Joshua Kimmich

  • Dass Brazzo in den meisten Interviews verunfallt ist, auf Fragen nicht vorbereitet war oder sich einfacher Schlagworte als Erklärung für alles aka „Gas geben!“ bedient hat, hat mit seinem Flüchtlingsstatus nun was zu tun?


    Ich halte Brazzo für eine Fehlbesetzung in fast allen Bereichen, ob er Flüchtling ist, ist mir dabei egal. Ich halte ihn auch nicht für sehr clever, höchstens bauernschlau. Und ohne die finanziellen Ressourcen und das nicht von ihm geschaffene Fundament wäre er ganz schnell weg gewesen, denn seine Entscheidungen bisher hatten nicht den positiv sportlichen Impact, wie es der finanzielle Aufwand erfordern würde.

    Die Idee mit den Flüchtlingen ist ebenso genauso sinnvoll, wie der der Leerdenker sich mit Sophie Scholl zu vergleichen und ihren Kampf gegen den Faschismus und das Geschwurbel damit auf die selbe Stufe zu heben.

    0

  • Ja proportional sind natürlich Ungeimpfte überrepräsentiert. Dennoch ist ein Muster zu erkennen welche Gruppen tatsächlich schwerer betroffen sind. Das reicht nicht aus eine Impfpflicht für alle zu fordern oder die Impfung an sich als Allheilmittel zu propagieren.

    Das ist eigentlich bei vielen Themen so, dass Alte, Kranke, usw. von allen Krankheiten schwerer betroffen sind.


    Nur hat der Impfstoff einen nachgewiesen deutlichen Impact zum positiven. Kurz: er schützt!

    0

  • Natürlich sind Geimpfte geschützt. Nämlich zu einem bestimmten Prozentsatz vor einem schweren Krankheitsverlauf.
    Dass generell keine Ansteckung bzw. Übertragung möglich sei, hat niemand versprochen.

    Das stimmt so einfach nicht, bitte bei der Wahrheit bleiben.


    Nur eine von vielen Schlagzeilen aus dem Zeitraum ca. Januar bis ca. Juli:


    "Studie: Biontech-Impfstoff schützt auch vor asymptomatischer Infektion"


    https://www.aerzteblatt.de/nac…symptomatischer-Infektion




    "Es zählt das, was bayernimherz sagt." (steveaustin10)

  • Das ist eigentlich bei vielen Themen so, dass Alte, Kranke, usw. von allen Krankheiten schwerer betroffen sind.


    Nur hat der Impfstoff einen nachgewiesen deutlichen Impact zum positiven. Kurz: er schützt!

    Natürlich verhindert eine Impfung schwere Krankheitsverläufe, das streite ich nicht ab. Ich bin für eine Impfung nur viel mehr bin ich dafür dass jeder gesunde Mensch selbst entscheiden muss wie er eine Immunität aufbaut, ob durch eine Impfung oder eine Infektion. Ausgenommen die "vulnerablen" Gruppen und Menschen die in exponierten Positionen arbeiten in Medizin, Pflege usw weil sie eben Kontakt zu den betroffenen Menschen haben.

    0

  • Du solltest aber schon in der Lage sein, Prozentzahlen zu lesen.

    Und auch das wird ja von den absoluten Zahlen belegt.

    Niemand behauptet, dass ein vollständiger Schutz besteht. Aber dass eine Impfung nun wirklich jeden eindeutig besser stellt (sieht man von denen ab, bei denen es gesundheitliche Gründe gg eine Impfung gibt), das ist nun wirklich eindeutig.


    Und genau das ist es, was ich bei Kimmich und Co nicht verstehe. Die wirken doch gar nicht dämlich. Wie kann man sich und seinen Körper und damit die Basis des aktuellen und zukünftigen wirtschaftlichen Erfolges so riskieren?

    Also wenn mir einer ein System gäbe, mit dem ich mit 94%iger Wahrscheinlichkeit beim Lotto gewinne, würde ich doch auch nicht sagen: „Ja, aber bei einigen hilft es nicht….“.

    Give a man fire, he‘ll be warm for a day.

    Set a man on fire, he‘ll be warm for the rest of his life. - Rincewind

  • Das sag mal bitte den Angehörigen, deren Partner oder engstes Familienmitglied an dieser Scheiß-Epidemie gestorben ist..

