die denn? Ich nicht. Ebenso wenig wie die Überzeugung, dass Long-Covid nicht dauerhaft die Lunge schädigt. Ob das für einen Profisportler so erstrebenswert ist, muss er selbst entscheiden.

    Ich habe meine Wahl getroffen, was für mich schlimmer wäre, denn mit geschädigter Lunge stand das außer Frage.

    Ich kenne auch junge Menschen die es bekommen haben und immer noch Probleme haben. Besonders tragisch, wenn man seine Schwester angesteckt hat und die mit Luftröhrenschnitt sehr lange auf der Intensivstation lag. Heute denkt er anders.

    Solche Fälle sollten Josh ein warnendes Beispiel sein.


    Herzmuskelentzündung als Folge einer Coronaerkrankung eines ungeimpften Eishockeyprofis


    Ein Eishockeyprofi von den Wolfsburg Grizzlys bekam über Testung den Zufallsbefund Covid19 und entwickelte eine Herzmuskelentzündung. Eben genau das, was Shaoline sagt. Man liest dann bei mRNA-Impfstoffnebenwirkungen immer von Bruchteilen von Fällen Myokarditis (die in 70% der Fälle vorübergehender Natur sind) bei v.a. Jüngeren um 18 Jahre herum. Aber über die mindestens so vielen Long Covid Fälle im Spitzensport wird weniger berichtet, weil es nicht im Rahmen einer Meldung zu Nebenwirkungen von Vakzinen geschieht. Das Einzelschicksal interessiert eben weniger.


    Janik Möser ist gottseidank wieder völlig gesund und spielt Profi-Eishockey.

  • Sind Joshua und andere gegen Covid-19-Ungeimpfte denn dann gegen Diphterie, Tetanus, Polio, Tollwut, Hepatitis oder dergleichen geimpft, oder verweigert man es dann auch da?

    Mal 'ne Frage: Bist du gegen das ganze Zeug geimpft? ^^


    Ich hab für gar nix eine Impfung, ausser jetzt Covid und Tetanus (die sich allerdings irgendwie immer selbst automatisiert hat, wenn man regelmäßig vom Arzt Wunden zusammengenäht bekommt... "wann hatten Sie die letzte Tetanus-Impfung?" - "Keine Ahnung" - "gut, dann kriegen sie jetzt eine Auffrischung").


    Habe auch einige Jahre in Südostasien gelebt und mich nie gegen Malaria impfen lassen. Kann man dumm nennen, mir war's egal. Und ich glaube vielen "Impfskeptikern" geht es ähnlich... wer keine Gefahr sieht, sieht auch keinen Grund sich impfen zu lassen.

    Der Witz ist: Der gesellschaftliche Druck, der dann auf diese Leute ausgeübt wird, wirkt da möglicherweise sogar noch kontraproduktiv. Nach dem Motto: Ich sehe für mich selbst kein Risiko, warum soll ich mich dann impfen lassen nur weil andere Deppen das wollen? *Mittelfinger*


    Die ganze Sache ist inzwischen so dermaßen vergiftet, dass zu befürchten ist dass sich auch niemand mehr umstimmen lassen wird, ohne tatsächlichen, staatlichen Zwang.

    0

  • Tja, ein Glück, dass bei ihm der FCB die Tests bezahlt, während Otto-Normalo-Ungeimpfter sie aus eigener Tasche latzen darf.:)

    Naja, ich vermute, dass er es mit seiner Haushaltskasse auch gerade noch so würde vereinbaren können, wenn er 2 Tests pro Woche bezahlen muss…

    Give a man fire, he‘ll be warm for a day.

    Set a man on fire, he‘ll be warm for the rest of his life. - Rincewind

  • Aber um dort Urlaub zu machen, ist es doch Voraussetzung, oder?

    Nö. Hab in Thailand und Kambodscha gelebt, war unterwegs in Laos, Malaysia, Singapur und den Phillippinen, da hat nie irgendjemand nach irgendeiner Impfung gefragt. Ist jetzt natürlich anders, jetzt kommt man in kein Land mehr rein ohne Impfnachweis oder Cash / Versicherungsnachweis zu hinterlegen (nebenbei der Hauptgrund, warum ich mir die Covid-Impfung geholt hab; war absehbar, dass man ohne die Impfung auf der ganzen Welt massive Probleme bekommen wird).

