Sven Ulreich

    • Neu

      Mit welcher Spielpraxis soll er überhaupt die WM antreten?
      Neuer hat seit Mitte April des letzten Jahres bis heute 7 Pflichtspiele absolviert.
      Selbst wenn er Mitte März ins Training einsteigt, was schon utopisch scheint und von mir nur exemplarisch genannt wird, wird er noch Wochen brauchen, um wieder spielfit zu sein. Die Saison neigt sich dann dem Ende, möglicherweise macht er eine handvoll Spiele. Wie soll das funktionieren? Will Löw wirklich einen Torwart ins Tor stellen, der ein Jahr lang fast keine Spielpraxis gesammelt hat? Egoistisch und aus Vereinssicht gesprochen kann von mir aus gerne ter Stegen das Tor hüten. Zeitgleich soll Neuer behutsam am Comeback arbeiten und nicht auf Teufel komm raus die WM vor Augen haben.

      Ein verfrühtes Comeback nur um sich irgendwie zur WM zu schleppen, kann böse ins Auge gehen...
    • Neu

      th0mi schrieb:

      Wie soll das funktionieren? Will Löw wirklich einen Torwart ins Tor stellen, der ein Jahr lang fast keine Spielpraxis gesammelt hat? Egoistisch und aus Vereinssicht gesprochen kann von mir aus gerne ter Stegen das Tor hüten. Zeitgleich soll Neuer behutsam am Comeback arbeiten und nicht auf Teufel komm raus die WM vor Augen haben.

      Ein verfrühtes Comeback nur um sich irgendwie zur WM zu schleppen, kann böse ins Auge gehen...
      Ich würde ihn dann erst mal in der Liga testen, um zu sehen, was geht, über alles Weitere dann anschließend nachdenken.
    • Neu

      Auf jeden Fall hat unser Verein mit Ulles Verlängerung gut vorgesorgt, falls das mit Neuer( angesichts der "auf Biegen und Brechen" WM spielen wollen/müssen) schief geht und wir ihn wieder verletzt oder eben nicht fit vom Turnier zurück bekommen. Wenn ich das kürzlich richtig mitbekommen habe, würde der Schal-Jogi ihn ohne Spielpraxis trotzdem bringen und meinte sowas wie: "Wir haben ja auch noch die WM Vorbereitung" Na danke auch.

      Aber wir kennen das ja, dass die Vereinsbelange eh wurst sind.