    Was soll denn der Quark jetzt schon wieder bzw was hat das eine mit dem anderen zu tun? Es ist tragisch (vor allem für die Angehörige) um jeden Todesfall und ich bin froh, dass in meinem Familien- und näheren Bekannteskreis niemand daran ernsthaft erkrankt bzw. gestorben ist. Das ändert aber auch nichts daran, dass du den völlig unpassenden Vergleich mit den Pocken angeführt hast, denn da liegt die Letalität bei 30% und nicht bei ca. 1% wie bei Corona. Wir alle sind emotionale Wesen, gleichzeitig sind die rationalen Zahlen eben so, wie sie sind: Unemotional und nüchtern.


    Sorry Mods, aber Schwachsinn will ich nicht unwidersprochen stehen lassen.

    Oh Well. Whatever. Nevermind.

  • Puh das ist aber schon echt daneben.


    Auch ich habe Brazzo (wie viele andere) für seine Aussprache kritisiert. Da geht es dann aber auch einzig und allein darum das man ihn bezogen auf den wichtigen Job den er bei uns nunmal hat bewertet.


    Was du da nun draus machst, da fällt mir schon fast nichts mehr ein. Ganz peinliche Nummer.

  • Natürlich verhindert eine Impfung schwere Krankheitsverläufe, das streite ich nicht ab. Ich bin für eine Impfung nur viel mehr bin ich dafür dass jeder gesunde Mensch selbst entscheiden muss wie er eine Immunität aufbaut, ob durch eine Impfung oder eine Infektion. Ausgenommen die "vulnerablen" Gruppen und Menschen die in exponierten Positionen arbeiten in Medizin, Pflege usw weil sie eben Kontakt zu den betroffenen Menschen haben.

    Masernparties etc werden nicht umsonst als großer Unfug bezeichnet.


    Es geht ja keine grüne Lampe an die sagt, genau jetzt hast du dich infiziert. Und genau in der Zeit als Ungeimpfter kannst du das Virus weitertragen.

    0

  • Wasserziehr sagt, dass es für eine Impfpflicht für Profifußballer hohe rechtliche Hürden gibt, und das nicht so einfach wäre.

    Es bleibt Kimmich unbenommen sich nicht impfen zu lassen. Nur muss er dann halt auch die Konsequenzen akzeptieren. Ich gehe sogar so weit, dass der FCB alles tun muss, um im Winter einen hoch qualifizierten Ersatz zu verpflichten, um die wahrscheinlich sicher kommenden weiteren Quarantäneausfälle von ihm kompensieren zu können. Wird sicher schwierig und vor allem teuer. Aber das Wohl des Vereins steht über einzelnen Spielern.

    0

  • Masernparties etc werden nicht umsonst als großer Unfug bezeichnet.


    Es geht ja keine grüne Lampe an die sagt, genau jetzt hast du dich infiziert. Und genau in der Zeit als Ungeimpfter kannst du das Virus weitertragen.


    Und auch als Geimpfter kannst du das weitertragen. Diese Unterscheidung ist einfach sinnlos und medizinisch nicht haltbar.

    Und bitte keine Vergleiche zu anderen Krankheiten und Viren die bringen uns nicht weiter.


    Corona wird man nicht mehr ausrotten, es geht nur darum den pandemischen Zyklus zu durchbrechen und zu einer epidemilogischen zu kommen damit das in paar Jahren nichts weiter ist als eine Grippe.

    0

  • Ich schalte rüber auf Sky90.

    Ratet mal was das Thema ist ?

    Es ist zum Kotzen.


    Wasserziehr: DORTMUND hat eine 100%ige Impfquote!!!

    Das schützt sie aber nicht vor Erkrankungen. Allein in meinem Umfeld sind akt 4 vollständig geimpfte Personen an COV erkrankt. Nagelsmann? Die Stadien sind voll mit Menschen, die 2G (un)geschützt sind. Jegliche Tests geimpfter werden von der Politik verhindert, um das wacklige Konstrukt Impfung nicht zusammenbrechen zu lassen und die COV Welle läuft durch das Land. Wer geimpft ist, kann trotzdem krank werden -und Überträger sein. Wie ungeimpfte Personen eben auch. Und das erklärt auch die hohen Zahlen

  • Wer geimpft ist, kann krank werden -und Überträger sein. Und das erklärt auch die hohen Zahlen

    Hat ja auch erwiesenermaßen mit der Delta Variante zu tun, da leider die Impfstoffe noch auf Alpha ausgerichtet sind...ich find es hier auch ein Versagen der Politik, dass die Impfstoffe noch nicht adaptiert wurden, das waren ja die Argumente pro mRNA-Impfstoff.


    Der Schutz vor Delta geht auf 70-80% runter im Vergleich zu 90%, und fällt nach der Zweitimpfung nach 4 Monaten nochmal drastisch ab. Deswegen hat man die hohen Zahlen nun. Geimpfte werden da nun auch anfälliger und das hat auch keiner widersprochen, nur landen die Geimpften dann nochmal unwahrscheinlicher auf der ICU, da ein gewisser Grundschutz besteht.