    0

  • mich nie gegen Malaria impfen lassen. Kann man dumm nennen, mir war's egal.

    Du verwechselst Impfung mit Prophylaxe. Es gibt bisher nur einen Impfstoff gegen Malaria, der sich aktuell noch in der Zulassung befindet.


    https://de.wikipedia.org/wiki/RTS,S


    RTS,S, auch Mosquirix, ist ein im Zulassungsverfahren befindlicher Malariaimpfstoff, der von dem Pharmaunternehmen GlaxoSmithKline in Kooperation mit der PATH Malaria Vaccine Initiative entwickelt und getestet wurde.

  • Du verwechselst Impfung mit Prophylaxe. Es gibt bisher nur einen Impfstoff gegen Malaria, der sich aktuell noch in der Zulassung befindet.

    ok, wusste ich auch nicht.

    Nebenbei ist in der Thailand / Indochina - Region m.W. das großere Problem sowieso das Dengue-Fieber, nicht die Malaria. Dagegen gab's damals auch noch keinen Impfstoff, jetzt gibt es wohl einen der in der Testphase ist.

    0

  • Ja, weil die nicht in die Öffentlichkeit gehen und irgendwas gründen, von Zusammenhalt, Vorbildfinktion und Solidarität labern. Hätte Kimmich das nicht getan, würde es jetzt auch keinen interessieren, ob er geimpft ist oder nicht.

    Er hat nicht irgendwas gegründet, sondern selber großzügig gespendet und darüberhinaus halt viele Spenden für einen sehr guten Zweck gesammelt. Es ging darum, dass diejenigen, die unter Corona leiden, finanziell unterstützt werden können. Und es ging darum, dass auch in ärmeren Ländern jeder die Chance hat, ein Impfangebot erhalten zu können.

    Es ging nicht darum, dass jeder sich impfen lassen muss, auch Josh nicht.


    Ich selber verstehe sein Zögern beim Impfen auch nicht, aber ihn hier für das Engagement abzuwatschen, finde ich völlig daneben.

  • wofranz :


    Ich glaube hier kommt dann wieder diese bizarre Definition des "Impfgegners" zum tragen; man unterstellt bei jemandem, der sich selbst nicht impfen lassen will automatisch, dass er auch nicht will dass andere geimpft werden, und dann fragen sich die Leute ob das nicht scheinheilig oder widersprüchlich ist.

    Das ist aber aus meiner Sicht völlig bizarr. Warum kann man etwas nicht selbst ablehnen aber trotzdem anderen helfen, das was sie wollen zu bekommen? Das ist doch eine extrem egoistische Betrachtungsweise, oder nicht?

    0

  • Muss er nicht, in Schnitzeln sind doch so viele Antibiotika. :)



    Wobei ich da immer stärkere Nebenwirkungen habe, als von der Corona Impfung.


    Also von Antibiotika, nicht von Schnitzeln. :D

    Wir ham den Cup gewonnen, den Thron erklommen, der Arjen hat´s gemacht!

  • Hör doch auf mit Fakten. Wir haben Panik 😂 sry fürs OT

    Fakten?

    Pandemrix hatte keine Langzeitrisiken. Narkolepsie trat nach wenigen Tagen/Wochen auf.
    Auch Dengvaxia hatte keine Langzeitrisiken. Bei Erwachsenen auch keine kurzfristigen. Einzig Kinder waren betroffen. Aber auch hier nach spätestens einer Woche.
    Und welche Nebenwirkungen beim HIV Vakzin? Dieses war nach heutigem Stand unwirksam, aber ohne Nebenwirkungen - vor allem keine Langzeitrisiken.


    Beschäftigt euch doch mal mit Vakzinen. Da sind Langzeitrisiken ausgeschlossen.


    Da du ja den Kommentar als Fakt bezeichnet hast, kannst du mir bestimmt zu all den drei genannten Impfstoffen die Langzeitrisiken nennen, oder?

    0