    Wenn man die Taktik in anderen Ländern vergleicht: In Israel hat man die 4. Welle mit der Booster Impfung durchbrochen

  • Es bleibt Kimmich unbenommen sich nicht impfen zu lassen. Nur muss er dann halt auch die Konsequenzen akzeptieren. Ich gehe sogar so weit, dass der FCB alles tun muss, um im Winter einen hoch qualifizierten Ersatz zu verpflichten, um die wahrscheinlich sicher kommenden weiteren Quarantäneausfälle von ihm kompensieren zu können. Wird sicher schwierig und vor allem teuer. Aber das Wohl des Vereins steht über einzelnen Spielern.

    qualifizierten geimpften Ersatz. Bin mir sicher, dass bei jeder zukünftigen Anstellung, der Impfstatus entscheidend ist.

    0

  • Würde eigentlich statt dieser ganzen Corona-Grundsatzdiskussionen ganz gerne mal über die sportlichen Implikationen reden.


    Habe irgendwie das Gefühl, dass das hier nicht interessiert, aber trotzdem mal:


    1. Ich gehe davon aus, dass Kimmich Zuhause auch zumindest seine Ausdauer und Fitness trainieren kann (Heimtrainer & Co.). Darf er eigentlich abgesehen vom Einkaufen zum Luftschnappen raus (Laufen, Joggen) unter den bayrischen Gesetzen?


    2. An den taktischen Sitzungen nimmt er garantiert per Stream teil, aber eine wichtige Frage ist schon, wie weit wirft ihn das nun zurück, dass er eben nicht im Training mit den Kollegen spielt?


    Impfung hin oder her, die Wahrscheinlichkeit für Kimmich und die anderen Ungeimpften ist verdammt hoch, dass sich das noch in diesem Winter wiederholen wird. Dafür haben die ganzen Spieler viel zu viele Kontakte.


    Wäre die Mannschaft um Kimmich rum stabiler, dann würde ich sagen, O.k., wenn er mal 7 oder 10 Tage fehlt, dann kommt er da gut auch wieder rein, aber da das Gesamtgerüst um ihn rum herum auf dem Spielfeld auch so dermaßen wackelig ist, muss auch Kimmich jetzt vielleicht mal die Zeit nutzen, sich zu erholen und auf die Rückkehr zu fokussieren.


    Das die Medien ihn jetzt im Fokus haben, nun, er ist nunmal nicht ein Führungsspieler bei einem Dorfverein, sondern er ist Führungsspieler beim FCB, dass wollte er so, dafür bekommt er auch das Gehalt, das sollte, da er nicht erst gestern beim FCB ist, ihm aber auch klar sein. Dennoch erwarte ich ab jetzt sowohl von Kimmich fokussierte Leistungen auf dem Feld, als auch ganz klare Ansagen seitens der Vereinsführung - die sollen meinetwegen morgen oder Dienstag 1x eine Pressekonferenz nochmal abhalten, das Thema ein für alle Male klarstellen, die Reporter sich austoben lassen, aber dann bitte auch konsequent (auch die verdammte Bild-Durchstecherei ist damit gemeint) mal nach Außen hin den Rand halten.


    Wir haben so dermaßen viele Baustellen, Kimmich (und dessen sportliche Entwicklung hat mich im letzten, sagen wir mal, halben Jahr nicht so sehr überzeugt, er hat das Potential zu noch mehr, da muss als Regisseur noch mehr kommen) ist da aber nur 1 Baustein, wir müssen endlich wieder Ruhe in den Verein bekommen. (Und ja, auch phasenweise Ruhe im Spiel und Spielaufbau, das ist gerade ein Punkt, wo ich von Kimmich mehr erwarte).


    Dieses "die 10te schaffen wir so nebenbei", ja, auch ich zähle insgeheim einerseits auf die "Zuverlässigkeit" unserer Konkurrenz, aber schönspielen und regelmäßig Gegner mit mind. 3-4 Toren nach Hause schicken hilft nix wenn am Ende des Tages nur 1 Zähler Vorsprung in der Liga *) zu Buche steht (so beschissen Dortmund im Grunde im Moment auch spielt und duselt...). Andererseits wird irgendwann unser Glück, dass die Konkurrenten, wer auch immer, am Ende verkacken, irgendwann zu Ende sein - und das will ich dieses Jahr nicht sehen!


    *) O.k., der 1 Zähler hilft natürlich wenn es des Ende des 34. Spieltages ist ;)

    0